Marokkoportal

Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge

Posted By: hulk1

Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 11/01/2016 23:26



Marokkaner rettet 15-jährige
Antwort auf:
Bei dem Hauptverdächtigen handelt es demnach um einen 18-jährigen Syrer. Ein 20-jähriger Iraker habe die Jugendliche ebenfalls unsittlich angefasst und geküsst.
Opfer wurde verhöhnt
Ein dritter Mann, ebenfalls ein Iraker (21), verhöhnte das Opfer. „Person 3 stand dabei und lachte“, heißt es in dem Polizeibericht. Videoaufnahmen vom Bahnsteig gibt es nicht.
Aber ein 34-jähriger Marokkaner beobachtete die Tat und informierte die Bundespolizei, die das Mädchen anschließend aus den Fängen ihrer Peiniger befreite.


daumen1
Posted By: Bilal_Ma

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 02:25

Schaltet man den Fernseher an, wird von nichts anderem mehr als über Flüchtlinge und die Übergriffe mehr berichtet. Geht man ins Internet wie hier zum Beispiel, findet man von 10 aktuellen Themen auf der Startseite mindestens 4 themen von 10 über Flüchtlinge die hier der User Hulk hinkstellt.Da müssen sich jetzt sogar die Saafisten bei ihm hinten anstellen.Die meistens dieser Themen enden eh als Selfies.
Keine Frage das ist ein wichtiges Thema das was in Köln vermutlich da abgelaufen ist. Aber muß man für jedem Bericht ein Thema aufmachen?
Müßen die Medien schon allein beim Verdacht darüber berichten, das ein syierer marokkaner oder iraker beschuldigt wird und verhaftet wurde? Ist ein Mensch nicht solange Unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist? Die Ganzen Berichte der Medien sind mir zu Schwammig.Nicht das die Nationälität der Beschuldigten für mich eine Große rolle spielt,aber am Anfang hiess es Das es Vorwiegend Marokkaner gewesen sein sollen dann hiess es das die Marokkaner doch eine ganz kleine Minderheit davon gewesen sein sollen. Dann laufen Fernseherteams in scharen aufeinmal in der Ellerstraße oder Münsterstrasse so nach dem Motto wir haben auch ein Moolenbeek und Saint Denis. Wir sollten Froh sein das es sowas in D in Wirklichkeit nicht gibt. Das was hier in den Medien in letzter Zeit abgeht ist nichts anderes als eine Regelrechte Hetze.Anders als bei wie diesem Bericht ist wie ganz schnell man jemanden findet der alles gesehen hatt, und der natürlich Unerkannt bleiben will, und sein Gesicht daher nicht gezeigt wird. Der Letzte Bericht endet in der Regel dann "die flüchtlinge lachen über euch".Muß man so ein Arschloch Schützen? Wenn er das Angeblich gesehen hatt dann wäre es seine Pflicht den Frauen zu Helfen als wegzulaufen. Kein Mensch auf der Welt würde es Deutschland übelnehmen wenn man die Täter wieder abschiebt. Solche Leute Verdienen kein Schutz.
Diejenigen wo es ohne Zweifel bewiesen ist das sie Frauen Vegewaltigt oder Begrapscht haben, sollten alle ins knast geschickt werden und die kosten fürs rückflugticket da abarbeiten. Kein Mensch würde das Deutschland übelnehmen am wenigsten Marokkaner oder Syrer.
Wenn die Hetze Ausartet und eine Kollektiv Schuld gibt wo soll das denn dann enden? Hatt man damiet den ehrlichen flüchtlingen damiet einen gefallen getan sie hier reinzulassen und kurze zeit Später gegen sie als Kollektiv zu hetzen?
Von ihnen hört man immer das die Deutschen sehr Anständige Menschen sind und wie ihnen Geholfen wurde.Anders als die Europäischen Länder die sie durchquert haben. Die überwiegende Mehrheit sagt auch wenn es heute in syrien frieden gibt dann reise ich morgen wieder ab.
Wir sollten nicht wieder alles Kaputtmachen und der Hetze die stattfindet nachgeben oder uns dadran beteiligen. Deutschland ist eines der wenigen Westlichen Länder die Sympathie der Arabischen Bevölkerung auf der ganzen Welt geniesst.
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 03:04

Original geschrieben von: Bilal_Ma
Geht man ins Internet wie hier zum Beispiel, findet man von 10 aktuellen Themen auf der Startseite mindestens 4 themen von 10 über Flüchtlinge die hier der User Hulk hinkstellt.

