Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
486,874 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 479 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5
An die Muslime in diesem Forum #89752
31/12/2008 12:59
31/12/2008 12:59
Joined: Mar 2006
Beiträge: 139
Hamburg
Melek1979 Offline OP
Mitglied
Melek1979  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2006
Beiträge: 139
Hamburg
Salam alaikoum,

viel können wir leider hier in Deutschland nicht für unsere Schewstern und Brüder in Palästina tun. Alle von uns kennen die grausamen Bilder und Nachrichten dieser Tage. Und eine Ende ist nicht in Sicht .

Daraum steht auf und nutzt die Chancen.... lasst sie höreneure Stimmen.

Aktuelle Demo daten für Deutschland :

Frankfurt, 31.12.2008, 13:00-16:00 Uhr an der Hauptwache in Frankfurt/Main vor der Katherinenkirche

Saarland, 31.12.2008, 13 Uhr Kundgebung am Brunnen unter der Saargalerie

Hamburg, 2.1.2009 um 14.00 Uhr ab der Böckmannstraße und marschieren in Richtung Gänsemarkt - Schura Hamburg

Koblenz, 2.01.2009, ab 14:00 Uhr, Herz-Jesu Kirche, Löhrstr. 1a , Koblenz

Düsseldorf, 3.01.2009, ab 11.45 Uhr DGB-Haus, Friedrich -Ebert-Straße 35

Münster, 3.01.2009 um 11:00 Uhr, Treffpunkt am Hauptbahnhof vor dem Conti-Hotel, Anfang um 12:00 Uhr-Abschlussrede um 15:00 Uhr am Prinzipalmarkt

München, 3.1.2009 um 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Sammelort und Anfang: Odeonsplatz


wasalam Melek

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #89760
31/12/2008 14:16
31/12/2008 14:16
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

melek,

muslim sein, heisst nicht unbedingt blind hinter allem herzulaufen.

mein ältester sohn hat heute morgen mit seiner schulklasse eine demonstration mitgemacht. hätte ich das gewusst, dann hätte ich ihn heute morgen im bett gelassen.

wenn zwei keinen frieden wollen und keine kompromisse eingehen, dann schlägt der stärkere halt mal zu.
immer noch besser, als das elend immer weiter zu verlängern, nur dass ein paar bonzen das geld weiter in koffern geliefert bekommen.
die hamas verwechselt gaza mit dem libanon. aber gaza ist halt nicht der libanon, in gaza sitzen sie wie auf dem präsentierteller.
warte noch eine weile, je näher die israelis an die, die absahnen kommen, desto lauter wird deren ruf nach waffenstillstand, und am ende kommt es ihnen nur noch darauf an ihren kopf zu retten.
ich sehe in dem konflikt inzwischen nur noch eine grandiose dummheit beider seiten und sehe auch als moslem nicht ein, warum ich mich für die eine seite angagieren sollte.
würden die ihren verstand einsetzen, anstatt sich ständig von mächten als werkzeug verwenden zu lassen, denen sie ansonsten völlig egal sind, dann wäre dort schon längst frieden.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #89761
31/12/2008 15:47
31/12/2008 15:47
Joined: Jun 2008
Beiträge: 68
BADEN
ANIR_68 Offline
Mitglied
ANIR_68  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2008
Beiträge: 68
BADEN
Hallo , schalom


hmm hmmm


ES LEBE ISREAL

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: ANIR_68] #89762
31/12/2008 15:52
31/12/2008 15:52
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

 Antwort auf:
ES LEBE ISREAL


ja, und es lebe palästina.

aber nicht noch weitere 60 jahre so wie in die letzten 60 jahre.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #89777
01/01/2009 16:58
01/01/2009 16:58
Joined: Jul 2003
Beiträge: 798
Bremen
Siri Offline
Mitglied
Siri  Offline
Mitglied

Joined: Jul 2003
Beiträge: 798
Bremen

Zu diesem Thema:

 Antwort auf:

Israel vs. Hamas: unentschieden

Fritz B. Simon

Es ist m.E. weniger eine Frage der Moral (das sicher auch) als der Intelligenz (besser: der mangelnden Intelligenz), wenn Israel Gaza bombardiert.

Denn Israel hat keine Chance dabei zu gewinnen. Krieg gegen einen nichtstaatlichen Feind, der nicht vernichtet werden oder durch Besetzung seines Territoriums etc. zur Kapitulation gezwungen werden […]


... und hier gehts weiter! Ein absolut lesenswerter Beitrag zu dieser Thematik.

LG
Siri


Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Siri] #89779
01/01/2009 18:17
01/01/2009 18:17
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

siri,

da sind einige statements drin, die als naturgegeben hingestellt werden, mir aber nicht einleuchten.
 Antwort auf:
Denn der Verlierer entscheidet immer, ob und wann ein Krieg beendet bzw. dass der andere der Sieger ist… - das ist die grundlegende Paradoxie des Krieges.


hat der letzte weltkrieg dadurch sein ende gefunden, dass deutschland entschieden hat der verlierer zu sein, oder konnten sie gar nichts anderes tun, als zu kapitulieren?
ich persönlich glaube nicht, dass es die entscheidung der deutschen führung war, den krieg jetzt halt als verloren zu geben, obwohl sie noch andere alternativen hatten. und eine alternative gehört ja zur entscheidung unabdinglich dazu. man sagt ja auch nicht: "ich habe mich entschieden, irgendwann mal zu sterben."

