Marokkoportal

van Gogh ist tot

Posted By: rasjerry

van Gogh ist tot - 02/11/2004 23:19

Regisseur in Amsterdam ermordet.

Souliman, du bist doch vor Ort. Was hat der Mann verbrochen? Klär uns mal auf.

Wer weiß näheres?


rasjerry
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 02/11/2004 23:47

Hallo Rasjerry

s. Religion (11. September - alles eine Luege von Bush) Souliman 02.11. - 16:36 h


Gruss Haskamp
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 03/11/2004 09:37

hier ein interview mit leon de winter zum tode van goghs:

---> spiegel online

mal abwarten, wie lange die vernunft noch siegt.
lobozen
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 04/11/2004 15:51

zum mord an van gogh:

--> link

ich meine, es waere an der zeit, dass die muslime selbst gegen diese leute vorgehen.
immerhin kommen sie aus ihren reihen.
einfach nur toleranz fordern und sich in eine parallelgesellschaft verkapseln reicht nicht mehr.
lobozen
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 06/11/2004 07:23

... zumindest handelt es sich nicht um einen Blitz aus einem heiteren Himmel.

Bei realistischer Betrachtung der direkten & indirekten Zusammenhänge ergibt sich der "Spielgewinn" (nämlich der 'Tod') aus dem eigenen Lebensdrehbuch.

Anm.: Sich zu wundern, wenn ein Kriegsfotograf im Kugelhagel (unabsichtlich oder absichtlich) getötet wird, grenzt schon an eine nicht mehr zu überbietende Naivität.

Daß 'Töten' verboten ist, hat sich ja herumgesprochen. Und wenn ich mich bestimmten "Lebensgefahren" aussetze - na, dann ...! Verwunderung? AvP.
Posted By: Itri

Re: van Gogh ist tot - 08/11/2004 13:36

Lobozen:

"ich meine, es wäre an der zeit, dass die Muslime selbst gegen diese leute vorgehen.
immerhin kommen sie aus ihren reihen.
"

wir werden es schaffen etwas gegen muslimischen Fanatiker zu unternehmen, wenn die Behörden eines reichen und starken Staats wie der Bundesrepublik es schaffen, die König-Fahd-Akademie in Bonn-Bad Godesberg zu schließen.

Alle Wege des islamischen Terrorismus führen zu einem Land, was Saudi-Arabien heißt. Dieses Land hat aber der stärkste Waffe der Welt: Energie!!
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 08/11/2004 19:53

Guten Abend,

"Die WELT" veröffentlichte heute im Nachdruck zwei provokante Kolumnen von Theo van Gogh. Er demaskierte nach seinen Worten die niederländische Lebenslüge.

In einer Kolumne wendet er sich gegen Fundamentalisten Abou Jahjah und auch gegen den Amsterdamer Bürgermeister Job Cohen.

Die zweite Kolumne ist schon älteren Datums, aus dem Jahr 2000, wo er sich mit der aus MA stammenden Stadträtin Fatima Elatikan anlegt.

http://www.welt.de/data/2004/11/08/357295.html
Posted By: Souliman

Re: van Gogh ist tot - 08/11/2004 21:52

Hallo,

es ist auch eine Lebensluege, und die die sich nicht auskennen, denen vermittelt Holland ein multikulturelles Bild.

Es ist auch multikulturell, aber es ist leider kein multikulturelles Leben miteinander, wie z.B. in Frankreich, sondern nur ein nebeneinander.

D.h. die jeweilige Gruppe schottet sich von der anderen ab und es findet so gut wie keine Integration statt. Man hat die Leute einfach gewaehren lassen und solange nichts passiert, brauchen wir uns auch nicht zu kuemmern, dachte man sich!

Bis es dann Leute wie Pim Fortuyn gelangt hatte, der sich u.a. wegen seiner Homosexualitaet in seinem eigenen Land beschimpfen und bespucken lassen musste, bis er deswegen den Schritt in die Politik wagte.

Als er ermordet wurde, siegte seine Partei, aber ohne ihn war sie nichts. Im Ausland las man, Rechtsruck und anderen Schrott, aber was hier in Holland Rechts ist, ist z. B.in Deutschland noch Links und was er gesagt hatte, war auch nicht verkehrt und hat mit allem Recht gehabt!

Zwei Menschen, die sich getraut haben ihre Meinung ueber den Islam und zu sagen, sind jetzt tot, und auf jeden Fall traegt die Politik eine grosse Mitschuld, weil sie auf eine Integration verzichtet hat!

Vor ein paar Tagen, hab ich mitgekriegt, wie eine Hollaenderin von einem Marokkaner angesprochen wurde, das doch Ramadan sei, weil sie einen Kaugummi gekaut hatte!

Was soll man dazu noch sagen?


MfG

SOULIMAN
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 10/11/2004 20:42

Guten Abend,

danke Souliman für Deinen ausführlichen Bericht.
Nun ist man selbst in Regierungskreisen erschrocken in welchem Maße sich die Geschehnisse drehen. Von einem friedlichen Miteinander kann jetzt nicht mehr die Rede sein, wenn man den Zeitungsberichten Glauben schenken darf oder ist die Lage nicht so schlimm?


erschienen am 10.11.2004 um 19:11 Uhr
© WELT.de
Welle von Gewalt nach Mord an Van Gogh in den Niederlanden

Den Haag (dpa) - Nach der Ermordung des Filmemachers Theo van Gogh hält eine Welle der Gewalt die Niederlande in Atem. Bei einer Anti- Terroraktion schleuderten Verdächtige eine Handgranate auf Polizisten in Den Haag und verletzten zwei Beamte schwer. Einheiten in kugelsicheren Westen und Scharfschützen belagerten 14 Stunden lang bis zum Einbruch der Dämmerung ein Haus. Schließlich nahmen sie zwei Verdächtige fest. In der Nacht zuvor hatten Unbekannte wieder Feuer in einer Koranschule, einer Moschee und einer Kirche gelegt.

Spürst Du selbst auch so etwas wie Gruppenablehnung? Bringen Dir Fremde spürbare Ressentiments entgegen?Ich frage nur deshalb, weil Du vor Ort mit 900 000 Moslems, davon 300 000 Marokkanern lebst, worunter manche wohl schon "bekehrend" tätig sind und 70 % der Bürger Angst haben.

"DIE ZEIT" frägt "Wird Kritik am Islam in Europa lebensgefährlich? Die Eskalation hat begonnen"
http://www.zeit.de/2004/46/holland

und


"DIE WELT" bringt einen übersetzten Artikel, verfaßt von Ayaan Hirsi Ali mit dem Titel "Der Terror hat sich festgesetzt".

http://www.welt.de/data/2004/11/10/358030.html?prx=1
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 19:16

Seine „Islam Kritik“ im style
Muslime sich altertümliche ziegenf….,
Mohammed (saas) war ein päd….,
Quran suren auf nackte brüste,…,etc.
war ein Plädorye der Meinungs-, Beleidigungsfreiheit,
die von Gewalttätern bedroht wird.

Dies Alles war sein gutes recht und muss geschützt bleiben!!!!!
Jeder Gewalttäter muss verfolgt werden und gehört lebenslang eingebuchtet!!!!

Theo van Gogh Leistung ist beeindruckend.

Meinungsfreiheit wollte er bewahren,
die Beleidigungsfreiheit hat er gefordert,
die Islamophobie hat er auf neue Höhen getrieben,
sein Tod hat es bestätigt.

Die Demokratie wollte er schützen,
Minderheiten zu beleidigen und darauf bestanden das sie man sie öffentlich beleidigen darf,
wer aufmuckt und sich wehren wollte, war ein faschistischer Islamist, der ihn in seiner Meinungsfreiheit eingeengt,
das war van Goghs große Leistung,
das war sein demokratisches Anstandsverhalten gegenüber eigenen Minderheiten,
diese neue Bewegung in den Niederlanden muss bewahrt werden!!!

Da die Meinungsfreiheit nach dem feigen Mord an van Gogh in den Niederlanden auf dem spiel steht, sollte die absolute Mehrheit der friedlichen Muslime, sich von allen Gewalttätern distanzieren, die Meinungsfreiheit stärken, sich für sie einsetzen, den radikalen entgegentreten, van Goghs Leistungen weiter führen, sich friedlich in der Öffentlichkeit zeigen, mit Plakaten und Prospekte ausrüsten und lauthals in Amsterdam, Eindhoven,……ect schreien:

Theo van Gogh, du fette, nach schweiß und Zigaretten stinkende, maßlose dicke Hasspredigende Sau, ruhe in deiner verdammenden Unruhe auf ewig.

Hirsi Ali die verdreckte afrikanische Nymphomanin stinkt aus jedem Körperloch, das ihr während ihrer sexuellen Befreiung immerwährend gestopft wurde, alle namen ihrer liebhaber werden als beweis öffentlich aufgelistet und eine belohnung für die veröffentlichung von nacktaufnahmen hirsi ali wird ausgesetzt.

Diese große Menschliche Leistung van Goghs und Hirsi Alis muss von Muslimen mit aller macht, aber ganz friedlich weitergeführt werden!!!!!!!!!!!

Sicherlich werden viele Niederländer ihnen bei dieser freien Meinungsäußerung bei Seite stehen, sie vor radikalen, gewalttätigen „liberalen Islamophoben“ Niederländern in ihrer Meinungsfreiheit verteidigen und denjenigen radikalen Niederländern entgegentreten, die mit Gewalt ihrem neuen Märtyrer und freiheits- Propheten in seiner ehre schützen wollen.

Alle freiheitsliebenden Niederländer werden dafür einstehen auf das freie Beleidigungsäußerungen und Meinungsäußerungen geschützt bleiben, jeder hat das recht nicht gewaltsam daran gehindert zu werden, seine Meinung über Minderheiten und Mehrheiten frei zu äußern.

Jegliche Gewalttat einzelner auf diese öffentliche Bewegung freiheitsliebender Muslime wird aggressiv verfolgt und Verbindungen mit diesen Gewalttätern, dieser radikal liberalen Islamophoben Zellen werden ausgehoben.

Ich werde mich dafür einsetzen, jegliche Meinungsäußerung zu verteidigen,
Marokkanische Muslime rufe ich hiermit auf schleunigst van Goghs größtem Wunsch
das öffentliche freiheitlich geschützte Recht sich gegeneinander bespucken zu dürfen hochzuhalten und fort zu führen.
Sie sollten sich sofort zusammentun, das Recht der friedfertigen Freiheitsliebenden öffentlichen Meinungsäußerungen hochhalten und mit aller kraft dafür eintreten,
und ab morgen von der Leber weg auf van Gogh und Hirsi Ali öffentlich verbal und lauthals zu spucken und die absolute Mehrheit der friedlichen, freiheitsliebenden muslimische oder nicht muslimische Niederländer werden ihnen dieses Recht gewähren und schützen, allen voran Souliman und alle anderen Forumsmitglieder, die diese inhalte vieleicht nicht mitragen, aber die wie ich Gewalt verabscheuen werden dies unterstützen, den es gilt ein "höheres" ziel, die meinungs/beleidigungsfreiheit zu bewahren.

Jeglicher gewalteter, ob radikal Muslim oder radikal liberaler Islamophoben, der dies mit Gewalt verhindern will, wandert lebenslänglich ins Gefängnis.

Da die Lage sehr prekär ist, die Freiheit auf dem spiel steht, wäre ich zum erstenmal nicht abgeneigt auch für ein wenig Folter zu stimmen, diese Zellen müssen sofort mit aller macht ausgehoben werden und den öffentlich, friedlichen, propagierenden Muslime muss Polizei Schutz gewährleistet werden bis die letzte Zelle aufgehoben ist.
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 19:49

Eine Original "Arabisch-Islamische" Visitenkarte! Noch 'originaller' geht's nicht. Eben.

Ich gebe gerne zu, daß ich solche, derartige Texte noch nie 'gelesen' bzw. 'zu Gesicht' bekam.

... na, was brauchst'e mehr? AvP.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 21:23

hallo

abid al wahid, besser hätte man es nicht sagen können.

ich denk mir auch, dass es eher um beleidigungsfreiheit als um meinungsfreiheit geht.
aber gleich umbringen ist natürlich unentschuldbar.

Gruss Najib
Posted By: hummert

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 22:23

Halloooo

WER hat denn den Mord begangen???

Meinungsfreiheit???

ha ha ha immer so wie es passt, oder
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 22:35

guten Abend,

Najib,

"aber gleich umbringen..."

wie bitte?

.....man könnte sich das auch für später aufsparen und vorher noch ein bischen Angst und Terror machen.....!?

oder wie meinst Du das?

Nachdem Du ja Deutscher bist, dürfte es kein Problem sein sich in prägnanter Form zu artikulieren, damit polemische Hintergedanken keinen Raum einnehmen \:D
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 23:13

hallo elvire
mit gleich mein ich natürlich nicht das gleich, dass einen zeitlichen ablauf bezeichnet (z.b "musstest du denn GLEICH dies oder das tun?). Übrigens ganz gebräuchlich in der deutschen umgangssprache. manchmal ergiebt sich der sinn eines wortes erst aus dem zusammenhang.
aber das wusstest du ja.

ich finde es nur schade, dass man die meinungsfreiheit an beleidigungen und beschimpfungen festmacht. es ist ein unterschied ob ich sage "mir passt was du tust nicht, weil....." oder ob ich sage "du bist ein verf...tes a......ch".

hallo hummert
morde gegen die meinungsfreiheit sind auch im mitteleuropäischen kulturkreis gar nicht so selten.
wo sind denn die brennenden kneipenhinterzimmer wenn wieder einmal ein punk in die bordsteinkante beisst?

welcher tierschutzverein wurde verantwortlich gemacht, als pim fortyn ermordet wurde?

naja, kann passieren. richtig schlimm wirds erst wenn ein muslim der täter ist.
nochmal: ich möchte den mord nicht gutheissen, noch verständnis dafür fordern.
aber das gilt für JEDEN mord ohne ansehen des opfers oder täters.

gruss
Najib
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 11/11/2004 23:56

Hallo abid al wahid,

dein posting ist ein berechtigter Schrei der verzweiflung (Blick in den Spiegel).

Beleidigung rechtfertigt keinen Mord.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 01:22

Genau Najib

wurden in den Niederlanden schon Tierschützer Zellen ausgehoben ?

Wenn nicht,
Wacht auf ihr Niederländer,
diese verdammten radikalen Tierschützer haben den lieben wahrheitstreuen Freiheitskämpfer Pim ermordet,
dem Lichtblick der menscheitsgeschichte,
das menschliche Vorbild schlechthin,
gnadenlos hinterrücks ermordet,
sie wollen den Staat stürzen,
sie gehören alle in den Knast,
sie gehören alle ausgewiesen.

Wacht auf ihr Niederländer eure Freiheit ist in Gefahr.

Verflucht seien alle radikalen Tierschutz-isten,
jeder der tauben öffentlich füttert muss beobachtet werden,
hinter dem friedlichen erscheinen, steht ein Tierschützender Meuchelmörder.

Wacht auf ihr Toleranten Niederländer,
ihr liberalen, toleranten, mit unbegrenzter Akzeptanz begnadeten,
ihr sahnespitze der menschelt,
Wacht auf, bevor es zu spät ist

Keine Toleranz gegenüber Gewalt orientierten Ideologien,
jedes Hundeheim ist ein hort des Umsturzes,
werden aus saudi arabien finanziert,
passt auf, sonst ist eure Demokratie plötzlich weg.

Der arme pym elend hinterrücks von einer radikalen tierschützer zelle ermordet, mir kommen die tränen,......snief,......., ich verkrafte diesen Verlust immer noch nicht,...snief....., ich bin bei euch ihr aufrechten Niederländer, ihr wahrheitsliebenden...snief...haltet die Wahrheit hoch.


Ich folgte mal dem Islam
aber ich bin seit pym, van gogh, hirsi ali, und soulimans und der hiesigen begnadeten Forums Aufrichtigkeit, zum liberalen Niederländischen Bessermenschen konvertiert, schwul geworden, ein koksender, Weintrinkender, Kiffer, denn diese neue Bewegung der Maßlosigkeit hat mir endlich die Augen geöffnet, ich hab jeglichen sinn erkannt, und die neu niederländischen umgehendsweise hat mich derart angezogen, das ich mich demnächst orange tätowieren werde

ich verachte jeden Tierschützer, jede verschleierte, jeden bärtigen
ich gehöre zu euch ihr lieberalen, ihr sahnespitze der Menschheit,

Ich bezeuge Es gibt tausend und ein Götzen
und ich glaube Theo war der Prophet jedes Götzen.

dies ist die Wahrheit, Schluss aus basta,
dolphin verzeih mir meine Verzweiflung, meine Unkenntnis, ich werde ab jetzt zu euch gehören,
ich werde alles tun um euch genehm zu werden, ich werde aufhören zu fasten und sofort 10 Bier trinken, ist das okay dolphin, ist das okay, gehör ich jetzt zu dir, bin ich besser geworden, verzeihst du mir meine vorherige Engstirnigkeit, meine von Gewalt und hass triefenden Beiträge,
Ja ich gebe zu ich war der Heuchler, ich war der Wahrheitsverdreher, ich hoffe alle hier liberal, toleranten mit unendlicher Akzeptanz ausgestatteten verzeihen mir, ich war immer schon der schuldige, tara maria wusste es, erahnte es schon, ich war von klein auf menschenverachtend mit Doktrin und Dogmen voll gestopft, nun habe ich mich befreit.

seit Theos Tod ist mir alles klar vor Augen,
Ich folge seiner neuen Rechtleitung, spuck, rotz, auf alle die nicht so sind wie wir und wer unsere spuke und rotze nicht annehmen will,
der tatsächlich glauben will unsere spuke wäre ihm anscheinend nicht gut genug, auf dem spuk, rotz, kotz, piss und kack darauf, sie haben dies zu ertragen, dies ist der wahre weg,
der mord an dem lieben theo, hat alle muslime und mich entlarvt, mir die augen geöffnet, ich kann diesem heuchelnden Glauben nicht mehr angehören, ich war ein verkappter Mörder, dessen Lunte sehr kurz und schon an war, es wäre fast zur Explosion gekommen, doch jetzt habe ich es erkannt,
ich will zu euch ihr liberalen gehöre.

welch große niederländische Wahrheiten wurden uns damit geoffenbart,
wir müssen missionieren, damit diese weltweite universelle Botschaft sich ausbreitet, die muslimischen Frauen endlich befreien, die Hilfe schreiend nach Befreiung rufen, wir müssen ihnen behilflich sein den Schleier herunterreißen, eine jede bekommt dafür 10 tangas geschenkt, dieses angebot können sie nicht ausschlagen, sie wünschen sich das doch heimlich,
jede Moschee muss sofort zum Casino oder Swinger Club werden, damit sie endlich assimiliert werden und erst dann werden wir sie tolerierend aufnehmen können, es geht nicht anders, das ist nach theos tod deutlich geworden, es geht nicht anders.

die niederländischen Verhältnisse überall, zuerst muss jetzt dort erstmal aufgeräumt werden, danach muss eine niederländische umma aufgebaut werden.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 02:06

asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah - asta3firullah -


ich verfluche jeden heuchler und freue mich auf meinen Herren (swt), ich freue mich auf die Universums große Gerechtigkeit
der theo van gogh,
seinem Mörder
pym,
seinem Mörder
hirsi ali,
ihrem Vater
jeden-einzelnen-hier-im-forum,
und mir selber,
die Wahrheiten aus der brust herausreissen wird.

"Weiß er(Mensch) denn nicht, was ihn erwartet, wenn aus den Gräbern alle sterblichen Reste herausgewühlt werden
und aus der Brust eines jeden Menschen das Verborgene herausgeholt wird?
An jedem Tag weiß ihr Herr genau über sie Bescheid"


das bessermenschliche gefasel auf erden wird einen jeden dann verlassen und die tatsachen eines jeden werden offen gelegt,
ob muslim, christ, atheist... oder was weiß ich,
wie sehr ich mich darauf freue, wie sehr ich mich danach sehne kann hier keiner erahnen.

ich werde darauf hinleben (nicht explodieren),
darauf hinleben !!!!
und ein jeder hier wird auch darauf hinleben müssen und dem Besitzer/Moulana (swt) dieser Welt
obliegt dann als Alleinigem ein Wert urteil über einen jeden einzelnen zu fällen, also heuchelt und Islamophobiert ruhig weiter bis der Bogen bricht, es gibt EINEN(swt) der Alles Weiß, der alle Richtet !

die mehrheit der muslime in europa werden den Sabr aufbringen, den schmutz über sich zu ertragen,und NIEMALS diese van goghsche dreckige Islamophobe Vorgehsweise anehmen, ausnahmen der Gewalt, beleidigte Muslime, die sich derart angegriffen und besudelt vorkommen deren sicherungen komplett durchgehen, bestätigen die regel und der RABB wird allerichten.

Welch großer Tag!
Posted By: illiamrouche

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 08:01

Guten Morgen,

1145

Al Mansur wunderte sich über die grossen Bibliotheken. Er fragte die zur
Audienz gerufenen Gelehrten, warum es soviele Bücher gäbe, wenn doch der
Koran alle Weisheiten enthielte? Er bauftragte einen dieser Gelehrten, Schriften auszusortieren um sie zu verbrennen, die nicht die einfachen
Kernsätze des "wahren "Glaubens enthielten. Einer der Gelehrten weigerte sich - Mansur liess einen Soldaten hervortreten, welcher den Gelehrten auf der Stelle köpfte.Ein anderer, wiederum eingeschüchtert von der Tat, trat an
seine Stelle und zündete die Bücher an.


"Die Angst vor dem Islam ist nur allzu berechtigt", sagt wiederum einer, der es
wissen muss: Soheib Bencheikh, der Großmufti von Marseille, höchste
religiöse Instanz für die Mittelmeermetropole. Bencheikh fordert eine radikale
Reform des Islam ebenso vor Zuhörern in Casablanca wie auch vor dem
internationalen Publikum in New York. "Entweder der Islam verändert sich,
oder er verkommt zu einer blutigen Fußnote der Geschichte", sagt er und
setzt sich für eine Veränderung des Islam hin zu mehr Offenheit und Menschlichkeit ein.

"Die moslemische Welt muss sich endlich von einem rückständigen
Beduinen-Islam verabschieden", sagt Bencheikh, der damit viele Gläubige
nicht nur in Marseille, vor den Kopf stößt. Durch die Attacke des 11.
September sieht er seine Kritik bestätigt, denn "diese Verbrechen sind
Ausdruck eines erstarrten Islam, in dessen Namen die furchtbarsten Taten
begangen werden". Bencheikh nun wiederum hat, wegen dieser Aüsserungen, Todesfatwas bekommen und steht unter Polizeischutz. Ähnlich wie Soheib
Bencheikh versuchen auch in anderen Ländern Muslime ihren Glauben aus
Jahrhunderte alter Erstarrung zu lösen und im Lichte der Vernunft und
Menschlichkeit neu zu interpretieren. In Bosnien stehen diese Leute, die die Bosnier schon geradezu gewaltsam zu Vasallen der Saudis machen wollten, mittlerweile vor
Gericht !!!!!! Man will dort keine blutige, ultraorthodoxe Zweigstelle von KSA sein. Es gibt 54 muslimische Staaten, der marokkanische Islam oder der nordafrikanische Islam sind eben anders, als der in Saudiarabien, die Türkei hat wiederum einen Anderen. Ihr aber predigt diese Richtung aus
Saudiarbien. Warum aber tut ihr uns das an, warum fallt ihr auf die Worte dieses politischen Islams herein, der nicht der unsere ist???.
Warum gibt es nicht mehr Menschen wie einen Muhamad Ali oder einen Jussuf
Islam?? Die denken!

Unsere Kinder bekommen keine Lehrstellen,s ie werden nach der Herkunft gefragt, und auch wenn sie einen deutschen Pass haben - sobald man weiss, dass es Marokkaner, Algerier, Tunesier sind - ist es vorbei, sie stehen auf den
Strassen, nur weil ihr diesen Dogmen folgt und sie werden dadurch unschuldige Opfer eurer Idee. Eine ganze Generation von Jugendlichen muss wegen eurer Ideen leiden und
wird deswegen chancenlos. Sie werden in Europa keine Chance mehr bekommen wenn
ihr so weitermacht und darunter leiden wir Alle . Ich leide wie ein Tier und
viele andere mit mir. Ihr bedroht unsere eigenen Leute in Foren, ihr bedroht sie!!! Habt ihr nicht die Spur von Scham oder Anstand? Ist euch alles
abhanden gekommen, jedes Quäntchen Loyalität, den eigenen Landsleuten gegenüber, die nur versuchen, in diesem doch recht dunklen, kalten Land zu überleben, sich eine Zukunft aufzubauen? Es wird Zeit, dass wir gegen die eigenen Reihen vorgehen und uns nicht das Heft aus der Hand nehmen lassen von einem saudisch geprägten Muslimrat in D!
Das alles macht mich auf Dauer psyshisch fertig, doch es wurde mir gesagt. Ich wollte nicht hören.

illi
Posted By: Schoenthal

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 09:11

Auch wenn's manchen hier zur Weißglut treibt:

Da ist der Stein des Anstosses: Der Film von von Gogh

Verlinkt von: Heise online
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 11:13

Abidalwahid,

Und auch Salman Rushdie's Worte, diese rechtfertigen ebenso sein Todesurteil ?

Willkommen im Mittelalter ! Ihr schadet Eurer Umma mehr als ihr nützt.

Abid und Najib,

Ihr tut gerade so, als ob Theo van Gogh nur die Muslime kritisiert hat. Wenn Ihr nicht so schmalspurig und selbstbezogen denken würdet, dann hättet Ihr auch erwähnt, daß er in jede Richtung provoziert hat (und von mir aus „beleidigt“). Er war ein großer Kritiker der politischen Parteien und hat niemals ein Blatt vor den Mund genommen, wenn es darum ging, auf Mißstände hinzuweisen. Und er hat dabei fast immer provoziert/beleidigt ! Sein jüngster Film richtet sich meiner Meinung auch nicht gegen den Islam, sondern gegen die Unterdrückung der Frauen. Solche Art von Filmen/Meinungsäußerung gab/gibt es auch von westlichen Filmemachern, die die westliche Form des Patriarchats oder das Christentum kritisiert hatten. Diese Filmemacher wurden allerdings nicht umgebracht ! Man kann sich über die Form der Kritik aufregen, aber nicht über die Kritik an sich.

Gestern erschien in den Tagesthemen eine Reportage, in denen türkische Mitbürger in Köln zum Mord von Theo van Gogh interviewt wurden. Ein junger Mann sagte: „Wenn einer den Islam kritisiert, dann muß er mit dem Tod rechnen. „

Wenn das so ist, dann brauchen wir beispielsweise vom EU-Beitritt der Türkei und vom Diskutieren „auf gleicher Höhe“ gar nicht anfangen zu reden . Ich sage nochmals „Willkommen im Mittelalter“ !

Viele Grüße an alle, Ulla
Posted By: izem69

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 12:50

Hallo Ulla,
" Willkommen im Mittelater " schreibst du, um den neuen(alten) Satan des Forums (Abdelwahîd) zu begrüßen.
Das europäische Mittelalter ist nicht mit dem islamischen Mittelalter zu vergleichen.
Schön wäre es, wenn diese verdammten Fundis die Ideen und die Toleranz des islamischen Mittelalters hätten.
Einige christliche und muslimische (marokkanische) Andalusier schrieben,daß in Cordoba und Bagdad nicht nur über den Atheismus regelmäßig diskutiert und gestrittten wurde, sondern darüber, ob Gott ein gutes oder schmutziges Gesicht hätte, ob diese Welt das Werk eines Satans oder eines kranken Wesens sei , ob der Koran eines vom Mohammed verfasstes und erdichtetes Buch sei oder nicht, ob Jesus einen Sektengründer für einie jüdische Minderheit war oder nicht usw... und nach den Diskussionen traf man sich auf einen Thee oder Wein in der Stadt zusammen, und danach ist jeder nach Hause gegangen.
Diese Toleranz gab es im europäischen Mittelalter nicht. Diese islamische Toleranz dauerte an bis fanatischen Muslime das ganze zu viel war und dann nur noch die radikalsten Interpretationen des Koran als die richtigen mit dem Schwert durchgesetzt wurden. Mit dieser Sorte von Muslimen haben wir es heute zu tun. Sie füllen sich und denken wie die damaligen muslimischen Fundis.
Die heutige Toleranz wird entweder im Namen der Religion ( Fundis ) oder der künstlerischen Freiheit ( u.a Van Gogh ) auf die Probe gestellt.
Aber damit dieses Forum keine Plattform für Fundis bleibt oder wird, rate ich allen, auf dumme und fanatische Äußerungen nicht mehr zu reagieren.
MfG
Izem
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 14:10

hallo ulla
wenn du meine beiden beiträge richtig gelesen hättest (sie sind ja nicht zu lange), hättest du bemerkt, dass ich den islam mit keinem wort erwähnt habe. es ging mir um beleidigungsfreiheit egal wer beleidigt wird

und wenn du die tagesthemen nicht nur partiell siehst, dann hast du sicher auch die anderen türkischen stimmen bemerkt, die den mord verurteilt haben.

mach einmal auf einem deutschen volksfest ein interview und frag nach hitler.
bin sicher, das es da einige stimmen gibt, die sgen das er recht hatte.
also: deutsche raus aus der eu, ihr seid alle nazis?
das christliche mittelalter hat übrigens weit mehr tote gefordert als es das islamische je fordern könnte.
hat der vatikan nicht erst neulich das urteil über galileo aufgehoben (leider zu spät)?


gruss
Najib

ps:
in diesem forum werden ja schon worte, die alltägliche körperausscheidungen bezeichnen, zensiert. das könnte man dann ja abschaffen, wenn uns allen beleidigungen so wenig ausmachen.
Posted By: Souliman

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 14:19

Hallo Elvire,


Was mich persoenlich betrifft, ich bin auch schon auf der Strasse angesprochen worden, das ich in die Moschee kommen solle, aber ich gebe solchen Leuten ueberhaupt keine Zeit und laufe weiter, genauso wie ich in Deutschland die Tuer zu gehauen habe, wenn irgendwelche Mormonen oder andere Gruppen aufgekreuzt sind und geklingelt haben.

Ansonsten habe ich keinen Kontakt zu diesen Leuten, ich habe ein paar marokkanische Freunde, die so wie ich lieber arbeiten und ausgehen, anstatt Sozialhilfe zu kassieren und sich den ganzen Tag in der Moschee aufhalten, sowie den Freundeskreis meiner Freundin, das langt mir.

Ich habe seit seit dem Mord keine schlechte Erfahrung gemacht, aber fuer die Zukunft sehe ich keine rosigen Aussichten, wenn sich nichts aendert, nicht nur hier in Holland sondern ueberall in Europa.

Das EIGENTLICHE Problem ist, das das Ansehen der Marokkaner nie gut war hier in Holland und das wegen vieler Dinge, die ich aus Loyalitaetsgruenden nicht nennen will, aber am wenigsten wegen dem Islam.

Als 2002 Pim Fortuyn ermordet wurde war zuerst die Sorge gross das es ein Marokkaner gewesen sein koennte, um so groesser war das Aufatmen als sich herausstellte, das es ein Hollaender war.

DIESMAL war es ein Marokkaner, und viele Leute nutzen die Gelegenheit um ihren Hass zum Ausdruck zu bringen, den sie sowieso schon die ganze Zeit gegen uns Marokkaner und gegen die Muslime haben.

Das Theo van Gogh kein genialer und beliebter Kuenstler/Regiesseur war, sondern vielmehr ein Provokateur, der beleidigt hat, das weiss ich und jeder hier in Holland vor Ort sehr gut, dafuer brauchts keine wirren, zusammengegoogelten Abid-Beitraege in einem Marokko-Forum!

Er hat uebrigens auch seine besten Freunde ab und zu beleidigt, aber sie haben ihn so akzeptiert wie er ist und er war auch bei den Hollaendern nicht sonderlich beliebt, sonder sehr umstritten, mit dem was er tat.

Wenn jemand schlecht ist oder schlecht ueber einen denkt, dann muss man zeigen das man besser ist als er. Das gilt fuer jeden und erst recht fuer jemanden der sich einen glaeubigen Muslim nennt!

Ich habe vor kurzem einen Dialog zwischen Gogh und einem Marokkaner im Fernseh gesehn, wo es auch ueber den Islam ging. Der Marokkaner hat ihn so platt geredet, das er(Gogh) gar nicht mehr wusste was er sagen soll, so bringt man solche Leute zum Schweigen und nicht anders!

Darueber hinaus ist es dumm, egoistisch und ruecksichtslos, den Ruf einer Minderheitbzw. des eigenen Volkes in den Schmutz zu ziehen, weil man sich persoenlich durch irgendwelche Aussagen gekraenkt fuehlt und deswegen einen Mord begeht, wo man sich 100% sicher sein kann, das er erhebliche Nachteile fuer die eigenen Leute mitsichbringt!

Viele Landsleute mit denen ich geredet habe haben den Mord missbilligt, aber es gibt natuerlich auch Idioten die den Mord gutheissen.

Was die Zukunft bringt, weiss niemand, sicher ist nur das wir Marokkaner, es wegen solchen Schwachkoepfen, die auf Provokationen reinfallen und zum Messer greifen, es in Zukunft noch schwerer haben werden!


MfG

SOULIMAN
Posted By: hummert

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 15:07

Hallo Souliman

Ich hoffe sehr, dass viele Menschen Deinen Kommentar lesen und dann sogar aufnehmen werden.

Danke und Gruss

Hummert
Posted By: Holger R.

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 15:35

die kommentare in der türk lansdleute waren schon erschreckend, aber für jemand der sich schon länger ein wenig mit den themen beschäftigt (also zumindest hier mitliest) nicht weiter überraschend - klasse fand ich die gemeinsame Demo aller konfessionen in den NL über welche in den TT berichtet wurde - ein wenig hoffnung am Ende des Berichtes, der zuvor schon eher Angst vor einem Bürgerkrieg aufkommen lies -
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 18:02

@an die Islamophoben

wo oder wann habe ich den Mord gerechtfertigt ?

ihr Islamopoben Trottel, weder ich noch kenne ich einen muslim der den Mord rechtfertigt oder gutheißt.

ihr Islamophoben neurotiker,
die hineinlesen was sie hineinlesen wollen,
der mord hat nichts mit islam zu tun,
es ging um die simpelste menschlichste sache
es ging um beleidigen, verletzen von verspürter heiligkeit
und um beleidigt sein, verletzt sein.
ihr nichts wissenden islamobhoben,
wenn das das neue europäische miteinander ist, dann gute nacht

ich rate jedem islamobhoben jetzt raus zu gehen und dem nächsten Vater seine Heiligkeit zu verletzen und vor ihm sein kind zu beleidigen,
ich hoffe ein jeder bekommt eine schelle, auf das er es nie vergisst, was anstand bedeutet und das ihr was über menschen lernt.

ihr islamophoben, welche rechtfertigkeit haben islamophobe spinner nach einer einzeltat eines Muslim, dem alle sicherungen durchgingen, weiterhin ALLE Muslime zu beleidigen! soll getestet werden bei wem als nächstes die sicherungen durchbrennen.

Wer Hass predigt wird Sturm ernten,
dieser satz ist einigen hier sicherlich bekannt.

an den Marokkanischen islamophoben Kafirs,
für die muslime arme asoziale, beduinen, verkappte saudis, fanatische,islmisten sind, seit dem 11.09 kriechen ihr aus allen Löchern und schwimmt freudig in der islamophoben welle mit ihr itris,izems,... ihr marokkanischen neorassisten, ihr glaubt ihr wisst, aber es bleibt dabei,
Allahu Allam

euren müll braucht ihr mir nicht erzählen,
hier ist in schöner islamophober link,
www.sicherheit-heute.de/index.php
dort werden eure beiträge gerne angenommen,
Broder, Raddatz,... etc. tauchen dort auf,
das übliche neue islamophobe Gesocks
professionell dargestellt.
Extrem verhetzend!
das ist eure welt !