Ayoub, wenn Du es richtig liest, so ist dieser Thread hier über die Zivilcourage des Marokkaners absolut pro-marokkanisch, bei den anderen kommen die Marokkaner (leider) nicht so gut weg! cool

Das polizeiliche Berichte insbesondere aus Düsseldorf hauptsächlich Maghrebinern die Schuld an den nun allen sauer aufstoßenden kriminellen Taten geben, kann wohl nicht mehr weg geleugnet werden!


Diese Schandtaten treiben jetzt sogar so tolle Blüten, dass nun überall zweifelhafte Bürgerwehren entstehen:
NRW: Die Zahl der Bürgerwehren steigt rapide, Debattenkultur und Flüchtlinge und hier läuft die neue Bürgerwehr "Patrouille"



crazy
Posted By: marocmineral

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 10:17

Bilal Ma,

obwohl wir nicht immer einer Meinung waren:

DU HAST VÖLLIG RECHT


ich habe schon einigen Bildzeitungslesern dieses Forum empfohlen.

Hier wird man umfassend über alle möglichen Schandtaten informiert. Schade, eigentlich.

Piet
Posted By: whatshername61

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 10:45


Hallo Bilal,

dem ist nichts hinzuzufügen.

Die Berichterstattung in D ist mal wieder Öl auf die Mühlen von Pegida und Co.

Hier in Marokko sagt jeder: bestrafen und weg. Das hat nichts mit "Den Asylbewerbern" oder "DEM Islam" zu tun. Im Gegenteil...

Katrin


Hulk, kannst du nicht mal ein bisschen ruhiger treten? Es nervt.
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 11:33

Original geschrieben von: whatshername61
Hier in Marokko sagt jeder: bestrafen und weg.

wie ...weg? confused

Wenn das so einfach ginge, wie man es sich Deinen Aussagen nach anscheinend in Marokko so vorstellt:
Abschiebungen nach einer Ausweisung sind erfahrungsgemäß erst nur nach Jahren unter erheblichen Schwierigkeiten möglich. Und das außerdem auch nur dann, wenn dem Abzuschiebenden ggfls. vorher Ersatzausweispapiere von seinem Heimatstaat ausgehändigt werden, d.h., wenn der Heimatstaat überhaupt dazu bereit ist, seinen straffällig gewordenen Staatsbürger wieder aufzunehmen!

Beispiele: (1), (2)

Winken3

Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 16:06

Original geschrieben von: marocmineral
Hier wird man umfassend über alle möglichen Schandtaten informiert. Schade, eigentlich.

Piet, das kann man aufgrund der Menge an Berichten natürlich so sehen, zumal die unterschiedlichen Medienberichte inklusive Meinungen der Politiker und Vertreter der Polizei offensichtlich immer wieder in die gleiche Richtung gehen.