 Antwort auf:
In Gaza wird es Herrn Olmert nicht anders ergehen als im Libanon, wo er schmählich seine Bemühungen einstellen musste, die Hisbollah weg zu bomben.


man darf gaza nicht mit dem libanon verwechseln. der libanon ist ein gebirgiges land, während gaza gänzlich ohne schutz in der wüste liegt. da ist es nicht so schwer mit bodentruppen reinzugehen und die ziele zu zerstören, wie im libanon.
es ist auch die frage, ob israel die unterstützung der weltöffentlichkeit wirklich verlieren wird, und wenn, ob das die israelis juckt.
solange keine wirklichen sanktionen zu befürchten sind, ist, glaube ich, den israelis die weltöffentlichkeit egal.
wenn sich die israelis zurückziehen, dann nur, wenn die eigenen verluste zu hoch werden, um die aktion noch als erfolg verkaufen zu können. ich bin kein kenner der militärischen szene, aber das sehe ich im moment nicht. die strategie, von wohngebieten aus zu agieren (was ja wohl in gaza auch die einzige möglichkeit ist), zieht nur, wenn man dem gegner eine höhere moral zubilligt, als sich selbst und sie findet dann ein ende, wenn der gegner näherkommt und man dann zur verteidigung selbst "kolateralschäden" an der eigenen bevölkerung in kauf nehmen "muss".
die israelis ziehen ihr ding jetzt durch, zerstören unter "inkaufnahme" von "kolateralschäden" die infrastruktur der hamas und die untere und mittlere führungsebene und zum schluss rufen sie eine sicherheitszone auf palästinensischem boden aus.
und keiner wird, ausser den muskeln, die zum grosse reden halten notwendig sind, auch nur einen finger rühren um der hamas zu helfen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #89780
01/01/2009 18:17
01/01/2009 18:17
Joined: Mar 2006
Beiträge: 139
Hamburg
Melek1979 Offline OP
Mitglied
Melek1979  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2006
Beiträge: 139
Hamburg
Es ist schade das ihr so denkt.... denn es geht hier um 3 Seiten. Hamaz und Israel bekämpfen sich umd zerstört wird dabei Palästina, getötet unschuldige Kinder und Frauen.

Warum nicht demonstrieren? Ist still sein und das alles so hinnehmen etwa besser?

So eine Demo muss sich nicht unbedingt nur gegen Israel richten. Es wird auch Zeit das die Muslime deutlich zeigen das sie die Hamaz und ihr Vorgehen ebensowenig tollerieren.

Zur Zeit sieht es doch so aus das Isreal frei dreht, trotz Aufforderungen vieler Europäischen Ländern nicht aufhört Krankenhäuse genauso zu beschießen wuie Hamaz-stellungen.

Was wird sein wenn der Gaza zerschossen ist und kein Stein mehr auf dem anderen steht?????

Aber still sein ist ja besser....

Schade....

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #89782
01/01/2009 19:14
01/01/2009 19:14
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

melek,

wie lautet denn das motto der oben genannten demos?


still sein ist das beste, wenn man nicht weiss für wen oder was man seine stimme erheben soll.
ich sehe wirklich nicht, wer der schuldige und wer der unschuldige ist in dem konflikt. die haben beide dreck am stecken.
man kann natürlich sagen, dass die israelis die eindringlinge sind. aber dass israel existiert, ist nunmal eine tatsache und man sollte sich damit arrangieren. ansonsten wüsste ich noch einige konfliktherde die man austragen könnte. wie wär's wenn polen seine ostgebiete von russland zurückfordern würde, die deutschen das elsass oder die indianer amerika?

also ich weiss wirklich nicht, für wen oder was ich demonstrieren sollte.
für die palästinensischen kinder, die von raketen getötet werden, oder für die israelischen?
dass nicht soviele israelis ums leben kommen, wie palästinenser liegt ja nur daran, dass die palästinensischen raketen primitiver sind, als die israelischen. aber es soll mir niemand erzählen, dass die palästinesischen raketen friedensflugkörper sind und nur die israelischen dem töten dienen.

es wird langsam zeit, dass irgendwie ruhe geschaffen wird, und die einfachen menschen beider seiten ohne tägliche todesangst leben können.
und wenn es nicht anders geht, dann halt mit einem krieg, der mal zuende geht, und nicht das schmierentheater, das ich nun schon seit 40 jahren mitverfolge.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #89906
06/01/2009 18:32
06/01/2009 18:32
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline
Mitglied
rasjerry  Offline
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
Ich bin ja nur einseitig informiert.
Und ich könnte kotzen, wenn ich die Bilder sehe von Trauerfeiern für Kinder in Gaza mit geballten Fäusten und erhobenen Maschinengewehren. Und Hamas hat großen Zulauf in dieser Situation. Salam. Und alles im Namen Gottes.
Fast bin ich geneigt mir ein Ende mit Schrecken zu wünschen. Die Konfliktparteien haben lange genug Zeit gehabt sich zu arrangieren. Hamas treibt die Palestinenser ins Verderben. Schuld sind aber halt wie immer die anderen. History repeats.

Mir gefällt das alles nicht.

rasjerry

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: rasjerry] #89932
07/01/2009 15:09
07/01/2009 15:09
Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
Carmen1811 Offline
Junior Mitglied
Carmen1811  Offline
Junior Mitglied

Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
ich finde diesen krieg sehr schlimm..
vorallem könnte ich aber bei den meisten deutschen berichterstattungen wegschalten..
da wird 5 min über 3 gefallene Israelis berichtet und 10 sec über ne schule mit 40 toten Palestinenserkindern, die dort unter UN-flagge schutz suchten.
da merkt man gleich in welche richtung das geht :-(

ich bin täglich geschockt, wenn die reportagen auf Aljeseera kommen..24h..und da kann man nur sitzen und weinen..da gibt es nämlich keine zensur!

die palestinenser sind so stark ., trotz der militärischen minderheit(?)..aber sie haben nichts mehr zuverlieren..ein vater der frau und kinder verloren hat geht wohl anderes in den kampf als ein 20 jähriger soldat der angst vorm sterben hat ...

die ganze welt schaut zu , aber nichts passiert..

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Carmen1811] #89933
07/01/2009 15:53
07/01/2009 15:53
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

carmen,

ich sehe auch täglich al-jazeera, da sieht man wirklich andere bilder als in der tagesschau,( dafür sieht man nicht, was man in der tagesschau sieht) und finde das auch alles schrecklich.