@Souliman,
da du ein pym anhänger bist, dann geh doch mal in deren forum zu deinen anhängern
http://www.pim-fortuyn.nl/pfforum/topic.asp?TOPIC_ID=31028&whichpage=1
ich habe dort alles das gepostet, was ich auch hier gepostet habe, die fragen mich was
Kutmarokkaan
******ogmarokkaan
Schlitzmarokkaan
auf deutsch heißt, geh doch hin und übersetz deinen anhängern das, ich hoffe du schämst dich noch nicht all zu sehr marokkanische muslimische vorfahren gehabt zuhaben, geh hin zu deinen pym Mitglieder und überstezt ihnen ihre Fragen
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 18:16

Hallo Izem69,

ich habe mich etwas provokant ausgedrückt, in der Hoffnung, wenigstens ein paar "Geister" hier im Forum zu wecken.

Du hast natürlich recht und Deine Erläuterung des Mittelalters ist sehr zutreffend. Hast Du eine Idee, warum die toleranten, freien Kräfte untergegangen sind ?

Übrigens: Willkommen im Forum !

Hallo Souliman, vielen Dank für Deinen Beitrag aus den Niederlanden !

Viele Grüße, Ulla
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 21:12

@ Souliman

du kannst deinen neuen wahrheitsliebenden pym freunde aus diesem Forum, wenn du deine schahm ein marokkaner zu sein irgendwann abgelegt hast, für ihren genialen Hacker angriff auf meinen aus saudi arabien finanzierten Rechner gratulieren.

Es lebe deren freie, friedfertige Meinugsäußerung
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 22:33

ein Beitrag von mir im Pym-Forum
 Antwort auf:
tut mir wirklich leid, ich muß von euch noch viele lernen,
aber mit der zeit werde ich so wie ihr,
aber trotzdem danke für den hacker angriff,
ihr seit spitze
Es lebe die freie, friedfertige Meinungsäußerung,
und
freiheit eines jeden Hacker Angriffs auf jeden Rechner.
Vive la libertee hollondaise
eine antwort darauf
 Antwort auf:

"Ihr"
Ich habe den Eindruck Sie verallgemeinern unnötig.
man sieht es sind auch nur menschen, heuchler, aber auch nur menschen.
plötzlich besitzt man die fähigkeit alles differenzierter wahrzunehmen, komischerweise erst wenn man persönlich sich getroffen fühlt.
es sind nur menschen, auch wenn sie glauben wollen sie seien die Bessermenschen,
werden und bleiben sie tatsächlich immer nur Mensch.

und ALLAH soubhana wa TAala
ist der MOULANA der Menschen,
keinem steht es zu über menschen zu urteilen,
IHM allein steht es zu das alleinige WAHRE Urteil zu fällen,
was, wann, wo, wer
sich verleiten ließ, sich gehen ließ,
um nicht bei der wahrheit zu bleiben.

Sei es Theo van Gogh,
sei es sein Mörder,
der für den rest seines lebens in der zelle bleiben wird,
sei es ich,
sei es ein jeder hier im forum,
sei es jeder mensch auf diesem planeten,
es gibt gewaltige verantwortung vor HÖHEREM (swt)

daran glaube ich zutiefst!,

dies sollten einige mal genauer bedenken, bevor sie sich im Bessermenschen Tolleranzwettkampf begeben wollen und der heuchelei sich hingeben und leichtfertig, verlogen das genaue gegenteil befördern.
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 12/11/2004 22:43

Hallo abid al wahid,

nachdem du hier verflucht, beschimpft und beleidigt hast ohne nur einen einzigen konstruktiven Beitrag (im Sinne von Ideen, Vorschlägen, Handlungsempfehlungen) zur Lösung eines Dilemmas zu leisten, das offensichtlich virulent ist und zZ vor allem Niedeländern und dort lebenden Immigranten mehr als Magenschmerzen bereitet, frage ich dich jetzt direkt: wie soll die Situation verbessert werden, wer kann was beitragen.

Nur die Backen aufblasen ist schwach und in meinen Augen jämmerlich.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 00:01

Hallo Dolphin,


das ist ganz einfach,
begeht hier irgendjemand eine straftat,
ob muslim oder nicht muslim gibt es klare gesetze für jeden, die jeder kennt und werden voll angewendet.

Begeht ein Muslim einen Mord,
begehen Deutsche Nazis einen Brandanschlag indem Menschen zu tode kommen, müssen alle hart bestraft werden, dies wird auch gemacht, also liegt darin keine neuerung.

Es gibt aber was neues und es wird tatsächlich schlimmer.

1.der aufruhr in der islamischen welt, mich wundert es nicht das kein beitrag zu falludscha hier steht.

2.die daraus entstehenden Hass Gefühle die zum 11.09 führten.

3.die Islamophobe propaganda machinerie, die seit dem in europa auf hochtouren läuft und auch in so seriösen medien wie "Spiegel" überhand nimmt,
nach 40 Jahren Muslime in Europa endeckt man plötzlich das sie Kopftücher tragen und die bloße Präsenz von Muslimen läßt die Toleranzschwelle fallen.
Islamische Schauermärchen überschwemmen den info markt, infos die von immer mehr Islamophoben nachgefragt wird, produziert und geliefert von Islamophoben

4.dies wiederum läßt in Europa lebende muslime wieder darauf reagieren, werden in diesen diffusen sog von unterstehlungen, behauptungen und neuerdings Hass und Beleidigungen mit nach unten gerissen, kapseln sich ab und gegenseitiges anschweigen ist die folge.

Schweigen bevorzugt die absolute mehrheit der muslime vor allem gegenüber dieser islamophoben propaganda welle, die diskussionen nur mit dem muster durchgehen lassen will, muslime mit behauptungen, eigenen Begriffsdefinitionen zu
beschmutzen und sich nun sauber machen sollen,
falls dem einer ausweicht kommt neuerdings das in Mode gekommene Totschlag argument : Islamist
oder verkappter terrorist

so sieht derzeit die lage aus !


Die Minderheit der Muslime in Europa wird immer unerwünschter, alle blicke fokusiert sich auf ihnen und fehlverhalten einzelner, wird allen muslimen angelastet und die islamophoben drehen ihre machinerie einen gang höher, schärfere gesetze werden verlangt und beschlossen, als ob dies was ändert, als ob gesetze zwischenmenschliches verhalten verbessern würde.

niederlande ist ein wunderschönes beispiel,
ihre liberale einstellung ist durchdrungen von verlogenheit, ich war öfters dort und nicht nur souliman hat dies bemerkt.

viele materialistische marokkaner im drogensumpf ersoffen sind kein schöner anblick, agressiv, durchgeknallte jugendliche.

aber in den so liberalen niederlande stossen auch ältere marokkaner aus der ersten generation
mit einer Jallaba öffentlich herumlaufend ab und es gibt tatsächlich Marokkner hier, das wußte ich vorher gar nicht, die sich für dieses sehr "alterümliche erscheinugsbild" ihrer Väter oder Großväter, älteren Landsleute schämen, ich fand das immer schon "cool", würde man hier sagen, ich schäme mich für keinen einzigen und wer das abstossend findet, empfindet zurecht schahm, schahm über sich selber.
Niederländer, deutsche, franzosen, die diese erste Generation in ihrem erscheinugsbild abstossend finden, plappern gleichzeitig von toleranz, der mensch ist so das verückteste was es gibt.


was kann man tun,
sicherlich nicht leuten wie pym, theo, hirsi, H.M.broder, ....,und auf dieser Islamophobe Welle reitenden unterstützen und nachplappern, die liegen nicht richtig, sind menschlich das unterste niveau und haben nichts zu bieten,
solche typen schüren nur gegenseitigen hass, verleumdung, etc.
auch die typen hier die den Islam in keinster weise kennen, aber den Steinigungs Islam darstellen wollen und die bessermenschen masche abziehen wollen sind idioten, dies alles wird nur gegenteiliges Bewirken, abkappseln, gegenseitiges anschweigen und wie man sieht bei einigen deren gesamte geistigen sicherungen durchgehen gewalt befördern.

Jeglicher Imam oder Moschee in der Konfrontation diskutiert wird, gefördert wird, muß, wird, wurde von Muslimen gemieden oder werden von Muslimen gemaßregelt und aufgeklärt, sogar beschimpft, so was steht natürlich in keiner zeitung und erfährst du natürlich nicht von diesen hiesigen Forums Marokkaner, haben Null Ahnung vom islam, kennen sich in quran wissenschaften nicht aus und kennen keine Moschee von innen, aber bieten sich als islam experten ihren deutschen mitbürgern an.


Wenn aber die Konfontation von islamophoben in noch höhere spären getrieben wird und mehr anhänger gewinnt wird es auch Imame geben, die sagen: da wußten wir doch, mit den geht es nicht
und mehr muslime werden solche Moscheen aufsuchen, die sie im alltäglichem bestätigen.

Auch bemerke ich das einige dieser Islam stämmigen Ausländer, nicht nur marokkaner, die vorher auch diesem materialistischem dasein sich hingegeben haben und von dieser islamophoben welle erwischt wurden, sich dem islam zu wenden und abstossender darauf reagieren, die haben aber zumeist selbst sehr wenig ahnung noch vom Islam und der Iman/Glaubensgewissheit ist noch nicht sehr hoch, diese werden aber von anderen Muslimen zurecht gewiesen !

Wer Anständig mit seiner Muslimischen Minderheit umgehen will sollte ACHTUNG, AKZEPTANZ, ANSTAND aufbringen, die einfachsten menschlichen regeln,
und Muslime werden dies mit doppelter Münze zurückzahlen, sich öffnen, auf jeden zugehen, der mit ihnen reden will, und mit sich reden lassen, gerne sogar, die muslime die mir je begegnet sind, sind einfache, simple, anständige menschen, ausnahmen bestätigen die regel und die ausnahmen werden zahlreicher, umso mehr sie sich angeriffen fühlen, dies fördert wiederum die angriffe, sei es medial, politisch, gesellschaftlich

Der Östereichische Präsident Fischer hat vorgestern österreichische Muslima zum Iftar eingeladen, so was wird registriert, dies sind politische, gesellschaftliche zeichen, wenn die einfache österreichische Bevölkerung solche beispiele folgt, werden die dortigen Muslime sicherlich nicht die Hand ausschlagen.

Ich wiederhole mich gerne, was getan muß sind diese Islamophoben zu bekämpfen, zu entblößen, zu entlarven,
und aufrechte Muslime, die absolute mehrheit, ich kenne sie ja, ich lebe mit ihnen, stärken und Muslime die konfrontation suchen rechtweisen.

Das tue ich !

Meine Mittel sind begrenzt ich kann auch nicht viel machen, dies sind große gesellschaftliche bewegungen, aber da ich große verantwortung spüre tue ich zumindestens das was ich kann, in meiner umgebung, ab und wann im internet...,

aber glaube mir die heuchelei einiger ist grenzenlos und die islamophobie breitet sich aus, man sollte nie vergessen wer mehrheit ist und minderheit
und die mehrheit, wenn sie denn von großen aufklärerischen Idealen gerne spricht, vergisst aber immer öfter die simpelsten menschlichkeiten, die einfachsten menschlichen sachen, wie höflichkeit, etc wird aus den augen verloren,
solche leute wie pym sind exemplarisch dafür, von menschenWürde plappern, wobei sie diesen Begriffe Würde nicht am kennen, solch ein maßlos dekandenter idiot
Ich kann das ohne großes Zögern und mit viel Lebenslanger Erfahrungsbeweise bestätigen, sind diese mit steinen bewaffneten zur steinigung bereiten muslime mit abstand solchen leuten im zwischenmenschlichen meilen weit voraus, aber das kann sich ändern und vereinzelt hat sich das schon geändert und ein Theo hat dafür gelebt.


Mehr kann ich dir dazu auch nicht sagen !
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 00:43

Guten Abend,

@Najib
"ich finde es nur schade, dass man die meinungsfreiheit an beleidigungen und beschimpfungen festmacht" schreibst Du.

Wenn ich mich beleidigt fühle oder die Aussagen als blasphemische Beleidigung empfinde, habe ich die Freiheit und die Möglickeit, ein weltliches Gericht anzurufen bzw. dort Klage einzureichen.

Zivilisation, ist gefragt!
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 00:58

danke elvira für dein statement,

das wußte ich noch nicht,

das wußte bisher noch kein Muslim, wir werden

unser besten tun, um endlich zivilisiert zu

werden wie du,

ich werde das meinen neantertahler geschwistern

mitteilen.

aber vorsicht das in deinem nächsten marokko

urlaub dich keiner mit der keule hinterücks K.O

schlägt und zur seiner höhle mitschleppt, die

wissen das nämlich noch nicht.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 01:05

hallo
an elvire
da hast du vollkommen recht, niemand heisst hier den mord gut, auch nicht abdel wahid.
trotzdem ist es schade, dass man die meinungsfreiheit verteidigen muss, indem man beleidigungen verteidigt.
wohl in ermangelung von meinungen mit einem minimum von substanz, die man verteidigen muss.
und irgendwas muss man ja verteidigen, wenn man zu den guten gehört.

gruss
Najib

ps.: lesen kann man lernen, aber verstehen muss man wollen
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 01:26

Guten Abend,

@Abid,

mach Dir um mich keine Sorgen, ich fühle mich bei Deinen marokkanischen Schwestern und Brüdern bestens aufgehoben und angenommen - religiöse Übertreibungen abholder Muslime, Bedrohungen, Hasstiraden treffe ich dort nicht an. Yazak Allah!

Salam.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 01:39

ach und wieso verbreitest du solche propaganda,
wieso verunglimpfst du deine muslimischen freunde

 Antwort auf:
"DIE ZEIT" frägt "Wird Kritik am Islam in Europa lebensgefährlich? Die Eskalation hat begonnen"
http://www.zeit.de/2004/46/holland

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

"DIE WELT" bringt einen übersetzten Artikel, verfaßt von Ayaan Hirsi Ali mit dem Titel "Der Terror hat sich festgesetzt".

http://www.welt.de/data/2004/11/10/358030.html?prx=1
oder sehen das deine Muslimischen freunde auch so,
sind deine muslime, solche die ihren islam völlig ausreichend nur im "Herzen" tragen

und

ich bin,
der ihn tief im herzen hat und nach dem islam lebt, leben möchte, leben will,
dann die wahre lebensgefahr für europa, der verkappte terrorist,
und ich bin derjenige der Bedrohungen, Hasstiraden verlinkt ?
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 02:12

hallo
hab mir gerade den film von theo angeschaut.
ja, er spricht ja ein problem an, dass nicht von der hand zu weisen ist.
aber , das nur dem islam anzuhängen ist ja daneben.
da hätte genausogut die frau des pabstes beten können.
es hätte genauso gestimmt.


gruss
Najib
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 02:23

http://www.islam.de/?site=articles&archive=newsnational&article_number=2279
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 18:05

Für dolphin ein schönes beispiel noch,

wie das derzeit abläuft !


"seriöser" islamophobischer journalist und seine islamophobes interview, der mit seiner neumodischen islamophoben bessermenschen taktik
eine völlig harmlose schweizer konvertierte Muslima bedrängt :


http://real.xobix.ch/ramgen/sfdrs/rundsc...end=0:15:26.129

es fehlt nur noch das sie allah(swt)
abschwören soll, um akzeptiert und toleriert zu werden, denn alle untoleranz in der schweiz geht von ihr aus oder diesen anderen muslimen, die in diesen unheimlichen mosheen sich treffen und tatsächlich immer noch daran glauben das der Quran al Karim Gottes(swt)Wort ist.

und sie hat sich gefälligst für jeden einzelfall, jeden wortlaut der 1,4 mrd Muslime oder islam bekennenden zu rechtfertigen,
wird mit neuen nicht islamischen begriffsdefentitionen (heiliger Krieg, etc.)
zugemüllt und soll sich gefälligst sauber machen.

wie soll sich diese arme Frau wohl verhalten ?

ich finde diese muslimische schwester hat sich gut geschlagen, die absolute große mehrheit der muslime bevorzugen sowieso lieber das schweigen, denn ein erklärendes wort zuviel
und man ist Fundamentalisticher
faschistischer ISLAMIST

die phobie ist krankhaft,
aber der markt verlangt danach,
wer mist verlangt, der bekommt dies auch,
ist nichts neues.

solche Fernseh typen erinnern mich an diesem Moderator Andreas Türk, Friedmann, etc. große moralische töne spucken, aber selber heimlich sich der dreckigen maßlosigkeit hingeben, ich kann verstehen das sie menschen nicht ab haben können, die völlig konträhr leben wollen und sie bessermenschelnd angreifen und auf den rücken dieser machtlosen minderheit sich in höhere sphären erheben und bestägt fühlen wollen,
wie gut man doch selber ist.

der markt schreit neuerdings geradezu danach und eigene minderheiten müssen herhalten und der jahrhunderte alte feind wird gerade zu wieder endeckt

theo van gogh hat aber den gipfel erklommen, seine beleidigungen, Hass, Angst und verunsicherungs Kampagne haben es geschafft einem völlig durchzuknallen und ihn öffentlich zu schlachten,
der täter sitzt sein leben lang im knast
und jetzt nach seinem tod wird selbst von seriösen medien seine beleigungs verletzende Kampagne als "Islamkritik" umgedeutet,
und die mediale islamophobie propaganda wird damit eine stufe höhergestellt,

ich will gar nicht wissen wieviele nichts genaues darüber wissen, aber nach der schlagzeile :
Islamkritiker von muslim ermordert glauben alles zu wissen und ausreichend informiert worden zu sein.


ekelhaft, heuchlerische, verlogene neumoderne Islamophobie, wer mit macht, dies unterstützt
ist mit jedem buchhändler zu vergleichen der vor einigen jahren noch : MEIN KAMPF
unter die leute brachte
und als ausgewogenen guten weg preist.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 18:37

"theo van gogh hat aber den gipfel erklommen, seine beleidigungen, Hass, Angst und verunsicherungs Kampagne haben es geschafft einem völlig durchzuknallen und ihn öffentlich zu schlachten,"

damit hat der gute abid seine geifer-orgie wohl auf den punkt gebracht.
dieser widerliche van gogh hat mit seinem todeswuerdigen verhalten einen armen, friedlichen, entrechteten muslim dazu gebzwungen, ihn abzuschlachten.
danke, dass du uns unglaeubigen hunden die dinge ins recht licht gerueckt hast \:\)
lobozen
Posted By: Souliman

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 18:38

@Abid

Wenn Du schon beim posten warst, dann haettest Du ihnen ja auch gleich ihre Fragen beantworten koennen, ich kenne das Forum nicht, ich war noch nie drinnen und habe auch deinen Link nicht angeklickt.

Fuer den angeblichen Hackerangriff kannst Du ihnen selber gratulieren, sind ja deine Gespraechspartner, dein Computer und wer Dir den finanziert hat, duerfte niemanden interessieren, mich am allerwenigsten.


Es gibt keinen Grund mich fuer meine Vorfahren oder meine Eltern zu schaemen, weil unter ihnen keine Schwachkoepfe waren, die ihre eigenen Leute in Verruf bringen.

Aber abgesehen davon gehoere ich zu den Leuten, die sich schaemen koennen und das ist auch gut so, weil jemand der sich schaemen kann, im Leben nicht soviele Probleme bekommt, wie jemand dem nichts zu peinlich ist und fuer alles eine fadenscheinige Erklaerung und Entschuldigung hat.

Was hat denn Fortuyn schlimmes gesagt?

Er hat unter anderem gesagt, das die Niederlande voll sind und wir nicht mehr Leute aufnehmen koennen. Um das zu bestaetigen musss man kein Rechter sein. Du weisst ueberhaupt nicht worum es geht, lass mal den Computer beiseite und zieh nach Holland, Nein nicht nur kurz die Tante besuchen, leb mal fuer eine Weile hier.

Geh mal nach Den Haag, Rotterdam, Amsterdam. Wenn Du auf der Strasse laeufst, siehst Du nur Schwarze, Marokkaner Tuerken und andere aber so gut wie keinen Hollaender.

Wie waere es fuer Dich wenn du durch Tanger, Fes oder Casablanca laeufst und Dir kommt kein einziger Marokkaner entgegen, sondern nur Schwarze, Tuerken, Deutsche, etc..Wenn Du sie ansprichst reden sie Englisch, Deutsch oder eine andere Sprache mit Dir, aber kein Arabisch und ueberall werden Kirchen und Hindutempels gebaut.

Wuerde Dir das gefallen oder wuerdest Du das akzeptieren?

Mit Sicherheit nicht, aber Pim Fortuyn war ein idiotischer Rechtsextremist, nicht wahr?

Es gibt genuegend Marokkaner die das genauso sehen wie er und die aus den grossen Staedten wegziehen, weil sie keine Lust mehr haben, wenn sie ihre Frauen, Toechter zum Einkaufen schicken, sie an jeder Ecke von all moeglichem Gesocks angebaggert werden und wenn diese auf ihre "Anmache" nicht reagiert, sich noch als Hure und was weiss ich was beschimpfen lassen muss.

Das ist nur ein Problem von vielen!

Wenn es den Marokkanern und anderen Zugewanderten selber schon zuviel ist, was kann man von den Hollaendern erwarten?

Sie waren die ganze Zeit ruhig, aber was sie tagtaeglich mit Marokkanern erleben, und das ist nicht nur Gutes, da staut sich der ganze Hass auf, und das hat nichts mit Islam zu tun.

Theo van Gogh war nicht sehr beliebt und niemand hier hat ihn ernst genommen, erst als er ermordet wurde, war er auf einmal everybody's darling und er hat ja mit allem Recht gehabt, sagt man sich!

Haette man ihn weiterleben lassen, haette er wahrscheinlich weiterbeleidigt, aber niemand haette ihn grossartig beachtet.

Der Schaden nun mit seinem Tod ist auf jeden Fall groesser und es bleibt nur zu hoffen das sich ein vergleichbarer Fall nicht noch einemal ereignet!

Ich wuensche allen friedlebenden Muslimen auf dieser Welt, ein frohes Fest

AID MOUBARAK SAID, KOUL HAM ANTOUM BICHAIR! \:\)

Hummert und Ulla, schoenen Dank zurueck! \:\)


MfG

SOULIMAN
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 19:29

@lobozon

ich kenne ali b. nicht,
du auch nicht.
der ist muslim, ist völlig durchgeknallt,
mehr weis ich nicht,
du weißt anscheind mehr.
erzähl mal

du bist ein ungläubiger,
du bist oder hast hier im forum die rolle des islamophoben propagierenden bessermenschelnde atheist eingenommen,
aber du bist kein hund, bist und bleibst immerwährend ein mensch.

die wahrheit ist schöner


@souliman
Laih barak fik wa 3aid mubarak

ich kenne holland sehr gut, ich wohne nicht weit weg von der grenze, die marokkanischen materialistischen Drogendealer und
halbstarkes gehabe mit 5 ketten, willst du haschisch gefasel und frauen belästigung magt keiner und muslime erst recht nicht und sehr viele dort lebende marokkaner leiden sicherlich darunter.

aber ich schähme mich nicht für die,
ich habe mit denen nichts zu tun, außer das sie meine landsleute sind, das wars auch schon, genauso wie diese itris, izens,... etc. hier im forum und deren gedankengut,
und holländer oder andere die nicht die geisteskraft aufbringen wollen oder nicht mehr können, nur mich zu sehen, wenn ich vor ihnen stehe sind dumme,
mit denen habe ich auch nichts zu tun.

was im leben voran zu kommen bedeutet,
verstehen wir völlig konthrär, da bin ich mir ziemlich sicher.

ich weiß auch was pym über den islam und muslime geäußert hat, nicht sehr tolerant, der sich für die toleranz in person hält, ein heuchler, ein dekandenter, maßloser, mediengeiler Populist, mit denen hab ich am allerwenigsten zu tun.

Mich würde eher bei dir interessieren was du gegen islamophobe propaganda gegen

 Antwort auf:
... allen friedlebenden Muslimen auf dieser Welt ...
sagst.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 19:58

wenn moscheen hier unerwünscht sind, dann sollten alle weg und keine mehr aufgemacht werden, dann endet vieleicht die heuchelei,
dies wäre gesünder als verlogenheit


marokkanische muslime haben hundert tausende von juden aus spanien aufgenommen und vor der Nazi Vichy Regierung und der gaskammer geschützt, weil es islamisch gefordert wird,
schade das marokkanische juden dies in israel wieder vergessen haben und glauben muslime unterdrücken zu müssen.

ich weiß nicht ob du schon mal in casablanca warst, ganze stadtteile voll mit senegalesen und westafrikaner, werden vereinzelt von der polizei manchmal schikanisiert, aber das müssen auch marokkanern erleiden.

ob sie derzeit nach der kolonialzeit, israel, etc, christen, juden oder sonstige reinlassen würden und glaubenshäuser erichten dürften, glaube ich nicht, vor allem nicht die US evangelikanischen im wahn sich befindlichen missionsbedränger, denen jeglicher anstand abhanden gekommen ist,
darin heucheln sicherlich kein marokkaner,

wenn nicht bedrängender missionsdrang,
was islamisch verboten ist,
was außer diese US evangelikaner keinen betrifft,
wär es mir egal, nach dem islam haben die geschützt zu werden und dürfen ihre kompletten rechtsangelegenheiten unter sich ausmachen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 20:05

hallo
noch was "islamophobes"
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,327798,00.html

da kommt mir die schulzeit wieder in den sinn
1933, Reichstagsbrand.

aber ich glaube an die demokratie in europa und schieb den gedanken gleich (sofort) wieder weg.

das ist mehr die sinnkrise eines (oder mehrer) geheimdienste(s) als reale bedrohung
besonders der letzte absatz sagt ja alles

gruss
Najib
radikalverschwörungstheoretiker

ps.: die vielen ( ) sind für elvire ;\)
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 20:47

hallo najib
3aid mubarak said


ich weiß nicht wer dort in diesen redaktionen sitzt, von denen kennt keiner muslime, waren nie in moscheen, haben noch nie was von Quran oder Hadith wissenschaften gehört, sitzen in der neusten Hamurger Schickymicki Cafeteria und stricken sich die neusten Stories aus, sei es spiegel und all die anderen "seriösen" medien, das hat sich seit dem 11.09 langsam aber sicher immer weiter gesteigert,

diese redaktionellen yuppies denken an ganz andere sachen, als an wahrheits suche und objektive Berichterstattung,
die wissen gar nicht was sie damit anrichten, es gibt hier sehr viele medial verstrahlte menschen, die halten die medien welt 1:1 für wahr, bei der bild haben dies vieleicht viele "intelektuellere" Menschen kapiert,
aber bei diesen "seriösen" Info Quellen halten viele es für absolut wahr, was dort betrieben wird,
die kämpfen gerade zu darum diese islamophobische welle zu beliefern,
sind wohl die kapitalistischen marktgesetze

der kassen schlager ist derzeit islam, muslime, islamisten, radikal, extremistische, wahabitische, ....etc

neue begriffe, islamophobie bis sich der bogen biegt.

in den usa sind die menschen schon völlig unter einer medien haube und werden nach belieben mit "richtigen" infos bestäubt!

das ist echt übel und sehr traurig.

verunsichern die eigene Bevölkerung,
besprühen diesen islamophobischen mob, der es immer mehr braucht und die absolute mehrheit 99,9% der völlig normalen Muslime, die trotzdem innig mit ganzem herzen glauben das der Quran Wort Gottes (swt) ist und danach leben, muß es ertragen, darf ja nichts sagen, sonst ist er ein islamist,
siehe z.B ZentralRat der Muslime, die zwar so ghut wie keine muslime vertretten, deren Äußerungen haarspalterisch auseinander genommen wird, bis der islamist deutlich wird, sagen die was versönliches hat dies nichts mit islam zu tun und betrügen nur.

gleichzeitig halten die hiesigen herzmuslime abstand vor diesen altertümlichen steinzeit Muslimen und bestätigen die islamophoben, nehmen ihre begriffs kreationen an und drehen liebend gerne das rad weiter, um zu zeigen ja ich gehöre zu euch.

und gleichzeitig wird falludscha weggebombt, das ist keine gute entwicklung
und jeder der ein wenig menschenverstand besitzt sollte mal darüber ganz, ganz tief nachdenken
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 21:37

Hallo alle miteinander,

ich lese hier seit längerem wieder mal rein und hätte mich nach dem Gelaber eines Abdel Wahab am liebsten gleich wieder ausgeklinkt.
Aber ich möchte es nicht versäumen Souliman für seine differenzierten Beiträge zu danken. Ich glaube auch, dass es an der Zeit ist über die wirklichen Probleme unserer Gesellschaften nachzudenken und zu diskutieren, ohne dass wir in die platten "das Boot ist voll"-Parolen verfallen.

Ich meine auch, dass dies u.a. Aufgabe der Muslime ist, sich mit diesen "Auswüchsen" zu befassen und sie nicht mit dem immergleichen Statement "Der Islam ist eine Religion des Friedens und der Toleranz" und "Die Tat hat nichts mit dem Islam zu tun" gebetsmühlenartig von sich zu schieben. (Und dann noch die "Wir armen Opfer der Islamophobie"-Leier hinterherzuschieben).
Damit ist uns nicht geholfen. Wir wissen das, aber solche Täter und ihr Umfeld scheinen dies nicht zu wissen. Wie kann ein in den Niederlanden sozialisierter Marokkaner im Namen des Islam eine solche Tat begehen? Ausgerechnet in den Niederlanden, wo wir hier in Deutschland doch immer dachten, dieses Land mit seiner liberalen Tradition hätte seine Immigranten integriert wo es nur geht.
Gruß
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 21:40

Entschuldigung, "Abid al Wahid" wollte ich sagen - das war wohl ein Freud´scher Fehler.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 23:07

@elissa

was sind den

 Antwort auf:
die wirklichen Probleme unserer Gesellschaften
über die es nachzudenken und zu diskutieren gilt ?

 Antwort auf:
Aufgabe der Muslime ist, sich mit diesen "Auswüchsen" zu befassen
wenn du mir jetzt sagst, wo hier in der brd, holland, frankreich, belgien, spanien, italien ein muslim ist der im namen des islams jemanden töten will, geh ich sofort zu ihm hin und werde ihn abhalten, das meine ich ernst !!!!
ich kenne keinen und mir ist in meinem gesamten leben bisher noch keiner begegnet,
weißt du wo jemand ist ?

oder meinst du was anderes mit "auswüchse" ?

 Antwort auf:
immergleichen Statement "Der Islam ist eine Religion des Friedens und der Toleranz"
und wenn das die muslime tatsächlich glauben
und nichts anderes aussagen könne als ihre wahrhaftige meinung,

was sollten wir den deiner meinung sagen?


 Antwort auf:
Abdel Wahab
kann passieren
ist aber auch ein schöner name
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 13/11/2004 23:39

ich als muslimischer kunst-verächter
möchte allen einen wirklichen künstler (Ungläubig) ans herz nahe legen, der vielleicht, vielleicht bei einigen die wirklich verschlossenen gehirnwindungen zu öffnen vermag :


Volker Pispers

dessen neue DVD aus seinem Programm "Bis Neulich"
am 23.11.2004 erscheint.

kostet nur € 19.90

http://www.volkerpispers.de/start.php
http://www.volkerpispers.de/cdundbuecher.php


 Antwort auf:

Neu hinzugekommen sind die Texte die nach dem 11. September 2001 über Amerika und den Terrorismus entstanden sind. Damit finden sich in dieser Jubiläumsauflage nun fast alle Texte aus dem aktuellen Programm "Bis Neulich".
schöne, tief gründige einsichten,
lustig verpackt, doch in wirklichkeit,
wie es bei gutem humor ist,
sehr, sehr tagisch


vieleicht schafft er es tiefere einsichten zu verschaffen, als ein fanatischer extremistischer muslim.

der mann ist hochinteligent.

diese DVD sollten sich alle besorgen, die das gesellschaftliche geschehen weltweit bis hin zu den muslimen hier in europa,
mal anders erkennen wollen, als in den medien aufbauschend in phobie und vorurteilen etrunkend dargestellt wird.


danach können alle hier Threadweise
"die wirklichen Probleme unserer Gesellschaften"
auseinander nehmen
und verstehen den begriff heuchelei vielleicht besser
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 15:52

@ abid al wahid,

ich bin mir sicher, Deine Eltern sind an Dir gescheitert. AvP.
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 17:27

Hallo Avp

das allererste Mal

Gruss Haskamp

ps Du solltest 'mal Deine private Mailbox leeren, oder gib' mir Deine Adresse, dann schreib' ich Dir 'nen Brief \:D
Grrrrruss Haskamp
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 17:44

Hallo abid al wahid

WER bist Du denn???

 Antwort auf:
einen wirklichen Kuenstler
Du besimmst also einfach so 'mal fuer ALLE hier im Forum, wer ein wirklicher Kuenstler ist und wer nicht, grosses BRAVO

 Antwort auf:
vielleicht schafft er es, tiefere Einsichtten zu verschaffen, als ein fanatischer, extremistischer Muslim
hast Du noch alle Tassen im Spind? noch schlimmer als ein extremistischer Muslim geht's ja wohl nicht mehr!!

 Antwort auf:
der Mann ist hochintelligent
moeglich, aber duerfen wir das evt. auch persoenlich beurteilen???

die anderen Zitate spare ich mir, tu' mir einen Gefallen und schalte Dein Hirn (falls vorhanden) ein, bevor Du so einen Mist in's Forum stellst.

Gott sei grossen Dank, dass es auch Muslime wie Souliman gibt, denn noch mehr von Deiner Art waeren fatal, aber leider gibt's schon zu viel davon.

Haskamp
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 17:50

Hallo an alle, ich finde, die Diskussion polarisiert sich langsam in ausschließlich "die Bösen" - "die Guten". Und nicht jedes Wort von Abid ist "böse" oder "falsch".

Die aktuelle/n politische/n Situation/en und Ereignisse verführen die Medien natürlich, alles GEGEN Muslime heranzuziehen, was wie Du auch sagtest, Najib, ebenso bei bei Nicht-Muslimen zu finden ist (z.B. Gewalt gegen Frauen).

(Mir fällt z. B. ein griechischer Film ein (Titel ist mir leider entfallen), in dem eine Frau verfolgt und letztendlich von den Mitbewohnern ihres Dorfes getötet wird, weil sie sich als Witwe eine nicht-eheliche Liebesbeziehung zu einem Mann gestattet. Bekannterweise sind Griechen orthodoxe Christen. Voilà !)

Und Abid, "islamophob" werde ich dann, wenn wir auf dem Niveau des tiefsten Mittelalters angekommen sind, einem Niveau, in dem auch jeder andersdenkende oder Kritik ausdrückende Christ als Ketzer und zum Tode verurteilt wurde. Ansonsten habe ich viele mir sehr nahestehende Muslime in meinem Familien- und Freundeskreis, die ich schätze. Happy Eid el Fitr !

In diesem Sinne !

