Marokkoportal

dazu fällt mir nixxx ein

Posted By: whatshername61

dazu fällt mir nixxx ein - 22/04/2014 21:01


Kolateralschäden und Todeslisten



Posted By: 21merlina

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 22/04/2014 23:42

Friedensnobelpreisträger crazy
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 23/04/2014 22:32



noch einer
Posted By: jurudo

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 09:25

Klar sind Drohnen eine schlimme Waffe. Aber was ist Ursache und was ist Wirkung? Zweifellos sind islamistische Terroristen die Ursache.
Posted By: lodrice

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 10:44

klar sind islamistische Terroristen ein schlimmes Übel. Aber wurden die durch nix verursacht?
Posted By: jurudo

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 16:40

mir sind keine Gründe bekannt, die islamistischen Terror (Autobomben, World Trade Center) rechtfertigen würden.
Posted By: lodrice

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 16:57

Mir auch nicht. Aber dafür dass dort viele Leute gewaltbereit sind -auf beiden Seiten wohlgemerkt- gibt es Gründe, da stimmst du mir wohl zu.
Posted By: JasminH

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 21:01

Hallo,

Antwort auf:
mir sind keine Gründe bekannt, die islamistischen Terror (Autobomben, World Trade Center) rechtfertigen würden.


ich sehe prinzipiell keinen Terror gerechtfertigt, wobei auch kriegerische Projekte des Westens für mich unter Terror fallen. Aber die "Terror-Bekämpfung" der USA als reine Abwehr und Bekämpfung von islamistischen Terror zu betrachten, ist schon sehr monokausal, denn das Phänomen des Terrors muss man auch in seiner globalen Einbettung sehen, auch 9/11 ist nicht ohne Vorgeschichte aus heiterem Himmel "passiert". Der Westen bekämpft den Terror, in dessen Entstehung er selber involviert war und ist. Die USA nun als den zu sehen, der ausschließlich das Böse bekämpft, ist zumindest schon recht einseitig bis verzerrt.

Zu den Drohnen: davon abgesehen, dass es bei mir Befremden und Unbehagen auslöst, wenn ich das Bild im Kopf habe, wie im modernen Heimarbeiter-Modell der Ami mit seiner Tasse Kaffee vorm PC sitzt und mit Drohnen per Mausklick Menschen tötet, ist es sehr fragwürdig, ob und wieviele zu Unrecht auf den Listen der zu tötenden angeblichen Terroristen stehen. Ich vermute mal, dass viele unschuldig getötet werden. Und ob´s tatsächlich ethisch vertretbar ist, Terroristen mir nichts dir nichts massenweise auszulöschen, wäre überhaupt eine weitere komplizierte Frage.
Posted By: JasminH

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/04/2014 22:57


und was vor allem häufig beim thema terrorismus/-bekämpfung vergessen wird, sind die unschuldigen zivilisten, die dabei ermordet werden:

Amnesty International wirft USA Mord an unschuldigen Zivilisten vor
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 26/04/2014 22:05


Posted By: 21merlina

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 26/04/2014 22:32

Original geschrieben von: JasminH
... ist es sehr fragwürdig, ob und wieviele zu Unrecht auf den Listen der zu tötenden angeblichen Terroristen stehen. Ich vermute mal, dass viele unschuldig getötet werden. Und ob´s tatsächlich ethisch vertretbar ist, Terroristen mir nichts dir nichts massenweise auszulöschen, wäre überhaupt eine weitere komplizierte Frage.

Und selbst wenn sie alle schuldig wären und es keine "Kollateralschäden" gäbe: Um einen Verbrecher hinzurichten (wo es Todesstrafe gibt), muss er erst durch ein Gericht zum Tode verurteilt werden. Ansonsten ist das keine Hinrichtung, sondern schlicht und einfach Mord. Noch dazu in einem anderen Land.
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/04/2014 19:36

21merlina,

um diese Verbrecher zu verurteilen, kann man die aber nicht einfach einfangen und vor Gericht stellen.
Wie stellst du dir das vor?
Alternative wäre, diese Unmenschen einfach weitermachen zu lassen.