aber seit einem halben jahrhundert widersetzen sich beide seiten standhaft einer lösung.
wie soll man also dem ständigen kleinen blutvergiessen herr werden, wenn nicht der stärkere seine stärke einsetzt.
israel hatte ja lange genug gewarnt, die raketchenangriffe einzustellen, oder sie würden selbst dafür sorgen.
wenn ich ein muskelpaket wäre und ein wicht würde mich ständig mit nadeln picksen, dann würde ich erst sagen, er soll das sein lassen. wenn das nicht hälfe, bekäme er halt mal so eine auf die nuss, dass er in nächster zeit mit anderem beschäftigt wäre, als mich zu picksen.
das läuft jetzt gerade dort ab.
das hat nichts mit recht oder unrecht zu tun, das ist ganz einfach das recht des stärkeren. nicht zu unrecht heisst es ja:" der klügere gibt nach" und nicht: "der stärkere gibt nach".
wenn halt trotz warnung trotzdem raketchen nach israel fliegen, dann haben die raketenwerfer mindestens genauso viel schuld an der misere, wie die israelis. sie kalkulieren nämlich mit toten landsleuten um politisches kapital daraus zu schlagen.
auch die israelische regierung will mit dem krieg politisches kapital schlagen.
wenn ich offen meine meinung sagen dürfte, dann würde ich sagen, die demokratie ist an dem ganzen schlamassel schuld. wenn da zwei könige mit verstand die sache untereinander aushandeln könnten, ohne rücksicht auf die öffentliche meinung zu nehmen und dann auch noch die kompetenz und den apparat hätten den handel durchzusetzen, wäre die sache längst erledigt. so ist das nur ein zynisches spiel von gruppen, die entweder an der macht bleiben oder an die macht kommen wollen. und das auf beiden seiten und jeweils im eigenen gebiet. es geht im grund ja nicht darum, dass die palästinenser israel wollen, oder israel palästina. es geht darum, wer daheim das sagen hat.
wie würde deine lösung des problems aussehen?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Carmen1811] #89934
07/01/2009 15:58
07/01/2009 15:58
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline
Mitglied
rasjerry  Offline
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
@carmen: die Palestinenser sind so stark....
- dass sie nicht mal mit dem Hamas-Geschwür fertig werden.
- dass sie ins offene Messer rennen.
- dass sie ihre Kinder ins Feuer schicken.
History repeats.

Und hier noch was zum aufregen: http://www.youtube.com/watch?v=t_B1H-1opys

Ich hab´s sowas von satt.

rasjerry

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: rasjerry] #89937
07/01/2009 16:28
07/01/2009 16:28
Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
Carmen1811 Offline
Junior Mitglied
Carmen1811  Offline
Junior Mitglied

Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
 Original geschrieben von: rasjerry
@carmen: die Palestinenser sind so stark....
- dass sie nicht mal mit dem Hamas-Geschwür fertig werden.
- dass sie ins offene Messer rennen.
- dass sie ihre Kinder ins Feuer schicken.
History repeats.

rasjerry

rasjerry:
ich habe den satz nicht geschrieben,damit er vervollständigt wird. aber danke, dass du uns deine ansicht mitgeteilt hast.

bei einem gebe ich dir recht: history repeats

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Carmen1811] #89938
07/01/2009 16:37
07/01/2009 16:37
Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
Carmen1811 Offline
Junior Mitglied
Carmen1811  Offline
Junior Mitglied

Joined: Jul 2006
Beiträge: 24
Stuttgart
@najib

was ich mir wünschen würde?
das es natürlich eine weitgehends friedliche Lösung gibt. aber ich glaube, das wird sehr schwer sein. der hass ist auf beiden seiten viel zu groß,als ob eine einigung in sicht wäre.
wie bei allen kriegen sterben immer unschuldige menschen auf beiden seiten..großes leid.., anstatt sich die betroffenen oberhäupter mal zusammen setzen würden.
halte mich für naiv, aber der wunsch wäre, ein friedliches zusammenleben dort.
mehr kann ich dazu nicht sagen, da mir ehrlichweise auch der richtige hintergrund deren geschichte fehlt.
was nicht heisst, dass ich mich derzeit nicht dafür interessiere..
gruß carmen

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #89939
07/01/2009 16:59
07/01/2009 16:59
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline
Mitglied
rasjerry  Offline
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
Najib, du schreibst mir aus der Seele.
In allen Diskussionen, die ich so mitbekomme sind die meisten Teilnehmer entweder für den FC St. Pali oder für den FC St. Levi. Und alle sind Experten der Materie. Ich nenne das mal Sportschau-Sportler.

rasjerry

(Äh, sorry wegen des unangemessenen Vergleichs.)

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #89989
09/01/2009 22:45
09/01/2009 22:45
Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
N
ntebeka Offline
Junior Mitglied
ntebeka  Offline
Junior Mitglied
N

Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
Assalamu 3alaikoum

Ich lese, was hier geschrieben wurde und verfolge die unterschiedlichen Meinungen über den heißen Krieg in Gaza gegen ein Volk das seit 60 und mehr Jahren leidet. Einige in diesem Forum sehen was in Gaza geschieht als Kampf zwischen zwei verfeindeten Parteien. Der Krieg dort ist mehr als das. Seit Jahren geplant und geführt! das ist ein Krieg des „sein oder nicht sein“. Seit 60 Jahren versuchen sie zu überzeugen, dass das land ihnen gehört; haben es nicht geschaft! So werden sie es natürlich auch nicht schaffen. Weder zu überzeugen noch in Frieden zu leben, denn das palästinensische Volk wurde gezwungen das eigene Land zu verlassen. .. Über 5 Millionen Palestinianser leben außerhalb ihres Land. Wo und wann gab es so etwas in der Geschichte der Menschheit? ... Diejenigen, die in Gaza und in der Westbank geblieben sind, werden seit 60 Jahren erniedrigt und als Menschen dritter Klasse im eigenem Land behandelt. Was die Medien im Europa verbreiten ist und kann nicht objektiv sein. Dafür gibt es leider zu wenig Kenner der Geschichte. Die Zusammenhänge werden durch Medien kaum vermittelt. ..