Es herrscht nun in unserer Bevölkerung anscheinend vor allem die Angst vor noch weiter zuwandernden Nordafrikanern, die sogar noch der Meinung sein sollen, dass wir sie auch nach Deutschland eingeladen haben: crazy
Antwort auf:
Unter den Ankommenden waren in den vergangenen Tagen nach Silvester fast nur Nordafrikaner aus Marokko, Tunesien und Algerien, sagt Aki Abdul, Übersetzer für die deutsche Bundespolizei in Freilassing: "Zum Beispiel hatten wir gestern und heute nur Nordafrikaner und Iraner, also keine Afghanen oder Syrer, gestern über 400 oder 500 Mann aus Marokko und Algerien. Zum Beispiel sagen die, dass die deutsche Regierung alle Leute eingeladen hat, die nehmen alle auf. Aber wir erklären ihnen, dass es nicht so ist. Wir nehmen Leute wegen Krieg oder so, aber wegen Arbeit und Wirtschaft können wir nicht jeden aufnehmen, sonst muss Deutschland die ganze Welt aufnehmen hier."...
Während die Zahl der Flüchtlinge aus den Balkanländern drastisch abgenommen hat, fällt die wachsende Zahl an nordafrikanischen Migranten auf. Sie würden die Billigflüge aus Casablanca nehmen Richtung Türkei und sich dann in die Flüchtlingsgruppen aus dem Nahen Osten einreihen, hätten ihm die Männer erzählt, so Abdul.
Migranten aus Nordafrika haben praktisch keine Chance auf Asyl in Deutschland. Viele der Marokkaner, Tunesier und Algerier geben sich deshalb als Syrer aus, sagt der Übersetzer ohne Zögern. Er stammt selbst aus Marokko

Quelle: Deutschlandfunk
Posted By: JasminH

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 18:20

Hallo Hulk,

Antwort auf:
Es herrscht nun in unserer Bevölkerung anscheinend vor allem die Angst vor noch weiter zuwandernden Nordafrikanern, die sogar noch der Meinung sein sollen, dass wir sie auch nach Deutschland eingeladen haben:


Diese Angst bzw. der Hass wird natürlich extrem von den Massenmedien geschürt, die durch diese Negativ-Schlagzeilen natürlich jede Menge Kohle machen. Deine Ansammlungen von Berichten sind nicht nur Fehl am Platz hier im Forum, sondern schlagen genau in diese Kerbe!

Wieso übergehst du jede Kritik daran und antwortest darauf mit noch mehr Links? Wir werden tagtäglich mit dieser Berichterstattung konfrontiert und wer darüber lesen und hören will braucht nur TV, Internet oder Zeitungen zu bedienen, es braucht wirklich nicht die ganzen Links dazu im Forum und es ist nicht nötig, das Forum als Plattforum dafür zu nutzen, um hier Berichte massenweise zu sammeln! Die Hälfte der Themen wird mittlerweile von deinen Sammelthrads in Anspruch genommen. Ich finde das Forum als falschen Ort dafür und ja es ist wirklich nervend und halt BILD-Charakter. Alternativ könntest du auch einen eigenen Blog erstellen, in dem du nach Lust und Laune, deine dir wichtigen Links sammeln und veröffentlichen kannst. Die fehlende oder negative Resonanz hier im Forum auf deine Beiträge müsste dir doch eigentlich zu denken geben..

Grüße, Jasmin
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 12/01/2016 23:39

Original geschrieben von: JasminH
Deine Ansammlungen von Berichten sind nicht nur Fehl am Platz hier im Forum, sondern schlagen genau in diese Kerbe!

Hallo Jasmin, obwohl Du und auch Andere mit Eurer Kritik sicherlich nicht unrecht habt, so sehe ich das mit den Ansammlungen von Medienberichten in Bezug auf Marokko und Marokkaner in diesem Marokkoforum anders.

Negative Schlagzeilen sind nie schön und wie in diesen Fällen auch sicherlich peinlich für bestimmte Leute, aber wer das nicht (mehr) lesen will, der sollte die betreffenden Threads erst überhaupt nicht anklicken.

Wie Du weißt, würde ich in Bezug auf Marokko bzw. Marokkaner lieber über positive Schlagzeilen berichten, wenn diese denn momentan auch publik gemacht werden würden!


Eine Lösung zu Deinen Kritikpunkten wäre die Einrichtung von Unterrubriken zu bestimmten (auch unangenehmen) Themen wie marokkanische Flüchtlinge, bestimmte Salafistenbezüge, marokkanische Rocker sowie andere kriminelle marokkanische Banden und dergleichen, aber dies hatten wir auch schon ergebnislos an anderer Stelle diskutiert!