Piet
Posted By: 21merlina

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 00:03

Wenn sie in ein Land eindringen und dort Verbrechen begehen, kann man sie dort festnehmen und verurteilen. Wenn in Pakistan Verbrecher herumlaufen, geht das die USA nichts an.
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 09:11

Ach so, jetzt verstehe ich das.
Wenn sich also Terroristen/Verbrecher zum Schutz wieder in ein anderes Land zurückziehen, dann geht das also keinen etwas an.
Wenn Diktatoren Massenmorde begehen, sich Volksgruppen gegenseitig umnringen, hält man sich geflissentlich raus, weil es einen ja nichts angeht oder versucht mit schönen Worten, das auf die schnelle zu deeskalieren?

Erzähl das mal den Opfern.
Und: Man kann sich die Welt auch schöndenken.

Piet
Posted By: lodrice

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 09:17

d.h. wenn ein Deutscher in Marokko Verbrechen begeht fändest Du es in Ordnung wenn das marokkanische Militär Drohnen nach Deutschland schicken würde um den Schurken (und vielleicht noch ein paar unbeteiligte als Kollateralschaden) auszuschalten. Sorry, das sehe ich völlig anders.
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 11:02

lodrice,

es geht hier nicht um einfache Verbrechen, sondern um Mord und Massenmord.
Wenn ein Staat, wo z.B. "Teroristen" Zuflucht nehmen oder Staatsangehörige sind, nicht in der Lage ist, dies zu ahnden (oft will und kann das auch keiner), wer soll das sonst tun.
Wenn theoretisch ein deutscher Terrorist im Ausland Morde verübt und Deutschland nicht in der Lage wäre, diesen oder diese Unmenschen festzusetzen und zu bestrafen, fände ich es natürlich legitim, wenn eine ausländische Regierung versucht, deren habhaft zu werden.
Irgendjemand muß Mördern und Massenmördern Einhalt gebieten.
Natürlich ist es schlimm, wenn Unbeteiligte bei solchen Maßnahmen zu Tode kommen.
Das gleiche passiert aber eventuell auch, wenn man den Tätern z.B. mit Spezialtruppen habhaft werden will.
Läßt man die Täter aber weiter agieren, kommen mit großer Wahrscheinlichkeit noch mehr Unschuldige zu Tode.
Was schlägst du also vor. Ich glaube, die Welt und auch die geschmähte USA wären für Lösungsvorschläge dankbar.

Piet
Posted By: lodrice

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 11:30

Original geschrieben von: marocmineral
lodrice,


Was schlägst du also vor. Ich glaube, die Welt und auch die geschmähte USA wären für Lösungsvorschläge dankbar.



ich habe leider auch keine Lösung. Für mich steht nur fest, dass durch solche Drohnen-Aktionen neuer Hass entsteht, der ja je nach Höhe der Kollateralschäden durchaus gerechtfertigt ist. Und daraus entsteht dann neuer Terrorismus. Man sorgt also dafür, dass der Terrornachschub nicht nachlässt. Insofern wäre es dann doch eine Lösung, diesen Mist einfach bleiben zu lassen.

Man müsste vielmehr die Ursachen von Terrorismus in seine Strategie mit einbziehen als nur wild um sich schlagen.
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 11:58


hallo lothar,

Original geschrieben von: lodrice
Für mich steht nur fest, dass durch solche Drohnen-Aktionen neuer Hass entsteht, der ja je nach Höhe der Kollateralschäden durchaus gerechtfertigt ist. Und daraus entsteht dann neuer Terrorismus. Man sorgt also dafür, dass der Terrornachschub nicht nachlässt. Insofern wäre es dann doch eine Lösung, diesen Mist einfach bleiben zu lassen.


ich sehe das so wie du.