Was für Vorstellungen und Wissen habt Ihr über das Geschehen? Was wisst Ihr über die Geschichte und das Elend des Palestinensichen Volkes?

ntebeka

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: ntebeka] #89993
09/01/2009 23:18
09/01/2009 23:18
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

ntebeka,

das was du schreibst ist ja alles schön und gut, juckt aber niemanden.
da stellt sich halt die frage, ob es klug ist, wegen einer frage, die ausser den direkt betroffenen, niemand juckt ein unendliches blutvergiessen in zu kauf nehmen, nur weil die eine partei recht hat, und die andere nicht oder umgekehrt, was ja auch niemanden juckt?
ich denke eine partei muss mal soweit die oberhand bekommen, dass wenigstens das blutvergiessen beendet wird. und in der natur der sache liegt es nunmal, dass das der stärkere ist. ob auch der klügere, sei dahingestellt.
es ist für die palästinenser eine tödliche illusion zu glauben, sie könnten die juden aus israel vertreiben. und wenn sie das kapiert haben, dann können sie auch forderungen stellen. so heisst es halt, sie torpedieren den frieden. ob das so ist oder nicht, sei auch dahingestellt.
der westen ist halt mal in diesem konflikt auf der seite israels und der osten nicht an der seite der palästinenser. das ist die realität, ob gerecht oder nicht, stellen wir wiederum dahin.
die ganzen ollen karamellen, wer wann zu wievielt wohin vertrieben wurden jucken auch niemand mehr.
wenn du denkst, das 5 mio vertriebene der gipfel der bösen in der welt sind, dann kennst du dich in geschichte und gegenwart auch nicht mehr aus, als die die nicht wissen wie das in palästina damals war. wo kamen denn die juden her, die israel geschenkt bekamen? da kannst du eine linie ziehen von der völkerwanderung bis heute, wo immer ein volk von einem anderen vertrieben wurde. wenn die sich nicht irgendwann mal arrangiert hätten, wäre heute die ganze welt ein ständiges gemetzel.
und auch die palästinenser arrangieren sich mal mit israel. es ist nur die frage wann, und wieviel blut bis dahin noch den jordan hinunterfliesst.
wenn so eine militärische aktion das abkürzen kann, nur zu.
wenn man ehrlich ist, die opferzahl die in diesen bisher 2 wochen zu beklagen ist, kommt in nichtkriegszeiten in einem halben jahr auch zusammen.
ich hoffe nur, dass die hamas, jetzt wo sie sehen, wie alleine sie stehen, endlich die gelegenheit zu einem frieden ergreift.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #90032
11/01/2009 14:32
11/01/2009 14:32
Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
W
Wuestenwanderer Offline
gesperrt!
Wuestenwanderer  Offline
gesperrt!
W

Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
Krieg in Gaza
Notizen eines besorgten Elternpaares
Von Shira Geffen und Edgar Keret

DruckenVersendenSpeichernVorherige Seite

Zerstörter Kindergarten in Gaza
10. Januar 2009 In den Kindergarten unseres Sohnes gehen 22 Kinder, wobei es jetzt zur Grippezeit im Winter meist kaum 17 sind. Das entspricht genau der Zahl der Kinder, die vor kurzem in Gaza getötet wurden. Man kann also sagen, dass dort ein ganzer Kindergarten ausgelöscht wurde.

Seit Ausbruch des Krieges hat es viele Vorschläge an das Militär und die Politik gegeben, wie man diesen Krieg am besten führen sollte: Luftangriffe oder Bodentruppen, völliger Sturz der Hamas oder eine Zermürbungstaktik, um sie an den Verhandlungstisch zu holen. Und jetzt wollen auch wir dieser Flut an Vorschlägen und Strategien ein kleines Tröpfchen hinzufügen. Es hat nichts mit Warnungen an die Bewohner von Angriffszielen oder dem Einsatz ägyptischer Vermittler zur Aushandlung von Kampfpausen zu tun.

Wir haben lediglich einen Vorschlag an den Premierminister, von zwei Staatsbürgern, die ihn nicht mal gewählt haben: Wenn Sie auf einem Zettel alle politischen und militärischen Optionen auflisten, streichen Sie einfach diejenigen, bei denen die Gefahr besteht, Kindergärten auszuradieren. Das war’s auch schon. Alle anderen Optionen können auf der Liste bleiben, sollten ernsthaft abgewogen werden, und dann entscheiden Sie sich für das, was Ihnen am besten gefällt. Aber wenn irgendwo die Möglichkeit besteht, eine zweistellige Zahl an Kinden umzubringen, dann, bitte, Herr Olmert, zücken Sie den Rotstift. Auch wenn diese Option scheinbar die Zukunft von uns und unseren Kindern sichern könnte – oder gar den Frieden in Nahost.

Zum Thema

Humanitäre Lage in Gaza: „Für die Kinder wird es immer schlimmer“
Verzweiflung in Gaza: „Hunderttausende haben kein Trinkwasser“
Wir haben noch Auswahl

Wir leben in einer der wohl blutigsten Gegenden der Welt, aber wir glauben, dass wir trotz aller Schwierigkeiten noch Auswahlmöglichkeiten haben. Und wir würden gerne für eine Zukunft entscheiden, die nicht auf den Leichen von Kindern gebaut ist, auch wenn es die Kinder unserer Feinde sind. Wir wissen, dass es naiv ist, so etwas zu sagen. Wir wissen auch, dass wir absichtlich von Wohnsiedlungen aus beschossen werden; wir sind uns darüber im Klaren, dass Kinder in Südisrael verletzt wurden und dass das Leben dieser Kinder den Hamas-Führern völlig egal ist.

Wir haben einfach nur einen dreijährigen Sohn, der jeden Morgen an unser Bett kommt und eine Flasche heißen Kakao trinken will. Und während er bei uns im Bett liegt, stellen wir uns vor, wie kalt und leer es ohne ihn wäre. Wir spüren dann, dass es niemals gerechtfertigt ist, Eltern um das Kind in ihrem Bett zu berauben. Klar, unsere Feinde denken nicht so wie wir, aber was soll’s? Unsere Feinde haben ja auch lange Bärte und rufen „Allah al-akhbar“. Aber wir haben schon von unseren Müttern gelernt, dass wir nichts Böses tun dürfen, nur weil Andere etwas Böses tun. Dieser Krieg ist nicht nur ein Krieg um unser Leben und um unser Land, es ist auch ein Krieg um unsere Identität. Sicher, unsere Beharrlichkeit könnte uns als Schwäche ausgelegt werden. Aber es wäre eine noch viel größere Schwäche, wenn wir uns von unseren Feinden die moralischen Grundsätze diktieren ließen, nach denen wir unser Leben ausrichten.

Sind wir abgehärteter?

Noch vor wenigen Jahren hat jedes gezielte Attentat, bei dem auch unschuldige Passanten ums Leben kamen, für eine Debatte gesorgt. Diese Woche wurden Hunderte Zivilisten bei Angriffen der Luftwaffe getötet, und es gab dabei nicht den Funken eines Zweifels. Es scheint, als ob sich Grenzen der gesellschaftlichen Akzeptanz schrittweise verlagert hätten, so dass wir heute Dinge leichter hinnehmen, die noch vor ein paar Jahren nicht toleriert worden wären. Was bleibt, ist die Frage nach dem Warum. Ist die Sorge um unsere Existenz wirklich so viel größer als früher, oder sind wir einfach frustrierter und abgehärteter geworden?