LG Hulk

Posted By: Bilal_Ma

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 13/01/2016 21:31

Original geschrieben von: hulk1
Negative Schlagzeilen sind nie schön und wie in diesen Fällen auch sicherlich peinlich für bestimmte Leute,


Ich Glaube du willst gar nicht verstehen was man dir sagen will. Warum?
Bist du Wirklich so schwer vom Begriff? Es hatt nichts damit zu tun das diese Fälle Peinlich sind und z.b. ich die Wahrheit Verschweigen oder nicht ertragen könnte.Ich wünsche mir das die vorfälle rasch gelöst werden und die Täter dementsprechen verurteilt werden. Das Problem ist muß man ein Thread Für "Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge" eröffnen? Wieder ein anderes für"marokk. Jugendlicher verletzt Polizisten schwer" eins für "2 Marokkaner der Sylvester-Übergriffe verdächtigt" Muß man schon allein bei Verdacht ein Thema eröffnen? was soll man den da diskuttieren?

Das kannst du doch alles in einem thread posten.in diesem themen geht es doch alle um Flüchtlinge und haben mit den Übergriffen zu tun.

Original geschrieben von: hulk1
aber wer das nicht (mehr) lesen will, der sollte die betreffenden Threads erst überhaupt nicht anklicken.

Eben nicht. Die wenigsten möchten themen aus den Archiven nachlesen. Die große Mehrheit möchte die beiträge der 10 aktuellen themen lesen und gegebenenfalls dadrüber Diskuttieren. Wenn auf der Startseite mindestens 10 deiner selfies stehen dann fährt man entweder sofort den rechner runter oder geht auf andere Seiten. Das kannst du annehmen oder sein Lassen, von meiner Seite aus ist alles Gesagt.
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 13/01/2016 23:51

Original geschrieben von: Bilal_Ma
in diesem themen geht es doch alle um Flüchtlinge und haben mit den Übergriffen zu tun.

Alle Themen hier im Board haben fast ausschließlich mit Marokko zu tun und es gibt beispielsweise bisher (noch) keine Unterrubrik zu "marokkanischen Flüchtlingen" oder "Übergriffe durch Marokkaner".

In Verbindung mit Marokko und Flüchtlingen etc. ist alles sowieso irgendwie vermischt (deshalb auch mehrere Threads), siehe besonders die Artikel über die 521 in Köln registrierten marokkanischen Flüchtlinge, die zu 40 % straffällig geworden sind bzw. über diejenigen marokkanischen Flüchtlinge, die im arabischen Raum "taharrusch dschamai" heißen, auf der anderen Seite geht es offenbar nur um pure Kriminalität von marokkanischen Banden mit Bezug zum Düsseldorfer Viertel in "Klein-Marokko".


Ayoub, wenn Dich ein Thread oder Thema hier überhaupt nicht interessiert, brauchst Du das natürlich auch nicht lesen, genauso wie Du es nach Deinen eigenen Worten schon vorher bei den von mir geposteten Videos mit Salafistenbezug gehandhabt hast. grin

Ich könnte extra für Dich auch wieder einiges zu Deinen Salafistenfreunden posten, wenn Du es möchtest! whistle
Posted By: whatshername61

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 01:36


Hallo,

er begreift es nicht, dass er die BILD vom Marokkoforum ist.
Ich hatte schon einige Marokkaner ins Forum geholt, die mir anschließend sagten, dass sie sich diesen Mist nicht geben müssen.
So weit ich informiert bin, gab es einige Versuche, ihn zu stoppen, auf privater und öffentlicher Schiene.

Das Forum verbirgt einige Schätze. Leider werden sie durch seine Beiträge zugemüllt. Schade, dass das Forum den Kopf für seine private Manie herhalten muss.

@Hulk
Noch etwas. Ayoub heißt jetzt Bilal. Wenn du dich etwas mit der Geschichte des Islam beschäftigen würdest, könntest du verstehen, dass dieser Name eine besondere Bedeutung hat. Er wird ihn nicht grundlos gewählt haben. Deine krankhaften Versuche, ihn zu diskriminieren, könntest du langsam einstellen.