Ulla
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:14

Mein Gott,...seid ihr noch bei Trost?
Es geht hier um "Mord", nicht um eine Prügelei oder eine verbale Auseinandersetzung. Man muss sich mal vorstellen, ich würde mir jetzt die Adressen einíger Forenmitglieder raussuchen und ihnen eine Kugel in die Birne pusten, weil mir deren Beiträge nicht gepasst haben. Die freie Meinungsäußerung ist ungemein wichtig. Dabei geht es nicht darum, was dieser van Gogh von sich gelassen hat oder welche Ansichten er in seinen Filmen vertritt. Niemand hat das Recht ihn dafür umzubringen. In den Nachrichten habe ich gehört, dass jetzt sogar muslimische Schulen angefackelt werden. Für die Täter scheint der Mörder von van Gogh soetwas wie der Repräsentant der kompletten muslimischen Gemeinde zu sein. Idiotisch. Kleine Kinder, die doch nur die Schule besuchen wollen, müssen nun unter der Dummheit der Gesellschaft leiden und vielleicht sogar Angst haben. Mir persönlich ist aufgefallen, dass sich die Muslime nicht zum Geschehen äußern. Oder dringt das nur nicht durch die Medien?...Ich spreche nicht von Rechtfertigung, sondern von einer Art verurteilenden Stellungnahme zu dem Mord. Muslime sollten ihren Standpunkt erklären, damit sie in einer Kultur, die kaum religiös geprägt ist, verstanden werden. Im Gegenzug dazu sollten Dialoge entstehen, die die Probleme endlich ansprechen, um zu einer gemeinsamen und für beide Seiten akzeptablen Lösung zu kommen.
Die Politik ist eindeutig gescheitert.
Naja...aber als Mitmensch sollte man sich durch solche Vorfälle nícht zum schweigen bringen lassen. Redet miteinander. Diskutiert, anstatt euch die Köpfe einzuschlagen. Haltet zusammen, Muslim und Nicht-Muslim. Lasst keinen Raum für Intoleranz und Diskriminierung anders denkender. So verschieden ihr sein mögt, so nah und ähnlich seid ihr auch doch.
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:14

Liebe Ulla

wer polarsiert??? Natuerlich ist nicht ALLES was er schreibt boese oder falsch, es ist "totaler geistiger Duennpfiff" und das generell.

Warum zitierst Du die Medien? Nicht die Medien schreiben hier, oder?? Jeder darf hier schreiben was er will, aber dann muss er auch mit Reaktionen rechnen. Oder ist das Beispiel mit den fanatischen extremistischen Muslimen nicht schlimm genug??? Sollen wir hier anfangen, Bomben zu werfen??? Muss ich mir hier erklaren lassen, wer intelligent ist??? Muss ich mir hier sagen lassen, was einen Kuenstler ausmacht??? Muss ich mir hier sagen lassen, da
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:21

Liebe Ulla

wer polarsiert??? Natuerlich ist nicht ALLES was er schreibt boese oder falsch, es ist "totaler geistiger Duennpfiff" und das generell.

Warum zitierst Du die Medien? Nicht die Medien schreiben hier, oder?? Jeder darf hier schreiben was er will, aber dann muss er auch mit Reaktionen rechnen. Oder ist das Beispiel mit den fanatischen extremistischen Muslimen nicht schlimm genug??? Sollen wir hier anfangen, Bomben zu werfen??? Muss ich mir hier erklaren lassen, wer intelligent ist??? Muss ich mir hier sagen lassen, was einen Kuenstler ausmacht??? Muss ich mir hier sagen lassen, dass wir ALLE im Forum zu daemlich sind, auch nur """etwas""" zu begreifen???
Es geht doch ueberhaupt nicht um Muslime, Christen, oder was-weiss-denn-ich fuer eine Religion, es geht doch darum, was hier einige Leute fuer einen Mist schreiben. Es ist mir doch sch....egal, welcher Religion jemand folgt, die Hauptsache ist doch, er ist und bleibt ein Mensch, egal ob schwarz, braun, rot, gruen oder gelb, oder???? JA oder NEIN???

Gruss Haskamp
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:22

ach hasi,
ganz ruhig...
hier damit du wieder klar kommst

Besser?...wenn du Pillen brauchst, sag bescheid. ;\)
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:30

Janka
falls Du mich meinst, lern' erst 'mal richtig meinen Namen schreiben. Es gibt Witzigeres, als sich hier als Neuling profilieren zu wollen und das mit einem Thema, das ????, aber das scheinst Du ja gar nicht begriffen zu haben.
Gruss Haskamp
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:38

Also, die Pillen heißen: "..."

Beruhige dich mal, Haaaasiii!
"Neuling"..*hehe*...dafür muss ich mich wohl jetzt rechtfertigen?
Dafür das du keinen Sinn für Humor hast, kann ich doch nix.

Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:44

Schon wieder, sie begreift NICHTS

Wenn Du dieses Thema als humoristisches "" Stueck"" siehst, dann lohnt sich nun wirklich GAR NICHTS mehr

Also, weiter geistigen???

Gruss Haskamp
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 18:52

sehr amüsant...
ich kann dich förmlich vor deiner Mattscheibe ausrasten sehen.
Meine Meinung zu diesem Thema habe ich bereits in ernsthafter Weise geäußert. Also mach dir mal nicht ins Hemd... Ein bisschen makaber sich jetzt daran dermaßen hoch zu ziehen.
Es sei dir verziehen; hast wenigstens ne korrekte Meinung.
Frechheit ne? - na dann, hasi, ich bin schon gespannt wie Schlüpfergummi, was du noch so zu dieser Lapalie zu sagen hast.
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 19:03

Es hat keinen Sinn, warum zahl' ich HEUTE noch fuer den Osten??? obwohl ich armer Irrer NICHTS dafuer kann??? s. Kommentar von Janka hier oder in anderen Themen, es ist zum weinen, aber dann da
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 19:07

Pardon, mein PC-Fehler, Nachtrag:

Mir ist's zu bloed, denn wenn die Mauer noch im Kopf ist, kannst'e eh nix machen.
Beruhig' Dich, ich muss ja weiter Alimente zahlen, auch fuer Dich!
Haskamp
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 19:20

@haskemap

natürlich ist das meine persönliche Meinung,
soll ich dir noch das abc beibringen,
kauf dir diese DVD, der ist besser als Theo
(DIES IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG!!!!!)

Fragt doch souliman ob er Muslim ist, ich glaub du bist nicht am laufenden.

Hier im Forum sind nur Islam Gläubige oder Bekennende light, Muslime sind hier keine.

Es gibt klare Definitionen wer muslim ist,
fehlen die 5 säulen im alltäglichen ist man noch keiner, das ist ganz einfach, muß man dies hier auch noch erklären, ich dachte hier wissen einige was muslim ist.

 Antwort auf:
Die aktuelle/n politische/n Situation/en und Ereignisse verführen die Medien natürlich, alles GEGEN Muslime heranzuziehen,
und Einzelfälle oder politischer Aufruhr in der Islamischen Welt (von Marokko bis Indonesien)gegen Alle hierlebenden Muslime verwenden.

Schön das man auch mal was Vernünftiges lesen darf.


 Antwort auf:
Und Abid, "islamophob" werde ich dann, wenn wir auf dem Niveau des tiefsten Mittelalters angekommen sind, einem Niveau, in dem auch jeder anders Denkende oder Kritik ausdrückende Christ als Ketzer und zum Tode verurteilt wurde.
deshalb solltest du selbst dann nicht islamophob werden, sondern gegen diese Verbrecher sein.

Das wagt kein Muslim, das ist nicht Islam!

Falls ein einzelner sich Islam bekennender, was weiß weshalb Durchgeknallter
dies vorhätte, wären ich und alle mir bekannten Muslime komplett dagegen und werden sich so einem entgegenstellen, der kennt den Islam und dessen Wissenschaften nicht, der hat andere komplexe und ist sicherlich nicht ein frommer Muslim.


Theo van Gogh hat keine Kritik geübt, der hat darauf los beleidigt, und dies unter dem Kunstdeckmantel verkaufen wollen, dem durfte aber kein einziges Haar gekrümmt werden, den hätten man mit anzeigen der Volksverhetzung vor Gericht bringen müssen und mit anzeigen eindecken müssen, mehr aber auch nicht.

Ich sehe das überhaupt nicht so wie Souliman, das man hätte ihn ruhig gewähren sollen, das kommt daher dass er sich nicht angegriffen und beleidigt fühlt, Muslime aber schon,
solange es einen nicht selbst betrifft heißt das nicht das man dies verhetzende beleidigende Kampagnen gegen Minderheiten gewähren darf.

Dieser Marokkanische Mörder ist vollkommen durchgeknallt, fromm war der sicherlich nicht, war in den Niederländern als Drogendealer bekannt und wurde von der Polizei beobachtet und man sollte denen vorwürfe machen weshalb der diese tat ausführen konnte und Muslime die davon wussten das er dies ausführen wollte und nicht abhielten, sollten und werden auch bestraft.

Jeder Niederländer dem in einem Feuerlegen Wahn gegen Islamische Einrichtungen sich befindet muss verfolgt werden, deshalb nenne ich dies aber nicht niederländischen Terror, wieso auch dies sind irgendwelche rechte jugendliche, die sicherlich schlechte Erfahrungen mir marokkanischen jugendliche gemacht haben und jetzt sich legitimiert fühlen jetzt Feuer zu legen, die haben auch komplexe.


Theos Tod und sein Mörder haben nur eins erreicht: Spaltung, Emotionen und Hass

Und nicht alle Muslime sind alle alleinig schuldig wie das hier islamophobe leichtfertig behaupten und weiter verstärkt wird,
denn dies führt nur zu einer Reaktion, wie bei dem 11.09, die Marokkaner drängt es mehr zur ihrer Religion die es zur verteidigen gilt, auch von denen die noch nie ein gebet ausgeführt haben (Maroczone.de) und viele Höllander werden darauf pochen weiter beleidigen zu dürfen. Es trifft Muslime, wenn jetzt öffentlich Ziegenpuppen in den Niederlanden in geworden sind, mit dem Schild, "wer es nötig hat".
Posted By: Schoenthal

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 19:38

Sag mal Jankaline,

wo bleibt Dein Respekt?

und

 Antwort auf:
ich bin schon gespannt wie Schlüpfergummi
Ob das hierherpaßt wage ich zu bezweifeln. So weit her scheint es Dir ja mit der Ernsthaftigkeit dieses Themas ja nicht zu sein.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 20:09

@hasekamp

 Antwort auf:
denn noch mehr von Deiner Art waeren fatal, aber leider gibt's schon zu viel davon.
Medien verstrahlter
Diagnose :islamophobie
Heilmittel: hoffnungslos

#################################################

wie heißt eigentlich dieser alte film indem Aliens sich unter der bevölkerung in einer amerikanischen Kleinstadt mischen und langsam die macht an sich reißen.

ein schöner metaphorischer film über die in den 50er Jahren grassierende amerikanische Kommunismusphobie.

bei der in den 30er jahren grassierende Judenphobie, die NICHT nur in Deutschland grassierte, sondern europaweit, was andere europäische staaten gerne unter dem tisch kehren, will ich aus Anstand mal nicht eingehen, bin kein Friedmann, der aus der vergangenen Irrgläubigekeit seiner mitbürger, die mediale karriereleiter sich hochmoralisieren konnte !, während vereinzelte rechte jugendliche im osten in den 90er böse erinnerungen wach ruften.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 20:10

Ich wusste, dass der "Schlüpfergummi" ein Aufhänger werden würde.
Hahaha...spüre ich da einen Ansatz von "Kleinkarriertheit"? Hier wird ja jedes einzelne Wort ausgewertet.
Lasst mal die Kirche im Dorf.
Haskamp...meine Fresse...wie vorurteilsbehaftet bist du denn? - ...hör bloß nicht auf zu zahlen, sonst kann ich mich nicht mehr von deiner Knete vollmampfen. ;\)
Aber warum du Alimente für mich zahlst, das hab ich noch nicht geschnallt. Fühlst dich mir wohl sehr verbunden, hm?
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 20:20

adid al wahid

Von Dir war kein anderer Kommentar zu erwarten, PUNKT

Janka

Bastaetigung: Du begreiftst NICHTS. Auch PUNKT.
(warum wollen machen Leute, dass man die Mauer wieder aufbaut??? aber 100 m hoch!!!) s. Kommentare von J.

Haskamp
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 20:27

Nachtrag: Hab' jetzt keine Zeit mehr, bin bei Muslimen zum Essen eingeladen, als Unglaeubiger zum Fest, was bin ich doch fuer ein schlimmer Mensch. Aber besser schlimm als????

Guten Hunger

Haskamp
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 21:17

@hasekamp

um die Uhrzeit bei muslimen zum 3aid Fest ?

für wie blöd hällst du mich oder muslime,
ist mir egal du belügst dich ja selbst.

falls du trotzdem mal auf Islam stämmige triffst, kannst ihnen ruhig von mir ausrichten,
keiner ist muslim nur weil er sich so nennt,
alle die islamische pflichten nicht einhalten, sollten sich nur
Islam-gläubige
Islam-bekennende nennen,
oder an Gott(swt),Mohammed (saas),Quran al Karim nicht glaubend, aufrichtig ganz ablegen,
falls sie wenigstens,
ein wenig selbst erlichkeit üben wollen.

islam ist kein judenthum,
man ist kein muslim aufgrund seiner herkunft
Posted By: Schoenthal

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 21:18

Komisch, nach 40 Jahren Unterdrückung habe sie die Freiheit bekommen und jetzt wissen sie nicht wie man damit umgeht.
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 23:14

Zum Thema Mittelalter noch einmal (mein Beitrag weiter oben):

"Mittelalterlich" im traurigen Sinne finde ich nicht nur religiöse Extremisten (egal ob christlicher/muslimischer/hinduistischer etc. Natur), sondern auch die Folterfotos aus den Gefängnissen in Irak. - Gruß, Ulla
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 14/11/2004 23:32

@Abid al Wahid,

wie kannst du dir anmaßen darüber zu urteilen, wer ein Muslim und wer ein "Islam-Gläubiger" ist. Das ist ja ganz etwas Neues. Meines Wissens nach ist ein Mensch der islamischen Vorstellung nach qua Geburt Muslim. Erst durch Erziehung wird er zu etwas anderem gemacht. Und dann gibt es da noch ein Hadith meines Wissens nach: "Gott hat die Religion leicht gemacht" (oder so ähnlich).
Was ein gottgefälliges Leben ausmacht, ob dies allein Formalismen wie die täglichen Gebete etc. sind, entscheidest wohl kaum du. Ich würde mal sagen, allein Gott weiß, wer ein wahrer Gläubiger ist und wer das Rechte getan hat.
Ja der Mörder in Holland war sicherlich ein Einzeltäter, ein extremer Spinner, der alles hergegeben hat, um seine Ideologie und seinen Hass in die Tat umzusetzen. Aber er stammt aus einem Umfeld, ein Umfeld, das mit Sicherheit nicht die Mehrheit der Muslime in den europäischen Ländern ausmacht und schon gar nicht die Mehrheit in der islamischen Welt - in diesem Umfeld wird gehetzt gegen unsere westliche Gesellschaft, gegen unsere Verderbtheit und Promiskuität, da wird gehetzt gegen Ungläubige und Juden - und die Leute, die dort hetzten halten gleichzeitig die Hand auf, du kannst sie treffen auf dem Sozialamt, auf dem Wohnungsamt und überall, wo es etwas zu holen gibt und sie lachen sich dabei eins ins Fäustchen. Ich rede immer noch von einer Minderheit unter den Muslimen, aber diese Leute gibt es - das wirst du nicht leugnen, wenn du redlich bist. Ich habe sie jedenfalls mit eigenen Ohren gehört und mit eigenen Augen gesehen. Diese Hetze, die dann bei einem verqueren Einzeltäter zu einem bestialischen Mord führt, kann man auch als "geistige Brandstiftung" bezeichnen. Sich dann immer nur auf die Friedensformel des Islams zurückzuziehen, finde ich reichlich bequem. Diese Leute beziehen sich auf den Islam, sie rechtfertigen ihren Terror damit, sei es in New York, sei es in Afghanistan, in Casablanca oder jetzt in den Niederlanden. Ich weiß, dass sie in Wirklichkeit politische Motive haben, die sie - weils geschickt ist - hinter der Religion verstecken. Aber sie verstecken sie hinter deiner Religion, sie morden im Namen deiner Religion - nicht im Namen meiner. Und deshalb sollte es dein verdammtes Interesse sein, diesen Leuten klar zu machen, dass das keine Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens sein kann.

Salam
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 00:02

hallo ulla

 Antwort auf:
Zum Thema Mittelalter noch einmal (mein Beitrag weiter oben):

"Mittelalterlich" im traurigen Sinne finde ich nicht nur religiöse Extremisten (egal ob christlicher/muslimischer/hinduistischer etc. Natur), sondern auch die Folterfotos aus den Gefängnissen in Irak. - Gruß, Ulla
ich würde das noch nicht mal mitteralterlich nennen, dies sind halt die schlechten, gewaltätigen seiten des menschen, die wird es solange geben, wie es den menschen gibt, leider.

leider wird es solange es muslime in europa gibt,
auch gewaltäter, schlechte unter ihnen geben, oder schlicht weg verrückte, aber den islam und muslime in sippenklage zu stellem ist auch falsch, was sind das für verrutschte maßstäbe, das entspringt aus purer angst und phobien, die geschürt werden.


lies mal das
http://www.gmx.net/de/themen/nachrichten...75001C16ve.html

hat die frau nichts anderes zu tun ?
arabische Chutba in der moschee sind für sie alle verkappte hasspredigten,
ist die frau irre geworden ?
die verkappten aliens sind schon unter uns


und der spiegel wird morgen sein Auflagengeschäft mit:

"Allahs rechtlose Töchter - Muslimische Frauen in Deutschland" mit schönem Photo


komisch ich dachte die ganze zeit wir leben in einem rechtsstaat !

ich habs nicht gelesen, kenne alle themen die dort auftauchen werden, da kommt ja nichts neues, wird alles zig mal aufgewärmt.

am liebsten sind mir zwangsverheiraten und frauen beschneidung, haben nichts mit dem Islam zu tun, wird niergendswo islamisch legitimiert, da werden irgendwelche Bergdorf traditionen einiger Einwanderer mit islam gleichgesetzt, wundert mich schon lange nicht mehr.

wenn frau schawan arabisch, türkisch könnte oder in einer der vielen mosheen gehen würde in der schon auf deutsch die chutba gesprochen wird, hätte sie bemerken können, das dort zwangsheirat
als unislamisch verurteilt wird und dies islamisch begründet.

Hirsi ali sollte auch von ihrem Vater zwangsverheiratet werden, weshalb sie nun von ihrer Familie getrennt ist, diesen Hass ihrer innerfamiliären probleme lastet sie jetzt dem islam an, anstatt ihrem vater.
Menschlich verstehbar, trotzdem falsch und sehr tragisch, den friedliche muslime sollen ihr schmerzableiter sein.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 00:17

@Elissa

dein Halbwissen ist sehr, sehr schlecht.

du meinst die fitra ,
sie kann umerzogen werden.

alle dinge sind Gottes(swt) willen unterstellt, du auch ohne es zu wissen.

der islam ist rechtleitung und ein muslim ist wer dieser rechtleitung folgt.

wer nicht 5 mal betet ist kein muslim.

wer trotzdem an Allah (swt) Mohammed (swt), den Quran, an die engel, etc glaubt
ist Islam Gläubiger und noch kein muslim.

wer Allah nur im "Herz" trägt hat mit islam gar nichts zu tun, ist irgendein anderer Glaube,
vielleicht ein sich selbst zusammengestrickter wie bei dir.

das ist islamisches kindergarten wissen !!

ich sagte doch schon das hier keiner ahnung vom islam hat und mit seinem halbwissen und mit begrifflichkeiten durcheinander kommt.

wenn einer aber sagt er wäre muslim ohne zu beten, etc, werde ich es im niemals abstreiten wollen und dürfen, ich lebe nicht mit ihm und weiß es daher nicht, wenn ich mit ihm lebe, würde er es nicht behaupten wollen, falls doch besitzt derjenige halt noch kein islamisches wissen, kennt seine religion nicht und plappert einfach darauf los, wie einige hier die sich zum islam bekennen und keine ahnung vom islam haben,
das ist deren sache


ich gönn dir deinen Glauben hat aber mit islam und Muslim nichts zu tun, aber da du Muslim fitra und anderes durcheinander bringst, wundert es mich gar nicht.

ob "Herz"gläubigkeit, was auch immer das heißt, bestimmt Allah (swt9 sechstrankig,
nach Beruf,
nach familie,
nach hobbys,
nach fun,
nach was weiß ich alles,
ausreicht entscheidet nur Gott(swt),
nach dem islamischen offenbarungen reicht das nicht, derjenige heuchelt,
deswegen bist du kein muslim und ich bin einer,

aber wie du schon gesagt hast Gott(swt) entscheidet alles,

wir muslime sagen es nicht nur, wir glauben zutiefst daran

und ich sehne mich aus ganzem Herzen
nach dem Herren(swt) der welten, dem Barmherzigen Allerbarmer

und nur Der Über Alles Erhabene wird entscheiden!
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 00:58

@ Elissa


 Antwort auf:
Aber er stammt aus einem Umfeld, ein Umfeld, das mit Sicherheit nicht die Mehrheit der Muslime in den europäischen Ländern ausmacht und schon gar nicht die Mehrheit in der islamischen Welt - in diesem Umfeld wird gehetzt gegen unsere westliche Gesellschaft, gegen unsere Verderbtheit und Promiskuität, da wird gehetzt gegen Ungläubige und Juden - und die Leute, die dort hetzten halten gleichzeitig die Hand auf, du kannst sie treffen auf dem Sozialamt, auf dem Wohnungsamt und überall, wo es etwas zu holen gibt und sie lachen sich dabei eins ins Fäustchen. Ich rede immer noch von einer Minderheit unter den Muslimen, aber diese Leute gibt es - das wirst du nicht leugnen, wenn du redlich bist. Ich habe sie jedenfalls mit eigenen Ohren gehört und mit eigenen Augen gesehen.
was ist das den für ein text, voller phobie, sozialneid kombiniert mit triffenden vorurteile.

und dieses ja aber,
es ist nur eine minderheit kommt bei jedem islamophobiker.

warst du im Umfeld von diesem Mohammed B., kennst du es ?

dieser typ hat seine ansichten sicherlich niemals in einer moshee öffentlich geäußert,
vielleicht hat er freunde, ein enger zirkel, die seine ansichten teilten und sich mit ihnen privat immer getroffen, bei sich zuhause oder sonst wo,
aber in öffentlichen Mosheen wird er dies niemals gehört haben oder bestätigt bekommen, die hätte ihn zurecht gewiesen.

Mädchen wach auf
du lebst schon in diesem alien film,
kennst keine muslime, keine moshee, nichts,

da bin ich mir ziemlich sicher,
aber dein vorurteil medien film im kopf läuft schon auf Hochtouren.


 Antwort auf:
Diese Hetze, die dann bei einem verqueren Einzeltäter zu einem bestialischen Mord führt, kann man auch als "geistige Brandstiftung" bezeichnen.
du warst nie in einer moshee !
woher weißt du das alles,
ich rate mal medien, nicht war ?

 Antwort auf:
Sich dann immer nur auf die Friedensformel des Islams zurückzuziehen, finde ich reichlich bequem
ich dachte die absolute mehrheit der muslime wär friedlich hast du doch selbst geschrieben.


 Antwort auf:

Diese Leute beziehen sich auf den Islam, sie rechtfertigen ihren Terror damit, sei es in New York, sei es in Afghanistan, in Casablanca oder jetzt in den Niederlanden. Ich weiß, dass sie in Wirklichkeit politische Motive haben, die sie - weils geschickt ist - hinter der Religion verstecken. Aber sie verstecken sie hinter deiner Religion, sie morden im Namen deiner Religion - nicht im Namen meiner. Und deshalb sollte es dein verdammtes Interesse sein, diesen Leuten klar zu machen, dass das keine Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens sein kann.
mit politischen problem analysen und gesellschaftlichen bewegungen will ich dich gar nicht quälen, würdest du sowieso nicht vertstehen,
deine welt ist sehr, sehr klein und schon völlig medial verseucht und voller vorurteil triffend,

da gegen kann man nichts mehr machen,
du bist vieleicht auch schon ein hoffnungsloser fall,
aber wie das alles mit "Herz"Gläubigkeit vereinbar ist, weißt sicherlich nur du,
du mußt ja mit dir selbst klarkommen,
also strick, strick, strick weiter,
der spiegel liefert dir morgen schon genung Wolle, damit dich dein islamophober pulli weiter warm hält!


dein ganzer text trifft von hass, behauptungen und phobien ohne ende



Was war den Theo van Gogh für dich ?

Und was ist deiner ansicht nach ein
hassprediger ?
bin ich einer
oder
kennst du einen Imam oder Moschee mit Namen,
die in deustchland "hass" predigen ?

DAS WÜRDE MICH MAL INTERESSIEREN ?
Posted By: rasjerry

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 10:31

je breiter die Basis wird, desto extremer werden die Randerscheinungen und damit die Spinner und die fehlgeleiteten. So wills die Normalverteilung. Wenn du wirklich Moslem bist, dann überlass das richten deinem Herrn und pfusch ihm nicht ins Handwerk. Das steht dir nicht zu. Und wenn die Perversitäten im Namen deines Herrn stattfinden, dann bekenn dich dazu oder tu was dagegen. Wer Gewalt sät wird Gewalt ernten.

Das Fasten ist gebrochen. Wenn jetzt nicht der Aufschrei der Anständigen kommt, dann gibts keine Anständigen. Jeder, der nicht dagegen ist, ist dann dafür. Und sagt nicht, dass Eure Stimmen nicht gehört werden. Schreit lauter!
Du verurteilst die hiesigen Medien. Ist völlig o.k.
Immerhin haben wir welche, die halbwegs frei schreiben können. Es muß das Zeug ja keiner kaufen und lesen / ansehen.

Und nun schlage ich vor, du abid al wahid, schweigst zu diesem Thema, kehrst in dich und kommst zur Besinnung.

rasjerry
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 10:54

abil al wahid schrieb:

"Was war den Theo van Gogh für dich ?

Und was ist deiner ansicht nach ein
hassprediger ?"

...das ist eine gute Frage. Man könnte auch Theo van Gogh selbst als "Hassprediger" bezeichnen.
Mit Sicherheit war es nicht seine wirkliche Absicht die Massen gegen den Islam aufzuhetzten, aber genau das resultierte daraus. Er war kein dummer Mensch, d.h. er kannte sich gut genug aus, um zu wissen, dass er damit Vorurteile in den Menschen weckt. Die Sensibilität dieses Themas erhöht den Schwierigkeitsgrad in der Auseinandersetzung zwischen den aufgebrachten Kulturen. Das Hauptproblem liegt meiner Meinung darin, dass der Drang nach Wissen und Konfrontation wenig ausgeprägt ist. Wer von euch war denn schon in einer Moschee? Wer von euch pflegt Kontakte in die islamische Gemeinschaft? Jetzt plötzlich ist die islamische Welt durch einen schrecklichern Vorfall für den Pöbel "interessant" geworden. Jeder gibt seinen Senf dazu und die meisten haben sich nie wirklich mit der Thematik auseinander gesetzt. Es erscheint mir wie ein Modethema. Die Nachrichten mischen kräftig mit. In den Beiträgen sieht man Reporter, die einen "Moslem" interviewen, der das Klischeedenken der Europäer unterstützt. Welch ein Skandal...Die News wollen "Aufklärung" vermitteln..das ich nicht lache!...vielleicht wäre "Volksverhetzung" korrekter. Aber das kommt mir, als Deutsche, doch irgendwie bekannt vor. Im Urlaub zum Beispiel: "Ach du bist DEUTSCHE!....(kurze Denkpause)...Hitler und Rammstein!..."
Das bin ich dann also, als Deutsche...eine Nazi-tussi, die auf ein Rammsteinkonzert geht.
Damit will ich sagen, dass man solche Vorurteile doch lieber stecken lassen sollte. Es ist Unsinn etwas zu verurteilen, worüber man sich nicht ausreichend informiert hat.
Sehr gefählich ist es auch, seinen persönlichen Kampf vor laufender Kamera zu führen, wie diese Farbige ( den Namen hab ich leider schon wieder vergessen ). Sie hat in einem Interview erwähnt, dass sie sich für Frauenrechte einsetzt, da das und jenes passiert sei. Gut, wenn sie sich einsetzt für die Rechte der Frau, aber doch bitte nicht unter Anprangerung des Islam. Für alle, die es nicht wissen: Mann und Frau sind im Islam gleich gestellt...so steht es im Koran und nicht anders...da gibt´s nicht viel herum zu interprätieren.
Mann muss es sich mal vorstellen. Gehen wir nur mal so 500 Jahre back in time...als der Mann noch komplett die Hosen anhatte und die Mädels in unseren Kulturkreisen Spießruten gelaufen sind, da gab es in der islamischen Kultur schon die Gleichberechtigung. Grundsätzlich ist der Islam eine der freidlichsten Religionen überhaupt. Wie diese Religion gelebt wird, ist eine andere Sache und hat meist traditionelle oder private Hintergründe.
Meine eigene Erfahrung mit Muslimen ist sehr positiv. Aufgeschlossene Menschen mit lachenden Gesichtern, erfüllt von Liebe für Familie, Freunde und ihre Umwelt.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 11:15

jasjerry schrieb:

"Und nun schlage ich vor, du abid al wahid, schweigst zu diesem Thema, kehrst in dich und kommst zur Besinnung."

...Warum bist du denn hier?...Um jemandem den Mund zu verbieten?...Die Diskussion ist doch nicht dazu da, das man beständig der gleichen Meinung ist. Darin liegt doch der Sinn eines Forums...in der Auseinandersetzung. Vorher redest du noch von:

"Und sagt nicht, dass Eure Stimmen nicht gehört werden. Schreit lauter!"

...Am besten du gibst vor, was sie zu schreien haben.
Noch eine Sache, die mir unbegründet erscheint:

"Wenn du wirklich Moslem bist, dann überlass das richten deinem Herrn und pfusch ihm nicht ins Handwerk."

...Wo hat er denn bitte "gepfuscht"? Und weshalb zweifelst du an seiner Konfession? Gibt es für diesen Satz eine Erläuterung?
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 11:37

immergleiche argumentation.
wer im islam etwas anderes als die religion des friedens sieht, der ist
- ahnungslos
- boewillig
- islamophob

und selbstverstaendlich ist der mord an van gogh die tat eines einzelnen verwirrten, der mit dem islam nichts zu tun hat.

darf ich - ohne gleich ein nazi zu sein - mal kurz daran erinnern, dass ayatollah komeini hoechstselbst 1989 eine fatwa (rechtsurteil) erlassen hat, in der salman rushdie zum tode verurteilt wurde?
hat khomeini etwa den koran falsch interpretiert?

sicher wird uns abid jetzt seitenlang erklaeren, dass der islamophobe westen und die boesartigen muslimhasser den herrn khomeini voellig falsch interpretiert haben.
und dass rushdie hat sich nur deshalb 10 jahre vor fanatikern versteckt hat, weil er ein paranoiker ist.

lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 11:53

hallo
bravo abd el wahid
lasst dich nicht zum schweigen bringen von leuten, die wirklich keine diskussionskultur haben.
du bist einer der wenigen hier, die nicht in vorgegebenen schemen denken und ich freu mich jedesmal wenn ich wieder etwas von dir lese.
ich bitte jeden, der hier meint er müsste pöpeln und anderen den mund verbieten, deine beiträge doch noch einmal zu lesen und mir einmal die anstössigen stellen zu zitieren.
ich habe bisher noch nichts entdecken können, dass nicht mit der freiheitlichen ordnung, die hier so verteitigt wird, unvereinbar wäre.
da sind die "schnautze halten" beiträge schon eher geeignet, die freiheit in frage zu stellen.
leider gibt es immer wieder menschen, die einen starken mitteilungsdrang, aber nichts zu sagen haben.
damit muss man leben, und es spricht für dich, dass du trotzdem argumentativ darauf eingehst und dich nicht auf ihr niveau hinunterziehen lässt.
weiter so.
das problem hier ist, dass du moslem bist aber so gar nicht in das vorgefasste schema einiger "diskutanten" hier passt. und weil nicht sein kann, was nicht sein darf wirst du hier für vorkommnisse verantwortlich gemacht mit denen du nicht im geringsten etwas zu tun hast.
dein einziger fehler ist, das du zu deinem bekenntnis stehst.

wenn es im 3. reich mehr deutsche gegeben hätte, die recht und unrecht zu unterscheiden wussten und den mund aufgemacht hätten, müssten wir uns nicht noch heute schämen, für das was damals im namen und unter mithilfe unserer eltern und grosseltern geschehen ist.

mach weiter so und lass dich nicht unterkriegen.

janka, wenn in den neuen ländern viele so denken wie du, ist mein geld gut angelegt.
ihr habt in 15 jahren gelernt, wozu im westen 50 jahre nicht ausgereicht haben.
naja, vielleicht ist die freiheit ein zu wertvolles gut für euch um sie als fussabtreter zu benutzen.

der schlüpfergummi war gut ;\)
bezeichnenterweise kam die kritik daran nicht von dem intoleranten moslem, sondern von denen die die freiheit der rede unermüdlich zu verteidigen zu müssen meinen

schlüpfergummi, damenunterwäsche...... und was ist das nächste wort das unangemessen erscheint?
"geistiger dünnpfiff" scheint nicht dazu zu gehören.
naja so ist die welt, wer brot backt redet gern übers backen, wer gern reist übers reisen und so weiter.

das wollte ich nur mal gesagt haben.

gruss
Najib

lobozen, glaubst du wirklich rushdie wäre noch am leben wenn alle muslime den ayathola ernst nehmen würden?
nicht mal seine eigenen landsleute sind noch davon überzeugt was er sagt, und der iran lässt sich auch nur noch mit hilfe der geheimdienste regieren.
die muslims sind ja so gefährlich und raffiniert und saudisches geld haben ja auch alle.
da sollte es doch nicht allzu schwer fallen jemanden aufzuspüren und umzubringen.
aber es macht halt niemand.

ps.: kann sich noch jemand an herbert achternbusch erinnern?
ja der, der todesdrohungen bekommen hat weil er jesus in ein schnapsglas *******end auf die leinwand gebracht hat.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 12:38

hallo
bin mal gespannt ob Ziegen****er auch gesternt (******)wird.
scheint sich ja um einen automatischen zensor zu handeln, die weiterentwicklung der meinungsfreiheit.

gruss
Najib
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 13:41

Hallo an viele von den letzten Stimmen:

Wenn Ihr Euch nun "abschlachtenderweise" auf die Worte von Abid stürzt, stellt Ihr Euch damit nicht auf das Niveau des Mörders von Theo van Gogh ?

Hallo Abid,
Du trägst jedoch zur derartigen Entwicklung der Diskussion bei, indem Du Dich nicht auf Inhalte konzentrierst, sondern emotionsgeladen Deinen Gefühlen freien Lauf gibst, die vielleicht auch dem Niveau des Theo's entsprechen? Z.B. durch solche Worte:
 Antwort auf:
...ihr Islamopoben Trottel, weder ich noch kenne ich einen muslim der den Mord rechtfertigt oder gutheißt...

...ihr Islamophoben neurotiker...

...Theo van Gogh, du fette, nach schweiß und Zigaretten stinkende, maßlose dicke Hasspredigende Sau, ruhe in deiner verdammenden Unruhe auf ewig...

...Hirsi Ali die verdreckte afrikanische Nymphomanin stinkt aus jedem Körperloch, das ihr während ihrer sexuellen Befreiung immerwährend gestopft wurde...

...Da die Lage sehr prekär ist, die Freiheit auf dem spiel steht, wäre ich zum erstenmal nicht abgeneigt auch für ein wenig Folter zu stimmen...
Ich entnahm diesen Worten, die Du ja ganz zu Anfang der Diskussion von Dir gabst, das Du der Handlung des Mörders zustimmtest.