Selbst wenn Herr Olmert die Güte hätte, uns zuzuhören, würde er wohl sagen, dass es immer leicht ist, vom Rande des Geschehens aus zuzuschauen und Kritik zu äußern, statt eine alternative Richtung vorzugeben. Wir wünschten, wir hätten ein Patentrezept für die Leiden im Nahen Osten, doch da wir keine großen Weisheiten anzubieten haben, müssen wir uns mit einer kleinen Weisheit begnügen. Einer sehr kleinen Weisheit in Gestalt eines Dreijährigen, der jeden Morgen zu einem ins Bett schlüpft. Das kann keine Antwort darauf geben, wo wir in zehn Jahren stehen. Aber es ist eine Erkenntnis darüber, wer wir heute sind.


Der Schriftsteller Etgar Keret und seine Frau, die Lyrikerin und Kinderbuchautorin Shira Geffen, leben in Tel Aviv. Till Krause übersetzte ihren Text.



Quelle: F.A.Z.

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Wuestenwanderer] #90033
11/01/2009 14:35
11/01/2009 14:35
Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
W
Wuestenwanderer Offline
gesperrt!
Wuestenwanderer  Offline
gesperrt!
W

Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
UN in Gaza
„Wann es weitergeht, hängt an Israel“
Von Jörg Bremer, Tel Aviv


Wann wieder Hilfsgüter in den Gazastreifen geliefert werden können, ist ungewiss
09. Januar 2009 Die Hilfswerke der Vereinten Nationen wollen nach eigenen Angaben erst wieder ihre Transporte zu UN-Institutionen im Gazastreifen aufnehmen, wenn die Israelis einen „wirksamen Mechanismus der Koordination“ gefunden haben, „der es allen Soldaten eindeutig klar macht, dass sie nicht auf die markierten Fahrzeuge der Vereinten Nationen schießen dürfen“. Der Sprecher des UN-Hilfswerkes UNRWA, Chris Gunnes, sagte dieser Zeitung am Freitag weiter, wann das sein werde, „hängt von Israel ab“.

Am Donnerstag war nahe des Erez-Übergangs im Norden des Gazastreifens mit Kleinwaffen auf einen von drei Lastwagen in einem vermeintlich mit der Armee koordinierten Konvoi geschossen worden. Der Fahrer starb auf der Stelle. Zwei Begleiter wurden verletzt und nach Angaben des israelischen Notdienstes Magen David Adom in das Barzilei-Krankenhaus nach Beerschewa gebracht.

Während noch am Donnerstagabend eindeutig der israelischen Armee die Schuld gegeben wurde, ist inzwischen die Antwort auf die Frage nach dem Hergang nicht mehr so eindeutig.

Verantwortung liegt beim israelischen Militär

UNRWA-Sprecher Gunness beschuldigte unmittelbar, nachdem der Vorfall bekannt worden war, die israelische Armee. Am Freitag dementierte er dies und sagte abschwächend: Die von den UN angestellte Firma mit ihren Fahrern „hat uns deutlich gemacht, dass die Fahrer glauben, sei seien absichtlich von den Israelis beschossen worden“. Auf Nachfrage sagte er weiter: „Wie auch immer es gewesen ist, die eindeutige Verantwortung dafür, dass die Lastwagen fahren können und dass es eine effektive Koordination gibt, liegt beim israelischen Militär.“ Bis das geklärt sei, setzten die UN ihre Lieferungen aus.

Auch gibt es Vermutungen, nach denen die Hamas-Kämpfer auf ihre eigenen Zivilisten und Hilfskonvois schießen und den Israelis die Schuld zugeschoben werden soll. Ein Sanitäter von David Magen Adom, der die Beifahrer in dem UN-Lastwagen geborgen haben will, aber nicht genannt werden möchte, wird mit den Worten zitiert, nicht die Israelis, sondern Hamas-Scharfschützen hätten den Hilfskonvoi der UN unter Feuer genommen.


Ob es wirklich israelische Soldaten waren, die auf Lastwagen der UN geschossen haben, ist unklar
Der israelische Rundfunk meldete am Freitag, die radikale islamistische Palästinenserorganisation hätte aus dem Gazastreifen gezielt den Übergang Kerem Schalom in Süden beschossen, wo an einem der Terminals die Hilfslieferungen aus Israel an der Grenze warten, um umgeladen und in den Gazastreifen gebracht zu werden.

30 Menschen in „zivilem Schutzraum“ getötet

Der Anschlag auf den Lastwagen ist indes nur einer von mehreren Vorfällen, die zur Spannungen zwischen Israel und den Vereinten Nationen geführt haben. Da waren zudem die Schüsse der Armee auf ein Gebäude in Zeitung im Südosten des zentralen Gazastreifens. Das Einfamilienhaus war von der Armee am 4. Januar als „ziviler Schutzraum“ requiriert worden, und ein Trupp Infanteristen hatte 110 Personen aus einer beschossenen Enklave dorthin geborgen. Gleichwohl schoss die Armee Tags darauf mehrfach auf das Haus und 30 Personen wurden getötet.

Die UN-Hilfsorganisation Ocha wirft Israel vor, die Hälfte davon seien Kinder gewesen. Die Israelis hätten die Schutzsuchenden aufgefordert, in dem Haus zu bleiben, und so sei ihnen eine Maßnahme der Armee zur Falle geworden, heißt es. Die Überlebenden seien zwei Kilometer weiter geflohen, von wo aus sie mit privaten Fahrzeugen in einen Krankenhaus gebracht worden wären.

„Drei Kinder, das jüngste fünf Monate, starben noch nach Ankunft im Hospital“, heißt es im Ocha-Bericht über den Vorfall, der dort als einer der „am schwersten wiegenden Vorfälle“ seit Beginn der Offensive bewertet wird. Beim israelischen Militär heißt es dazu bisher nur, die „Vorwürfe werden von der Armee untersucht“.