Sonnige Grüße aus dem Süden Marokkos an alle, die es schaffen, ruhig zu bleiben.
Katrin
Posted By: Bilal_Ma

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 02:10

Original geschrieben von: Bilal_Ma

Ich wünsche mir das die vorfälle rasch gelöst werden und die Täter dementsprechen verurteilt werden.


Warum wünsche ich mir das so sehr und möglichst bald? Ich weiss was Sexuelle Belästigung verursachen kann.
Ich erzähle euch wass von mir,wass sehr wenige von mir Wissen und es in mir bis Heute ein Trauma Verursachte.
Es war Anfang der Achtziger. In der Zeit sind wir, ich, meine Mutter und Geschwister per Familiennachzug nach Deutschland gekommen.Mein Vater Lebte und Arbeitete schon länger in Deutschland. In der Zeit gab es sehr sehr wenige Ausländer hier. Ich Trug immer gerne Schulterlanges Haar mit Knallschwarze Locken.Wenn ich zum Friseur musste hab ich Tagelang geweint. Ich war sozusagen ein Exot unter den Roten und blonden Deutschen.Ich hasste es wenn ich Deutsche Omis auf der Straße begegnete, sie fingen immer sofort an oh guck mal die Schönen Locken wie Süß. Es ging sogar soweit das mich einige im Arm nahmen obwohl ich in der Zeit sogern ein harten währe. Eines Tages ich möchte nicht lügen, ich war so zwischen 12 und 14 jahre Alt da ging ich mit meinem Vater und 2 seiner Freunde in die Stadt Spazieren. Ich erinnere mich wie Heute, wir gingen im C&A rein. Da kammen 2 Blondinnen auf mich zu sie waren beide Älter als ich Ich schätze sie müßten damals ca 17 Gewesen sein.Die beiden Mädschen fingen an mich mitten im C und A zu begrapschen und wollten das ich mitkomme. Ich hab mich immer wieder Losgerissen mein Vater und seine Freunde Lachten mich aus. Sie Schertzten das ich es nicht bringen würde. Ich Leide bis Heute noch unter dem Trauma das ich damals die beiden Blondinnen nicht Geknallt habe. Aber es war vielleicht besser so vielleicht hätte ich gar nicht allein den Weg Nach hause gefunden. Aber das Trauma bleibt.
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 02:45

Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ich Leide bis Heute noch unter dem Trauma das ich damals die beiden Blondinnen nicht Geknallt habe.

Kann ich als Mann nachvollziehen! grin
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 02:47

Original geschrieben von: whatshername61
Ayoub heißt jetzt Bilal. Wenn du dich etwas mit der Geschichte des Islam beschäftigen würdest, könntest du verstehen, dass dieser Name eine besondere Bedeutung hat. Er wird ihn nicht grundlos gewählt haben. Deine krankhaften Versuche, ihn zu diskriminieren, könntest du langsam einstellen.

Liebe Katrin, seit wann ist die Nennung seines offensichtlichen Paßnamens "Ayoub" (mit dem er sich als Ayoub1973 sogar ursprünglich selber hier im Forum angemeldet hat) auf einmal krankhaft und diskriminierend?

Sein Namensgeber, der Prophet Ayoub bzw. Hiob, war ein frommer Mann, der von Gott schwer geprüft wurde und standhaft am Glauben festhält, trotz aller Schicksalsschläge.
Quelle

Ich kenne ihn nicht wie Du persönlich und ich habe auch nichts persönliches gegen ihn, aber seine Eltern werden ihm sicherlich nicht ohne Grund diesen Prophetennamen gegeben haben.