Ich versuche mal, Zu Deinen anderen Worten Stellung zu nehmen:

 Antwort auf:
...Ich folgte mal dem Islam
aber ich bin seit pym, van gogh, hirsi ali, und soulimans und der hiesigen begnadeten Forums Aufrichtigkeit zum liberalen Niederländischen Bessermenschen konvertiert, schwul geworden, ein koksender, Weintrinkender, Kiffer, denn diese neue Bewegung der Maßlosigkeit hat mir endlich die Augen geöffnet, ich hab jeglichen sinn erkannt, und die neu niederländischen umgehendsweise hat mich derart angezogen, das ich mich demnächst orange tätowieren werde...

...jede Moschee muss sofort zum Casino oder Swinger Club werden, damit sie endlich assimiliert werden...

...Lobozen, du bist ein ungläubiger...
Das heisst, für Dich ist jeder, der nicht Muslim ist, einer, der in Swinger Clubs geht, schwul ist und dekadent ? Ach so, und ungläubig ! Gähn, das typische Klischee gegenüber Westlern von arroganten Muslimen.

 Antwort auf:
...Ich wiederhole mich gerne, was getan muß sind diese Islamophoben zu bekämpfen, zu entblößen, zu entlarven, und aufrechte Muslime, die absolute mehrheit, ich kenne sie ja, ich lebe mit ihnen, stärken und Muslime die konfrontation suchen rechtweisen...
Ein vernünftiges Wort von Dir - ich gebe Dir recht !

 Antwort auf:
Ich kann das ohne großes Zögern und mit viel Lebenslanger Erfahrungsbeweise bestätigen, sind diese mit steinen bewaffneten zur steinigung bereiten muslime mit abstand solchen leuten im zwischenmenschlichen meilen weit voraus...
Das fürchtete ich: Du befürwortest die Steinigung ? Hier kann ich mit Dir nicht weiterreden. (Thema: Niveau: düsteres, trauriges Mittelalter). Da hast Du oben etwas Vernünftiges gesagt, aber dann gibt es wieder den Knoten im Hirn ? Steinigung kommt für mich dem Verbrennen von sogenannten Hexen durch die Christen gleich oder der Folter der Gefängnisinsassen im Irak durch die Amerikaner.

 Antwort auf:
Zitat:

 Antwort auf:
Und Abid, "islamophob" werde ich dann, wenn wir auf dem Niveau des tiefsten Mittelalters angekommen sind, einem Niveau, in dem auch jeder anders Denkende oder Kritik ausdrückende Christ als Ketzer und zum Tode verurteilt wurde. Zitat: Ulla
deshalb solltest du selbst dann nicht islamophob werden, sondern gegen diese Verbrecher sein. Das wagt kein Muslim, das ist nicht Islam!
Wie oben, Du kannst nicht gegen das Todesurteil für Andersdenkende sein, und gleichzeitig die Steinigung befürworten.

 Antwort auf:
...Theo van Gogh hat keine Kritik geübt, der hat darauf los beleidigt...

...Ich sehe das überhaupt nicht so wie Souliman, das man hätte ihn ruhig gewähren sollen, das kommt daher dass er sich nicht angegriffen und beleidigt fühlt, Muslime aber schon,
solange es einen nicht selbst betrifft heißt das nicht das man dies verhetzende beleidigende Kampagnen gegen Minderheiten gewähren darf...
In der Tat gibt es im Westen so etwas wie Beleidigungsfreiheit, im schlimmsten Falle geht man zivilrechtlich dagegen vor. Die Beleidigungen rechtfertigen jedoch niemals ein Todesurteil für diese Person.

Bassam Tibi sagte gestern in einer Fernseh-Diskussion, daß es in der muslimischen Kultur das Wort "Kritik" nicht gibt - sicher reagieren deshalb viele so. Wenn von mir aus jemand die Deutschen oder das Christentum beleidigt, so what ?

 Antwort auf:
leider wird es solange es muslime in europa gibt, auch gewaltäter, schlechte unter ihnen geben, oder schlicht weg verrückte, aber den islam und muslime in sippenklage zu stellem ist auch falsch, was sind das für verrutschte maßstäbe, das entspringt aus purer angst und phobien, die geschürt werden.
Ja, gebe ich Dir recht, in jeder Gesellschaft gibt es Säufer, Vergewaltiger und Verrückte etc.

Du schreibst noch irgendwo, daß der Islam keine Zwangsheirat kennt. Ja, das ist absolut so. Und wenn es in islamischen Kulturen passiert, dann rührt das von der patriarchalischen Tradition und Kultur her, nicht von der Religion. Allerdings unterstützen die großen monotheistischen Religionen das Patriaracht und die Vorrecht-Rolle des Mannes. Aber das wäre ein anderes Thema.

Apropos, mich würde interessieren, ob zu Deinen Freunden im realen Leben (als nicht in Foren) auch Nicht-Muslime gehören.

Viele Grüße, Ulla
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 13:59

hallo

 Antwort auf:
Zitat: ...ihr Islamopoben Trottel, weder ich noch kenne ich einen muslim der den Mord rechtfertigt oder gutheißt...

...ihr Islamophoben neurotiker...

...Theo van Gogh, du fette, nach schweiß und Zigaretten stinkende, maßlose dicke Hasspredigende Sau, ruhe in deiner verdammenden Unruhe auf ewig...

...Hirsi Ali die verdreckte afrikanische Nymphomanin stinkt aus jedem Körperloch, das ihr während ihrer sexuellen Befreiung immerwährend gestopft wurde...

...Da die Lage sehr prekär ist, die Freiheit auf dem spiel steht, wäre ich zum erstenmal nicht abgeneigt auch für ein wenig Folter zu stimmen...
Ich entnahm diesen Worten, die Du ja ganz zu Anfang der Diskussion von Dir gabst, das Du der Handlung des Mörders zustimmtest.
merkt ihr denn nicht, dass das genau das ist mit dem theo sich profilieren wollte. nur mal anders rum.
abd el wahid hat anscheinend erreicht was er erreichen wollte, nämlich die heuchler zu demaskieren, die die meinungsfreiheit nur dann akzeptieren wenn andere ange******* werden. ( hab mich selbst zensiert, so geht's einfacher).
genauso hätte man sich auf theo einlassen sollen, anstatt das messer zu zücken.
gruss
Najib
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 14:00

@ najib

Schweinerei...hier wird zensiert...wow...wie deprimierend...
Posted By: rasjerry

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 14:03

Salam(i),

ich verbiete natürlich keinem den Mund. Ich wollte die verschiedenen Facetten eurer Standpunkte kennenlernen. Dazu habe ich das Thema gestartet. Verzichten kann ich aber auf permanente gebetsmühlenartige Wiederholungen ein und desselben Standpunktes.
Empfehlen kann ich zur weiteren Beleuchtung des Themas die gestrige Ausgabe der "Welt am Sonntag", Seite 7 (Politik): "Bedroht der Terror die offenen Gesellschaft?"
Dort äußern sich namhafte Publizisten, Literaten und Künstler durchaus unterschiedlich zum Thema.

Vielleicht kann jemand den Link dahin mal raussuchen und hier ins Forum stellen.

Schönen Tach noch -

Eckhard
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 14:08

zitat najib:
"glaubst du wirklich rushdie wäre noch am leben wenn alle muslime den ayathola ernst nehmen würden?"

was soll denn das fuer ein argument sein?
tatsache bleibt, dass der mordaufruf von der damals hoechsten instanz des shiitischen islam kam.
das waere etwa so, als wuerde der papst zum mord an achternbusch aufrufen.

im uebrigen hat die hisbollah damals geschworen, das todesurteil zu vollstrecken.
und nebenbei: rushdie haben sie zwar nicht erwischt, dafuer haben sie seinen japanischen uebersetzer abgeschlachtet.
von wegen also "es macht halt niemand".

du scheinst offenbar zu glauben, dass es unerheblich ist, wenn ein hoher geistlicher zum mord aufruft. war sicher spass, oder?
ist es aber nicht. diese leute sind die geistigen brandstifter, die extremisten dazu veranlassen, andersdenkende abzuschlachten.

aber natuerlich ist das wieder die verdrehung eines islamphoben \:D .

lobozen
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 14:42

manno...jasjerry

Jetzt hast mich neugierig gemacht, aber ich kann´s nirgendwo finden.

"Islamophobiker"....ich kann´s nicht mehr hören. Hackt doch nicht ewig auf diesem Begriff rum. Man kriegt ja Alpträume.

Gruß
die Islamophobie-phobikerin
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 15:03

hallo
lobozen, hat noch nie ein pabst zum mord im namen christie aufgerufen?
und glaubst du wirklich das leute wie bin ladn oder sarkaoui wirklich einen ayatollah brauchen um auf ihre krusen ideen zu kommen.
und sind es shiiten, die den ganzen bombenzauber veranstalten?
und hat die "freie" welt nicht auch so ihre probleme mit todesaufrufen ,wieviele freien geister wurden schon umgebracht im namen der freiheit
oscar romero war doch so ein fall, oder nicht.
aber es macht für euch wohl einen unterschied ob man des geldes wegen mordet, was weniger schlimm ist oder ob es aus verblendung geschieht.
oder rudi dutschke: aufbegehrt - bild zeitung - kopfschuss
kennedy, weiss noch einer wie das war?
einzeltäter, oder?
ihr dürft halt streben nach machterhalt nicht mit religion gleichsetzen.

trotzdem noch viel spass in thailand
wie geht's den frauen eigentlich im buddhismus oder sogar hinduismus
bist du schon mal gegen witwenverbrennung auf die strasse gegangen?
oder die sache mit der zweiten heirat nachdem die mitgift der ersten aufgebraucht ist und die gute frau sich danach leider selbst angezündet hat.
lieber kopftuch als gar keine haut mehr sag ich da nur.

nur zu, sucht weiter nach dem bösen im islam, aber denkt dran. steine die man wirft können zurück geworfen werden.,

ps.:
wer nicht regelmässigt betet ist kein muslim ( die fünf säulen des islam), genauso wie jemand der die jungfräuliche geburt und dass jesus gottes sohn ist verneint, auch kein katholik ist. so einfach ist das (nachlesen, wenns nicht geläufig ist).

gruss
Najib
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 15:27

@ abid al wahid

Sind schon harte Worte, die du hier teilweise verwendet hast. Aber es hat einen entscheidenden Vorteil. Dadurch, dass du deine Empörung zum Ausdruck gebracht hast, wird allen klar, wie herb sich Diskriminierungen auswirken. Bedenke jedoch, dass dein Vokabular auf der ersten Seite völlig respektlos ist und du dir damit quasi ins eigene Fleisch geschnitten hast. Foltern macht man nicht. Diskriminieren auch nicht. Hetzen schon gar nicht. Aber das weißt du selbst am besten.
Deine Beiträge, so lang sie auch sein mögen, sind neben der unverblümten Meinungsäußerung auch gespickt mit Hintergrundwissen. Schreib also weiter...ich lerne dazu.

An alle User: Seid froh, dass hier jemand seine Gedanken Preis gibt. Klar passt einem dies und das nicht, aber insofern diese Gedanken ausgesprochen werden, kann man diskutieren und vermitteln. Heimliche Gedanken sind gefährlich. Sie lassen nicht zu, dass Worte sie beeinflussen können. Sie spiegeln sich in anderer Form wider und kommen dann knüppeldick ans Tageslicht.
Posted By: rasjerry

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 15:31

Hallo,
hier ist der Link zum Artikel in der "Welt am Sonntag" von gestern:

http://www.wams.de

Auf dieser Startseite das Thema anklicken: "Bedroht der Terror die offene Gesellschaft". Es lohnt sich, die 15 Minuten fürs durchlesen der Beiträge zu investieren.
Unter anderem von Freya Klier, Elfriede Jelinek, Alice Schwarzer, Feridun Zaimoglu.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 15:43

Oh mein Gott.
Das ist ja verdammt starker Tobak. Mir läuft es grad eiskalt den Rücken runter. Lest unbedingt diesen Artikel und die anderen 3 Texte, die dabei stehen. Es ist skandalös.
Wow...das ist einfach der Hammer!
Erinnert mich an meine Kindheit, wenn man plötzlich entdeckt, dass die Welt doch nicht so ein toller Spielplatz ist. Hässliche Ansichten von characterlosen Menschen überraschen einen immer wieder neu. Erschreckend.
Es ist nicht zu fassen.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 15:44

zitat najib:
"hat noch nie ein pabst zum mord im namen christie aufgerufen?"

tja, najib, das war vor ein paar hundert jahren. man nannte das "mittelalter" (ein zustand, aus dem sich wesentliche teile des islam offenbar noch nicht geloest haben).
ist ja wohl laecherlich, das mit relativ aktuellen fatwas vergleichen zu wollen.

ich wuesste auch nicht, dass hohe christliche wuerdentraeger zu den morden an romero, dutschke oder kennedy aufgerufen (und nebenbei noch ein kopfgeld von 2.5mio usd ausgesetzt) haetten.
du vergleichst aepfel mit birnen.


"trotzdem noch viel spass in thailand "

danke, den habe ich. gluecklicherweise lebe ich ja nicht in den moslimisch dominierten suedprovinzen, wo derzeit taeglich bomben explodieren und buddhisten die koepfe abgeschnitten werden. und zwar von islamistischen fanatikern.


"wie geht's den frauen eigentlich im buddhismus oder sogar hinduismus"

im buddhismus gibt es keine witwenverbrennungen. deshlab muss ich hier in thailand auch nicht dagegen auf die strasse gehen.
du solltest mal ueber deinen islamischen tellerrand hinaus sehen.


"oder die sache mit der zweiten heirat nachdem die mitgift der ersten aufgebraucht ist und die gute frau sich danach leider selbst angezündet hat."

ist im buddhistischen thailand voellig unbekannt.
wie es in thailand uebrigens auch unvorstellbar waere, dieben die hand zu amputieren, ehebrecher auspeitschen zu lassen und frauen das autofahren zu verbieten. oder das waehlen.
das unterscheidet thailand von saudi arabien.

man muss nach dem "boesen islam" nicht suchen, solange hoechste wuerdentraeger wie ein khomeini mordaufrufe von sich geben.
es ist nicht "steine werfen", wenn man tatsachen schildert. auch wenn sie nicht in dein weltbild passen.

lobozen
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 16:04

@ lobozen

Arbeitest du bei LTU? * kleiner Scherz am Rande *
Thailand und die Emiraten zu vergleichen ist auch ein Vergleich wie "Apfel und Birne".
Der "böse Islam und seine Würdenträger". Das ist doch nicht dein Ernst?...Den Zwiespalt...hast du den erkannt?...
Das was du meinst, das kapier ich schon, aber es ist eben nicht der Islam. Wie sollte man es nennen?...(hm) vielleicht einen "Fake". Und du fällst obendrein drauf rein.
Dein persönlicher "Tellerrand"?
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 16:18

"aber es ist eben nicht der Islam. Wie sollte man es nennen?...(hm) vielleicht einen "Fake". Und du fällst obendrein drauf rein."

also war ayatollah khomeini, der hoechste shiitische geistliche des islam, kein moslem, sondern ein fake?
dann werde ich wohl auf einen fake reingefallen sein.
was ein nonsens.

lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 16:38

hallo

lobozen," tja, najib, das war vor ein paar hundert jahren. man nannte das "mittelalter" (ein zustand, aus dem sich wesentliche teile des islam offenbar noch nicht geloest haben).
ist ja wohl laecherlich, das mit relativ aktuellen fatwas vergleichen zu wollen. "

das hat aufgehört als es kein pfründe mehr zu verteilen gab. ;\)
und sagt man nicht das der vatikan mit der mafia verstrickt ist? hat da nicht vor ein paar jahren einer der bescheid wusste und auspacken wollte selbstmord begangen?
hunderte jahre her?
gib dem vatikan sizilien und leite das saudische erdöl nach dort um, und dann sehen wir mal in 30 jahren nochmal nach.


"Ich wuesste auch nicht, dass hohe christliche wuerdentraeger zu den morden an romero, dutschke oder kennedy aufgerufen (und nebenbei noch ein kopfgeld von 2.5mio usd ausgesetzt) haetten.
du vergleichst aepfel mit birnen."


hab ich nicht so gemeint, ich meine nur das diese maschinerie erst aufzustacheln und immer mehr zu hetzen (bringt mir auch wieder sematische vorwürfe) bis es dann knallt, nicht von khomeini erfunden wurde.
wieviel ist eigentlich auf bin ladn ausgesetzt?
ist seine rolle etwa anders als die eines mafiabosses, der sich selbst die hände nicht schmutzig macht?
ist irgendetwas, das ihm vorgeworfen wird gerichtlich erwiesen, so schön rechtstaatlich mit verhandlung und anwalt und so?
da ist man doch so stolz drauf, dann sollte es auch so sein.

"wie geht's den frauen eigentlich im buddhismus oder sogar hinduismus"



hab ich eigendlich eherr fragen wollen wie es ihnen wirklich geht
wahlrecht haben türkische frauen auch und autofahren dürfen sie ja auch soviel ich weiss
auch hier in marokko, haskamp wird's bestätigen

aber wie geht's ihnen wirklich?
gehen sie aus dem haus wenn der mann meint sie dürfen das nicht?

werden gelegentliche seitensprünge gern gesehen? von weiblicher seite meine ich.


" Im buddhismus gibt es keine witwenverbrennungen. deshlab muss ich hier in thailand auch nicht dagegen auf die strasse gehen.
du solltest mal ueber deinen islamischen tellerrand hinaus sehen. "

in islamisch- deutschen gemeinde gehört das handabhacken wie auch die steinigung eher zu den selten bestrafungen.
korrigiere mich wenn ich das falsch sehe.

" Ist im buddhistischen thailand voellig unbekannt.
wie es in thailand uebrigens auch unvorstellbar waere, dieben die hand zu amputieren, ehebrecher auspeitschen zu lassen und frauen das autofahren zu verbieten. oder das waehlen.
das unterscheidet thailand von saudi arabien. "

das unterscheidet es übrigens nicht von marokko, türkei, und anderen mehr oder weniger demokratischen muslimisch geprägten staaten
Q


in wievielen arabischen ländern, in denen das volk ein minimum mitspracherecht hat werden eigentlich noch hände abgehackt?
komm mir nicht mit saudi arabien sonst komm ich dir mit pinochet oder den griechen, das ist noch nicht solange her, das es aus der welt wäre
man könnte auch nordkorea oder china als land der humanen bestrafungen hervorheben.
zivilisatorisch hervorgetan hat sich auch kambodscha, habe da niemand gehört der den buddhismus dafür verantwortlich gemacht hätte.
vielleicht wäre es auch nicht schlecht wenn du mal in den teller hineinschauen würdest bevor du die suppe kritisierst

trotzdem viel spass in thailand \:\)
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 16:38

"fake"...ok es ist ein schlechter Ausdruck...
damit hab ich nicht den Würdenträger, sondern seine Meinung unter dem Deckmantel des Islam gemeint.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 16:47

hallo
noch was zu janka:
ich finde nicht das die worte von abdel wahid zu hart waren. so ähnlich haben sich die interviews von theo angehört. und um dessen freie wortwahl geht es ja.
und so wie es hier zugeht von wegen maul halten und gd zeigt ja wie freie geister auf sowas reagieren.
einfacher gestrickte gemüter als z.b. haskamp würden zuschlagen und noch einfachere würden.....u.s.w.
aber du kennst das ja von den aus münchen finanzierten vertretern der meinungsfreiheit.

gruss
der sich langsam radikalisierende Najib
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:03

@ najib:

noch "einfacher" als haskamp? Ist das möglich?

(*...jetzt kriegt er gleich wieder die totale Vollmeise...mal abwarten bis er am köder knabbert... *)
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:18

hallo najib,

"aber wie geht's ihnen wirklich?
gehen sie aus dem haus wenn der mann meint sie dürfen das nicht?"

ich denke, es geht ihnen ganz gut. klingt vielleicht komisch, aber die frauen hier kommen mir z.t. emanzipierter vor als die in europa. ich kann das aber nicht erklaeren.
verbieten lassen sie sich nicht mehr viel. schon gar nicht von maennern, die sie nicht selten ernaehren.
abgesehen davon gibts natuerlich die fast ueberall uebliche benachteiligung. frauen verrichten minder qualifizierte arbeiten und verdienen schlechter.
fremgehen ist hier bei beiden geschlechtern nicht selten, wobei maenner gelegentlich den verlust ihres penis zu beklagen haben, wenn sie erwischt werden \:\) .


"man könnte auch nordkorea oder china als land der humanen bestrafungen hervorheben."

klar. und jede menge anderer nicht-muslimischer staaten auch.


"zivilisatorisch hervorgetan hat sich auch kambodscha, habe da niemand gehört der den buddhismus dafür verantwortlich gemacht hätte."

das ist auch richtig. die buddhisten kann man aber dafuer kaum verantwortlich machen, weil sie mit die ersten waren, die von den steinzeit-kommunisten der roten khmer verfolgt und umgebracht wurden.

selbstverstaendlich bin ich nicht der meinung, dass einer wie khomeini das hasspredigertum erfunden haette. mir ist auch bekannt, dass es hetzer auf allen seiten gibt.
wenn so einer aber der hoechste repraesentant einer religionsgemeinschaft ist, hat das schon eine besondere qualitaet.

dir ebenfalls viel spass in einer meiner lieblingsstaedte \:\)
lobozen
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:31

Zeit meines Lebens war es mir ein Rätsel, warum in Maroc Ziegen auf den Bäumen sind! Wahrlich eine Attraktion, dachte ich.

Endlich fielen mir die Schuppen von den Augen, denn, wenn ich das hier Gelesene mir so anschaue ..., es bleibt ihnen (den Ziegen) ja (fast) nix anderes übrig, als daß sie sich "auf die Bäume RETTEN".

Während eines Maroc-Aufenthaltes hätte man das mit Sicherheit NIE erfahren!

Ich weiß, ich dachte immer zu kompliziert (in dieser Angelegenheit) - dabei IST es sooo einfach zu erklären. Es drängt sich sogar auf! AvP.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:38

Watt?
Ziegen uff´m Boom?
Datt habsch ni geschniggt.
Sach man, wie de ditt meenst.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:39

hallo

 Antwort auf:
ch denke, es geht ihnen ganz gut. klingt vielleicht komisch, aber die frauen hier kommen mir z.t. emanzipierter vor als die in europa. ich kann das aber nicht erklaeren.
verbieten lassen sie sich nicht mehr viel. schon gar nicht von maennern, die sie nicht selten ernaehren.
abgesehen davon gibts natuerlich die fast ueberall uebliche benachteiligung. frauen verrichten minder qualifizierte arbeiten und verdienen schlechter.
fremgehen ist hier bei beiden geschlechtern nicht selten, wobei maenner gelegentlich den verlust ihres penis zu beklagen haben, wenn sie erwischt werden [Lächeln] .
siehst du?
schon besteht fast kein unterschied mehr zwischen casablanca und pattaya ;\)

 Antwort auf:
das ist auch richtig. die buddhisten kann man aber dafuer kaum verantwortlich machen, weil sie mit die ersten waren, die von den steinzeit-kommunisten der roten khmer verfolgt und umgebracht wurden.
trotzdem hat die religion das zugelassen


und in sogenannten gottesstaaten werden die moslems auch als erstes abgeschlachtet.

ich wollte nicht wissen wer auf den verschiedenen listen ganz oben steht, bestimmt keine ungläubigen. oder ketzer


gruss
Najib
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:48

@janka, ja! ... die Kandidatin hat 100 Punkte! Ja, genau so, wie Du denkst! AvP.
Posted By: Schoenthal

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 17:54

Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 18:00

Bergsteigen?
Rinde fressen?
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 20:51

Rinde fressen??? noch nie in Marokko gewesen, aber ""kluge"" Sprueche klopfen, aber das ist ja schon Gewohnheit. Uebrigens Jana, Alimente= Unterhaltszahlungen, aber woher willst Du so etwas kennen?
Aber bevor ich mich jetzt dem Niveau von einigen aeusserst "intellenten" Leuten, die -zig Sylvester auf der Unitaet waren, anschliesse, moechte ich, ganz einfach gestrickt, 'mal fragen, ob man denn ALLES hinnehmen muss, was hier einige Leute von sich geben???
Da bezeichnet mich ein abid al wahid als Luegner, nur weil ich zum Fest bei Muslimen eingeladen werde. Er, der von Haus aus bei den """Unglaeubigen"""lebt, um bei denen sein Geld zu verdienen, haut hier Sprueche 'raus, die unter aller Sau sind, von Zitaten ganz zu schweigen. Er alleine bestimmt, wer ein Muslim ist, ohne die Menschen zu kennen. Andere geben ihre Kommentare ab in einer Form, bei der jeder Deutschlehrer kurz vor dem Selbstmord steht, d. h. selten in der Schule, aber hier 'mal so richtig seinen Frust loswerden. Man beherrscht zwar die Sprache nicht, aber das ist ja nicht weiter schlimm, denn man schreibt eh' nur ????!!
Macht weiter so, es ist mir eine Freude und bestaetigt leider die PISA- Studie, aber das Thema wird total vergessen. Ein Marokkaner erschiesst einen Mann ,der vorher so gut wie gar nicht beachtet wurde, der ALLE und JEDEN beleidigte, der selbst in NL nicht sehr bekannt war. Durch die Grosstat eines Marokkaners ist er jetzt in aller Munde, das Ergebnis kann man in allen Nachrichten und Zeitschriften (falls man lesen kann) erfahren, aber hier streiten Menschen, die nicht 'mal wissen, warum die Ziegen in Marokko in die Baeume klettern. Blamage waere doch wohl das falsche Wort fuer so 'was, aber weiter so, wir sind ja schon dabei, Lobozen zu belehren, da er ja auch keine Ahnung von Thailand hat. Wenn Ihr ALLE so ""intellent"" seid, frage ich mich, warum un alles in der Welt, schreibt Ihr so einen Mist. Mit """ihr"" meine ich die Leute, die sich jetzt angesprochen fuehlen.

Schoenen Abend

Gruss Haskamp
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 21:07

Das witzige ist ich habe alles mehrmals schon erklärt und vorweg genommen,
da sollten sich einige mal überlegen, wer von uns weiß, wovon er spricht.
Ihr tut alles das was ich schon erwähnt habe, ihr reagiert genauso, könnt gar nicht mehr anders, als wärt ihr schon Islmophob einprogrammiert, man drückt auf einem Knopf, der ist Muslim und zwar ein wirklicher und schon kommen die erwarteten Reaktionen.

Bei einem lobozon war mir das klar, ein gläubiger der europäischen Sekte des Atheismus:

„Es gibt keinen Gott (swt) und Ludwig Feuerbach ist mein Prophet“

der muss seinen Glauben Bessermenschelnd verteidigen und alle religiösen und vor allem Gott (swt) Gläubige MÜSSEN falsch sein und schlechter als er, von dem erwarte ich rein gar nichts, noch nicht mal intelligente Beiträge und selbst diesen islamophoben verbarrikadierten „freidenkerischen“ Kopf einzuschalten, der braucht die islamophobe Welle und liebt das surfen darin.

Das ein rasjerry auch so einer ist, ist mir neu.

Nachdem ersten ausführlicheren Beitrag von Elissa, die in Behördengänge, die Gabe und Fähigkeit hat vor dem Wartesaal ihre Mitwartenden zu Erichen, das sie Hetzer und radikal fanatische Islamisten sind, erwarte ich auch nicht viel.
Ich war zwar noch nie im Wohnungsamt, Sozialamt, aber wird nicht anders sein, wie in anderen Behörden, dort sitzen still und leise Menschen aller art, Deutsche, Ausländer, Muslime, etc und warten das sie dran kommen und wie man bei denen wissen kann, urteilen kann, wie geht das ?
Und dieses diffuse „halten die Hand auf“, obwohl man selber dort anscheinend ansteht, kann ich mir nur mit sozial neid und andere Komplexe erklären,
was das mit Islam zu tun hat und seine mitwartenden Mitbürger als hetzende Fanatiker abzuurteilen versteht nur Elissa.
Elissa du hast tatsächlich andere Probleme, dir versuche ich gar nichts mehr zu erklären, das musst du schon selber machen, fang mal mit Aufrichtigkeit an, mehr kann ich zu dir nicht mehr sagen.

Ich kann nur jedem den rat geben, mal selbst im Leben Erfahrungen zu sammeln und mit Menschen in Kontakt zu kommen, sei es ein Indischer Sikh mit Turban oder sei es ganz schlimm ein bärtiger mit Jallaba, der wird schon keinen auffressen, nur weil es in Hollywood und NTV, N24, ARTE TalibanNews Filmchen glauben machen wollen, das dieser in Deutschland lebende Muslim eigentlich auch ein sack Steine im Keller haben müsste und könnte euch glatt steinigen,
ist zwar anstrengender, mal raus zu gehen und zu erleben, als sich medial Volldröhnen zu lassen und seine Glaubensfilmchen im Kopf zu behalten.

Vielleicht kommt der große Schock und so ein radikal Islamist lädt euch noch zum Tee ein, das wäre der völlige Glaubens Vorurteils zusammenbrach, der nicht stattfinden darf bei einigen, nehme ich mal an, die werden deshalb sowieso nie so einen schritt wagen.

So ein lobozon hat sicherlich Schwierigkeiten mit einem Tee trinkend zusammen zu sitzen, der fest davon überzeugt ist, das es Einen Schöpfer (swt), Erhalter (swt) aller Dinge im Universum gibt, was auch für ihn gilt, so dinge erträgt er nicht und solche gläubigen gleich mit.

Ich rate jedem erst mal zur einer Moschee zu gehen, freundlich auf Leute zu gehen, selbst wenn sie Vorurteil triefend äußerlich durch Islamophobe Medien abgeurteilt zu sein scheinen
und mal kennen zu lernen, dies ist besser als so zu tun man begriffe die Welt in der man lebt, die sehr einfach und klein bleiben muss, um mit ihr fertig zu werden.

Freundlichkeit und Menschlichkeit ist der Schlüssel um auf Muslime zu zugehen, es gibt auch unter ihnen Leute die nicht Symphatie bei jedem Menschen auslösen, aber der nächste ist schon wieder sehr nett, nichts außergewöhnliches alien haftes haben diese Menschen, dort findet man Familienväter/Mütter, Studenten, auszubildende, jung, alt, wohlhabender, ärmer, etc. und nicht nur arbeitslose Sozialhilfe Empfänger, auch wenn es einige so gerne hätten, welch lüge,
welch Selbstlügen einige brauchen unglaublich.


Dieses Islamophobe Gefasel, durch völlige Unkenntnis und dieses Sippenhaft anklagen eines jeden Einzelfalles ist blöder als blöd und zeigt nur einige völlig verrutschte Maßstäbe an, die einige gerne nur an ihrem neumodisch entdeckten „Gegner“ „Feind“ anlegen, als wäre jeder zweite Muslim Usama persönlich.

Muslime und andere Ausländer haben Straftäter und zu 500% bin ich mir sicher das Islam lebende Muslime deutlich, aber mit abstand deutlich gesetzestreuer leben, als anderer dazu müsste man mal eine Statistik anfertigen, ich lege meinen Kopf ins Feuer das es so ist, hohe Moral lassen auch kleinere Straftaten nicht durchgehen,

aber trotzdem wird es immer solange Muslime hier leben, auch Straftäter oder verrückte geben, Muslime sind Menschen, keine lobozon Bessermenschen und diese Minderheit hat auch ein recht, das nicht jeder verrückte gleichgesetzt wird mit Islam und Muslime,
es hat auch jeder den Mörder von Pym als Durchgeknallten verrückten gesehen und nicht alle Tierschützer in Sippenhaft genommen, aber wenn ein Durchgeknallter verrückter mit Allah hu Akbar öffentlich einen öffentlich abknallt steht das Abendland kurz vor einem krieg.

Ein wenig mehr Gelassenheit sollten einige in ihrem wirren Glaubensgebäude mit einbauen, das sich einige eingerichtet haben.
In Bagdad gehen die Leute immer noch in Tee Häuser, während falludja und an jeder Strassen ecke Autos in die Luft fliegen, die hätten viel mehr berechtigte angst um Sicherheit.

Gestern musste ich mir einen Beckstein bei Sabine Christiansen SHOW wieder anhören, der selbst wenn alle Muslime Fuß und Halsfesseln hätte, sehe er immer noch Gefahr und denkt sich neue Gesetzesverschärfungen aus, der kann gar nicht mehr anders, der ist so einprogrammiert, nutzt und profiliert sich durch jede Fremdenphobie die es in der Medien verstrahlten Gesellschaft gibt, um stimmen und Pluspunkte zu sammeln, mit Wirklichkeiten hat dies nichts zu tun.

Für solche Shows muss man den schein wahren können, man wäre ein anständiger, guter, gepflegter Diskutant, aber gleichzeitig rhetorisch begabt, knallhart, link und hinterlistig sein, deshalb gibt es keinen Muslim im deutschsprachigem Raum der für solche Shows geeignet ist, das ist nichts für uns, ist auch besser so, das würde nur mit extremer islamitischer Fanatiker oder heucheler oder beidem enden.

einen anderen Ausgang werden sie derzeit in dieser Islamophoben Stimmung nicht zulassen, weil sie es von Anfang an nie wollten, da können Muslime nichts gewinnen,
alles dient in solchen SHOWS der nachgefragten eigenen Bestätigung, die im Markt vorhanden ist,
die Bestätigung ihre Verängstigungen und wie gut sie doch eigentlich sind.

Dabei wird völlig vergessen wer Mehrheit ist und wer Minderheit und wer eigentlich mehr befürchten müsste, aber der schein wird aufrecht erhalten, diese Minderheit könnte, ist willig ein Scharia Gerichte demnächst einzuführen und der Mehrheit dies aufzudrücken oder Muslime sind derartige Spinner und real Verleugner, das Muslimische Gruppen demnächst einen völlig hoffnungslosen Terror Kampf einführen, um die scharia einzusetzen, dabei ist scharia ein emotionales Schlagwort, was so gut wie keiner kennt und furcht auslöst, völlige Paranoia

Die derzeit Kleingeistigen Show Debatten
Wir sind gut,
Islam ist schlecht und stört
also leugnet die hälfte,
leugnet alles,
oder Fanatiker,
mehr steht in der heutigen Medien Debatte mit dem Islam nicht mehr zur Auswahl,

dabei wird diffus alles in einem Topf geworfen, und herumgerührt, von Islam, Einwanderungs- Zuwanderungsprobleme, deutsch Kenntnis, Ghettobildung, Jugendarbeitslosigkeit bis hin zu Palästina und so weiter, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und man merkt deutlich das diese Typen aus ihren Restaurants, Cafe Tratsch Weltbilds gequatschte nicht heraus kommen.

Ich kann jedem nur diese DVD empfehlen ich werde mir sie selbst bestellen, welch Heucheleien und Selbstlügen in vielen einfach gestrickten Weltbildern lauern,

viele glauben zu treiben, bleiben aber ständig getriebene ihres Glaubens,

dann kommt so was raus wie :

@Elissa
 Antwort auf:
in diesem Umfeld wird gehetzt gegen unsere westliche Gesellschaft, gegen unsere Verderbtheit und Promiskuität, da wird gehetzt gegen Ungläubige und Juden - und die Leute, die dort hetzten halten gleichzeitig die Hand auf, du kannst sie treffen auf dem Sozialamt, auf dem Wohnungsamt und überall, wo es etwas zu holen gibt und sie lachen sich dabei eins ins Fäustchen
das ist schon peinlich oder nicht,
was sagt den Gott (swt) in deinem Herzen dazu, hast ja immer noch nicht geantwortet?

@rasjerry
 Antwort auf:
Wenn du wirklich Moslem bist, dann überlass das richten deinem Herrn und pfusch ihm nicht ins Handwerk. Das steht dir nicht zu. Und wenn die Perversitäten im Namen deines Herrn stattfinden, dann bekenn dich dazu oder tu was dagegen. Wer Gewalt sät wird Gewalt ernten.
Ich bin auf einmal Mohammed B. ?
wie schnell das doch geht, wenn die heuchelei beiseite gelegt wird und wahrheiten zu tage kommen.