UN beherbergt in Schutzräumen keine Hamas-Kämpfer

Ein dritter Vorfall waren die Schüsse auf eine Schule des UN-Hilfswerks UNRWA im Flüchtlingslager Dschabalija am vergangenen Dienstag. Die Schule war als Schutzraum für Flüchtlinge hergerichtet worden. Dabei wurden nach Angaben der Ärzte 40 Palästinenser getötet und etwa 50 verletzt.

Offiziell bleibt die Armee bei ihrer Erklärung, sie habe in Selbstverteidigung Granatenbeschuss vom Schulareal erwidert. UNRWA-Sprecher Gunness aber sagte nach einem Bericht der israelischen Zeitung „Haaretz“, in einem vertraulichen Lagebericht für Diplomaten habe ein Armeesprecher zugegeben, die Truppe sei nicht „aus der Schule“, sondern „von der Umgebung der Schule“ aus beschossen worden. Die direkten Schüsse auf die Schule seien mithin „unabsichtlich“ erfolgt.

Weiter sagte der UN-Sprecher demnach, darum seien die israelischen Vorwürfe falsch, nach denen die UN den Kämpfern der Hamas helfen, indem sie diese aus UN-Schutzräumen heraus schießen lässt.




Quelle: F.A.Z.

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Wuestenwanderer] #90036
11/01/2009 15:01
11/01/2009 15:01
Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
W
Wuestenwanderer Offline
gesperrt!
Wuestenwanderer  Offline
gesperrt!
W

Joined: Oct 2008
Beiträge: 60
Fint /Marokko
Und noch was zum ansehen & nachdenken:

http://www.daserste.de/mediathek_blank/play.asp?cid=61121

Für mich heisst das, das dieses endlose unsinnige Blutvergiessen weitergehen wird, da faktisch ein militärisches "Ausbluten" der HAMAS und HISBOLLAH wohl nur ein Wunschtraum der Israelis/westl. Welt bleiben wird.

Internationale Schutztruppen werden auch wirkungslos bleiben.
Warum geht die UNO nicht direkt in Gespräche mit dem Iran und Syrien?

Jeder Zivilist, der auf palestinensicher wie israelischer Seite stirbt, ist einer zuviel.
Die Juden jammern heute noch Deutschland die Ohren voll, feuern aber aus vollen Rohren auf die großteilig wehrlosen Palestinenser, bei denen sich ein Erbhaß unvermeidlich einprägen wird.

Und die eigentlichen Kriegstreiber wie Syrien und der Iran bleiben aussen vor, warum?

Absurde Welt mit noch absurderen Politikern aller Couleur, die sich einen Scheiß um Humanität und Menschenrechte kümmern.

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Melek1979] #90039
11/01/2009 15:58
11/01/2009 15:58
Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
D
drake Offline
Mitglied
drake  Offline
Mitglied
D

Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
Moin Najib,

ich kann Deinen Frust über die Scheinheiligkeit aller Beteiligten, für den Frieden zu bomben und zu töten, sehr gut verstehen. Mir geht es genau so mit hunderten ähnlicher Fälle überall auf der Welt und zu allen Zeiten (RAF, FARC, IRA, ETA usw.usf.) Ich anerkenne auch, dass spätestens nach einer neuen Generation annektierte Gebiete dem „Sieger“ zuerkannt werden sollten, weil wir sonst bis in die steinzeitlichen Verhältnisse zurückgehen müssten. Ob die Aneignungen rechtens und moralisch vertretbar waren, sei dahingestellt und wird in jedem Fall später geschichtlich unterschiedlich interpretiert.

Was ich dennoch kritisiere ist die Unangemessenheit der eingesetzten Mittel in den Auseinandersetzungen. Der Westen und hier besonders die USA, welche sich anmaßt genau wie die Kirche die einzig legitime Vertreterin von Recht und Ethik auf dieser Erde zu sein, unterstützen Israel einseitig in ihrem Vorgehen und mit modernen Waffen. Das wäre allenfalls vertretbar, wenn die Hamas eine gleichwertige Organisation wäre und ihre entsprechende arabische militärische Unterstützung erführe. Doch wie wir sehen, sind die dazu zu feige und die Hamas ist nur ein armseliger Haufen von Terroristen, der von gut ausgebildeten Einzelkämpfern der israelischen und amerikanischen Elitetruppen der Garaus gemacht werden könnte. Doch dazu sind die ebenfalls zu feige und bomben lieber aus der Entfernung auf die Zivilbevölkerung.

Summa summarum, ich verurteile sowohl die Hamas und die arabische Liga, genauso wie Israel und seine Verbündeten, denke aber nicht, dass die derzeitige Form der Konfliktlösung vertretbar ist.

Gruß von drake

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #90061
12/01/2009 00:04
12/01/2009 00:04
Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
N
ntebeka Offline
Junior Mitglied
ntebeka  Offline
Junior Mitglied
N

Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
Assalamou 3alaikoum,

zu diesem Thema:
 Antwort auf:
das was du schreibst ist ja alles schön und gut, juckt aber niemanden.

Doch das juckt mich und soll dich auch jucken und jeden der die Geschichte und das Elend Palästina kennt. Du schiebst alles auf die kalte passive Seite, es stimmt daß der mächtigste der Oberhand hat abgesehen davon ob er im Recht ist oder nicht.Wenn du aber von deinem Recht überzeugt bist dann wirst schon überlegen wie du die stärke die du besetzt bewegen kannst auch wenn du dich schwach fühlst.Wie haben sich die unterdrückte und besetzte Länder von der Sklaverei, Kolonialismus...etc befreit? Nur durch Überzeugung von Ihrem Recht in dem sie gekämpft und Wiederstand geleistet haben.

 Antwort auf:
es ist für die palästinenser eine tödliche illusion zu glauben, sie könnten die juden aus israel vertreiben. und wenn sie das kapiert haben, dann können sie auch forderungen stellen. so heisst es halt, sie torpedieren den frieden. ob das so ist oder nicht, sei auch dahingestellt.
der westen ist halt mal in diesem konflikt auf der seite israels und der osten nicht an der seite der palästinenser. das ist die realität, ob gerecht oder nicht, stellen wir wiederum dahin.

Wer torpediert den Frieden seit über 60 Jahren? Wer war verantwortlich für die Massaker Sabra,schatilla,kafar kassem, jenine etc... und heute in Gaza, die Palästinenser? Damals gab kein Hamas!Und du behauptest du kennst dich aus, So wie du denkst
muss ich leider sagen du hast zumindest keine Ahnung in Sachen Palästina Geschichte oder du bist nicht reif für das Thema.