Original geschrieben von: mm
Irgendjemand muß Mördern und Massenmördern Einhalt gebieten.
Natürlich ist es schlimm, wenn Unbeteiligte bei solchen Maßnahmen zu Tode kommen.


und wer bietet den mördern einhalt, die diese unschuldigen menschen umbringen?
erzähle das mal den opfern und ihren familien.

hier wird ursache und wirkung vertauscht. wenn sich der westen nicht in die belange anderer länder einmischen würde, weil er auf rohstoffreserven und einfluss in diesen ländern hofft, wären diese länder durchaus in der lage, ihre probleme allein zu lösen.
dass sie in der gesellschaftlichen entwicklung (damit ist nicht die ökonomische gemeint) einige jahrzehnte zurück liegen, ist trotzdem kein grund, dort einzufallen und nach eigenem gedünken zu morden.
drohnenangriffe nehmen den tod unschuldige bewusst in kauf. bei einem todesfall in deutschlend ist diese bewusste inkaufnahme gleichzusetzen mit mord.

warum sollte das für diese angriffe nicht genauso zählen?
leider ist es immer so, dass in kriegen unschuldige sterben. diejenigen, die die angriffe befehlen, sitzen sicher in ihren büros, bewacht von massen an bodygards und armeen.

derjenige, der mord befiehlt, ist ein mörder.

es ist einfach so, dass die meisten menschen liebend gern ein ruhiges leben mit ihren familien genießen würden. durch die einmischung des westens werden viele in einen kampf gezwungen, den sie eigentlich nicht wollen.

das heißt, man schafft sich seinen terrorismus selbst. alle nachträglichen beweise, die den einmarsch westlicher truppen in die entsprechenden länder rechtfertigten sollten, sind widerlegt. ist ja egal, wenigstens man ist drin. es geht nie um "arme" menschen, die beschützt werden sollen. es geht immer um macht, rohstoffe, absatzmärkte, es geht darum, den profit derjenigen zu erhöhen, die an diesen kriegen verdienen.

so lange der kapitalismus existiert, ist er grund für kriege und millionen von toten. der mensch ist nur soviel wert, wie er in der lage ist, kapital zu mehren, ob in den unternehmen oder in kriegen.

wenn man allerdings sein eigenens denken immer als das non-plus-ultra sieht, ist man nicht in der lage, wirkliche zusammenhänge zu erkennen und redet sich eine eigene welt, die einem aufgrund dieser kriege einen hohen lebensstandart bietet, schön.








Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 12:45

Antwort auf:
Insofern wäre es dann doch eine Lösung, diesen Mist einfach bleiben zu lassen.


Natürlich wäre das eine Lösung, wenn sich dann alle daran halten würden.
Leider würde es auch in einer solchen Zukunft Terroristen, Fanatiker, Diktatoren, Massenmörder und ethnische Gruppen, die sich nicht ausstehen können, geben.
Dazu kommen noch die sogenannten Wölfe im Schafspelz, die sich in den Regierungen unter einer Maske der Biederkeit verbergen.
Ich denke, in Zukunft wird es eher schlimmer als besser. Der Kampf um die Rohstoffe hat noch nichtmal richtig angefangen.

Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 13:55


hallo,

Original geschrieben von: mm
Leider würde es auch in einer solchen Zukunft Terroristen, Fanatiker, Diktatoren, Massenmörder und ethnische Gruppen, die sich nicht ausstehen können, geben


da meine antwort dazu ähnlich aussehen würde, bitte ich dich deine definition von "Terroristen, Fanatiker, Diktatoren, Massenmörder und ethnische Gruppen" zu geben.


Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 15:50

Die Definition ist: Menschen, die den Tod einea oder vielen Menschen aus Haß, Spaß, religiösen und finanziellen Gründen, Lust, herbeiführen.
Dazu gibt es auch noch den Mob, der angestiftet von tlw. aus obigen angeführten Gründen geleiteten "Führern" angestiftet wird.
Wobei der Mob die Verführten sind, was Auswüchse wie z.B Vernichtung anderer Volksgruppen/Stämme usw, natürlich nicht rechtfertigt. Auch solch einem tun ist nicht mit guten Worten beizukommen.
Die andere Gruppe aus Mördern ohne Geweissen, zum Mord aufrufenden Hetzern, mordenden Diktatoren, hat meiner Meinung auf unserer Welt keine Daseinsberechtigung.



Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 18:17


Original geschrieben von: whn
(damit ist nicht die ökonomische gemeint)


ist totaler blödsinn, klar sind die ökonomischen gemeint, wäre ja sonst sinnfrei.
es muss heißen: "damit ist nicht der lebensstandart gemeint"

danke für den netten hinweis eines mitdenkenden users


mm,

Antwort auf:
Die andere Gruppe aus Mördern ohne Geweissen, zum Mord aufrufenden Hetzern, mordenden Diktatoren, hat meiner Meinung auf unserer Welt keine Daseinsberechtigung.


dann verstehen wir und richtig, dazu zählen nach deiner definition auch der präsident der usa und alle, die ihn in seinen kriegseinsätzen unterstützen, z.b. auch israel als staat (siehe bild oben)




Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 18:52


hier was zur doppelmoral

Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/04/2014 19:26

Antwort auf:
dann verstehen wir und richtig, dazu zählen nach deiner definition auch der präsident der usa und alle, die ihn in seinen kriegseinsätzen unterstützen, z.b. auch israel als staat (siehe bild oben)


Nee, irgendwie verstehen wir uns nicht richtig. Das ist wieder Wortverdreherei. Aber von einer Anti-Amerikanistin nicht anders zu erwarten.

Antwort auf:
Die andere Gruppe aus Mördern ohne Gewissen, zum Mord aufrufenden Hetzern, mordenden Diktatoren, hat meiner Meinung auf unserer Welt keine Daseinsberechtigung.


Genau, wie solche Leute vom Antlitz der Erde entfernt werden, ist mir ziemlich egal, ob mit oder ohne Drohne. Dieses Drohnentheater zeigt doch nur, das das Verfahren noch nicht ausgereift ist.
Was wäre die Welt heute mit einem Sadam Hussein, einem Adolf Hitler oder seinem Nachfolger. Adolf als Kopf der Nazi-Mörderbande stand kurz vor der Verwirklichung von Massenvernichtungswaffen, hätte diese auch eingesetzt und Sadam H. war ein diktatorischer Mörder.
Man kann natürlich auch den Kopf in den Sand stecken und alles so laufen lassen.
Wer soll sich denn als Richter und Vollstrecker hergeben? Etwa ein Land wie Monaco oder Liechtenstein?
Natürlich müssen wir alle die Augen aufhalten. Großindustrie, Konzerne haben die Welt schon aufgeteilt. Wir sollen in Zukunft nur noch arbeiten und konsumieren.

Aber ich finde es nur gut, das du ein Auge auf die Amerikaner und vor allen Dingen auf den Präsidenten hast. Vielleicht hälst du uns ja von Zeit zu Zeit auf dem laufenden, was die bösen Buben wieder angestellt haben.

Israel ist ein anderes Thema. Was da abläuft, geht garnicht. Schade, das kein einflussreicher Staat da mal richtig Position bezieht.


Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 01/05/2014 09:03



Original geschrieben von: mm
Aber ich finde es nur gut, das du ein Auge auf die Amerikaner und vor allen Dingen auf den Präsidenten hast. Vielleicht hälst du uns ja von Zeit zu Zeit auf dem laufenden, was die bösen Buben wieder angestellt haben.



obwohl du anti-islamisch bist, finde ich es gut, dass wir einer meinung sind, und du bösen buben ekannt hast. das ist ausbaufähig.

bssssssssssssssssssssss bssssssssssssssssssssss
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 01/05/2014 09:59

Antwort auf:
obwohl du anti-islamisch bist, finde ich es gut, dass wir einer meinung sind


Anti-islamisch?
Schon wieder so eine Unterstellung. Wir sind auch nicht einer Meinung, damit das mal klar ist.
Na denn, wenns dir Spaß macht. Dazu fällt mir nixx mehr ein.

Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 01/05/2014 20:07


Original geschrieben von: mm
Na denn, wenns dir Spaß macht.


Also wirklich, mit Spass hat das nichts zu tun. Das ist bitterer Ernst. Aber schön, da du mich ja so nett darum gebeten hast,

Original geschrieben von: mm
Vielleicht hälst du uns ja von Zeit zu Zeit auf dem laufenden, was die bösen Buben wieder angestellt haben.


hier etwas über
die Folterkeller der CIA.