Was DU alles tun könntest will ich gar nicht auflisten,
fang erst mal bei dir an, bevor man dich auf andere los schicken könnte.


 Antwort auf:
Das Fasten ist gebrochen. Wenn jetzt nicht der Aufschrei der Anständigen kommt, dann gibts keine Anständigen. Jeder, der nicht dagegen ist, ist dann dafür. Und sagt nicht, dass Eure Stimmen nicht gehört werden. Schreit lauter!
Das hört sich stark nach Bushs geistigen Fähigkeiten an.
Für mich, gegen mich.
Allah (swt) hat nicht in jedem die Wahrheits- Sehnsucht und immerwährende Suche eingepflanzt.

Ich bin gegen theo, seinem Mörder und gegen dich!!!!!!!!!!!!!!!!!!


 Antwort auf:
Du verurteilst die hiesigen Medien. Ist völlig o.k.
Immerhin haben wir welche, die halbwegs frei schreiben können.
Bessermenschelnder Kulturkampf, den ja keiner nach dem 11.09 heraufbeschwören wollte, den unsere Mehrheit der Muslime ist friedlich !, umso öfter dies gesagt wurde, war mir klar das solche Aufrechnungen und die gesamten politischen Umbrüche und Probleme der Islamischen Welt bessermenschelnd den hiesigen vor der Nase gehalten wird, nichts neues.
hast du die geistige kraft mit Muslimen hier zu sprechen,
oder willst du dich mit Gaddafi unterhalten, soll ich auf dein Niveau sinken und dir bush vor der Nase halten mit dem du nichts zu tun hast.


@lobozon
 Antwort auf:
immergleiche argumentation.
wer im islam etwas anderes als die religion des friedens sieht, der ist
- ahnungslos
- boewillig
- islamophob
Ahnungslos kannst du ruhig zugeben,
ich war auch noch nie in einem Hindu Tempel,
islamophob bist du mit am meisten hier,
das wirst du nicht zugeben können, erwarte ich erst gar nicht,
böswillig will ich mal nicht hoffen, kenne dich nicht, traue ich dir auch gar nicht zu,
ich vermute mal, ich glaube mal,
du tönst nur hier im virtuellen, anonymen Internet herum, was du immer schon gerne loswerden willst, im alltäglichen bist du leiser und bei gleichgläubigen wirst du lauter,
aber als solch ein neid zerfressenen Besserwisser wie dich und deine Kommentare, die noch nicht mal durchdacht sind, hilft erst recht keine Bessermenschen Taktik gegenüber Muslimen, das lässt sie kalt, da ist viel zu viel Armseligkeit beinhaltet.
Das alles interessiert mich aber recht wenig, das ist dein geschenktes leben, aber tönst du gegenüber Muslimen wirst du immer einen finden der zurück tönt, das ist dann für dich zart beseideten zu radikal, was haben Muslime schon geleistet und was hast du schon alles vollbracht, als das sie besser sein können als du, nicht wahr ?

Ich sagte schon armselig und die Wahrheit ist viel schöner.


 Antwort auf:
und selbstverstaendlich ist der mord an van gogh die tat eines einzelnen verwirrten, der mit dem islam nichts zu tun hat.
 Antwort auf:
Der mord hat dann was mit Islam zu tun, wenn der Pym mord was mit Tierschutz zu tun hat.

Ein Maßstab für alle einzelnen Menschen, wäre gesund, richtig, klug, wahr,
vielleicht zu komplizierter für dich, aber die Wahrheit ist einfach schöner und nach ihr strebt nur jemand der sie sucht und will.

deine verrutschten Maßstäbe für Menschen Gruppen, die dir nicht passen sind deine Auswahl, ich und alle Muslime sehen gar nicht ein, mit deinen atheistischen Meßmethoden bewertet zu werden und als fanatisch killender Islamist dargestellt zu werden, nur weil du es für dich brauchst, da kannst noch so viele beispiele bringen.


 Antwort auf:
sicher wird uns abid jetzt seitenlang erklären, dass der islamophobe westen und die boesartigen muslimhasser den herrn khomeini voellig falsch interpretiert haben.
Ich brauch nur ein satz:
Nicht falsch interpretieren, sondern einfach nur völlig falsch.

Da du keine Ahnung von fatwas hast, vielleicht glaubst du noch Muslime unterstehen Khomeini, oder er wäre ein sunnitischer Pappst, und es hören Muslime weltweit auf Knopfdruck was ein anderer Muslim von sich gibt, diese Kleinigkeit nur für dich:

Khomeinis Fatwa war ein weltpolitischer Witz, ein persischer Schachzug, hat mit Islam nichts zu tun, aber Islamisch eingedeckt, frag mal Diplomaten, frag mal shiitische Iraner selbst wie sie es verstehen, erkundige dich erstmal ausführlich bevor deine Schlagwörter fallen,
alle Muslime verstehen es, seine Fatwa war falsch, wäre sie umgesetzt ein verbrechen und die Verbrecher wären Khomeini und der Täter.

Du Gigant des durchblicks
Für wie blöd hälst du Muslime eigentlich?


zu dem ganzen anderen geschreibsel von dir, damit das ein für alle mal klar ist:

Extra Nochmals für deinen Islamophoben Atheistischen Brandstifter Bessermenschen kopf,
du erzähltet von Khomeini und betreibst selber Anti-Islam Predigen, der übelsten Sorte und willst den hiesigen Muslimen ankleben.

Mit deinem Bessermenschen erreichst du nur gleich islamophobe gläubige deiner art, bei Muslimen Nada, nichts, rein gar nichts, du hetzt nur islamphobisch und gleichzeitig sollen hier lebende Muslime sich vor dir rechtfertigen, weshalb sie angeblich hetzen, ohne das du auch nur einen kennst.


Freidenkerische Atheistische Heidnische Glaubensgedanken und Taten im letzten jahrhundert sprengen alle Rekorde des Massenmordes an Menschen,
1 Million tote Vietnamesen durch die radikal fanatische Demokratie der USA,
800.000 tote Algerier der Europäischen, aufgeklärten Demokratie Frankreich,
Atheistisches kommunistisches gedankengut x und zig Millionen Tote,
deine eigenen Atheistischen+Heidnischen Nazi Verwantschafts und Bekannschafts Vorfahren an die zig x Millionen
(hatte natürlich keiner damit was zu tun)
…., etc
und ein lobozon bleibt immerwährend nur lobozon,
ein abid al wahid, ein najib, ….,Muslim etc, soll verdammt noch mal für Khomeinis Einzelmord taten gerade stehen, gibt es doch endlich zu eure Religion ist bösartig, wiederwertig, weil ich es so will, weil ich es brauche.

Deine Masche ist so armselig, da lohnt es sich nicht eine Zeile mehr für dich zu schreiben.


Im Ruhrgebiet gibt es ein Sprichwort:
Bleiben sie mensch !

Du willst wohl zum Verrecken Nietzsches Übermensch werden, da du es nicht bist, brauchst anscheinend den Bessermenschelnden Rücken der Muslime derzeit dafür, du kommst mit deinem hintern nicht hoch, also müssen andere für dich runter und Muslime hast du für dich entdeckt.

Wir Muslime wissen schon längst,
das wird keiner,
also nix Übermensch,
deshalb las mal deine Scheingefechte ruhig bei dir, damit geilst du nur dich selber auf, Muslime hier haben mit solchen wie dir, sowieso nicht das Geringste zu tun, also verharre da wo du bist, Muslime bleiben da wo sie sind
Posted By: rasjerry

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 22:13

Erinnern möchte ich an einen Beitrag von Souliman in dem er vor ein paar Wochen das Miteinander von Muslimen und Christen in seiner Kindheit beschrieb. So, und nur so kann Glauben und Frömmigkeit einen Beitrag zum Fortbestand von Menschheit und Menschlichkeit haben.
Nicht jedoch mit erhobener Faust und erhobenem Koran/Bibel/Tora/Komm.Manifest/Nase/Waffe...

Kann die Stelle leider grad nicht finden aber vielleicht kann souliman nochmal den Link bereitstellen. Lobozen, du weißt welche ich meine.

Bis dann,

Eckhard
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 22:15

Strickliesel "haskamp" unser "Erleuchter" ist wieder zurück gekehrt und hat die neusten Belehrungen, die fünf Säulen des Haskampismus, mitgebracht:

1.Aufklärung in welchem Thema wir uns befinden
2.Grundkurs Botanik und Ziegenpopulation
3.PISA, Linguistik und die Suizidgefährdung
der Deutschlehrer
4.Erläuterung des Berufs-und Privatlebens Abid´s
5.Begriffsklärung "Alimente"

Abschluss der Predigt
Posted By: Schoenthal

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 22:18

 Antwort auf:
"Wenn Ihr ALLE so ""intellent"" seid, frage ich mich, warum un alles in der Welt, schreibt Ihr so einen Mist."
Damit Du's verstehst.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 22:24

hallo

@haskamp zur erinnerung
 Antwort auf:
Liebe Ulla

wer polarsiert??? Natuerlich ist nicht ALLES was er schreibt boese oder falsch, es ist "totaler geistiger Duennpfiff" und das generell.

differenzierte aussagen?


tatsächlich kann man behaupten, dass der, der nicht regelmässig betet kein muslim ist, dazu muss man ihn nicht kennen. es sind nun mal fünf dinge die dazugehören und vier oder drei ist nicht fünf.
pisa!
niemand hat gesagt, dass das schlechtere menschen sind, aber es sind nun einmal keine muslims.

frag mal mit deine freunde beim bier.

tatsächlich wird man hier zum fest nicht eingeladen,sondern geht ohne einladung morgens oder nachmittags zu freunden oder verwandten um ein frohes fest zu wünschen.
das war vielleicht ein abendessen aber bestimmt nicht um das fest zu feiern, das war da schon vorbei.
oder vielleicht eine touristenattraktion? für ungläubige?

und lobozen,
ja, der kann prima für sich selbst antworten. er ist nicht auf's maul gefallen und es macht mit ihm sogar spass, weil seine antworten zur diskussion beitragen, wenn ich sie auch grösstenteils nicht teile. aber eine andere meinung ausdrücken, das darf er und das soll er sogar.

und das mit der rechtschreibung:
ich bin so frei und nimm die nächste rechtschreibreform schon mal vorweg

und warum """die""", die sich angesprochen fühlen so ein mist schreiben, das versucht abd el wahid schon die ganze zeit es zu erklären.
lies mal was er schreibt.

frage an schönthal:
hast du's verstanden?

gruss
Najib
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 23:06

hallo zusammen,

wer hat den noch ne Idee, wie man das offensichtliche gesellschaftliche Dilemma "Integration und/oder Akzeptanz des Islam in der kapitalistischen Gesellschaft" lösen kann???

hallo abid al wahid,

danke für dein langes posting auf meine kurze Frage (s.o.)! ich ziehe mal die ca. 5% der konkreten Antwort als Zitat raus, und zwar die Aktiva, wir sind ja keine Nihilisten, außerdem unter dem Aspekt: was kann man zusätzlich tun, denn, bislang passiert zu wenig, oder?:

was kann man tun

"Wer Anständig mit seiner Muslimischen Minderheit umgehen will sollte ACHTUNG, AKZEPTANZ, ANSTAND aufbringen, die einfachsten menschlichen regeln,
und Muslime werden dies mit doppelter Münze zurückzahlen, sich öffnen, auf jeden zugehen, der mit ihnen reden will"

Den Kernsatz möchte ich unterstreichen, den Nachsatz kann ich nur bedingt bestätigen, allerdings ist die Häufigkeit meiner Berührungpunkte zu Muslimen nicht für eine Verallgemeinerung ausreichend.

"Der Östereichische Präsident Fischer hat vorgestern österreichische Muslima zum Iftar eingeladen, so was wird registriert, dies sind politische, gesellschaftliche zeichen"

 Antwort auf:
Berlin (Reuters) - Der Grünen-Politiker Christian Ströbele hat sich für einen gesetzlich festgelegten islamischen Feiertag in Deutschland ausgesprochen und im Gegenzug die Abschaffung eines christlichen Feiertags ins Gespräch gebracht.

"Ich befürworte einen gesetzlichen Feiertag etwa zum Ende des Fastenmonats Ramadan", sagte der stellvertretende Grünen-Fraktionschef der Zeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). Dafür könne einer der vielen christlichen Feiertage gestrichen werden. Ein islamischer Feiertag bedeute eine gesellschaftliche Aufwertung für die mehr als drei Millionen Islamgläubigen in Deutschland. "Genau solche Zeichen sind angesichts der Anschläge von Holland nötig", sagte Ströbele.
"Ich wiederhole mich gerne, was getan muß sind diese Islamophoben zu bekämpfen, zu entblößen, zu entlarven,
und aufrechte Muslime, die absolute mehrheit, ich kenne sie ja, ich lebe mit ihnen, stärken und Muslime die konfrontation suchen rechtweisen.
Das tue ich!"

Viel Erfolg!!!
Zum Kernsatz, dafür sind Internetforen mE ungeeignet, breit angelegte Medienpräsenz (Fernsehen/Zeitung) bestimmt die gesellschaftliche Meinungsbildung.

Viele Grüße
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 23:40

Sehr schöner Ansatz,...Aktivismus ist wichtig. Ich schreibe erstmal über die italienische Tussi.
Sozusagen Van Gogh, der zweite Teil. Mal sehen, ob man das für weitere Diskussionen nutzen kann. Ich bin keine Muslima, aber als Europäerin fühle ich mich aufgerufen, die Menschenrechte zu verteidigen. Und diese Fallaci hat hundertprozent gegen die Menschenwürde verstoßen. Sie belebt den Antisemitismus. Man muss sie mit "den Waffen" des geltenden Rechts zurechtweisen. Nicht umsonst ist ihr neues Buch ein Bestseller. Man muss es in aller Öffentlichkeit ausschlachten, um den Massen die Ängste gegenüber anderen Kulturen wieder auszutreiben. (Exorzismus von heute hahaha)
Die Frau ist letztlich auch nur eine Reflektion der begeisterten Leser ihrer Groschenromane.
Ich hoff mal, ihr wird kein Haar gekrümmt, damit sie sich noch ordentlich mit ihren Kritikern rumstreiten kann.
Ich würd außerdem gern eine muslimische Gemeinde interviewen. Vielleicht erklärt sich jemand bereit. Bei Interesse, bitte privat E-mail schreiben.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 15/11/2004 23:45

...ich muss mich kurz selbst korrigieren...

Nicht weil ich Europäerin bin fühle ich mich dazu aufgerufen, die Menschenrechte zu verteidigen, sondern überhaupt. Jeder sollte Menschenrechte verteidigen, egal welche Nationalität.
Das mit der "Europäerin" ist also Schwachsinn.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 00:31

hallo

schön, das wieder vernünftige postings kommen.

was kann man aktiv tun, dass ein vernünftiges miteinander zustande kommt.
hmmmmm
ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht.
das was dort steht, das ist der weg.

und das fängt beim ganz kleinen an.
vielleicht die türkin mit dem kopftuch grüssen, wenn man neben ihr an der ladentheke steht. einem gemüsehändler mal kurz helfen die kiste an ihren platz zu heben.einen aus der warteschlange im sozialamt fragen was denn sein problem ist.
ganz einfach zeigen, dass sie dazugehören.
vielleicht mal platz machen in der strassenbahn.

und ganz einfach mal probieren zu akzeptieren, das ein moslem meist anders tickt als ein christ.
was musste ich mir anhören als ich mal im ramadan in de war
komm iss doch mit, allah sieht es hier nicht.
sei kein frosch , trink ein glas mit. allah sieht es hier nicht.

solange auf dem niveau mit muslims verkehrt wird läuft halt auch nichts mit integration. wie sollen sich die muslims denn intergrieren?
mitessen?
mitsaufen?
allah siehts hier ja nicht.

die ganzen interkonfessionellen verständniskongresse könnte man sich sparen wenn ein türke der 3. generation in bw wie ein bayer der 3. generation angesehen und behandelt werden würde.

aber der türke wird gelobt wegen seinem guten deutsch
integration ist erst seit dem 9.11. so richtig in mode gekommen. vorher war alles so schön bunt hier und dann ist man nach hause in ein dt. wohnviertel.
keine mehr reinlassen ging nicht, man ist ja irgendwo auch gutmensch, also hat man sie sich selber überlassen,
kein wunder, dass sich dann parallelgesellschaften bildeten. und das diese dann meist von zwielichtigen gestalten benutzt werden ist auch bekannt.
deshalb gilt es diese parallelgesellschaften aufzubrechen, das kann nicht mit kongressen, demostrationen oder sozialhilfe erreicht werden, nein, da sind leute wie ihr und ich gefragt.
man muss ihnen das gefühl geben dazuzugehören!!
abd el wahid kann da wenig machen, das ist sache der eingeborenen( ein treffenderes wort fällt mir nicht ein, ohne auch in das "ach, sie können aber gut deutsch" klischee zu verfallen, blutseuropäer vielleicht?)
an den moslems wäre es dann, dieses angebot auch anzunehmen.

das wäre eigendlich das wichtigste und einfachste (?), dass zu tun wäre
glaube ich zumindest
gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 04:03

"atheist", "bessermenschelnd", "keine intelligenten beitraege", "islamphob", "neidzerfressener besserwisser", "armselig"..uvm..

hallo abu dschihad,
du wirkst etwas erregt und geistig ziemlich derangiert.
dafuer, dass es sich nicht lohnt, mit eine zeile zu schreiben, quaelst du die tastatur aber ganz schoen mit deinen seitenlangen hasstiraden \:\) .

ich denke, du solltest mehr tee trinken. wenn du ihn mit einer hohen dosis tranqualizern versetzt, dann musst du dich auch nicht so aufregen.
wenn du so weiter machst fuerchte ich, du wirst per herzstillstand vorzeitig ins paradies eingehen \:D .

dass du noch keinen hindutempel betreten hast, wundert mich nicht. du wirst halt befuerchten, dass einer deiner fanatiker-brueder ihn anzuendet, waehrend du drin bist.

dass du den mordaufruf des ober-shiiten khomeini als witz bezeichnest, finde ich herzallerliebst.
ich werde es auch fuer einen witz halten, wenn die ersten rechtsradikalen spinner dazu aufrufen, dich und deinesgleichen am naechsten ast aufzuknuepfen.
ich hoffe, du kannst dich dann aehnlich erfolgreich verstecken wie der arme salman rushdie.

was mich sekundenlang aergert, ist von einem wie dir als atheist bezeichnet zu werden.
ich bin so wenig atheist wie du ein intelligenter moslem.

"neidzerfressen" dagegen fand ich gut.
ich bin ganz gruen vor neid auf deine schlichteste weltsicht, dein artikulatives unvermoegen und auf deine beschimpfungsexzesse als diskussionsersatz.

hau doch noch ein paar seiten davon raus, wenn du sonst schon nichts kannst

in freudiger erwartung,
lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 11:38

hallo
lobozen
erklär doch mal was aus einem moslem einen intelligenten moslem macht. wie zeigt sich moslemische intelligenz?
würd mich mal interessieren

Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 12:12

"erklär doch mal was aus einem moslem einen intelligenten moslem macht."

hallo najib,
gerne. intelligenz \:D
lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 14:07

hallo
grossartig lobozen

ganz normale intelligenz?

sozusagen denkvermögen?

da ist abd el wahid aber ganz gut im rennen. meiner meinung nach.

er versucht wenigstens auf das einzugehen was hier zum z.t. gelallt wird (manchmal kommt mir da wirklich die erinnerung an den geruch von abgestandenem bier und zigaretten vor meine innere nase), während die intelligenten freidenker meist nur darauf eingehen was sie meinen , dass das ein moslem sagen müsste.
manchmal kommt mir eure argumentation vor wie die von bush bevors in den irak ging.
"rück die waffen raus" und wenn er keine hat ist das nur umso fieser. das ist dann der gipfel der täuschung. dann muss man dem halt zeigen, dass es so nicht geht?
wenn man schon ein feindbild hat soll sich der feind gefälligst auch daran halten.

wie oft soll er sich noch von dem mord distanzieren, bis es wahrgenommen wird.

wie oft soll er noch sagen, dass es ihm egal ist wie ihr lebt.
er lebt halt nach den regeln des islam.

ach ja

 Antwort auf:
ich bin so wenig atheist wie du ein intelligenter moslem
angenommen abd el wahid ist ein wenig intelligent (er kann ja lesen und schreiben), bist du dann ein wenig atheistisch?
ist er aber doch intelligenter als angenommen, bist du dann atheistischer?
fragen fragen fragen

 Antwort auf:
ch werde es auch fuer einen witz halten, wenn die ersten rechtsradikalen spinner dazu aufrufen, dich und deinesgleichen am naechsten ast aufzuknuepfen.
das geschieh jeden tag, hör dir mal einschlägige cds an.
komisch, das niemand die demokratie dafür verantwortlich macht.
wieso distanzierst du dich nicht täglich davon?
du bist wohl auch so ein fascho, sonst würdest du dich doch distanzieren.
und wenn du dich distanziert hast, dann distanzier dich doch bitte auf anfrage nochmals, lass auf keinen fall eine gelegenheit dich zu distanzieren aus. es könnte ja sein das man dir beim distanzieren nicht zugehört hat und dann ist es deine pflicht dich nochmal zu distanzieren.
ach ja: distanzier dich nochmal extra für haskamp, das der das in direkter ansprache dann auch versteht.

wir sollten uns alle mehrmals täglich distanzieren.
vielleicht hilft 5 mal täglich distanzieren auch beim verfaulen als atheist. vielleicht stinkt's dann nicht so.
und entschuldigen müsste man sich ja auch, am besten auch mehrmals. schade das sich niemand entschuldigt hat als die npd mit fast 10% in den sächsischen landtag einzog und das bevor theo ermordet wurde.
wär doch was für dich gewesen lobozen., das hast du verpasst.
aber keine bange, du kannst es immer noch tun.

und macht aus haskamp endlich einen moderator, dass das ganze gesockse, das da ständig widerspricht gleich gar nicht mehr im forum auftaucht.
man muss sich ja nicht alles bieten lassen.

widerspruch aus dem osten, wo der doch von haskamp alimentiert wird ist ja schon eine frechheit.
weshalb zahlt man denn, wenn die dann doch widersprechen?

gruss
Najib
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 14:16

Interessant Najib, gegen Lobozen kommst Du nicht klar, dann greifst Du einfach den Naechsten an, aber damit kann ich leben, sehr gut sogar.

Gruss Haskamp
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 14:27

hallo
haskamp, schreib mal was das mehr mit einem argument als mit fäkalien zu tun hat, dann legt sich das auch wieder
und wenn ich schon nicht gegen lobozen klarkomme, so komme ich doch wenigstens mit ihm klar.

gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 14:30

"wieso distanzierst du dich nicht täglich davon?"

ist doch voellig ueberfluessig, najib.
die nazis machen doch nur witze. wie der grosse ayatollah khomeini \:D .
lobozen
p.s.: auch du wirkst inzwischen ein bisschen echauffiert und verwechselst scheinbar die dumpfen beschimpfungen eines abu dschihad mit diskussion.
hasspredigertum wird doch nicht etwa ansteckend sein? \:\)
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 15:12

hallo
tut mir leid , aber ich kann in abd el wahids beiträgen kein hasspredigertum erkennen.
er sagt was er denkt, aber keineswegs in form von haskamppredigten.
ich habe weit oben schon mal angefragt ob man nicht entsprechende hasspredigerzitate heraussuchen könnte, so das ich's auch verstehe, aber da kam nichts.
vielleicht fehlt auch dem ein oder anderen hier ein gespür für ironie
 Antwort auf:
Zitat: Ich kann das ohne großes Zögern und mit viel Lebenslanger Erfahrungsbeweise bestätigen, sind diese mit steinen bewaffneten zur steinigung bereiten muslime mit abstand solchen leuten im zwischenmenschlichen meilen weit voraus...

Das fürchtete ich: Du befürwortest die Steinigung ? Hier kann ich mit Dir nicht weiterreden. (Thema: Niveau: düsteres, trauriges Mittelalter). Da hast Du oben etwas Vernünftiges gesagt, aber dann gibt es wieder den Knoten im Hirn ? Steinigung kommt für mich dem Verbrennen von sogenannten Hexen durch die Christen gleich oder der Folter der Gefängnisinsassen im Irak durch die Amerikaner.
da kann man durchaus eine befürwortung der steinigung herauslesen, man muss es aber wollen und Babelfish heissen.
mir kommt es vor als würde abdel wahid halt gern satire lesen hören sehen und sich dann halt manchmal auch des mittels der satire (oder ironie) bedienen.
man dachte ja mal es seien intelligente leute hier im forum.

ich will abdel wahid mal empfehlen entsprechende stellen in seinen postings kursiv in achtfache gänsefüsschen mit
-----beginn satire-------
am anfang und
------ende satire ---------
am ende zu kennzeichnen.
das schafft vielleicht mehr klarheit

aber trotzdem viel spass

Najib
Hassprediger
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 15:50

najib,
ich bewundere deinen sinn fuer feine ironie.
sicher wuerdest du es auch als zulaessige ironie verstehen, wenn ich den guten abu dschihad kuenftig mit den worten van goghs einen muslimischen zigen****er nennte?
das macht den mord an van gogh uebrigens sogar noch unverstaendlicher. hat der doch nicht etwa den islam wuest beschimpft, sondern die gehobene ironie im sinne eines abu dschihad gepflegt \:\) .
lobozen
neidzerfressener
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 15:57

@ Hassprediger Najib <img src=" title="" src="graemlins/lachen2.gif" />
und Thainazi Lobozen \:D

Hassprediger Najib in Action:

"die türkin mit dem kopftuch grüssen, wenn man neben ihr an der ladentheke steht. einem gemüsehändler mal kurz helfen die kiste an ihren platz zu heben.einen aus der warteschlange im sozialamt fragen was denn sein problem ist.
ganz einfach zeigen, dass sie dazugehören.
vielleicht mal platz machen in der strassenbahn."

Thainazi Lobozen schießt zurück:

"auch du wirkst inzwischen ein bisschen echauffiert und verwechselst scheinbar die dumpfen beschimpfungen eines abu dschihad mit diskussion.
hasspredigertum wird doch nicht etwa ansteckend sein?"

Trotzige Plapperblase Haskamp kommentiert:

"Interessant Najib, gegen Lobozen kommst Du nicht klar, dann greifst Du einfach den Naechsten an, aber damit kann ich leben, sehr gut sogar."


Ist das nicht alles ein bisschen sehr überzogen?

(Najib, guck dir die erste Seite an, wenn du wissen willst, warum sich die Leute über Abu aufregen. Da stehen 2, 3 derbe Sätze. 2, 3 von den 1000en, die danach möglicherweise nicht mehr beachtet wurden.)
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 15:58

hallo
nochwas:
 Antwort auf:
die nazis machen doch nur witze. wie der grosse ayatollah khomeini
hat abdel wahid gesagt khomeini macht witze oder hat er gesagt khomeini IST ein witz
wenn letzteres hat er recht
Komeini IST ein witz, genauso wie hitler ein witz war
also ich hab mich schon schiefgelacht über den, seine kruden ideen, seine mimik, sein gehabe.
manchmal kommen ja solche filmchen im fernsehen.


gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 16:12

nochmal hallo
apropo hassprediger
zitat lobozen am 11.11. 14:53:

 Antwort auf:
(arafat)......er ruhe in unfrieden, der verdammte terrorist
zitat abdel wahid am 11.11. 19:16:
 Antwort auf:
(theo)........Hasspredigende Sau, ruhe in deiner verdammenden Unruhe auf ewig.
gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 16:17

"hat abdel wahid gesagt khomeini macht witze oder hat er gesagt khomeini IST ein witz"

abu dschihad hat gesagt, die fatwa gegen rushdie war ein witz.
demnach waren auch hitlers rassegesetze ein witz.
beides witzbolde \:\) .

altnazis wird diese erklaerung erfreuen. bedeutet sie doch, dass sie ebenso wenig verantwortlich zu machen sind fuer den witzbold hitler, wie die (shiitischen) moslems fuer den witzbold khomeini.
lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 16:20

und nochmal
@ janka
ich weiss, es hört sich an wie bertie voigts, aber die achtung der menschenwürde ist das erste was es braucht, und sowas gehört für mich dazu.

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 16:36

stimmt lobo
die rassengesetze waren ein witz.
oder nimmst du sie etwa ernst?
und wen es freut, das sind wir mit der gnade der späten geburt.
ich glaub kaum das ein altnazi hitler als witz sehen will
gruss
Najib
Posted By: rasjerry

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 22:03

Satire????

Wir empfehlen die "Titanic". Realsatire auch für Hassprediger. Allerdings nur was für Fortgeschrittene.

Viel Spass!

rasjerry
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 23:22

Hallo najib,

"ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht."

meine Meinung: alles mal durchlesen

lies doch mal zumindest noch §§ 2-6, §§ 18/19, gerne weitere.

viele Grüße
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 23:37

hallo dolphin
gelesen und für gut befunden
wir hatten das auch in der schule ;\)

muss nochmal nachlesen wer wo das gg in frage gestellt hat.
oder poste die stellen doch, du kennst sie ja.
ok, die ein oder andere verwarnung wegen beleidigung wird drin sein, aber zum grundrechte aberkennen reichts nicht.
keine ahnung, denk ich halt mal. bin kein anwalt.


danke rasjerry
konkret lies ich schon seit 30 jahren immer mal wieder
konkret und frank zappa (ja, der ketzer)

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 16/11/2004 23:49

und nochwas
es scheint geklärt.

das ende de atheismus naht
wenn nicht jemand aus versehen den stecker zieht

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328008,00.html

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 00:36

hallo
übrigens haskamp:


ich mach gerade die arbeit des verfassungsschutzes und such verfängliche äusserungen, da fällt mir folgendes auf:

 Antwort auf:
Uebrigens Jana, Alimente= Unterhaltszahlungen, aber woher willst Du so etwas kennen?
einer zwanzigjährigen vorzuwerfen, dass sie keine alimente zahlt ist ja auch ein dicker hund

oder meinst du sie hat noch nie welche bekommen?

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 02:03

hallo


 Antwort auf:
sicher wuerdest du es auch als zulaessige ironie verstehen, wenn ich den guten abu dschihad kuenftig mit den worten van goghs einen muslimischen zigen****er nennte?
lobozen, ich machs mal für dich:

ein muslimischer ziegen****er über lobozen:

 Antwort auf:
du bist ein ungläubiger,
du bist oder hast hier im forum die rolle des islamophoben propagierenden bessermenschelnde atheist eingenommen,
aber du bist kein hund, bist und bleibst immerwährend ein mensch.
na, das war einfach

gruss
Najib
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 02:19

Salam NAjib, danke für deinen spiegel link

mal ein Wissenschaftlicher Spiegel Bericht der Atheisten nicht gefallen wird, dachte ich auch,
zuerst dies:

 Antwort auf:
An einen christlichen Gott mochte der "Vater des Urknalls" nie glauben. Doch Fred Hoyle, der den Begriff von der explosiven Geburt des Alls in die Welt gesetzt hat, hielt einen Zufall bei der Entstehung des Lebens für unmöglich. Wer die Fakten nüchtern betrachte, müsse feststellen: "Eine Super-Intelligenz hat Physik, Chemie und Biologie manipuliert", schrieb Hoyle 1954 im Fachblatt "Astrophysics Journal Supplement". Jemand habe die Gesetze der Kernphysik mit Absicht konstruiert, um bestimmte Vorgänge im Innern der Sterne herbeizuführen - insbesondere die Entstehung von Kohlenstoff, der das Leben in der uns bekannten Form erst ermöglicht.

Mit dieser Meinung stand der vor drei Jahren verstorbene Hoyle keineswegs allein. Auch andere renommierte Kosmologen und Astrophysiker mögen angesichts der Tatsache, dass die Naturgesetze und -konstanten nahezu ideal auf die Entstehung von Leben ausgerichtet zu sein scheinen, nicht an einen Zufall glauben.
und anstatt laut zu rufen:
Soubhana Allah
und ihren hochmütigen kopf zu senken,
kommt dann sowas

 Antwort auf:
Das Problem: Wie erklärt man das Phänomen,ohne einen Schöpfergott ins Weltbild einzubauen?
und verlassen deshalb ganz schnell die wissenschaften und verlieren die einzig Mögliche Schlussfolgerung aus den Augen,
lassen ihrer Phanatasie aus puren hochmut freien lauf,
basteln sich eine eigene Welt, in der bloß nicht Allah soubhana wa talaa vorkommen darf, das sagen sie selbst ganz offen und verfallen einem wirren Wahdatul Wujud

 Antwort auf:
Eine Möglichkeit ist die Multiversum-Theorie , 1957 aufgestellt vom US-Physiker Hugh Everett. Demnach ist unser All ist nur eines von unendlich vielen, unter denen sich zwangsläufig auch ein so wohnlicher Weltraum wie der unsere befindet. So weit, so elegant - hätte die Multiversum-Theorie nicht eine bizarre Folge, die von einer zunehmenden Zahl seriöser Philosophen, Mathematiker und Astrophysiker ernsthaft in Betracht gezogen wird: Die Menschen könnten keine Wesen aus Fleisch und Blut, sondern nur Figuren in einer gigantischen Simulation sein.
Unter unendlich vielen Universen, so die Anhänger dieser Simulationstheorie, müsste es auch Welten geben, die von technisch hoch entwickelten Zivilisationen bevölkert sind. Und deren Computer verfügen über genügend Rechenpower, um ganze Universen inklusive intelligenter Bewohner zu simulieren. Der britische Mathematiker John Barrow etwa hält das bereits für ausgemacht: "Es ist längst anerkannt, dass technische Zivilisationen, die nur ein wenig weiter entwickelt sind als wir selbst, Universen simulieren könnten, in denen sich denkende Wesen entwickeln und miteinander kommunizieren", schrieb der Wissenschaftler der University of Cambridge in einem Essay.