 Antwort auf:
ich hoffe nur, dass die Hamas, jetzt wo sie sehen, wie alleine sie stehen, endlich die Gelegenheit zu einem Frieden ergreift.

Anscheinend hast du nicht verstanden was ich geschrieben habe, denn jeden der diesen Krieg verfolgt weiß ganz genau daß das Blutbad in Gaza nicht gegen Hamas ist, sondern gegen dem palästinensischen Volk und mehr, und das seit 60 Jahren, Hamas ist nur eine Adresse um den Krieg zu berechtigen.

 Antwort auf:
still sein ist das beste, wenn man nicht weiss für wen oder was man seine stimme erheben soll.
ich sehe wirklich nicht, wer der schuldige und wer der unschuldige ist in dem konflikt. die haben beide dreck am stecken.

Wenn du nicht weißt für wenn du demonstrieren solltest, dann bist du schon raus aus dem Spiel,und hast schon verloren, hier zeigt sich nochmal deine Ahnungslosigkeit.


Gruß

ntebeka

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: ntebeka] #90064
12/01/2009 01:52
12/01/2009 01:52
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


ntebeka,

 Antwort auf:
Doch das juckt mich und soll dich auch jucken und jeden der die Geschichte und das Elend Palästina kennt.


ja, es sollte. aber trotzdem juckt es niemanden. das sieht man doch. wo sind die volksaufstände, wo ist der diplomatische druck?
als saddam in kuweit einmarschierte, stand ein paar tage später eine militärische allianz, um ihn wieder rauszuwerfen. sowas wird heute nirgends diskutiert. nirgends und von niemanden. und weisst du warum? das hängt allen zum hals heraus. die ganzen massaker, die du erwähnst, habe ich in der tagesschau und in unendlichen diskussionen mitbekommen. seit dem 6-tagekrieg bekomme ich das theater bewusst mit. ich weiss noch, wie arafat vom sicheren tunis aus den kampf gegen isreal gepredigt hat, ich weiss noch, dass er in letzter sekunde camp david platzen liess, weil er angst hatte sein gesicht zu verlieren, kannst du dich noch an die jubelnden palästinenser erinnern, als die zwillingstürme in die kniee gingen? die entführung der landshut durch palästinenser, um der raf zu helfen.
wieso sollte die welt das vergessen, wenn die palästinenser selbst und ein paar tapfere realitätsverweigerer im sicheren europa auch nicht vergessen können.

 Antwort auf:
Wie haben sich die unterdrückte und besetzte Länder von der Sklaverei, Kolonialismus...etc befreit? Nur durch Überzeugung von Ihrem Recht in dem sie gekämpft und Wiederstand geleistet haben.


könntest du da mal ein paar beispiele nennen. welche sklaven haben sich wann selbst befreit und welches unterdrückte volk (von einer handvoll ausnahmen im laufe der jahrtausende abgesehen, aber mir fällt jetzt keine ein)?

 Antwort auf:
Wer torpediert den Frieden seit über 60 Jahren?


beide seiten abwechselnd.


 Antwort auf:
Anscheinend hast du nicht verstanden was ich geschrieben habe, denn jeden der diesen Krieg verfolgt weiß ganz genau daß das Blutbad in Gaza nicht gegen Hamas ist, sondern gegen dem palästinensischen Volk und mehr, und das seit 60 Jahren, Hamas ist nur eine Adresse um den Krieg zu berechtigen.


ach, ist jetzt auf der westbank auch heisser krieg?
es ist schon merkwürdig, wie abbas, der ja kapiert hat, dass es so nicht weitergehen kann, von der hamas torpediert wurde.
letztes jahr um diese zeit, oder etwas länger her, haben palästinenser auf palästineser geschossen. wahrscheinlich auch um sich gegen israel zu verteidigen.

 Antwort auf:
Wenn du nicht weißt für wenn du demonstrieren solltest, dann bist du schon raus aus dem Spiel,und hast schon verloren, hier zeigt sich nochmal deine Ahnungslosigkeit.


ok, dann demonstriere ich für israel. zeige ich dann mehr ahnung?

genau deine einstellung ist es, die die toten kinder verursacht.
die haben damals was böses gemacht, und ich gebe keine ruhe, bis meine ehre wiederhergestellt ist, oder ich tot bin.
das hilft niemanden.

übrigens, habe ich in all den jahren, in denen ich jetzt schon den kriegsberichterstattern über die schulter schaue, noch nie so einen krieg wie den derzeitigen erlebt.
dass eine armee zivilisten evakuiert, bevor die kämpfe anfangen, oder flugblätter abwerfen, dass sie bald da und da angreifen, ist neu und erstaunlich.
die hamas hat meines wissens noch nie vorher gewarnt, wenn sie knaller abschiessen oder busse sprengen.

würden sie auf gewalt verzichten, dann hätten sie eine ganz andere position am verhandlungstisch und könnten über einen längeren zeitraum viel mehr erreichen, als mit angeberischem getue, obwohl sie, ausser zivilisten zu terrorisieren, nicht viel draufhaben.
wenn die einfach nur hingingen und kinder machten, solange der blutdruck mitmacht, und den bewaffneten widerstand sein liessen, dann hätten sie in 50 jahren gewonnen.
wenn sie so weitermachen wie bisher, sind sie in 50 jahren ein aussterbendes volk. tapfer, aber tot.

auch vor dem derzeitigen angriff ist ja lange genug davor gewarnt worden. weshalb hat die hamas das raketchenwerfen, mehr ist es nicht, nicht sein lassen?
welchen grund sollte israel haben, sich das gazaproblem wieder aufzuhalsen. die waren doch heilfroh, als sie draussen waren?
aber in einer demokratie können solche nadelstiche nicht geduldet werden, sonst ist ein anderer an der regierung.
das weiss die hamas auch, und deswegen hat sie eine gehörige mitschuld am sterben dort.
es wäre eigentlich an den palästinensern in gaza sich ihrer unfähigen führung, die sich derart am nasenring durch die arena führen lässt, zu entledigen.

wach auf aus deiner nibelungentreue und fange an nachzudenken.
wenn es dir wirklich darum geht, dass das blutvergiessen ein ende findet, dann ist dein revangegedanke gerade der falsche weg.
probier mal selbst zu denken und plappere nicht nur die propaganda nach, die in den maulheldischen arabischen medien gerade verbreitet wird.




gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #90217
14/01/2009 23:00
14/01/2009 23:00
Joined: Jan 2009
Beiträge: 4
deutschland
A
abuyunes Offline
Junior Mitglied
abuyunes  Offline
Junior Mitglied
A

Joined: Jan 2009
Beiträge: 4
deutschland
also ich möchte ja keine schlafende hunde wecken ,doch das was im moment da unten abgeht gabs doch schon vor 60 jahren hier in deutschland,klar werden einige sagen nein das sind 2 verschiedene paar schuhe aber es geht den gleichen weg.ES SOLL EIN VOLK AUSGEROTTET WERDEN.und was hat die welt damals getan "WEGGESCHAUT".die israelische regierung hat endgültig die nase voll.sie wollen dieses"problem"ein für allemal
lösen oder löschen.und das schlimmste ist ja das die welt hinter ihnen stehen ich meine die mächtigen und reichen staaten.unsereiner kann da eigentlich nur eins tun? du`a beten bei jedem gebet an unsere BRÜDER UND SCHWESTERN IN PALÄSTINA denken.subhanalah palästina ist das land der muslima nicht das land der juden.wie ihr wisst hat das land israel gar kein anspruch auf das land.mir ist klar das beide ländern ein kompromiss finden müssen.einen sieger kanns nicht geben.und noch eins bitte ,solche aussagen wie zb was kann schon ein einzelner tun ,vielleicht nicht viel aber auf dem arsch zu sitzen und nichts zu tun finde ich schlimmer,geht lieber 5 euro spenden ist immer noch besser auch wenn ihr nicht wisst ob das geld ankommt.denn die absicht zählt vor allah.sellam malaikum.

Re: An die Muslime in diesem Forum [Re: Najib] #90269
16/01/2009 22:39
16/01/2009 22:39
Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
N
ntebeka Offline
Junior Mitglied
ntebeka  Offline
Junior Mitglied
N

Joined: Feb 2001
Beiträge: 37
Fes
Assalamou 3alaikoum

najib,

 Antwort auf:
kannst du dich noch an die jubelnden palästinenser erinnern, als die zwillingstürme in die kniee gingen? die entführung der landshut durch palästinenser, um der raf zu helfen.

Dieser Jubel war nicht ohne Grund, denn was würdest du erwarten von hoffnungslose Menschen, die jeden Tag mit „apatshe“ und mit amerikanische F16 bombardiert werden. Viele fanden es furchtbar aber es war auch Wut gegen einem Land das Israel mit Waffen und chemische -Waffen beliefert raus zu lassen.
 Antwort auf:
genau deine einstellung ist es, die die toten kinder verursacht.
die haben damals was böses gemacht, und ich gebe keine ruhe, bis meine ehre wiederhergestellt ist, oder ich tot bin.

Richtig „Ehre“, wirst du auf deine Ehre verzichten wenn du dich erniedrigt fühlst? und wenn deine Familie vor deine Augen ausgelöscht wird? du bist ein Mensch wie der Feind auch, der Unterschied ist nur jeder verteidigt seine Ehre und Rechte wie er sie davon überzeugt ist, ich glaube du denkst zyonistisch. und schreibst imperealistisch.
 Antwort auf:
übrigens, habe ich in all den Jahren, in denen ich jetzt schon den kriegsberichterstattern über die schulter schaue, noch nie so einen krieg wie den derzeitigen erlebt.
dass eine armee zivilisten evakuiert, bevor die kämpfe anfangen, oder flugblätter abwerfen, dass sie bald da und da angreifen, ist neu und erstaunlich.
die hamas hat meines wissens noch nie vorher gewarnt, wenn sie knaller abschiessen oder busse sprengen.

trotzdem waren so viele Zivilisten gezielt kaltblutig erschossen, wach auf der zyonistische Staat existiert seit 60 Jahren aber nur auf Leichen, Israel hat nicht gelernt von dem Holaukost, Israel hat bisjetzt seit ihrer Gründung alle UNO Resolutionen ignoriert und abgelehnt ,ich finde Israel als Störer des Weltfrieden soll aus der UNO rausgeschmissen werden. Ich glaube durch Reaktion auf deine Provokation baust du was an dir fehlt auf.
 Antwort auf:
würden sie auf Gewalt verzichten, dann hätten sie eine ganz andere Position am verhandlungstisch und könnten über einen längeren zeitraum viel mehr erreichen, als mit angeberischem getue
es wäre eigentlich an den palästinensern in gaza sich ihrer unfähigen führung, die sich derart am nasenring durch die arena führen lässt, zu entledigen

Dieser Massaker ist nur einen aus mehreren die Israel gegen die Palestinenser seit Jahren geführt hat, es geht nicht nur um Land besetzen und kolonisieren sondern es geht vor allem um land enteignung und Ausweisung ein ganzes Volk
 Antwort auf:
wach auf aus deiner nibelungentreue und fange an nachzudenken.
wenn es dir wirklich darum geht, dass das Blutvergiessen ein ende findet, dann ist dein revangegedanke gerade der falsche weg.
probier mal selbst zu denken und plappere nicht nur die Propaganda nach, die in den maulheldischen arabischen medien gerade verbreitet wird.

es stimmt dass mansche arabische medien maulheld sind, was hörst du aber von den westlichen Medien? Nichts, nur dass Israel Hamas und die „Terroristen“ verfolgt hat, mit welchem internationalem Recht bezeichnet man diese Kämpfer als Terroristen? man darf nicht mal Israel kretisieren , besitzt die „Alte Europäsche Demokratie“ noch ein Moral wenn es um dieses Thema geht?. Mansche Politiker die Israel kretisiert haben wurden von den Medien als Antisemiten „beschimpft“ und fertig gemacht sie sollten sich sogar nachher zumindest entschuldigen nur weil sie ihre wahre Meinung gesagt haben, wo bleibt also die Demokratie?, Solange die Palästinenser von Israel terrorisiert und unterdruckt bleiben werden sie weiter um ihre rechte kämpfen wie sie seit über 60 Jahren gemacht haben, und hier glaube ich daß du noch mehr wenig Ahnung hast als ich dachte.

Gruß
ntebeka

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1