Außerdem hat er doch selber geschrieben, dass er sich nun unter dem Namen "Abu Bilal" rufen lässt (und nicht "Bilal"), sich hier damit aber nicht anmelden wollte, damit er als "Abu" nicht abgewiesen wird!
Posted By: Bilal_Ma

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 03:20

Original geschrieben von: whatshername61

@Hulk
Noch etwas. Ayoub heißt jetzt Bilal. Deine krankhaften Versuche, ihn zu diskriminieren, könntest du langsam einstellen.



Ja das ist so seine Masche.Aber es Juckt mich nicht.Sei es Richtig oder Falsch ich hab immer gesagt das ich immer zu allem stehe was ich gesagt hab. Ich gehe soweit ihm vorzuschlagen wenn es ihm hilft, das als seine Signatur zu verwenden dann muß er es nicht immer wieder erwähnen.
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 04:18

Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ja das ist so seine Masche.

Was für eine "Masche" meinst Du?


So sehen linke Maschen aus.

cool
Posted By: whatshername61

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 17:51



Posted By: marocmineral

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 14/01/2016 21:21

Hulk,

das ist ja ein deutsch-marokkanisches Forum.
Wie wärs, wenn du hier mal links reinstellst, die von den Schandtaten der größten Bevölkerungsgruppe hier im Lande, nämlich den Deutschen, handeln.

Warum sieht und hört man denn im Kohlbach-Forum nix von dir? Weil du da hochkantig fliegst und im Handumdrehen gesperrt bist?

Warum stellst du dir in Köln am Dom nicht eine Bütt hin und erzählst aus dem Stegreif ein paar Rockeranekdoten?

Oder stell dich an eine belebte Kreuzung, zähle die Marrokaner, welche bei rot den Zebrastreifen überqueren,lege eine Statistik darüber an ( Kannst du an deine Behördenkumpels weitergeben) und teile uns nach einiger Zeit das Ergebnis der Recherche mit.

Piet
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 15/01/2016 01:05

Original geschrieben von: marocmineral
zähle die Marrokaner

Jetzt bist Du schon so lange in diesem Forum und weißt noch nicht einmal wie man Marokkaner schreibt! whistle
Posted By: hulk1

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 15/01/2016 11:51

Ursprünglich sollte dieser Thread die gute Tat des aufmerksamen Marokkaners hervorheben, mit der er ein deutsches Mädchen beschützt hat, was aber hier im Forum scheinbar überhaupt nicht angekommen ist.


Für meine Kritiker:

1. Warum poste ich hier so viele (momentan überwiegend negative) Berichte mit Marokkobezug in einem Marokkoforum?

Antwort: Weil es ein Marokkoforum ist, in dem positive wie negative Schlagzeilen mit Marokkobezug gefunden werden können; positive Schlagzeilen werden momentan leider kaum in den Medien verbreitet!


2. Warum in dieser Intensivität?

Antwort: Weil die Berichterstattung nur von einem Medium einseitig sein könnte und es außerdem laufend "Updates" gibt, die Einfluss auf das momentane Gesamtbild haben können oder sogar Veränderungen anzeigen!
(Aber auch hier gilt: Wem es nicht interessiert oder für denjenigen bzw. derjenigen zuviel an Informationsflut ist, der lese diese Beiträge bitte auch nicht!)


3. Bin ich gegen Marokkaner?

Antwort: Nein, bin ich nicht, ganz im Gegenteil.
Ich mag das wunderschöne Land Marokko, bewundere dessen König, S.M. M6, und fühle mich in der orientalischen Wärme der Herzen der marokkanischen Menschen äußerst wohl, unabhängig davon, dass meine Kinder ebenfalls die marokkanische Nationalität besitzen.


4. Habe ich etwas gegen die besonders jetzt erst bekanntgewordenen marokkanischen Intensivtäter, die teilweise als Asylbewerber auftreten?

Antwort: ja, denn die machen durch ihr verabscheuungswürdiges kriminelle Verhalten das für mich bestehende positive Bild der Menschen aus Marokko absolut kaputt und schaden besonders der marokkanischen Gemeinde in Deutschland mit friedlich lebenden 180.000 Menschen.
(auch hier gilt: wir haben selber schon genügend Kriminelle hier im Lande, deutsche wie ausländische!)