Die Zahl der künstlichen Welten würde die der "realen" in einem solchen Szenario schnell übersteigen, glaubt Barrow. Paul Davies, Astrophysiker an der australischen Macquarie University, bestätigte das gegenüber SPIEGEL ONLINE: "Wenn ein Universum erst einmal eine zu solchen Simulationen fähige Intelligenz beherbergt, wäre die Zahl der simulierten Wesen praktisch grenzenlos." Davies, der 2002 mit dem renommierten Faraday-Preis ausgezeichnet wurde, zieht eine radikale Schlussfolgerung: Es sei "sehr wahrscheinlich", dass auch wir nur simulierte Wesen sind.
da sie nicht bei den wissenschaften bleiben, und nur den erkenntnissen folgen und mal nach sehen welche religion diesen wissenschaften am nächsten kommt,

http://www.islam-guide.com/de/contents-wide.htm
www.dies-ist-die-wahrheit.de/

folgen sie lieber ihrer phantasie, spinnen herum und sehen im supermarkt der religionen nach und verspüren großen Hunger auf asiatisches, süß sauer wird derzeit gemocht,
wie im letzten Spiegel (muslima mag ihre Mutter nicht und wird Budhistisch)

 Antwort auf:
Idee mit 2000 Jahre alten Wurzeln
Die Idee, die ganze Welt könne nur eine Illusion sein, ist keinesfalls neu. Schon vor über 2000 Jahren grübelte der chinesische Philosoph und Taoismus-Begründer Lao-Tse darüber nach, ob das Leben nur ein Traum sein könne. René Descartes stellte im 17. Jahrhundert ähnliche Fragen, die in seinem berühmten Satz "Ich denke, also bin ich" gipfelten. Im vorigen Jahrhundert inspirierte der Mathematiker und Philosoph Bertrand Russel zeitgenössische Science-Fiction-Autoren mit dem Gedanken, die Menschen könnten nur Gehirne in Einmachgläsern sein.
den rest erspare ich mir, da wird weiter herumgesponnen, ohne einen wissenschaftlichen beweis zu liefern, die können nicht dieses eine Universum komplett erklären, aber wollen außerhalb dieses Universums wissen/glauben was da vor sich geht.

wenn Allah (swt) in die Irre treibt, der verliert alles.
und Allah (swt) bewahre uns vor dem Irrglauben
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 02:54

nee, das muss ich euch auch noch zeigen, UNGLAUBlich


 Antwort auf:
Software-Fehler und schwankende Lichtgeschwindigkeit: Wie Physiker Fehler in der "Matrix(Universum)" finden wollen
Der einzige Fehler liegt in Ihnen selber, welch verblendung,


067.004
„Schau immer wieder hin!
Dein Blick findet keinen Mangel und kehrt ermüdet und erfolglos zu dir zurück“



045:023
„Siehst du, wie der eine seine Wünsche zur Gottheit erhebt und so wissentlich irregeht? Gott, der sein Beharren auf dem Irrtum kennt, lässt ihn weiter irregehen, versiegelt ihm Ohr und Verstand und verschleiert ihm den Blick. Wer würde sie anstatt Gottes Rechtleiten? Könnt ihr denn nicht nachdenken?“



Allah hu Akbar, welch wahrheit haben wir durch Allahs (swt) Gnade erhalten.
Posted By: Souliman

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 15:30

@Abid


"mich wuerde bei dir eher interessieren was du zu islamophobe propaganda gegen alle friedlebenden Muslimen auf dieser Welt sagst"

Es wird sicherlich vieles aufgebauscht von den Medien, das ist teil ihres Geschaefts, aber ich wuerde es keine Propaganda nennen, die Anschlaege von Madrid, Casablanca und jetzt der Mord an Gogh haben ja tatsaechlich stattgefunden und wurden im Namen des Islam veruebt.

Stimmt, ich bin kein Muslim, aber ich finde es sehr traurig, wie die Religion meiner Eltern in den Schmutz gezogen wird und mit jeden weiteren Anschlag sehe jedesmal die Enttaeuschung in ihren Gesichtern und sie fragen sich, wie lange wohl die Leute hier sich das noch gefallen lassen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, das deine Eltern sich daselbe fragen.

Die europaeischen Laender reagieren fuer mich noch sehr umsichtig und fragen sich wie sie die Integration vorrantreiben koennen, damit sich sowas nicht wiederholt.

In Amerika hat ein Anschlag genuegt, das Tausende von Muslimen inhaftiert und abgeschoben worden sind, ob sie nun was verbrochen haben oder nicht, ob sie Frau und Kinder haben, war voellig egal!

Von wegen Integration,RAUS!

Du hast recht wenn du sagst, das die meisten Menschen hier keine Ahnung vom Islam haben, aber dann kannst du auch eben diesen Menschen keine Vorwuerfe machen, wenn Muslime im Namen ihrer Religion Anschlaege verueben, und diese dann Angst haben.

Diese Leute fragen sich zu Recht, was das fuer eine Religion ist, in deren Namen soviele Verbrechen geschehen und wenn sie sich fuerchten, dann kann ich das auch verstehn.

Diesen Leuten kann man keine Vorwuerfe machen, wenn sie Angst haben, sondern allein denen, die diese Verbrechen im Namen des Islam begehen.

Waere der Moerder von Gogh ein verlauster, heruntergekommener marokkanischer Junkee gewesen, der Gogh fuer 10 Euro abgeknallt hat, um sich seine naechste Drogenration holen zu koennen, dann haette man sicher kaum was gehoert.

Aber nein es war ein reinlicher, gebildeter Mensch, der von sich sagt das er Muslim sei und das er ihn umgebracht hat war noch nicht genug, nein, er musste ja einen seitenlangen Brief mit dem Messer reinrammen, worauf steht das der den Mord mit seiner Religion begruendet!

Natuerlich werden auch von anderen Menschen Verbrechen begangen, aber ein reinlicher, gebildeter Muslim, der bei jedem zweiten Satz das Wort "Gott" in den Mund nimmt, wird anders gemessen, als wenn ein versoffener Taugenichts ein Verbrechen begeht.

Wenn einem das nicht gefaellt dann soll er keine Verbrechen begehn und von sich behaupten, das er ein Muslim ist. Das waere jedem und Gott gegenueber ehrlicher und es wuerde nicht soviel Aerger fuer seine eigenen Landsleute und Glaubenbrueder/Schwestern bedeuten!


MfG

SOULIMAN
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 17:28

Hallo Najib
Jetzt sag' ich schon wieder ein grosses BRAVO an Souliman.
Bist Du einverstanden mit dem Bravo und mit meinen postings in Sachen Tourismus???

Gruss Haskamp

sonst geb' ich auf (Dir gegenueber)
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 19:28

hallo
liebster haskamp

schön, das du einige deiner positionen überdacht hast

 Antwort auf:
Stimmt, ich bin kein Muslim,.......
siehst du, er sagts selbst. wenn hier alle moslems wären wie er, gäbs keine moslems hier im forum.

 Antwort auf:
Es wird sicherlich vieles aufgebauscht von den Medien,....
das war von anfang an abd el wahids rede. ich kann mir sparen deine kommentare zu zitieren

 Antwort auf:
Du hast recht wenn du sagst, das die meisten Menschen hier keine Ahnung vom Islam haben, aber dann kannst du auch eben diesen Menschen keine Vorwuerfe machen, wenn Muslime im Namen ihrer Religion Anschlaege verueben, und diese dann Angst haben.
man kann ihnen aber vorwürfe machen, dass sie nichts über den islam hören wollen, das nicht den medienberichten entspricht.
und wenn mal jemand, was anderes sagt als was sie gewohnt sind ist er ein hassprediger oder sowas wie die 5. kolone des islam.
steinigung und handabhacken, ja sowas ist gefragt.


 Antwort auf:
Wenn einem das nicht gefaellt dann soll er keine Verbrechen begehn und von sich behaupten, das er ein Muslim ist. Das waere jedem und Gott gegenueber ehrlicher und es wuerde nicht soviel Aerger fuer seine eigenen Landsleute und Glaubenbrueder/Schwestern bedeuten!
damit bin ich nicht einverstanden, weil:
1. einem wirklichen moslem befllt das nicht, aber er sticht auch niemanden ab.
2. es sich da ja um einen verblendeten handelt, der meint er würde dem islam dienen.
oscar lafontaine wurde vor 15 jahren auch fast umgebracht von einer, die behauptete jesus hätte es ihr befohlen.
das gab keinen ärger fürs christentum. warum nicht?
hat man vielleicht gesagt, die ist ja nur verrückt?
warum hat man keine hassprediger hinter ihr vermutet?

deine tourismuspostings kann ich nicht beurteilen, bin kein tourist, ich reise höchsten mal nach tetouan.

gruss
Najib
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 19:53

Hallo Najib

wessen Zitate bringst Du denn jetzt, die sind von??? wem???
Natuerlich hab' ich einige ""zu"" deftige Kommentare abgegeben, aber andererseits verteidigst Du Jeden, nur ich muss mich als Luegner beschimpfen lassen, aber das kommentierst Du gar nicht. Ich, pardon meine ganze Familie war bei einer marokkanischen Familie zum Fest eingeladen. Diese Familie lebt nach den Regeln der hiesigen Religion, d. h. z. B. 5 x pro Tag BETEN in der Moschee, nicht nur waehrend des Ramadans. Sind es Muslime?? Sind es Islamisten?? Sind es??? Und jetzt wieder...... mir ist das total sch.....egal, es sind Menschen, die total nett, lieb und was-weiss-ich-noch-sind, denen ist es egal ob wir Christen oder-was-weiss-ich-noch-sind, ob wir rot, braun oder was-weiss_ich fuer 'ne Farbe haben und so und nicht anders sollte es sein.
Ich moechte und will und kann gar nicht beurteilen, als was Du sie siehst.

Ueber andere Sachen lohnt es sich fuer mich nicht, weiter zu diskutieren. Ich wollte und will an sich nur den Leuten behilflich sein, die sich nicht so gut auskennen hier und das mach' ich auch weiterhin, s. Preise fuer die Faehre. An anderen Diskussionen werd' ich mich nicht mehr beteiligen. (versprochen)

Alles Gute

Haskamp
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 20:19

hallo

die zitate sind vom vorhergehenden posting von souliman

ok, hab ich vergessen: du bist kein lügner.

und ich will dich ja auch nicht von diskussionen abbringen, aber einfach mal ein paar beschimpfungen ohne hand (!) und fuss zu posten ist ja auch nicht im sinne des erfinders

gruss
Najib
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 20:48

Hallo, da in den letzten Tagen hier fast nur noch "gegenseitig keulen-schwingende" männliche Wesen (von beiden Seiten - christlich oder deutschstämmig und sowie muslimisch oder marokko-stämmig) unterwegs sind, bleibt mir nichts mehr hinzuzufügen. Insgesamt sagen ja sonst beide Seiten auch Dinge, denen man inhaltlich zustimmen kann, aber der Ton - naja !!!

Ich war vor 2 Tagen beim Konzert von Khaled und habe mich gefragt: Wie schaffen es 700 Leute (ca. 60 % Deutsche, 40 % Orientalen) in einer ausverkauften Konzerthalle, friedlich gemeinsam die Musik und den Abend zu genießen ? Da sind weder Worte wie islamophob noch Hassprediger gefallen. Gott sei Dank. Es war ein wunderbarer Abend und es berührte mich, die Freude aller maghrebstämmigen Anwesenden in ihren Augen zu sehen. Und nicht nur das - auch die offensichtlichen Freundschaften untereinander sowie soviele multi-nationale Beziehungen...

Viele Grüße, Ulla
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 21:33

Ulla, Du hast ja Recht, und wir leben seit fast 10 Jahren in MA, warum wohl???
Gruss Haskamp

Najib: OK
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 23:13

Hallo Najib,

das GG hat hier keiner in Frage gestellt. Warum auch, es basiert auf der Menschenwürde, dagegen kann keiner etwas haben. Besteht aber nicht nur aus §1 und wer es noch nicht kennt, sollte sich das mal durchlesen.

Zitat:"was kann man aktiv tun, dass ein vernünftiges miteinander zustande kommt.
hmmmmm
ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht.
das was dort steht, das ist der weg."

Zitat:"oscar lafontaine wurde vor 15 jahren auch fast umgebracht von einer, die behauptete jesus hätte es ihr befohlen.
das gab keinen ärger fürs christentum. warum nicht?"

Sie war die einzige, oder eine von wenigen, die vorgeben, Gewalttaten im Namen von Jesus zu verüben. Mit Flagge Islam kommt halt wesentlich öfter vor und das klein Reden oder negieren zu wollen ist kontraproduktiv.

viele Grüße
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 23:37

@Abid,

Weißt du was: eigentlich ist es mir echt zu blöde mich auf solche Diskussionen einzulassen! Und eigentlich habe ich keine Zeit dazu hier ellenlange schwachsinnige Beiträge zu lesen.
Aber ich bin eine Unverbesserliche.
Und ich gebe auch angesichts der Existenz solcher Menschen wie dir nicht auf - immerhin stellst du deinen Sermon ja hier zur Diskussion, wenn ich auch nicht wirklich glaube, dass du zum Nachdenken bereit bist.

Ich muss dir leider sagen, dass das, was du als Definition eines Muslims benennst, sich nicht mit meiner Erfahrung deckt. Da ich mich auch ein wenig mit der Theorie beschäftigt habe, weiß ich, dass weder du noch irgendjemand anders wirklich befugt ist, zu sagen: „der ist ein Muslim und jener nicht“. Du vertrittst einen - meinetwegen marokkanischen - Islam wahhabitischer (oder islamistischer) Einfärbung, so wie ich ihn schon des Häufigeren erleben durfte.


Du pochst ja so auf deine fünf Gebete (wieso eigentlich ausgerechnet auf die und nicht auf den Glauben an den Einen Gott und an seinen Propheten Muhammad? - das ist doch wohl die Essenz des muslimischen Glaubens). Aber die Anzahl von 5 Gebeten steht nicht mal im Koran, das ist, soweit ich weiß, Sunna und dann können wir uns ja beizeiten mal über die Authentizität und Allgemeingültigkeit der Hadithe unterhalten.

Ich habe zufällig sowohl beruflich als auch privat mit Muslimen zu tun und ich weiß - zum Glück - dass nicht alle Muslime so denken wie du. Ich durfte die Vielfalt der Muslime kennen lernen (Schiiten, Aleviten, Ahmadis, Sunniten aus verschiedenen Ländern, Anhänger verschiedener Rechtsschulen, mystischer oder politischer Strömungen etc.) und begrüße sie. Der Islam hat sich unter anderem aufgrund seiner hohen Anpassungsfähigkeit (wenn ich das Wort Synkretismus benutze, steinigst du mich wohl gleich) so weit und so schnell verbreitet. Aber die Tendenz, die heute da ist, der zunehmende Einfluss und die zunehmende Beliebtheit der Islamisten ängstigt mich.

Um deine Verwirrung über meine religiöse Identität zu beenden: Ich bin keine Muslimin, aber, stell dir mal vor, trotz meiner immensen Islamophobie, die du diagnostizierst, habe ich eine muslimische Tochter. Und alleine für sie werde ich alles tun, dass nicht Leute wie du in der Definition der islamischen Glaubens die Oberhand gewinnen. So wahr mir Gott helfe!!

Gruß


Übrigens Najid: man kann auch Christ sein ohne an die Jungfrauengeburt und selbst ohne an die Gottessohnschaft Jesus im biologischen Sinne zu glauben. Ich glaube, sowenig wie du von der Vielfalt der Muslime weißt, sowenig weißt du von der Vielfalt der Christen. Und willst du jetzt auch noch anfangen, darüber zu entscheiden, wer ein Christ ist?


Und noch eine kleine Anekdote zum Thema Integration: Ich habe heute an einem Fest zum Ramadan-Ende teilgenommen, das zu einem großen Teil von iranischen Teilnehmerinnen eines Sprachkurses mitgestaltet wurde, die den Islam aufgrund ihrer persönlichen Leidensgeschichte zutiefst hassen. Ein Großteil der marokkanischen Kursteilnehmerinnen hingegen blieb dem Fest fern - weil bei dem Fest Männer und Frauen gemischt teilnahmen und eine Musikgruppe spielte!
Posted By: U l l a

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 23:38

Hallo, mein letztes Wort zu diesem Thema:

 Antwort auf:
Zitat:"was kann man aktiv tun, dass ein vernünftiges miteinander zustande kommt. Antwort Najib:
hmmmmm
ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht.
das was dort steht, das ist der weg."
Um eine vernünftige Diskussion führen zu können, müßte man auch Begrifflichkeiten klären. Mir fiel bei Deinen Worten, Najib, auch auf, daß allein Artikel 1 des Grundgesetzes (Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.)ist es noch nicht... da folgen noch andere Gesetze und da müßte man zunächst klären, was jeder ganz konkret darunter versteht.

Gute Nacht, salam,
Ulla
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 17/11/2004 23:41

hallo
hallo dolphin

ich stelle aber in frage, dass sich der überwiegende teil der bevölkerung daran hält, artikel 1 mein ich jetzt im speziellen.

wenn die menschenwürde auch von den institutionen beachtet wird, so hilft das dem einzelnen erst mal wenig. da muss er im prinzip kriminell oder bettelarm sein, dass das zum greifen kommt. (im heutigen europa)
was hilft sind eben die alltäglichen dinge , die meiner meinung auch zur menschenwürde gehören.
einfach im alltäglichen behandelt werden, wie jeder andere auch. und da fehlt's. jeder der einen moslem in deutschland als freund hat wird nämlich sagen. " Natürlich gibt es gewalttaten im namen des islam, aber mein freund gehört nicht dazu" wenn jetzt ganz viele deutsche, holländer oder was immer einen moslemischen freund hätten wär schon aussortiert ;\)

und zu lafontaine:
warum gab es keinen ärger?
weil man das christliche religion und deren aussagen in deutschland kennt und deshalb nicht auf diese abstruse idee kam

und die einzige war sie ja auch nicht.
schon manche amokläufe waren auf höheren befehl (nicht nur im kino)

hallo Elissa
soweit ich weiss habe ich katholik gesagt und nicht christ.
klär mich auf ob ein praktizierender katholik auf jesus als sohn gottes verzichten kann.
gruss
Najib

noch was:
ich weiss, dass das gg nicht nur aus artikel 1 besteht

aber artikel 1 ist der weitaus bedeutendste davon.

es geht hier ja nicht um die versammlungsfreiheit in geschlossenen räumen
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 00:05

hallo najib,

"einfach im alltäglichen behandelt werden, wie jeder andere auch. und da fehlt's."

ich kann das nicht beurteilen, für mich gilt´s nicht, in Mannheim (hoher Anteil von Ausländern/Türken an der Bevölkerung) scheint es auch zu funktionieren, hier fehlt´s "in großem und ganzen" nicht! Es geht nebeneinander, Djellaba in der breiten Straße: Null Problem. Burka-ähnliche Verschleierung: heute in der Mittagspause gesehen.

Zu 2: keine überzeugende Antwort, sie war nicht die Einzige, oK, vielleicht gab es noch 1-3 oder auch 12.

viele Grüße
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 00:29

hallo dolphin


 Antwort auf:
Zu 2: keine überzeugende Antwort, sie war nicht die Einzige, oK, vielleicht gab es noch 1-3 oder auch 12.
du hast ja nicht gefragt,


aber es gibt vereinzelte tote auf veranlassung eines gottesgeleiteten wiedergeborenen im irak.
stop......andere kategorie.............das ist nicht christentum, das ist was anderes, das hat mit wahrem christentum nichts zu tun.

gruss nach mannheim
tolle stadt
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 01:07

http://www.rbb-online.de/_/polylux/aktuell/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_1452067.html

http://www.rbb-online.de/_/polylux/aktuell/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_1452222.html
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 01:10

hallo
nochwas an elissa
 Antwort auf:
Und noch eine kleine Anekdote zum Thema Integration: Ich habe heute an einem Fest zum Ramadan-Ende teilgenommen, das zu einem großen Teil von iranischen Teilnehmerinnen eines Sprachkurses mitgestaltet wurde, die den Islam aufgrund ihrer persönlichen Leidensgeschichte zutiefst hassen. Ein Großteil der marokkanischen Kursteilnehmerinnen hingegen blieb dem Fest fern - weil bei dem Fest Männer und Frauen gemischt teilnahmen und eine Musikgruppe spielte!
veranstaltet von frauen, die den islam zutiefst hassen?
und du glaubst sie kommen wegen der musik nicht?

ich habe übrigens 4 moslemische jungs und habe auch keine lust die mal als "märtyrer" auf al-dschesira zu sehen.

gruss
Najib
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 01:42

Lächerlich diese pingelige Ausschlachtung, was Najib´s Satz zwecks Artikel 1 und so weiter angeht. Ich krieg nicht in meinen Schädel rein, warum hier jeder mit seinem "Wissen" rumprahlt, aber kein vernünftiges Wort zur ÜBERZEUGUNG des anderen fällt. Das alles erinnert mich an endlose Monologe von Leuten, die sich sowieso selbst am liebsten reden hören. Die Neunmalklugen können doch ihren "Intellekt" mit den ageblich Ungebildeten teilen, anstatt nur zu behaupten, sie wüssten es besser. Ich kann es nicht leiden, wenn hier Teilnehmer behandelt werden als wären sie geistig unterentwickelt, nur weil sie differenzierte Erfahrungen gemacht haben, ihre Meinungen voneinander abweichen oder die ein oder anderen Informationen fehlen. Fakt ist, wenn ich etwas besser weiß und es einer Person erzähle, dann ist sie danach diesbezüglich auf demselben Level. Es ist nicht nötig der Person ewig und 3 Tage unter die Nase zu reiben, dass sie eine "Bildungslücke" hat. Entschuldigung, aber hier masturbieren die Egos doch unentwegt. Redet einfach normal miteinander. Man kann ja auch mal sagen: "Ist nicht so schlimm, dass du dies und jenes nicht wusstest..." oder "Ok, was das betrifft habe ich die und die Erfahrung gemacht..." Der Ton macht die Musik. Außerdem hab ich mich gewundert, warum hier die User, die in einem Punkt die selbe Ansicht haben, trotzdem widersprechen. Das ist des Öfteren der Fall.
Und wenn ihr jetzt denkt, dass das nichts mit dem Thema zu tun hätte....hahaha...weit gefehlt (!)
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 06:55

hallo

erst mal sollte man euren jüngfräulichen nachrichtenstand auf den neusten stand bringen.der kopf der gruppe soll nach nachrichtenquellen ein syrer sein.
in belgien wiederrum wird eine marokkanische abgeordnete bedroht.liest man nicht von bei euch.gegenseitige beleidigungen und mein deutscher kollege sagt zu mir,das tut mir leid wie ihr alle leiden müsst.andere wiederrum freust ,sie können einmal im leben ihrem latent gefärbtem rassimus und den gibts ,wegen einem einzigen deppen freien lauf lassen und ich bin der idiot und falle schon unter klassische veramerikanisierte kafirmarocc.



http://www.defence-net.de/info/index.php?al-gama

anbei ein chattgespräch mit einen deutsch-ägyptischen journalisten,das geturtel wurde von mir aber entfernt
Gama' Islamija hat mit der aegyptischen Regierung ein Abkommen geschlossen, indem sie die Selbstaufloesung sowie eine Einstellung terroristischer Anschlaege versprach.

Gama,Attentat in luxor

Im Gegenzug hat die Regierung einige "kleine Fische" aus den Gefaengnissen freigelassen.





Hat aber nicht ganz geklappt

Die Gama' hat sich zwar aufgeloest, allerdings haben sich einige der Anhaenger zu neuen Gruppierungen zusammengeschlossen:

u.a. Taqfir wala Hidschra



Zum Teil sind sie gefaehrlicher als die Gama', weil sich nur die Radikalsten neu zusammengeschlossen haben.







Diese kleineren Organisationen sind auch schwerer zu ueberwachen als es die Gama' Islamija damals war.

Deswegen weiss man auch weniger ueber ihre Beziehungen.









bildzeitung von gestern bernd,kollege tint

submission ist schon zu sehen- in voller länge

www.ifilm.som/ifilmdetail

265566.ifilm.com

hoffe zur aufklärung beigetragen zu haben.


wenn man die nachrichten bei unserem nächsten östlichen nachbarn liest und wer dort mittlerweile aussenminister ist ,wer festgenommen wird und vielleicht bei etwas gutem willen,den verstand einsetzt ,dann sind wir wieder bei der politik.davon liest man hier aber nichts.
ich lese nur religion ,religion und nochmal religion und wie sich ein paar hähne gegenseitig den rang streitig machen.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 13:01

Kurze Meldung:

Ein Kumpel von mir, der bei BMW arbeitet hat mir vor 2 Tagen erzählt, dass aufgrund der Vorfälle in den Niederlanden, alle Arbeiter (größtenteils Zeitarbeiter) in der Produktion entlassen wurden, die aus arabischen Kulturkreisen stammen. Skandalös. Es scheint, als würde sich die Situation weiter verschärfen, auch hier in Deutschland. Ich bin schon gespannt auf die Resonanz der Demonstration in Köln, zu der hier aufgerufen wurde.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 13:12

und mir hat der opa eines freundes eines rechtsanwalts erzaehlt, dass bmw so einen schritt schon deshalb nicht unternimmt, weil die firma dann zurecht mit arbeitsgerichtsprozessen eingedeckt wird.
geruechtekueche aus dem kindergarten.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 13:44

Ich sitze nicht in der Geschäftsleitung von BMW. Ich habe nie behauptet, dass ich es mit eigenen Augen gesehen hätte. Bei allem Respekt, Lobozen, ich wüsste nicht, warum ich es nicht schreiben sollte. Das ist eben das, was man hier so hört. Du kluges Kerlchen hast ja selbst bemerkt, dass es ein Gerücht ist.
Applaus!
Und du? Woher nimmst du die Gewissheit, dass es nicht stimmt?

"... dass bmw so einen schritt schon deshalb nicht unternimmt, weil die firma dann zurecht mit arbeitsgerichtsprozessen eingedeckt wird."

Jaja...wenn du meinst. Ich finde es sehr blümchenhaft. Keine Geschäftsleitung wäre hier blöde genug, ins offene Messer zu laufen.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 13:47

"Keine Geschäftsleitung wäre hier blöde genug, ins offene Messer zu laufen."

eben.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 14:24

hallo
herzallerliebste tint
natürlich geht es um politik (macht, geld,sex).
wenn menschen getötet werden geht es nie um religion.
das wäre ja paradox.

auch die kreuzzüge, hexenverbrennung, usw waren machtpolitisch motiviert (mit einem gehörigen schuss sex bei der hexenverbrennunng).

aus wikipedia, stichwort kreuzzüge:
"Auch Kriege gegen machtpolitische Gegner wurden von mittelalterlichen Herrschern mitunter als Kreuzzug propagiert, um eine Infragestellung der Notwendigkeit des Kriegs zu verhindern, um Verbündete zu gewinnen und um Plünderungen und Übergriffe auf Zivilisten zu legitimieren.

Für manche Herrscher war der Aufruf zu einem Kreuzzug außerdem ein Mittel, um für sie problematische Gesellschaftsgruppen loszuwerden. So folgten zahlreiche Obdachlose, verarmte oder in der Erbfolge nicht berücksichtigte Adlige und auch Gesetzlose diesen Aufrufen, weil sie sich in Palästina ein neues Leben, religiöse Erfüllung oder Beute erhofften."
da sind schon parallen zum heutigen "islam"ismus zu erkennen.

das war schon immer so und wird auch so bleiben solange es menschen gibt, die darin eine chance sehen ihre miesen lebensumstände zu ändern.

man müsste ja vom klammeraffen gepudert sein, wenn man glaubt bin ladn oder sarkaoui lassen um des islams willen töten.
da geht es um macht.

gruss
Najib
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 14:47

hallo mein allerliebster najib,amadakul inu(mein freund)
genau so will ich meine landsleute lesen ,genau so.

belesen ,klug nicht um einen scherz verlegen und zur aufklärung beitragend ,das wir alle menschen sind und keine verblendeten idioten und wegen einem schwachkopf leiden müssen,alle ,du ich ,alle
auf dem level kann man weiterdiskuttieren und etc auch die geschichte mit einbeziehen.


das andere geposte da ,was praktisch einer sippenhaft unseres volkes gleichkommt,das bringt es nicht.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 14:52

@ lobozen

Es wird sich zeigen, in wie fern dieses "Gerücht" zutrifft.

Hat sonst jemand gehört, wie sich die Vorfälle in NL auf D ausgewirkt haben?
Was geht noch so rum?
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 15:25

Ich frage deshalb, weil das im Westen (so beschissen das jetzt auch klingen mag) anders rüber kommt als im Osten. Hier ist die Integration schon von jeher miserabel. Jeder weiß es. Ausländer bekommen kaum einen gescheiten Arbeitsplatz, werden oft diskriminiert und ausgeschlossen, etc. Das hat Gruppenbildungen zur Folge, die sich dann gegenseitig das Leben zur Hölle machen. Buisness as usual, man hat sich dran gewöhnt, aber es gibt hier kaum jemanden, der sich nicht politisch organisiert. Manchmal frage ich mich, ob die ganze Sache im "Westen" besser funktioniert oder ob es nur eine äußere Hülle ist, eine Verdeckung der Tatsachen. Eine Multi-Kulti-Gemeinschaft wird von vielen Politikern hoch lobend erwähnt im Vergleich zum "Osten". Stimmt es denn, dass die Integration so wunderbar verlaufen ist?
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 15:34

@janka ,
dazu solltest du ein extra posting setzten ,das wir mal aus dieser relischleife herauskommen ,das nervt
aber ab wann gibt man als integriert?
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 15:46

 Antwort auf:
Hat sonst jemand gehört, wie sich die Vorfälle in NL auf D ausgewirkt haben?
http://www.netzeitung.de/deutschland/313660.html
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 15:58

@ tint:

Unter "integriert" verstehe ich im Groben, dass zwei Kulturen ein friedvolles Miteinander gefunden haben.
Was verstehst du denn unter einer "Relischleife"? Falls das irgendwas mit Religion zu tun haben soll, dann frag ich mich echt, warum du damit ankommst. Wo ich doch kein Wort zum Thema Religion von mir gegeben hab. Und warum ein "extra Posting setzten"? Wenn´s dir nicht passt, dann antworte doch nicht darauf.
Vorher schreibst du noch irgendwas mit Politik und jetzt nervt´s dich plötzlich.
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 16:23

@allerliebste janka,

deinen sächsischen charme finde ich übrigens klasse
du hast mich schon falsch verstanden.damit meinte ich das wir hier speziell vom thema abkämen,du verstehst?
in dem sinne kann man ostdeutschland was die integration angeht etwas wenig mit ostdeutschland vergleichen

gehe ich zb zur tür raus sehe ich russen,türken die alle ihre sprache sprechen nur kein deutsch und da fängst ja schon an
die sprache hat etwas mit integration zutun und wenn man 20 jahre hier lebt und sie immer noch nicht kann,dann aber hallo.

jetzt bloss wieder nicht missverstehen.ich bin eine friedliche .
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 16:32

spiegel beitrag

 Antwort auf:
Im baden-württembergischen Sinsheim haben Unbekannte einen Anschlag auf eine Moschee verübt. Sie warfen einen Molotowcocktail gegen die Eingangstür. Dies ist der erste Fall eines Übergriffs auf eine muslimische Einrichtung in Deutschland, seit es in den Niederlanden zu einer Welle der Gewalt gegen Muslime gekommen ist.

Sinsheim - Die Polizeidirektion Heidelberg teilte mit, der Brandsatz sei rund eine halbe Stunde nach Mitternacht geworfen worden und habe die Glasscheibe über der hölzernen Tür der Moschee zerstört. Die Tür sei von der brennenden Flüssigkeit beschädigt worden. Die Flammen wurden von der Frau des Imams entdeckt und mit einem Eimer Wasser gelöscht. Das Paar wohnt in dem Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Einpolitischer Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Polizeisprecher. Ein Bekennerschreiben ging den Angaben zufolge zunächst nicht ein. Bei der Gemeinde der Fatih-Moschee handele es sich um eine Gruppierung gemäßigter Muslime, erklärte der Sprecher. Sie gehöre der "Türkisch-islamischen Union der Anstalt für Religion" (Diyanet Isleri Türk-Islam Birligi/DITIB) an. "Die Gemeinde ist noch nie polizeilich in Erscheinung getreten", sagte der Polizeisprecher. Drohungen gegen die Fatih Moschee in Sinsheim seien nicht bekannt.

Das Staatsschutzdezernat sowie das Landeskriminalamt Baden-Württemberg übernahmen die Ermittlungen. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte der Sprecher. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg leitete ein Verfahren wegen schwerer Brandstiftung ein. Der Sachschaden wurde mit rund 10.000 Euro angegeben. Der Innenraum der Moschee sei nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Das baden-württembergische Landeskriminalamt ging zunächst von einer Einzeltat aus. Sprecher Horst Haug sagte in Stuttgart, das Landeskriminalamt habe die Vorgänge in Holland sehr sorgfältig beobachtet . Bisher gebe es aber keine Hinweise auf vergleichbare Aktivitäten im Südwesten.

Zuletzt hatte es im November 2002 einen Brandanschlag auf eine türkische Moschee in Wolfenbüttel gegeben. Sieben junge Männer im Alter zwischen 16 und 22 Jahren hatten damals Molotowcocktails auf das Gebäude geworfen. Sie waren zu Freiheits- und Bewährungsstrafen verurteilt worden.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 16:53

@ tint

Ich wollte keinen Ost-West-Vergleich heraufbeschwören. Es ging mir, wie beschrieben, um Integration im allgemeinen. Durch das Geschehen in NL ist die Integration, die dort zuvor angepriesen und als "Aushängeschild" benutzt wurde, schließlich als Fantasiebild enttarnt worden. Wie im von Abid bereitgestellten Link sichtbar ist, sind in Deutschland ebenfalls blinde Hassaktionen im Gange. (Weißt du warum ich danach fragen muss?-Weil im Osten soetwas nicht passiert! Hier gibt es gleich gar keine Moschee, die angezündet werden könnte. Der Hass untereinander ist bekannt und braucht nicht erst "entblößt" zu werden. Natürlich ist das schlecht, aber die Gefahren sind sichtbar, nicht verschleiert unter dem Vorwand "guter Integration".)
Wenn einer nach 20 Jahren kein Deutsch spricht hat das immer einen Grund. Ich kenne viele Beispiele, aber sicher liegt es nicht an deren Faulheit, was zumeist vermutet wird. In diesem Zusammenhang habe ich in den Medien seit neustem das Wort "Parallelgesellschaft" gehört. Hm... Das liegt wohl auch daran, dass es an Akzeptanz mangelt und einer dem anderen keinen Fußbreit zur Entfaltung lässt.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 18:20

noch ein spiegel-beitrag:
 Antwort auf:
Mutmaßliche Terroristen planten Anschlag auf Amsterdamer Bürgermeister

Den Haag - Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hatten die beiden nach dem Mord an Regisseur Theo van Gogh festgenommenen mutmaßlichen islamischen Terroristen auch Mordanschläge gegen den Amsterdamer Bürgermeister Job Cohen und einen aus Marokko stammenden Stadtrat geplant. Das geht aus der vorläufigen Anklage der Staatsanwaltschaft in Den Haag hervor, die heute veröffentlicht wurde.

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass die beiden Festgenommenen außerdem beschuldigt werden, Mordanschläge gegen die niederländischen Abgeordneten Ayaan Hirsi Ali und Geert Wilders geplant zu haben.

Sie waren bei einer großen Anti-Terror-Aktion der Polizei in der vergangenen Woche in Den Haag festgenommen worden. Nach dem Mord an dem Filmregisseur und Islamkritiker Theo van Gogh am 2. November waren die beiden Abgeordneten sowie der Amsterdamer Bürgermeister und Stadtrat unter Polizeischutz gestellt worden.
und hier ein afp-beitrag:
 Antwort auf:
Morddrohungen gegen Brüsseler Prominente

Brüssel (AFP) - Unbekannte haben mehreren Brüsseler Prominenten mit Mord gedroht, darunter auch Politikern. Es bestehe ein Zusammenhang mit Todesdrohungen gegen die marokkanische Abgeordnete Mimount Bousakla, die wiederholt die moslemische Gemeinschaft in Belgien für ihre Rückständigkeit kritisiert hatte, erklärte die belgische Justizministerin Laurette Onkelinx am Donnerstag. Die sozialistische Abgeordnete Bousakla steht seit Anfang der Woche unter Polizeischutz, nachdem ihr anonyme Anrufer mit einer "rituellen" Tötung gedroht hatten. Die neuen Drohungen richten sich gegen zwei bis drei "Menschen der Region Brüssel", darunter auch gewählte Politiker, erklärte Onkelinx. Die belgische Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 19:16

hallo

um die gerüchteküche warmzuhalten

 Antwort auf:
....alle Arbeiter (größtenteils Zeitarbeiter)...
 Antwort auf:
"Keine Geschäftsleitung wäre hier blöde genug, ins offene Messer zu laufen."
das ist ja einfach
lobozen, dass du dadrauf nicht gekommen bist
die zeitarbeitsverträge werden nicht verlängert

das ist völlig legal und zieht keine prozesse nach sich
gruss Najib
----------------------------------

my dinner is waiting
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 19:38

"das ist ja einfach
lobozen, dass du dadrauf nicht gekommen bist"

dochdoch, najib.
darauf bin ich schon deshalb gekommen, weil ich selber arbeitgeber bin \:\) .

wenn du dir die muehe machst nachzulesen, wirst du aber feststellen, dass es darum in klein-jankas geruechtekueche nicht ging.
es hiess ausdruecklich die leute seien entlassen worden.
und das wage ich zu bezweifeln.

lobozen
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 20:14

hallo
stimmt wo "wurden" steht hab ich "werden" gelesen

aber das bleibt unter uns arbeitgebern ;\)


Najib
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 21:05

 Antwort auf:
weil ich selber arbeitgeber bin .
Du neoliberale Kapitalistischer Sklaventreiber, was hältst du von der aus dem westen finanzierte geförderte Sklaven Kinderarbeit in Asien, Nikeschuhe nähen, Spielzeug fertigen, etc
Oder bist gar du einer, ein verkappter Kostendrücker, gnadenloser Kosten Nutzen Rechner auf den rücken Minderjähriger, die ganze Welt geht wegen euch zugrunde ihr Schinder.
du kapitalistischer Globalisierungs-Bedränger,

Distanziere oder lege augenblicklich die Lehrsätze der Betriebswirtschaftlichen Kosten Rechnung ab.
Du Khomeini des kapital, du Taliban yuppie, wieviele Prostutierte mußten deine Körpergeruch ertragen, das dir arme geschändete Kinder Leiber dir erwirtschaftet bereitstelleten


Allah (swt) möge es mir verzeihen, das versinken in das geistige Niveau einiger Kafir/Wahrheitswerdecker
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 21:15

hahahahaha

das gilt ja dann auch für mich.
ok, ich schwör schon mal ab.

ausser das mit dem Körpergeruch und den kindern.
mein Körpergeruch erwirtschaftet sozusagen kinder.
und davon schwör ich nicht ab.

mit einem grinsenden weiter so
Najib
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 21:38

es ist tragisch und deshalb witzig,
aber wenn das mit dem körpergeruch stimmt !,
dann kann ich nicht darüber lachen,
ich unterstelle keinem was,
aber wer weiß \:\)


3. Welt-Vergewaltiger fällt mir noch ein, aber die sehen sich selbst ALLE als Entwicklungshelfer.
\:\)
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 21:49

@ lobozen

Ich bin sicher, du hast null ernsthaftes Interesse an dem Thema. Das einzige, was du gezeigt hast, ist, dass du andere geringschätzig behandeln kannst. Was habe ich gelacht, als ich gelesen habe, dass du "Arbeitgeber" bist. Das scheint dir echt zu Kopf gestiegen zu sein, El Presidente. Muss ich dich jetzt mit "Sie" ansprechen? Weißt du, in meinen Gedanken habe ich dich schon in Grund und Boden beleidigt. Es fällt echt schwer sich zusammen zu reißen, wenn man´s mit einem unangenehmen Typen wie dir zu tun hat. Aber es macht mich stolz, dass ich bisher standhaft geblieben bin. Abid wird sicherlich gleich wieder von dir auseinander gerupft. Er ist ein Mensch mit ausgeprägterem Temperament und du nutzt ja die kleinen Schwächen der anderen so gerne aus. Tust du dir eigentlich einen Gefallen damit?
Ich erwarte keine Antwort auf diese Fragen, denn mir ist vollkommen klar, dass dein Stolz und deine Eitelkeit verbieten, ehrlich darauf zu reagieren.
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 22:03

@Najid,

ich weiß, es gehört eigentlich nicht zum Thema, aber in Erwiderung deiner Fragen:
Ja man kann Katholik sein ohne an die biologische Gottessohnschaft Christi zu glauben und man kann in der Hierarchie der katholischen Kirche damit sogar weit nach oben kommen. Die Gottessohnschaft kann man nämlich auch metaphorisch verstehen, so wie man ja auch vieles im Koran metaphorisch verstehen könnte.

Das erwähnte Fest wurde nicht von den Islam hassenden Iranerinnen organisiert, sondern von einem Marokkaner. Die Iranerinnen sind nur Teilnehmerinnen eines Sprachkurses, wie die erwähnten Marokkanerinnen auch, aber sie haben trotz des Mottos "Ramadan" gekocht, dekoriert und mitgefeiert. Aber ich glaube, es war ein fehler von mir dies hier in den thread zu schreiben, weil sonst alles irgendwie durcheinander gerät (der Osten, die Integration, die politik, die Religion).

Vielleicht sollten wir hier mal eine Diskussion zu dem Thema Integration starten, das fände ich ziemlich sinnvoll.

Noch mal zurück zu THEO VAN GOGH. An einer Stelle wurde mal gefragt: Wer war Theo van Gogh für dich?

Für mich war er, wie für einen großen Teil der deutschen Bevölkerung, niemand. Ich kannte den Namen schlichtweg nicht. Vincent ja, das war der geniale Maler, der etwas irre sich das linke Ohr abgeschnitten hat. Aber Theo?
Es geht hier gar nicht um Theo van Gogh und mich ärgern diese Reaktionen, die ich bei einigen Muslimen erlebt habe: "Der Mord hat nichts mit dem Islam zu tun", aber (und dann folgt im gleichen Atemzug, was für ein schrecklicher Mensch er war. Eine Ausgeburt des Bösen, sozusagen. Dann ist das Niedermetzeln also gar nicht mehr ganz so schlimm, irgendwie hat er es ja verdient). Das sagen dann Leute, die den Film, um den es ging, z.B. nicht gesehen haben und denen der Name Ayaan Hirsi Ali schon mal gar nichts sagt. Aber auch sie wird irgendwie mies sein, eine Nestbeschmutzerin, die den Islam in der westlichen Öffentlichkeit schlecht machen will, um sich selbst zu profilieren oder Nutzen daraus zu ziehen. Das wird allen Frauenrechtlerinnen vorgeworfen, die ihre Stimmen erheben, um auf die real existierenden Missstände in zahlreichen islamischen Ländern hinzuweisen. (Ich hör die Islamophobie-Leier schon wieder) Übrigens ist vielen dieser muslimischen Frauenrechtlerinnen gemein, dass sie stets betonen, dass es nicht "der Islam" ist, der die Frauen benachteiligt oder unterdrückt, sondern seine spezifisch patriarchialische Auslegung.
Und damit wären wir wieder bei obiger Aussage "Der Mord hat nichts mit dem Islam zu tun". Hat er nicht, nicht mit dem Islam, den ihr kennt (der benachteiligt zwar in vielen Fällen die Frauen, aber das steht mal auf einem anderen Blatt - aber er ruft ganz sicher nicht zu Gewalt auf). Aber der Mord hat etwas mit einem Islam zu tun, so wie ihn der Attentäter versteht und wie ihn das radikal-islamistische Umfeld versteht aus dem er kommt. Dieses Umfeld hat in den letzten 30-40 Jahren konstant an Einfluss gewonnen und zwar überall in der islamischen Welt und ihr Muslime, die dieser Strömung nicht zuzurechnen seid, werdet in mehrfacher Hinsicht die Leidtragenden sein.

Gruß
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 22:27

hallo elissa

 Antwort auf:
Das apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an GOTT VATER, den allmächtigen Schöpfer Himmels und der Erde,
und an JESUS CHRISTUS, seinen eingeborenen Sohn, unsern HERRN,
der empfangen ist vom HEILIGEN GEIST,
geboren aus Maria, der Jungfrau, .....
versteh ich da was falsch?

Najib
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 22:46

Das stimmt genau...
Das apostolische Glaubensbekenntnis stützt sich auf Jesus als Gottes Sohn, nicht nur als Propheten. Das ist keine "Metapher"...ganz logisch, denn es ist das Glaubenbekenntnis! Da wird kein Platz für zwielichte Metaphern geschafft. Entweder man ist der Meinung oder eben nicht.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 22:52

Im Christentum stützt sich alles auf die Dreifaltigkeit (Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist)
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:16

@Najib,

pheromone
sind duftstoffe und lockstoffe , die der unterbewussten, biochemischen kommunikation zwischen lebewesen einer Spezies dienen.du verstehst? die einen haben es drauf die anderen eben nicht \:D
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:19

"...man kann auch Christ sein ohne an die Jungfrauengeburt und selbst ohne an die Gottessohnschaft Jesus im biologischen Sinne zu glauben."

hahaha...im biologischen Sinne sowieso nicht...hihihi...*schmunzel*
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:20

"...nur als Propheten" habe ich auch gar nicht gesagt, das ist ja die islamische Glaubensvorstellung.
Es würde hier aber zu weit führen, das mit der Metaphorik zu erklären und wahrscheinlich könnte ich das auch gar nicht gut. Wenn es euch wirklich interessiert, recherchiert mal selber unter "Gottessohnschaft", "Christologie" oder auch "Karl Rahner".
Die christliche Theologie ist ja auch nicht stehen geblieben. Da haben sich schon manch kluge Köpfe so ihre Gedanken gemacht.
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:21

...welche Lockstoffe mögen da wohl am Werk gewesen sein?...
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:23

@ Elissa

Wenn nicht als Gottes Sohn und nicht als Prophet...als was denn dann?
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:23

hallo nochmal
entschuldigung aber mein hirn arbeitet diskret, da kommen die argumente immer nur nach und nach.

 Antwort auf:
Dann ist das Niedermetzeln also gar nicht mehr ganz so schlimm, irgendwie hat er es ja verdient
niemand auf erden hat es verdient niedergemetzelt zu werden. hat meines wissens auch niemand behauptet.
mein standpunkt ist halt, das er den ganzen aufruhr der danach kam nicht verdient hat. da sind schon ganz andere leute niedergemetzelt worden ohne das dann grossdemonstrationen organisiert wurden. und manche von ihnen hätten es verdient.
wo ist die demonstration für margarete hassan?
die z.b. hätte es verdient.
mein erster kommentar war, dass ich es schade finde, das die meinungsfreiheit ausgerechnet am beispiel theos verteidigt werden muss.
wie wärs wenn man mal alle deutschen zur distanzierung aufruft, wenn wiedereinmal ein punk erschlagen wird. der drückt auch nur seine meinung mit dem hahnenkamm aus.

bis gleich
Najib
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:24

http://www.unerreichte-volksgruppen.de/dbweb/volk.php?v_id=39


dazu würde dann wiederrum das passen und gestern kam noch ein schöner bericht auf arte wie unser nachbar von fundamentalen amichristen praktisch überrannt wird.boueteflicka wird keine zeit mehr haben krieg zu führen,er wird ein hafen roms \:D
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:31

...in dem Sinne von Gotteskindschaft, dass wir alle Kinder Gottes sind.

Gott hat seinen "Sohn" (aber eben nicht biologischen Sohn) stellvertretend dafür geschickt, dass er alle Menschen wie seine Kinder liebt. Jesus ist die Personifizierung der Liebe Gottes, in diesem Sinne "Sohn". Ich finde das nicht unsympathisch. \:\)

So jetzt aber genug von Jesus, sonst machen wir einen eigenen thread zu dem Thema (aber bitte morgen, ich muss jetzt ins Bett).

Gute Nacht
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:35

Die Demo für Margerete Hassan hätte ich eigentlich auch schon im Vorfeld von den Engländern erwartet, weil das Inselvolk ja bereits zum zweiten Mal öffentlich "erpresst" wurde.
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:44

Bitte Najib, wird ein Punk erschlagen und jemand heftet Bibelsprüche an seine niedergemetzelte Leiche? Dann würdest du aber gewiss Demos erleben.

Ich möchte noch mal einen anderen Vergleich ziehen (der vielleicht auch ein wenig hinkt): Ich war Anfang der 90er Jahre in der Türkei, als damals Solingen (?)oder Mölln oder anderes brannte, eine Reihe von neonazistischer Anschläge, ich weiß nicht mehr genau was.
Natürlich haben mich die Leute schief angeguckt, haben eine Erklärung erwartet (zumindest habe ich das so empfunden). Das ist schrecklich, weil man sich plötzlich in einer Erklärungsnot befindet, man soll etwas erklären, mit dem man persönlich so gar nichts zu tun hat (was einem zutiefst widerwärtig ist). Trotzdem sehe ich es als gewisse Verantwortung mir die Frage zu stellen, wieso so etwas (wieder) in Deutschland passieren konnte oder musste und erst recht empfinde ich es als meine Pflicht, dagegen auf die Straße zu gehen. Das mit "arme Irre" und "Randerscheinung" abzutun, erscheint mir nicht ausreichend. Vielmehr finde ich Wachsamkeit wichtig und kritisches Nachfragen. Und genau das vermisse ich bei vielen Muslimen.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:47

Das modernisierte apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an GOTT VATER, den allmächtigen Schöpfer Himmels und der Erde,
und an JESUS CHRISTUS, seinen eingeborenen Sohn, unsern HERRN,
der empfangen ist vom HEILIGEN GEIST,
geboren aus Maria, der Jungfrau, .....
.......kann aber alles auch anders sein

naja, wenns hilft (siehe spiegel-online)
Posted By: Dolphin

Re: van Gogh ist tot - 18/11/2004 23:54

[off topic]

Hallo Najib,

"du hast ja nicht gefragt"

nee, hab ich nicht. wer fragt, bekommt doch hier oft eine Antwort. Höflichkeit erwidert. Also frag ich wenig, wenn die zeit zum Antworten fehlt.

Hallo Janka,

für meinen unmotivierten Hinweis auf das Grundgesetz möchte ich mich bei dir aufrichtig entschuldigen. Schließlich ist es in diesem Thema völlig irrelevant. Deine Schlussfolgerungen sind jedoch Banane. Allerdings bist du auch nicht die erste hier im Forum, die selektive Wahrnehmung mit Wahrheit verwechselt. Geht mir auch machmal so im Leben, das macht die Spontanität.

viele Grüße (ich mag nicht auf Anrede und Gruß verzichten, wenn ich mit jemanden diskutiere)
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 00:14

@ Dolphine

Ist das ein Fehler vorauszusetzen, dass Najib weiß, dass das GG nicht nur aus Artikel 1 besteht?
Posted By: janka

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 00:21

...mit der Spontanität hast du aber Recht ;\)
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 01:28

da sehr wahrscheinlich keiner zur moschee geht um muslime kennen zu lernen,
zeig ich euch mal ein gespräch von muslimen, die der rechtleitung folgen aus einem religiösen muslim forum, da muslime auch nur menschen und jugendliche hitzköpfe haben ein schönes beispiel:

Person A
 Antwort auf:
Nur so als Information, während in den Niederlanden Pogrome gegen Muslime stattfinden, hat der österreichische Bundespräsident Fischer 75 Muslime zum Iftar in seine Hofburg geladen.
Person B
 Antwort auf:
könnt ihr mir sagen wie ihr das erreicht habt?
so wie es aussieht lebt es sich super als muslim in Österr.
Jugendlicher
 Antwort auf:
Übertreib nicht Bruder. Dafür haben 99.999% der Muslime eine verwirrte Aqida und der Staat fühlt sich nicht gerade verantwortlich das zu ändern. Im Gegenteil er unterstützt selber die falsche Aqida und macht es den Muslimen leicht zum Haram zu gelangen und ihnen den Weg in die Hölle zu ebnen.
Person B
 Antwort auf:
so schlimm kann es doch nicht sein?
es wird doch sicher leute geben die etwas dagegen machen?

wie viele muslime gibt es eigentlich in Österr.?

auf welche art macht das der staat?
Jugendlicher
 Antwort auf:
Das der Bundespräsident in Österreich ein paar Muslime (inshallah) zum Iftar einlädt, ist eigentlich kein Erfolg vielmehr frage ich mich wie das diese Menschen die dort waren verantworten können mit dem höchsten Staatsvertreter in Österreich zu essen und zu plaudern obwohl Österreich mit den Muslimen im Krieg steht. Österreich ist mit Soldaten in Afghanistan und es spielt keine Rolle, ob diese Soldaten zu einer Friedenstruppe gehören oder nicht. Sie sind Teil einer Besatzungsarmee und deshalb steht der Staat Österreich mit den Muslimen im Krieg.

Österreich, Deutschland, Schweiz usw... sind Kufr Staaten und sie sind schlecht, und sie haben nichts Gutes an sich.
Person A
 Antwort auf:
Person B, wie haben es die Muslime erreicht, ganz einfach, dadurch, dass Bosnien ein Teil der Habsburgermonarchie wurde, wurde der Islam als Religion anerkannt, dieses Islamgesetz, dass 1912 in seiner endgültigen Fassung festgelegt wurde existiert eben heute noch.
Daher werden Muslime in Österreich nicht verteufelt und zum Nichtkopftuchtragen aufgefordert, sondern vom Bundespräsidenten eingeladen und der setzt sich auch für Muslimas ein die ein Kopftuch tragen.
Daher läuft der ganze Dreck wie in den Niederlanden, Deutschland oder Frankreich in Österreich nicht ab.

Verwirrte junge Radikale, haben sogar das Recht, wenn sie mit der Situation in Österreich unzufrieden sind, in einer der "Kuffar-Länder" auszuwandern, wie Saudistanien, Atatürkien, oder Tundeppien, anstelle nur über die Situation in Österreich zu schimpfen, der Eindruck entsteht sonst, sie seien laute, peinliche Heuchler, denen es zu gut geht.
Jedoch, dass muss erwähnt werden, man läßt sie schreien, so wie die Hofnarren eben.

 Antwort auf:
Österreich, Deutschland, Schweiz usw... sind Kufr Staaten und sie sind schlecht, und sie haben nichts Gutes an sich.
Daher leben einige Takfiris auch in Österreich, damit sie entweder als Asylanten oder was auch immer von den bösen Steuergeldern leben können, der bösen Sozialhilfe und böses Kindergeld kassieren oder manchmal sogar als Taxifahrer, so sie halbnackte Frauen kutschieren und es sich gut gehen lassen, weil es so schlecht ist....

Jugendlicher
 Antwort auf:
Das hat nichts damit zu tun, mit irgendwelchen Takfiris, sondern es ist ein Fard über Österreich den Takfir auszusprechen, oder willst du da was anderes behaupten?

Bruder man muss die Fakten betrachten. nur weil Österreich Kindergeld gibt, ist das noch kein islamrechtlicher Grund diesen Staat als gut abzustempeln.
Person A
 Antwort auf:
Was ich sagte/fragte, jedoch hast Du es nicht verstanden, selbst wenn deine Fahne im Wind nun anders weht, war, warum diese Leute nicht die Koffer packen und auswandern oder noch schlimmer sogar von diesem System profitiert und es ausnutzen, zum Beispiel in dem sie die verschiedenen Sozialhilfen kassieren, die Möglichkeiten als Muslim in den Institutionen nützen, wenn sie es in Österreich so schlecht finden, dass sie jedes Mal losschimpfen müssen.
Dass Österreich ein Kufr-Land ist wissen wir ja jetzt (wie oft willst Du es wiederholen?), wenn es Dir und Kollegen nicht gefällt wie es um die rechtliche Situation in Österreich bestimmt ist, warum verkrümelt ihr euch nicht (muss ich mich wiederholen) in ein anderes Kufr-Land, wie Saudistanien, Atatürkien oder Tundeppien.
Warum?
Das habe ich gesagt/gefragt, war es so schwer zu verstehen?
wie man sehen kann auch muslime sind menschen, keine bessermenchen

das geht dann noch eine weile so bis klar und deutlich wird das dieser jugendliche neu user noch keine ahnung vom islam hat, sich noch nicht in Quran wissenschaften,etc, auskennt und dies entschuldigend zugibt und zugibt emotional darauf losgeplappert zu haben, bestimmt weil es ihm in Österreich schlecht geht, dieser muß und wird man zurechtweisen und
dieser Bruder Person A ist ein profunder kenner des Islams hat ihn islamisch zurecht gewießen, erklärte ihm höflich, drohte ihm mit auschluß aus dem forum bis der jugendliche seine Fehler zugab und zustimmte mehr vom islam zu lernen,

solchen mit problemen, die vorher diesem platten materialismus sich hingaben, soziale, finanzielle, schwierigkeiten haben plötzlich den islam endecken und herum eifern ohne wissen, muß man helfen, zurechtweisen und aufpassen das sie nicht einem in die hände fallen, der ihnen mit völliger islam unkenntniss vollstopft und aus politischen motiven, ein messer in die hand drückt.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 02:23

hallo abdelwahed

hahahahaha
da muss ich gerade mal mal kurz lachen.
da sind genau meine argumente wenn wir hier mit freunden oder in der famillie diskutieren, und keiner hat mir bisher ein überzeugendes gegenargument liefern können.

ein
------beginn ironie--------
""""totschlag-"""
------ende ironie---------
argument


Najib

man muss ja vorsichtig sein heutzutage
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 04:38

salam, bruder abu dschihad.

"Du neoliberale Kapitalistischer Sklaventreiber, was hältst du von der aus dem westen finanzierte geförderte Sklaven Kinderarbeit in Asien, Nikeschuhe nähen, Spielzeug fertigen, etc"

du kapitalistenphober trottel faellst auf die phrasen der gutmenschelnden, kapitalistenphoben presse herein, die hetzerisch alle kapitalisten diffamiert, obwohl es sich bei den sklaventreibern um einzelfaelle handelt, die mit der gemeinschaft der kapitalisten nichts zu tun haben.
du hast doch keine ahnung vom kapitalismus, kennst malthus und keynes(swt) nicht.
hast du schon einmal mit einem ein glas roederer getrunken? du kennst nichts, weisst nichts und warst ja noch nicht mal in einer vorstandsetage zu besuch!...

da es sich bei asiaten nicht um "besitzer des buches" handelt, darf/soll man sie doch ohnehin abschlachten, wo man sie findet.
was regst du dich also ueber die probleme von ein paar unglaeubigen auf?
sicher wirst du erfreut sein zu hoeren, dass ich die versklavten kinder keine turnschuhe naehen lasse. das war gestern.
die zeichen der zeit erkennend habe ich schon vor laengerem auf die produktion von sprengstoffguerteln umgestellt. meine wahabitischen geschaeftsfreunde haben grossen bedarf.


"wieviele Prostutierte"

reicht eine ungefaehre schaetzung oder benoetigst du eine exakte zahl?
ich kann verstehen, dass dich das interessiert. musst du doch noch auf den eintritt ins paradies warten, wo du dann evtl auch mal spass haben kannst. hab geduld, bruder dschihad, die 72 damen warten sogar auf dich.


"mußten deine Körpergeruch ertragen"

ja, die aermsten! zu meiner entschuldigung darf ich anfuehren, dass ich gelegentlich dusche, statt mich nur zur gebetszeit mit ein paar tropfen wasser zu benetzen.
und, bruder dschihad, wonach riechst du? etwa nach ziege?


"(kapital) das dir arme geschändete Kinder Leiber dir erwirtschaftet bereitstelleten"

siehst du, werter abu dschihad, das macht den unterschied. der neoliberale kapitalist verzichtet auf das schaenden von ziegen und schafft statt dessen durch die kindersklavenarbeit den mehrwert, der es deiner oertlichen sozialhilfeverwaltung gestattet, dir kostenlos einen mittelklasse-gebetsteppich zur verfuegung zu stellen.

bill gates(swt) verzeihe mir, dass ich trotz dringend anstehender kindersklavenausbeutung die zeit verschwende, dir zu antworten.

lobozen
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 05:44

Deinen letzten weltlichen dienst für Allah (swt) wirst du vollbringen dürfen,
wenn du im Grab den Würmern als Nahrung und Energie Lieferant dienen darfst.


mal sehen ob dir ein Bill gates dann helfen kann.


aber das ein Topunternehmer einem sozialhilfeempfänger
(du scheinst auch die gabe zu haben mich durch das telefonkabel zu erichen wie alt, groß ich bin)
kopieren will oder muß, da er anscheinend nicht mehr weiter weiß, sollte ein beipiel für jeden DAX Manager sein, geht der aktien kurs runter, sich zum sozialamt begeben, dort sitzen die Ratgeber,
sehr schwach lobozon,
und dann noch so was

medien vs. kapitalismus
\:\)

welch wahrheit, oder doch lüge ?

du bist der leibhaftige beweis das es eine Hölle und paradies gibt, wir können gar nicht den selben platz bekommen, das geht gar nicht.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 07:29

"Deinen letzten weltlichen dienst für Allah (swt) wirst du vollbringen dürfen,
wenn du im Grab den Würmern als Nahrung und Energie Lieferant dienen darfst."

sogar auf diesen letzten dienst wird allah verzichten muessen, weil ich die buddhistische feuerbestattung vorziehe.
zum rendevouz mit den wuermern wirst du also alleine antreten muessen \:\) .


"(du scheinst auch die gabe zu haben mich durch das telefonkabel zu erichen wie alt, groß ich bin)"

das nicht, bruder dschihad. aber vielleicht habe ich die gleiche leitung wie du, der du doch auch glasklar erkannt hast, dass ich ein neoliberaler kapitalist und kindersklavenausbeuter bin \:D .


"wir können gar nicht den selben platz bekommen, das geht gar nicht"

das will ich doch sehr hoffen, bruder \:\)
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 14:39

 Antwort auf:
weil ich die buddhistische feuerbestattung vorziehe.
zum rendevouz mit den wuermern wirst du also alleine antreten muessen
dann eben als asche humus für die blumen
oder deine asche dient Allah (swt) im Meereskreislauf.
Allah (swt) ist der Barmherzige Allerbarmer,
wer brennen will, ihm erfüllt ER diesen wunsch.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 14:49

hey lobozen

deine feuerbestattung kann ohne probleme hier in chaouen stattfinden.
oberhalb vom campingplatz ist die geeignete stelle dafür ;\)

gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 14:53

 Antwort auf:
dann eben als asche humus für die blumen
mit der vorstellung kann ich mich anfreunden \:\) .

 Antwort auf:
wer brennen will, ihm erfüllt ER diesen wunsch
solang kein abgedrehter fanatiker meint, den wunsch unverzueglich umsetzen zu muessen, soll mir das recht sein.
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 14:57

 Antwort auf:
deine feuerbestattung kann ohne probleme hier in chaouen stattfinden.
oberhalb vom campingplatz ist die geeignete stelle dafür
steht da eure muellverbrennungsanlage?
hey, najib, ein bisschen wuerdiger habe ich mir meinen abgang (moege er noch lange auf sich warten lassen) schon vorgestellt.
aber man weiss ja nie \:D

gruss,
lobozen
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 14:58

Vor van Gogh wurde in den Niederlanden schon der Rechtspopulist Pim Fortuyn ermordet. Allerdings war der Mörder damals alteingesessener Niederländer und kein Fundi und sich selbst abfackeln machen die Wenigsten
Dass ihre koloniale Vergangenheit in Indonesien alles andere als ruhmreich war, wollten die Niederländer auch nicht einsehen und wunderten sich dann, dass die Indonesier eine Ausstellung zu 300 Jahren "Niederländisch-Indien" boykottierten.
Vor längerer Zeit habe ich mal einen Bericht über ein Dorf in den Niederlanden gesehen, die erfolgreich deutsche Zugezogene rausgemobbt haben. Also ist das Landleben dort auch nicht zu empfehlen
Dieser Schwachmat von Landsmann,der kein Landsmann ist hat die Meinung dieser anderen Schwachmaten mit seinem Mord nicht nur bestätigt sondern bis in alle Ewigkeit in das Hirn aller Europäer gebrannt. Noch in 100 Jahren wenn der Irak schon längst zu Indien gehört wird das in den SChulbüchern stehen. ICh kann es nicht fassen wie wenig Verantwortungssinn diese Idioten haben, als leben sie in ihrer eigenen kleinen Welt. Was aus unseren Kinder wird die schief angesehen werden ist denen schei** egal. Und jetzt muss Spanien noch Schnipp machen und die Zäune in Ceute bekommen Selbstschussanlagen um die" primitiven" Barbaren" und Afrikaner wegzuhalten.

Hierfür muss man sich einfach nur bei allen Hirntoten bedanken! Spucke auf sie, ehrlich!
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 15:00

Lobozen

Campingplaetze mit Feuerstellen haben wir sogar in Tanger. \:D Vorher noch einige kalte Bierchen???

Gruss Haskamp
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 15:03

Lobozen
oder doch lieber Wuerstchen grillen??? \:D

Gruss Haskamp
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 15:42

hallo

 Antwort auf:
steht da eure muellverbrennungsanlage?
müllverbrennungsANLAGE wäre übertrieben. \:\(

gruss
Najib
wurmfutter
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 16:27

hallo
lobozen, noch was für von khomeini für dich:

"In September, according to a report in Tehran's daily Mardomsalari newspaper, a local court ordered a husband to stop beating his wife. However, the Iranian woman, identified only as Maryam J, said she would have accepted an order that just limited the beatings to once a week. "Beating is part of his nature," she said, "and he cannot stop it." The disconsolate husband said, "If I do not beat her, she will not be scared enough to obey me." [Indian Express-Press Trust of India, 9-22-04]"

quelle:
http://www.msnbc.com/comics/nw.asp

gruss
Najib
anglerglück
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 18:13

hallo najib,
ich stelle mit befremden fest, dass auch iranische gerichte inzwischen die maennerrechte beschneiden.

gut, dass ayatollah khomeini das nicht mehr erleben muss!
dieser aufrechte mann wusste noch, wie man mit haeretikern wie rushdie (bringt-ihn-um-fatwa) und frauen (besser: weiblichen kindern) umzugehen hat:

 Antwort auf:
A man can have sexual pleasure from a child as young as a baby. However, he should not penetrate. If he penetrates and the child is harmed then he should be responsible for her subsistence all her life. This girl, however would not count as one of his four permanent wives. The man will not be eligible to marry the girl's sister.(Ayatollah Khomeini in Tahrirolvasyleh, Fourth Edition, Darol Elm, Qom)
gottgefaelliger ist es aber doch, zu heiraten:

 Antwort auf:
A man can marry a girl younger than nine years of age, even if the girl is still a baby being breastfed. A man, however is prohibited from having intercourse with a girl younger than nine, other sexual act such as forplay, rubbing, kissing and sodomy is allowed. A man having intercourse with a girl younger than nine years of age has not comitted a crime, but only an infraction, if the girl is not permanently damaged.
"ayatollah" ist im shiitischen islam der titel fuer einen gelehrten, der an einer theologischen hochschule grosses wissen erworben hat.
bruder abu dschihad, unsere einzige und ausgezeichnete islam-instanz wird das sicher bestaetigen.

gruss,
lobozen
kopfschuettler
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 19:29

hallo
lobozen

 Antwort auf:
Zitat: Mutmaßliche Terroristen planten Anschlag auf Amsterdamer Bürgermeister

Den Haag - Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft hatten die beiden nach dem Mord an Regisseur Theo van Gogh festgenommenen mutmaßlichen islamischen Terroristen auch Mordanschläge gegen den Amsterdamer Bürgermeister Job Cohen und einen aus Marokko stammenden Stadtrat geplant. Das geht aus der vorläufigen Anklage der Staatsanwaltschaft in Den Haag hervor, die heute veröffentlicht wurde.

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass die beiden Festgenommenen außerdem beschuldigt werden, Mordanschläge gegen die niederländischen Abgeordneten Ayaan Hirsi Ali und Geert Wilders geplant zu haben.

Sie waren bei einer großen Anti-Terror-Aktion der Polizei in der vergangenen Woche in Den Haag festgenommen worden. Nach dem Mord an dem Filmregisseur und Islamkritiker Theo van Gogh am 2. November waren die beiden Abgeordneten sowie der Amsterdamer Bürgermeister und Stadtrat unter Polizeischutz gestellt worden.

und hier ein afp-beitrag:

Zitat: Morddrohungen gegen Brüsseler Prominente

Brüssel (AFP) - Unbekannte haben mehreren Brüsseler Prominenten mit Mord gedroht, darunter auch Politikern. Es bestehe ein Zusammenhang mit Todesdrohungen gegen die marokkanische Abgeordnete Mimount Bousakla, die wiederholt die moslemische Gemeinschaft in Belgien für ihre Rückständigkeit kritisiert hatte, erklärte die belgische Justizministerin Laurette Onkelinx am Donnerstag. Die sozialistische Abgeordnete Bousakla steht seit Anfang der Woche unter Polizeischutz, nachdem ihr anonyme Anrufer mit einer "rituellen" Tötung gedroht hatten. Die neuen Drohungen richten sich gegen zwei bis drei "Menschen der Region Brüssel", darunter auch gewählte Politiker, erklärte Onkelinx. Die belgische Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf.
ist schon eine weile her, dass du das gepostet hast, aber jetzt kommt gerade in den nachrichten, dass die belgische behörden im zusammenhang damit einen mann festgenommen hat, ein belgier der zum islam konvertiert ist.
die beiden von letzter woche waren konvertierte holländer.
wie ist das möglich?
die sind doch vom westlichen kulturkreis geprägt?

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 19:54

hallo

 Antwort auf:
hast du schon einmal mit einem ein glas roederer getrunken? du kennst nichts, weisst nichts
Hast du abdel wahid? eins oder mehrere?
wenn nicht hast du eine gute gelegenheit verpasst dich lächerlich zu machen.

Gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 19:56

hallo najib,

die flapsige antwort waere:
sie werden ihre kulturelle praegung halt erfolgreich ueberwunden haben \:\) .

eine erklaerung koennte sein, dass konvertiten oft besonders 100-prozentige sein wollen. und zwar egal, von wo nach wo sie konvertieren.

im uebrigen bin ich froh (naja, so weit man das sagen kann), dass es keine marokkaner oder araber waren.
das koennte den rassistischen wirrkoepfen teile ihre argumentationsgrundlage entziehen.

an meiner einschaetzung aendert das allerdings nichts.
es geht hier um den konflikt zwischen westlichen gesellschaftsformen und einem radikal-islamistischen wertesystem.
ob die taeter marokkaner, hollaender oder sonstwas sind, ist unerheblich. sie sind islamisten und bezeichnen sich selbst als muslims.

lobozen
Posted By: Itri

Re: van Gogh ist tot - 19/11/2004 22:31

hallo lobozen,

das stimmt, aber teilweise, sie fühlen sich, LEIDER , als arabischen islamisten und bezeichnen sich selbst als araber und muslims. Sie fühlen sich, wieder als Perser, Türken, noch als Kurden oder Afghanen........
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 00:18

Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 00:30

das tut mir mehr weh als dir, spürst du keinerlei schmerz dabei??

oder nimmst du pillen


hast du die doku auf arte gesehen?
was hällst du von unseren kabylischen blutsverwanten (es gibt sicherlich auch schon marokkaner), die von US Evangelikanischen Missionare umgepolt wurden?

da haben einige sogar ihre Katzen getauft

hauptsache berber, nicht wahr.


Warum wird Mohammeds (saas) eigener Onkel Abu Lahab im Quran verdammt ?

war der berber, deutscher, marokkaner, afghane ?

schwere fragen für deinen rassengeist, nehme ich mal an.

wärst du ägypter würdest morgen bestimmt wieder die hyroglyphen einführen und dich als tut-ench-Itri vergöttern lassen.
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 00:37

@najib
in den bergen von tora bora haben sie auch schon einen deutschen polen herausgeholt,der stramm mit sadoktrin gefüttert war.fischer hat eine iranerin als gespielin vielleicht lobpreist und huldigt er ja auch bald khatmai .weiss mans?