5. Habe ich etwas gegen Salafisten?

Antwort: grundsätzlich nicht, denn sie sind mir egal, soweit ich mich nicht durch sie eingeschränkt fühle, abgesehen davon, dass ich selber schon vor vielen Jahren den Islam angenommen habe.

Anders sehe ich die Sache allerdings bei mehr extremen Salafisten mit Marokkobezug (dazu zähle ich auch die beiden mit Marokkanerinnen verheirateten Pierre Vogel und Sven Lau dazu, sowie extrem denkende marokkanische Salafisten in Deutschland).
Aus Gründen wie schon zuvor genannt, bin ich der Meinung, dass dieser Personenkreis durch seine extreme religiöse Einstellung ein sehr schlechtes Image sowohl in Verbindung mit Marokko als auch für die friedliche Religion des Islams als Ganzes darbietet.


6. Habe ich etwas gegen Rockergruppen?

Antwort: grundsätzlich nicht, denn ich fühle mich nicht durch sie betroffen.

Andererseits halte ich Verbindungen zwischen 1%-Rockern mit Marokko- oder Salafistenbezug für sehr fatal, weil das bekannte extreme Menschenbild dieser Parallelwelt der Outlaws ebenfalls ein negatives Image ausstrahlt und sogar gefährlich für alle Mitmenschen werden kann.


So, jetzt dürfen mich meine Kritiker ruhig zerreißen! hammer
Posted By: whatshername61

Re: Marokkaner beschützte Mädchen vor Flüchtlinge - 19/01/2016 21:21

Antwort auf:
1. Warum poste ich hier so viele (momentan überwiegend negative) Berichte mit Marokkobezug in einem Marokkoforum?

Antwort: Weil es ein Marokkoforum ist, in dem positive wie negative Schlagzeilen mit Marokkobezug gefunden werden können; positive Schlagzeilen werden momentan leider kaum in den Medien verbreitet!


Damit machst du dich freiwillig zum Handlanger der Negativpresse und bist ihr Sprachrohr im Marokkoforum. FREIWILLIG!!!

Antwort auf:
2. Warum in dieser Intensivität?

Antwort: Weil die Berichterstattung nur von einem Medium einseitig sein könnte und es außerdem laufend "Updates" gibt, die Einfluss auf das momentane Gesamtbild haben können oder sogar Veränderungen anzeigen!
(Aber auch hier gilt: Wem es nicht interessiert oder für denjenigen bzw. derjenigen zuviel an Informationsflut ist, der lese diese Beiträge bitte auch nicht!)


Deine Informationsflut verjagt Marokkaner, die sich diesen Schaiß nicht auch noch in einem Marokko-Kolonialherren-Forum antun wollen. Ich hatte einige Interessierte, sogar kleine Sternchen-VIP´s. DU warst der, der sie abgehalten hat.

Mach einen Blog auf und schütte nicht das Forum mit deinem Hobby zu.
Die 30 regelmäßigen Leser und Schreiber im Forum kennen nun deine Meinung. ES REICHT!

Antwort auf:
3. Bin ich gegen Marokkaner?

Antwort: Nein, bin ich nicht, ganz im Gegenteil.
Ich mag das wunderschöne Land Marokko, bewundere dessen König, S.M. M6, und fühle mich in der orientalischen Wärme der Herzen der marokkanischen Menschen äußerst wohl, unabhängig davon, dass meine Kinder ebenfalls die marokkanische Nationalität besitzen.


Die Marokkaner, die ich kenne, sehen das ganz anders. Du kannst dir einbilden, es nicht zu sein. Sie fragen sich allerdings, warum du Marokko so hasst und hier diesen Schmutz verbreitest. Am Ende zeige ich noch einen Vergleich auf, in der allerletzten Hoffnung, dass du zu denken beginnst.

Antwort auf:
4. Habe ich etwas gegen die besonders jetzt erst bekanntgewordenen marokkanischen Intensivtäter, die teilweise als Asylbewerber auftreten?