1979kehrt Ayatollah Khomeini nach 14jährigem Exil in Paris siegreich in den Iran zurück –frag doch was hat der ayathollah 14 jahre lang in paris gemacht hat?lido ,paris du nord,vielleicht die dudelei von khaled
14 jahre paris stell dir das vor ,das macht doch jeden fertig

hätte amilein und fiffi from the islands mossadegh an seinem platz gelassen .man spinne die geschichte weiter und wir sind wieder bei der poitik

marooco is us not thailand \:D
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 00:42

hallo

http://www.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-469/_nr-234/i.html

gruss
Najib

ps.: lach mal wieder abdel wahed
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 00:59

lieber abid

auf dem ägyptischen trohn haben schon berber gesessen,da hat an uns noch keiner gedacht.
und dort sind sie mittlerweile auch soweit ,das sie das nubische,kusch genannt ,in den schulen von südägypten einführen.das wird man in deutschland überhaupt nicht erfahren .fragst du einen richtigen ägypter als was er sich bezeichnet,sagt er je nachdem welche gegend er herkommt ,ägypter und die aus dem 54 breitengrad sagen immer noch und das heute .i am a nubian
und was unseren nachbarn angeht und die missionierung ,sollte man bei gelegenheit mal die qummacom france und ihre ewige hetzerei gerade was die thamzigen angeht lesen,das ist rassismus pur.
aber sie machen im grunde den bock zum gärtner und ich bin der meinung ,das es von deren regierung gewollt ist.einer spielt den anderen aus.traurig aber wahr!

hoffe zum allgemeinen bildungsstand beigetragen zu haben!
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 20/11/2004 07:12

An Gogh's Mörder ist einerseits in die Opferfalle gelaufen, sein Leben ist 'gelaufen', seinen Lebensauftrag hat er erfüllt. Den Rest erledigen die weltlichen Gerichte.

Andererseits verdient er (der Mörder) den Friedensnobelpreis. Denn durch seine Tat hat er Millionen von Menschen wachgerüttelt, wachsamer umzugehen gegen den Islam, gegen die Repräsentanten einer 'Religion', die ein franz. Schriftsteller als die 'blödeste' aller Religionen bezeichnet. (Und auch dafür gerichtlich 'freigesprochen' wurde.)

Das (auslösende) Opfer 'van Gogh' hat bereits verziehen, für ihn gelten jetzt andere 'Dimensionen', denn auch er hat getan, was getan werden mußte.

Sein Mörder steht jetzt allein da - auf seine Moslemsbrüder kann er nicht hoffen, mit ihnen braucht/kann er nicht rechnen.

"Religion" IST ganz was anderes - "Islam" auch (... ist ganz was anderes)! Anders gesagt: 'Islam' ist ganz was anderes als 'Religion'. Oder ganz anders gesagt: ".....!"

AvP.
Posted By: Najib

Re: van Gogh ist tot - 21/11/2004 03:42

hallo
danke anton für den besinnlichen abschluss der diskussion.

aber mal ganz unter uns ;\) :bist du der resumeeschreiber von sabine christiansen?

gruss
Najib
Posted By: lobozen

Re: van Gogh ist tot - 21/11/2004 03:50

lol..aeh..tschuldigung.
und ich dachte bisher faelschlich, anton sei gaensefluesterer...obwohl..verwandte berufe...
Posted By: AvP

Re: van Gogh ist tot - 21/11/2004 19:37

... resumeeschreiber von sabine christiansen?

AW: Zumindest 'nicht unbefangen'. AvP. ;\)
Posted By: umniya

Re: van Gogh ist tot - 24/11/2004 16:59

schade, dass islamanhänger erst jetzt in europa massenhaft gegen den jihadismus, jene gewalttätige front im spektrum des islamischen obskurantismus,aufstehen. eins darf man ihnen aber nicht zusprechen; sie hätten zu Gunsten des islam gehandelt. nein, nein auf gar keinen fall. im gegenteil sie haben den islam als zivilisation unheilbare schaden zugefügt. einst spielfiguren in der proislamistischen strategie der usa gegen die sowjetunion, heute erklärte feinde der eigenen züchter. das kind revoltiert gegen seinen erzeuger. war nicht ben laden mit seinem ganzen klan der al-sudairis der sammler von islamischen legionären, die zuerst in vielen bundestaaten der usa an der waffe ausgebildet waren und dann zu mujahidins nach afghanistan geschickt wurden? haben nicht die arabischen geheimdieste bei der suche nach mujahhidins mitgewirkt? hat nicht reagen im januar 1988 gesagt " ihr mujahhidins. ihr seid nicht alleine. ihr kampf ist unser"?
nein der wahre mörder ist nicht der in den NL aufgewachsene Marokkaner. Er ist das spiel der amerikaner mit dem feuer.
muslime, die außerhalb des dar al islam leben, um einen originellen ausdruck für das islamische Verständnis von territorialität zu gebrauchen, müssen den obskurantisten widerstehen. sie trügen zur bekämpfung amerikanischer politik in der welt bei und damit auch zur selbstentfesslung vom mit petrodollars finanzierten geistigen despotismus. sie werden nicht alleine dabei sein. ihnen stehen viele menschen in ihren hwerkunftsländern bei.
der mord an van gogh ist der beweis dafür, dass die muslime geistig am ende sind. der algeirer und ehemalige kulturminister benscheikh, der in einem anderen posting erwähnt wurde, verdient achtung. seine position ist richtig. man kann ihm nur beipflichten. der verfechter der theorie der islamophobie in diesem forum abid al wahid" diener des einzigen" verkörpert für mich die islamische lithargie und den orientalen despotismus. aber mit ethnischem rassismus kann man ihm nicht entgegenwirken. allein mit alternativer aufklärung wäre er zu retten. ich bin sicher, dass er seinem gott mehr ärgert als uns alle.
nun eine frage bleibt jedoch unbeantwortet, nämlich warun sind das immer marokkaner gewesen, die sich in der terroristischen szene hervortun? liegt es vielleicht am marokkanischen system oder daran, dass die orientalischen finanzier sehr viel klüger als die exukutanten? das sind fragen, um deren beantwortung man sich vordergründig anstrengen sollte.

umniya
Posted By: drake

Re: van Gogh ist tot - 25/11/2004 18:42

Ahlen Umniya,
"warun sind das immer marokkaner gewesen, die sich in der terroristischen szene hervortun?"
Diese Frage habe ich (mir) auch schon des öfteren gestellt und bisher noch keine befriedigende Antwort darauf erhalten. Ich denke mir, dass es damit zu tun hat, dass die Marokkaner die - kulturell und wirtschaftlich gesehen - am westlichsten orientierten Menschen des arabischen bzw. islamischen Raumes sind. Wenn ich mich z.B.hier in Spanien umsehe, dann fallen mir neben den Latinos vor allem die Marokkaner auf, die sich sprachlich und äußerlich kaum von den Spaniern unterscheiden und damit am wenigsten auffallen und suspekt sind. Somit sind sie m.E. sowohl qualitativ als auch quantitativ die geeignetsten Ansprechpartner für die (sauditischen) Hintermänner und Drahtzieher. Das ist meine Theorie zu deiner Frage.
Gruß von Drake
Posted By: illiamrouche

Re: van Gogh ist tot - 25/11/2004 22:41

Einspruch - der Libanon ist (nicht zuletzt dank FRANKREICH ) das "westlichste" arabische Land.
Meintest du Marokko als westlichtes maghrebinisches Land - magst du Recht haben, aber was die gesamte arabische Welt angeht: Eindeutig NEIN!
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 25/11/2004 22:52

"am westlichsten orientierten Menschen des arabischen bzw. islamischen Raumes sind"

mit Illiamrouche NEIN!

was soll denn das überhaupt heißen? Habe deine Theorie nicht verstanden.
Posted By: drake

Re: van Gogh ist tot - 26/11/2004 13:30

Hallo zusammen
Also nochmal meine Theorie auf Grund der Verhältnisse in Spanien: Aus dem moslemischem Raum sind es mit großer Mehrheit Marokkaner, die hier als legale oder illegale Emigranten leben. Sie haben sich meistens gut integriert, fallen sowohl sprachlich als auch in ihrer äußeren Erscheinung nicht krass als Ausländer auf und gehen sehr oft als Spanier durch. Darum erscheint es mir naheliegend, dass „man“ in ihren Reihen nach geeigneten Kandidaten für Attentate und terroristische Aktionen sucht und auch fündig wird, bevor „man“ andere islamische Eiferer in den Westen einschleust und auf ihre Aufgaben vorbereitet.
Wie gesagt, ist es eine Theorie und ein Erklärungsversuch, der allerding möglicherweise nicht auf andere Länder übertragbar ist.
Gruß von Drake
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 26/11/2004 14:18

@Drake

http://www.marokko-online.net/cgi-bin/forum6500/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=4;t=001000;p=&r=nfx


herzlichen gruß
Posted By: drake

Re: van Gogh ist tot - 26/11/2004 18:38

Alles klar, das klingt plausibler.
Gruß von Drake
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 26/11/2004 19:08

ich komm aus casablanca, kenne alle stadtteile und Karyan Gegenden, ich kenne die moscheen, ich kenne die Menschen, ich kenne die islamischen debatten und disskusionen dort.

die frau kommt aus ihrem pariser büro nicht raus und lässt uns in ihren geistigen schubladen und begriffskreationen teilhaben, sie hat sonst nichts zu tun.

es ist keine analyse über casablanca Marokko,
es ist eine über ihre geistigen Begriffswelt und Verständniss schubladen, damit sie während ihren museums besuche, den kulturell hochbegabten Franzosen was zu erzählen hat,
die frau hat keine ahnung.
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 26/11/2004 20:15

@ Drake

Das ist der Journalismus, den ich """liebe"":
Noch nie einen Fuss in Darbida gehabt, aber so einen ausfuehrlichen Bericht ueber Casa schreiben,
es ist nicht zu fassen.

Gruss Haskamp
Posted By: umniya

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 10:37

DAS URTEIL DES DIENERS DES EINZIGEN UBER BELAALS ANALYSE ZEUGT VON ARMUT DES DENKENS UND BORNIERTHEIT DES OBSKURANTISMUS. WOHLWISSWEND, DASS BELALL ALS SOZIOLOGIN An DER PARISER UNI TATIG EINE DER SELTENENE KRITISCHEN STIMMEN GEGEN DEN OBSKURANTISMUS IM ALLGEMEINEN UND DEN ISLAMISTISCHEN IM BESONDEREN, GILT IHRE ANALZSE ALS MEILENSTEIN IN DER IN DER ARABISCHEN WELT UND ANDERSWO ANSETZENDEN ALTERNATIVEN AUFKLARUNG.DAS URTEIL DES DIENERS DES EINZIGEN UND DAMIT AUCH DES EINDIMENSIONELLEN MENSCHEN, DASS DIE FRAU KEINE AHNUNG HAT, IST LEIDER DER BEWEIS DAFUR, DASS UNSER DIENER DES EINZIGEN ERSTENS KEINE AHNUNG VON WISSENSCHAFT HAT UND ZWEITENS NICHT DIFFERENZIERUNGSFAHIG. BELAAL HAT WISSENTSCHAFTLICH VERSUCHT, IHRE THESE ZU BEGRUNDEN. HAT WISSENTSCHAFTLICH VERSUCHT, IHRE THESE ZU BEGRUNDEN. DAS SOLL IHR VERSUCHT, IHRE THESE ZU BEGRUNDEN. DAS SOLL IHR ZUSTEHEN UND ICH FINDE , SIE HAT DAS UBERZEUGEND GETAN, UBRINGENS IM GEGENSATZ ZU VIELEN KHOTBAS/ PREDIGEN, DIE SICH WIE EINE BOULVARDZEITUNG ANHOREN. NATURLICH MUSS MAN NICHT MIT IHREN AUSFUHRUNGEN EINVERSTANDEN SEIN, ABER MAN MUSS IHR MEINUNGSFREIHEIT EINRAUMEN. ES WARE JETZT UNANGEBRACHT AUF ALL DIE PUNKTE IN DER ANALZSE EINZUGEHEN. WICHTIG IST, DASS HIER LEBENDEN ANGEHORIGEN DES MAGHREBINISCHEN UND NAHOSTLICHEN KULTURRAUM ANALZSEN VOM BELAALS KALIBER NOTIG DENN JE HABEN.
DER ANSPRUCH, SICH MIT CASA AUSZUKENEN, BERECHTIGT NICHT DAZU, SICH ALS BESSERWISSER HINZUSTELLEN. WAS SOLL MAN IN CASA ALLES KENNEN? DUNNE REICHE SCHICHT, BREITE ARME MASSE, KORRUPTION, PROSTITUTION, INTERNATIONALE GESCHAFTSWELT, MAROKKANISCHER GEHEIMDIENSTE, GESCHAFTE VON EHEMALIGEN HALBDIKTATOREN GESCHAFTSWELT, MAROKKANISCHER GEHEIMDIENSTE, GESCHAFTE VON EHEMALIGEN HALBDIKTATOREN AL BASRI, MACHENSCHAFTEN DER NACHFOLGE VON KOMMISSAR TABIT. SAUDISCHE PIDOPHILE, ENTRECHTETE BAUERN DURCH DIE VIELEN QUAIDS, DROGENHANDEL, JUGENDPROSITUTION, NIEDRIGJOBS, VERGEWALTIGTE HAUSMADCHEN, BERBERGESCHAFTE IN DERB GHALAF, DIE OBSKURANTISTEN VON HAY ALMOHAMMADI, RAJA UND AL WIDAD. CASA IST ALSO DIE METROPOLE DES BOSEN, EBEN WIE NEW YORK, BERLIN, PASRIS, WO AUCH HOCHBEGABTE UND ARME SICH DER LOGIK DES VERDIENEN UNTERLIEGEN.
DAS ALLES KOMMT AUS DER ANALYZSE VON BELAAL.
DER DIENER DES EINZIGEN IST NOCH DER RESTRIKTIVEN MITTELALTERLICHEN SICHT DER SUNNITISCHEN IDEOLOGEN GEFANGEN, NAMLICH DER IDEOLOGIE DES JAAM SCHAMEL AL MUSLIMNIN/ die EINHEIT DER ISLAMISCHEN WELT OHNE DISSEDENZ , INDIVIDUALITAT UND KRITIK, GENAU DAS , WAS DER ORIENTALE DESPOTISMUS A LA SAUDI\ ARABIEN NICHT ZULASST.

MEIN TEXT HAT KEINEN UMLAUT, DAS PROGRAMM SPINNT HEUTE. Hat KEINEN UMLAUT, DAS PROGRAMM SPINNT HEUTE. ENSCHULDIGUNG.

UMNIYA
Posted By: drake

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 17:18

@ haskamp

hast den falschen "Journalisten" angesprochen, habe nichts über Casa gepostet. Wahrscheinlich ein Versehen.
Gruß von Drake
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 17:59

@ Drake

hoffe, Du kannst mir noch 'mal verzeihen, es war Tint, die "Selma Belaala" als Super-Marokko-Journalistin vorstellte.

'Tschuldigung
Posted By: tint

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 18:23

@haskamp
es war jemand anders ,der den link online stellte und mir ist es kifkif wer den wahabiten eine verpasst ,ob die selma heissen oder goldstein hauptsache drauf und empfohlen habe ich nichts !!!! ,nur das die Diskussion wo anders läuft..hauptsache eine drauf.das mit der gia stimmt so in etwa nicht ,aber ich war zu faul etwas dazuzuschreiben ,man hat ja sonst noch andere erquicklicke hobbys \:D

kannst du mir noch einmal verzeihen?
schau mal ich habe schon den falschen virenscanner empfohlen und von lobozen eine auf die hose bekommen,habt ihr den gar kein erbarmen mit mir ,ich bin eine wehrlose kleine frau von gerade mal 50 kg ..da muss man doch mitleid haben ,wo bleibt da dein germanisches rittertum?? \:D


\:D
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 18:36

@ tint

mit 50 kg hast Du doch Riiiiiesenglueck!!!!!!!!!!!
Was muesstest Du denn fuer Klamotten zahlen, wenn's das DOPPELTE waere?? \:D Und wer wuerde noch hingucken??? \:D
Alles Gute 50 kg - Frau
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 27/11/2004 18:46

 Antwort auf:
DAS URTEIL DES DIENERS DES EINZIGEN UBER BELAALS ANALYSE ZEUGT VON ARMUT DES DENKENS UND BORNIERTHEIT DES OBSKURANTISMUS. WOHLWISSWEND, DASS BELALL ALS SOZIOLOGIN An DER PARISER UNI TATIG EINE DER SELTENENE KRITISCHEN STIMMEN GEGEN DEN OBSKURANTISMUS
Diener des Einzigen bist du auch, wo ist den dein alltäglicher dank ?
Armut des denken, der Kleingeistigkeit unterliegen alle Menschen!!!! deswegen beten wir muslime ja tagtäglich zum Sirate Mustaqim (rechten Weg) geleitet zu werden,
also schwing dich nicht empor, das nütz bei mir und anderen muslimen rein gar nichts und deine Waage hat damit nur ein Selbstverlogenes gewicht auf der bestrafenden Seite mehr zu tragen.
Wenn Borniertheit etwas mit Großschreiben zu tun hat, hast du gerade einen Forumsrekord aufgestellt.
Was meist du mit obskurantismus ?
Da schwingt irgendetwas Verheimlichtes mit,
ich bin doch ganz ehrlich hier oder nicht


 Antwort auf:
GILT IHRE ANALZSE ALS MEILENSTEIN
Weil eine Umniya es so will, ich gönn dir ja deinen glauben,
die Frau hat keine Ahnung und dein glaube ist nicht meiner.


 Antwort auf:
SIE HAT DAS UBERZEUGEND GETAN, UBRINGENS IM GEGENSATZ ZU VIELEN KHOTBAS/ PREDIGEN DIE SICH WIE EINE BOULVARDZEITUNG ANHOREN
Hast du schon mal eine gehört ?
Was ist denn eigentlich eine khoutba eines Muslims?
Was hat sie denn für einen stellenwert Bedeutung für die anderen Muslime?
Und welche Themen kommen in Marokkanischen Moscheen vor, die der Bildzeitung gleichen?


 Antwort auf:
ABER MAN MUSS IHR MEINUNGSFREIHEIT EINRAUMEN
sie wird deshalb keiner töten wollen, meinst du das damit?,
außerdem warum forderst du etwas für sie ein, was sie gar nicht betrifft, worunter sie gar nicht leidet,
ich als muslim und viele andere mehr bekommen in Marokko dies nicht eingeräumt,
bist du dafür das ich und muslime es auch dürfen?
vielleicht kämme ich in diesem unterirdischen folterknast in Hay Mohammadi, das sind schon ne menge muslime, die zu laut dachten,
bei dir ist einiges verdreht !!!!!

Muslime in Casa und ich hier werden sie weder verstehen,
in ihre Begriffswelt eintauchen und ihr Weltbild annehmen
noch sich ihn ihre geistigen Schubladen wieder erkennen wollen,
und mit ihren Pariser Soziologen Sektempfangs Maßstab bewertet sehen,
das kann sie den KulturZeit Zuschauern auf 3sat erklären,
die auch in einem Bild mit einem strich noch ihre großartigen Gehirnwindungen trainieren und sich von Geistigen Wandmaler einfangen lassen und deren Wandmalereien gerne abkaufen, mich beeindruckt so was nicht.
Es gilt doch Glaubensfreiheit, oder nicht?


 Antwort auf:
WICHTIG IST, DASS HIER LEBENDEN ANGEHORIGEN DES MAGHREBINISCHEN UND NAHOSTLICHEN KULTURRAUM ANALZSEN VOM BELAALS KALIBER NOTIG DENN JE HABEN.
Ihre Analyse steht mit jeder anderen gleichrangig zum Angebot und ein jeder kann sich ja selbst aussuchen, was den der Wirklichkeit am nächsten kommt, ist die Meinungsfreiheit nicht wunderbar.
Du hast deine Geistige, prachtvollen, Wandmalereien mit neuen Begriffsfarben,
und ich habe die Rechtleitung Allahs (swt),
welch gnade


 Antwort auf:
DER ANSPRUCH, SICH MIT CASA AUSZUKENEN, BERECHTIGT NICHT DAZU, SICH ALS BESSERWISSER HINZUSTELLEN. WAS SOLL MAN IN CASA ALLES KENNEN? DUNNE REICHE SCHICHT, BREITE ARME MASSE, KORRUPTION, PROSTITUTION, INTERNATIONALE GESCHAFTSWELT, MAROKKANISCHER GEHEIMDIENSTE, GESCHAFTE VON EHEMALIGEN HALBDIKTATOREN GESCHAFTSWELT, MAROKKANISCHER GEHEIMDIENSTE, GESCHAFTE VON EHEMALIGEN HALBDIKTATOREN AL BASRI, MACHENSCHAFTEN DER NACHFOLGE VON KOMMISSAR TABIT. SAUDISCHE PIDOPHILE, ENTRECHTETE BAUERN DURCH DIE VIELEN QUAIDS, DROGENHANDEL, JUGENDPROSITUTION, NIEDRIGJOBS, VERGEWALTIGTE HAUSMADCHEN, BERBERGESCHAFTE IN DERB GHALAF
Kenne ich alles,
bin dort geboren und bin jedes Jahr dort,
aber sei ruhig ehrlicher, es ist eine Volldiktatur und es gab über Basri, etc und es gibt ein vollkommenes Diktatur Regime, die all das was du aufzählst, mit verantworten müssen.

Und nenn doch Hassan 2 und jetzt Mohammed 6 beim Namen und das sie Diktatoren sind, ich hoffe dein Glaube beinhaltet noch Aufrichtigkeit, die nicht auch noch 3000km entfernt unter Angst vergraben liegt.

Der vorherige war ein vollkommener Despot und der nachfolgende will etwas sanfter wirken, mal sehen wie lange er es durchhält und doch lieber seinem Vater folgt und seine Methoden neubelebt.


 Antwort auf:
DIE OBSKURANTISTEN VON HAY ALMOHAMMADI,
habe sehr viel Familie dort, wer sind diese Obskurantisten dort ?

und was meinst du damit ?

 Antwort auf:
CASA IST ALSO DIE METROPOLE DES BOSEN
Bist du dumm?
Casa ist eine Stadt, weder gut noch böse

 Antwort auf:
DAS ALLES KOMMT AUS DER ANALYZSE VON BELAAL.
Die deinen glauben besitzt und ihn beliefernd bestätigt und neues futter liefert,

soll ich dir ein paar Irrtümer und völlig Fehlanalysierte Thesen und Weltbilder von Soziologen auflisten, solch ich wirklich ?

 Antwort auf:
DER DIENER DES EINZIGEN IST NOCH DER RESTRIKTIVEN MITTELALTERLICHEN SICHT DER SUNNITISCHEN IDEOLOGEN GEFANGEN, NAMLICH DER IDEOLOGIE DES JAAM SCHAMEL AL MUSLIMNIN/ die EINHEIT DER ISLAMISCHEN WELT OHNE DISSEDENZ
Du bist wirklich dumm!

Was heißt ohne dissedenz, meinst du Meinungsverschiedenheiten, glaubst du Muslime sind geklonte wesen, ohne eigenen Kopf, bist du so dumm?
Du Dienst auch dem Einzigen (swt), nochmals wo ist dein alltäglicher dank?

Der Islam ist ein Din, eine Religion, nicht Ideologie,das überlassen Muslime gerne solchen wie dir und Pariser Professorinnen,
die ihre eigenen haben und Muslime damit betiteln wollen, dafür können sie ja nichts, sie betiteln andere gerne immer mit dem was ihnen selbst bekannt ist

 Antwort auf:
KRITIK, GENAU DAS , WAS DER ORIENTALE DESPOTISMUS A LA SAUDI\ ARABIEN NICHT ZULASST
der Islam ist eine gewaltige Kritik
Kritik haben Muslime genug,
von HomoAgadirMarokkanien, HerrenrassenSaudistanien, Bauchtanzypten, Atashirktürkien, Vereinigtes Arabische Monaco bis Talibanistan.

Despotismus gibt es im Islam nicht!
Es ist eine Rechtleitung für die Menschen,
vor Allah (swt), dem Schöpfer (swt) und Erhalter (swt)
demütig gleich unter gleichen zu bleiben.


Außer deinen zwischenzeiligen hass gegen den Islam, mit deinen Glaubensmeinungen gefüllt,
hinter einer "Wissenschaft" unkleidet, bleibt nicht viel übrig außer Antiislam geplapperte.

Die Horoskopherrsteller reden auch von ihrem Scheinwerk von wissenschaft, ich bin mir sicher du liest sowas.
Posted By: umniya

Re: van Gogh ist tot - 28/11/2004 11:31

ich komme nicht hinter dein tahafut. ich kann dir versichern, dass deine phrasen bei mir nicht ankommen.dein sirat al mustakim ist fuer mich der weg zum tod, zum selbstmord, zum mord an zivilen, zur schikane. schlag den allein ein.
dein gottesbegriff ist nicht mein. deiner hat etwas ahistorisches in sich. deine gebete hoert dein gott bestimmt nicht. ich wollte es nicht so gereimt haben. es ist aber passiert.
falls du auf mein mizan anspielst, dann sei sicher, dass meine waage genaugstes gleichgewicht hat ( eine bemerkung fuer die leser. der diener des einzigen spielt mit begriffen aus der bedrohlichen sprache des qur an)ich sage dir in aller deutlichkeit warum. weil ich mich als menschen begreife und andere menschen um mich herum als gleichberechtigte betrachte und behandele, unbhaengig von ihrer geistigen orientierung.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 28/11/2004 14:31

ich sagte schon, nach deinem islam hass geplappere, bleibt nicht viel übrig außer islam hass.

bei dir braucht ja nichts ankommen,
so wichtig bist du gar nicht,
wie du es dir erhoffst,
aber von dir wird auch nichts angenommen werden,
vorallem wenn es so dürftig ist
und nur purer antiislam zum vorschein kommt.


Das 5 malige Gebet aller Muslime seit 1400 Jahren weltweit beinhaltet,
die Sure 01 Al Fatiha
/ Die Eröffnende

01
Bismillahi Rahmani Raheem
Im Namen Gottes, Dem Gnädigen, dem Barmherzigen
02
Allhamdu Lillahi Rabbi Aalamiin
Lob sei Gott dem Herren der Welten
03
Arrahmani Raheem
Dem Gnädigen, dem Barmherzigen
04
Maliki yawmi deen
dem Alleinherrscher am Tage des Jüngsten Gerichts!
05
Iyyaka naAAbudu wa-iyyaka nastAAenn
Dir Allein dienen wir, und Dich allein Bitten wir um Hilfe und Beistand.
06
IHDINA ASSIRATA ALMUSTAQEEM
FÜHRE UNS DEN GERADEN WEG
07
Sirata allatheena anAAamta AAalayhim ghayri almaghdoobi AAalayhim wala addallen
den Weg derer, denen DU die Gnade erwiesen hast und nicht derer, die sich Deinen Zorn zugezogen haben und in die Irre gegangen sind!

zum ´mithöhren:
http://quran.islamway.com/basfarmujaw/001.mp3


Ich freue mich schon von ummniya, der Islamexpertin einen Tafsir/Erläuterung zu bekommen, worin der TOD hier vorkommt,
wo in diesen heiligem vers was von
Tod, Selbstmord,Mord, Schikane steht,
das versteht nur sie und lässt uns sicherlich gerne teilhaben, ich will ja auch ständig was neues lernen, dann leg mal los ummniya.
Posted By: abid al wahid

Re: van Gogh ist tot - 28/11/2004 15:05

 Antwort auf:
deine gebete hoert dein gott bestimmt nicht
es gibt nur EINEN !

und du weiß mehr als Gott (swt)?


 Antwort auf:
dein gottesbegriff ist nicht mein. deiner hat etwas ahistorisches
wenn du schon dabei bist,
wirst du mir auch das mal genauer erklären können,

und erklär mir auch mal deinen selbstgestrickten Gottesbegriff und nenn mir gleich deine Propheten oder Prophetinnen auf die du dich stützt.

ich schein ja für dich völlig außerhalb der mode zu sein, deshalb
was für eine en Vogue Beschreibung Allahs (swt) ist den für den kommenden Winter so bei euch Islam Hasserinen angesagt, erzähl mal

oder gehörst du der europäischen glaubensekte an : Es gibt kein Gott (swt) und Ludwig Feuerbach ist dein Prophet ?

dann kann ich deinen Islam Hass verstehen,
wir mögen solche Leute auch nicht.
Posted By: Itri

Re: van Gogh ist tot - 02/12/2004 09:45

so sieht er aus der Mohamed.B:

Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 03/12/2004 20:27

Bitte Itri, was soll das.
Kann das bitte der Moderator löschen! Aber schnell!!
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 03/12/2004 22:12

Sorry, ich revidiere. Da es sich um ein öffentliches Foto handelt, das inzwischen allgeimen zugänglich ist, ist es schon o.k.

Obwohl das Aussehen dieses Menschen ja eigentlich nichts zur Sache tut.
Posted By: Itri

Re: van Gogh ist tot - 07/12/2004 14:39

richtig das ist ein legale öffentliches Bild von dem mutmaßlichen Mörder von van Gogh. Das Bild wurde veröffentlicht um weitere Verdächtigen zu finden.

Was sein Aussehen betrifft, habe ich mir sein hässlichen , ungepflegten und "politischen Bart schon ohne ihn zu sehen vorgestellt. Die arabischen Saoudis haben wieder geschlagen, wo die Integration versagt hat.....

es wird noch dauern !!!
Posted By: Elvire

Re: van Gogh ist tot - 12/07/2005 15:11

Hallo,

Gestern hat der Prozess gegen den mutmasslichen Moerder von Theo van Gogh begonnen.

Der niederlaendische Journalist Jaffe Vink schreibt ueber den Schock der Gewalt in den scheinbar so idyllischen Niederlanden:"Wir dachten, dass wir im Frieden leben. Doch die Terroristen sind unter uns. Und ploetzlich merken wir, dass wir mit Gewalt nicht umgehen koennen
- weder mit krimineller noch mit terroristischer, nicht mit Messern und nicht mit Bomben.

Es scheint, als haetten wir das Gefuehl fuer drohende Gefahren verloren, das noetig ist, um Unheil abzuwenden.

Auf Terror sind wir ueberhaupt nicht eingestellt, weil wir zu sehr beschaeftigt sind mit unseren guten Absichten und unserer
humanitaeren Suesslichkeit, weil wir erfuellt sind von der Idee, dass sich die Welt schon nach unseren Denkfiguren von Toleranz und Freiheit entwickeln wird."

"Wir haben verlernt, unsere Feinde zu erkennen - Hilflos gegenüber Gewalt: In Amsterdam beginnt der Prozeß gegen den Mörder von Theo van Gogh

partiell unter dem Link

http://www.welt.de/data/2005/07/12/744436.html?prx=1

nachzulesen.

Ich selbst halte die Headline für provokativ, aufreisserisch, "Bild"-mässig - sie ruft m.E. automatisch Ressentiments hervor.
Posted By: haskamp

Re: van Gogh ist tot - 12/07/2005 19:20

Dienstag 12. Juli 2005, 14:58 Uhr
Mutmaßlicher Van-Gogh-Mörder bereut nichts



Amsterdam (AFP) - Im Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des islamkritischen niederländischen Filmemachers Theo van Gogh hat sich der Angeklagte erstmals selbst zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen geäußert. "Ich übernehme die volle Verantwortung. Ich habe allein im Namen meiner Religion gehandelt", sagte Mohammed Bouyeri vor dem Amsterdamer Gericht. Die Anklage forderte eine lebenslange Haftstrafe für Bouyeri. Er ist angeklagt, Van Gogh am 2. November 2004 auf offener Straße mit Schüssen und Messerstichen getötet zu haben.

"Ich kann Ihnen versichern, wenn ich eines Tages frei kommen sollte, würde ich dasselbe noch einmal tun", fügte Bouyeri hinzu. Der 27 Jahre alte Islamist hatte zum Prozessauftakt am Montag noch jegliche Aussage verweigert und auf eine Verteidigung verzichtet. Dies wurde als Missachtung des Gerichts gewertet.

Vor Bouyeris Äußerung hielt die Anklage ihr Plädoyer. Es sei "endgültig bewiesen", dass dieser den Regisseur "vorsätzlich und mit terroristischen Zielen" getötet habe, sagte Staatsanwalt Frits van Straelen. "Das Ziel war, Angst in der Bevölkerung zu verbreiten und die grundlegenden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen der Niederlande zu zerstören." Eine lebenslange Haftstrafe kann nach niederländischem Recht nicht vorzeitig beendet werden.

Van Gogh hatte mit islamkritischen Werken für Verärgerung bei Moslems in den Niederlanden gesorgt. Vor allem sein Kurzfilm "Submission" (Unterwerfung), der mit drastischen Bildern die Unterdrückung von Frauen in der islamischen Welt anprangert, sorgte für Empörung.

Van Goghs Mörder hatte nach der Tat in einer auf der Leiche hinterlassenen Botschaft unter anderem auch der somalischstämmigen Parlamentsabgeordneten Ayaan Hirsi Ali mit dem Tod gedroht, die an dem Drehbuch zu "Submission" mitgewirkt hatte. Van Goghs Ermordung löste eine Serie von Anschlägen auf islamische und christliche Einrichtungen in den Niederlanden aus.
Posted By: Thomas Friedrich

Re: van Gogh ist tot - 13/07/2005 21:27

Ob van Gogh, Anschlaege in London oder sonstwo:
Immer wieder die offizielle Distanzierung und klammheimliche Gutheissung!

"Der hat ja auch was gegen unsere Religion gesagt", war heute hier zu hoeren.

Die islamische Weltgemeinschaft muss Terroristen die nach eigenen Aussagen im Namen des Islam handeln aus ihrer Religion ausschliessen um selbst unbeschadeter und glaubwuerdig da zu stehen!!
Posted By: Zina

Re: van Gogh ist tot - 13/07/2005 21:37

Hallo Thomas,

bei van Gogh habe ich das, was du beschreibst, bei Einzelnen auch erlebt. Bei den neuerlichen Anschlägen in London aber überhaupt nicht. Die Empörung und Distanzierung der muslimischen Gemeinschaften hier kommt mir echt vor. Schließlich kann es wahllos jeden und jede treffen.

gruß
Posted By: Karim Habbouri

Re: van Gogh ist tot - 13/07/2005 23:21

@Thomas

 Antwort auf:
Ob van Gogh, Anschlaege in London oder sonstwo:
Immer wieder die offizielle Distanzierung und klammheimliche Gutheissung!

"Der hat ja auch was gegen unsere Religion gesagt", war heute hier zu hoeren.

Die islamische Weltgemeinschaft muss Terroristen die nach eigenen Aussagen im Namen des Islam handeln aus ihrer Religion ausschliessen um selbst unbeschadeter und glaubwuerdig da zu stehen!!
Wie soll man Personen aus einer Religion ausschliessen?
Es sollten eher die Menschen versuchen zu begreifen dass diese Terroristen nicht den Islam darstellen. Einzelne Personen einer Gruppe machen ein Attentat und die ganze Gruppe muss leiden. Dieses ist nicht gerecht und nicht gerechtfertigt.
Es ist eher so, dass solche Vorkommnisse verwendet werden um die eigene Rechnung begleichen zu können (hass und angst gegen Islam und Ausländer).
Historisch gesehen gibt es beispiele z.B. Tod Jesus durch den Verrat Judas, welcher von den Christen immer als Progromgrund genannt wurde.
Hätten sich die Juden von Judas distanzieren müssen?
Da gab es das Progrom von Kielce (1946) welches durch Gerüchte verursacht wurde
http://www.columbia.edu/cu/sipa/REGIONAL/ECE/kielce.html

Selbst in deutschen Amtsstuben hört man immer wieder Sätze die einen zu denken geben.
So beim Besuch vom Israelischen Präsidenten in München, dort sagten deutsche Polizisten "wegen dem Jud werden die Straßen gesperrt".
Das ganze bleibt straffrei da einer für den anderen einsteht.
Müssen christliche Kirchen dann auch Terroristen und Mörder ausschließen?

@Elissa
Die Anschläge von London verstärken die Angst vor dem Unbekannten (dem Islam und fremdartig aussehenden Personen).
Besonders schlimm ist da auch Belgien. In Flandern kann man sich eigentlich nicht mehr so bewegen wie vor einigen Jahren. Bei den Wallonen nimmt es nun auch zu.
© 2019 Marokko Information und Diskussion Archiv