Antwort: ja, denn die machen durch ihr verabscheuungswürdiges kriminelle Verhalten das für mich bestehende positive Bild der Menschen aus Marokko absolut kaputt und schaden besonders der marokkanischen Gemeinde in Deutschland mit friedlich lebenden 180.000 Menschen.
(auch hier gilt: wir haben selber schon genügend Kriminelle hier im Lande, deutsche wie ausländische!)


Kriminelle soll man ermitteln, verurteilen und fertig. Was du machst, ist diese Nachrichten in einer Intensität zu verbreiten, dass man denkt, jeder Marokkaner sei kriminell. (Sorry an meine marokkanischen Freunde, es ist der Zorn, der aus mir spricht.)

Antwort auf:
5. Habe ich etwas gegen Salafisten?

Antwort: grundsätzlich nicht, denn sie sind mir egal, soweit ich mich nicht durch sie eingeschränkt fühle, abgesehen davon, dass ich selber schon vor vielen Jahren den Islam angenommen habe.

Anders sehe ich die Sache allerdings bei mehr extremen Salafisten mit Marokkobezug (dazu zähle ich auch die beiden mit Marokkanerinnen verheirateten Pierre Vogel und Sven Lau dazu, sowie extrem denkende marokkanische Salafisten in Deutschland).
Aus Gründen wie schon zuvor genannt, bin ich der Meinung, dass dieser Personenkreis durch seine extreme religiöse Einstellung ein sehr schlechtes Image sowohl in Verbindung mit Marokko als auch für die friedliche Religion des Islams als Ganzes darbietet.


Ja hast du! So wie du versuchst, Bilal lächerlich zu machen ohne auf die realen Taten zu schauen, bist du auch nach einem Marokko-Hasser ein Salafisten-Hasser. Du hast nicht einmal die Meinung der Muslime in diesem Forum zu diesem Thema und die ehrlichen Antworten von Bilal beachtet, sondern ignoriert, beleidigt und lächerlich gemacht. Du weißt nicht, wo man Grenzen ziehen muss.

Antwort auf:
6. Habe ich etwas gegen Rockergruppen?

Antwort: grundsätzlich nicht, denn ich fühle mich nicht durch sie betroffen.

Andererseits halte ich Verbindungen zwischen 1%-Rockern mit Marokko- oder Salafistenbezug für sehr fatal, weil das bekannte extreme Menschenbild dieser Parallelwelt der Outlaws ebenfalls ein negatives Image ausstrahlt und sogar gefährlich für alle Mitmenschen werden kann.


Wenn es nur 1 % ist, und die Rockergruppen meinetwegen 2% eines Lebens ausmachen (sehr hoch gegriffen) dann widme ihnen 1% von 2%, dass sind 0,02% der Beiträge im Forum und keiner wird etwas sagen.

Jetzt zu meinem Beispiel. Hoffe, du folgst mir noch. Ich bin mir sicher, dass mir sogar mm folgen kann. (Das hätte ich nie geglaubt, gebe ihm schon zum 2. Mal Recht. Und mm, bilde dir nicht ein, dass wir deshalb Gleichgesinnte sind.)

Das Forum ist wie ein Kuchen. Die vielen verschiedenen Menschen und Meinungen machen mit ihren Beiträgen einen guten, schmackhaften oder
einen schlechten, ekligen Kuchen daraus. Wenn man zu viel Salz oder Zucker, zu viel Mehl oder Eier, zu viel Safran oder ... an den Kuchen tut, wird er nicht schmecken. Du bist für mich das Salz im Kuchen. Eine Prise wäre okay aber du schüttest den Kuchen kiloweise mit Salz zu.

Es ist die Menge, nicht der Inhalt. DU bist das Sprachrohr von BILD & Co. DU allein entscheidest, ob das Forum positiv und interessant für andere erscheint oder eher abstoßend. Im Moment ist es letzteres.

Katrin




© 2020 Marokko Information und Diskussion Archiv