Um dir persönlich ein Stück weiter zu helfen, etwas aus der Sammelkiste von:

Edward Peck,

unter Ronald Reagan stellvertretender Vorsitzender der Terrorismus-Arbeitsgruppe des Weißen Hauses. Er schildert die Schwierigkeiten, eine brauchbare Definition für Terrorismus zu erarbeiten, mit den sarkastischen Worten: „Wir haben sechs Terrorismusdefinitionen vorgelegt. Sie wurden alle abgeschmettert. Bei sorgfältigem Lesen stellte sich jedes Mal heraus, dass die USA selbst in derartige Aktivitäten verwickelt waren.“
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 03/06/2014 14:37


Morgen um 14:30h Uhr österreichischen TV. Leider eine ungünstige Zeit, aber auch auf Youtube zu sehen:

Dirty Wars

Die Überlebenden sprechen von „amerikanischen Taliban".
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 03/06/2014 17:27


Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 17/06/2014 16:13


Zitat:
"Kennen Sie Tyler Cowen? Nein? Ich bislang auch nicht. Tyler Cown ist ein US-Ökonom und Professor an der George Mason University. Und er fordert mehr Krieg zur Belebung der Wirtschaft."

LINK
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 17/06/2014 19:28

Hallo,

für diejenigen, die schon dahintergekommen sind, das man Gewalt, Unrecht, Terrorismus nicht mit netten Worten beikommen kann, stelle ich gratis und ohne Hintergedanken eine begrenzte Anzahl Wattebällchen zur Bekämpfung zur Verfügung.
(Ups, bekämpfen ist auch kein schönes Wort)
Aber aufpassen, es kann passieren, das bewaffnete Menschen diese Wattebällchen als Geheimwaffe ansehen und versuchen, durch wildes Geballere diese zu neutralisieren.
Durch verirrte Kugeln verletzte oder getötete Gutmenschen werden dann als Kollateralschaden bezeichnet und sind somit wohl auch hinnehmbar.

Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 17/06/2014 20:18


@Supernörgler





Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/06/2014 19:35

Hier noch ein Betätigungsfeld für die Wattebällchenfraktion.
Ich hoffe nur, die bösen USA halten sich da raus. Solchen Unmenschen kann man doch besser mit Worten und gutem Zuspruch beikommen, oder?


http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...in-nigeria.html

Piet

PS. whatshername - ist auch nur Genörgle von mir. Als Leitspruch für dich und deine Genossen könnte demnächst der Spruch "Lieber Makrönchen statt Dröhnchen" herhalten.
Oder: "Lieber blaue Bohnen statt Drohnen"



Posted By: LOE140905

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 11:22

Mir fällt was dazu ein: Idioten sterben niemals aus. Piet.

Und andere: Diejenigen, die glauben, das diese komplett verblödeten und abgefuckten Amerikaner. Der alleinige Segen für diese Welt sind. Oder irgend eine andere Religion. Sind qualifiziert.

Ein guter, einäugiger Deutscher zu sein: Gute Deutsche lassen denken.

Respekt? Ich? Nicht einen Furz... ich denke selbst. Habe ich noch so gelernt.
Posted By: LOE140905

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 11:37


Eine Neue Rezession .. und eine Neue Welt frei von der Arroganz Washingtons?

Artikel von Paul Craig Rogers
(Wikipedia - Paul Craig Rogers)
Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 16:45

hallo

bongofury,

Antwort auf:
Respekt? Ich? Nicht einen Furz... ich denke selbst. Habe ich noch so gelernt.


genau das sind die, die auf alles mögliche hereinfallen.
man muss ihnen immer nur recht geben, schon hat man sie im sack.
ein gutes argument wirkt aus sich selbst heraus, man muss dazu nicht andersdenkende abwerten.
solange deine argumentation nur aufgeht, weil die anderen idioten sind, bist du höchstwahrscheinlich selbst der idiot.
selbstdenken heisst nicht, eine einmal gefasste meinung allen offensichtlichkeiten zum trotz, beizubehalten.

du zeigst meiner meinung nach die züge eines fanatikers, der sich die welt so zurecht bastelt, wie er sie braucht, um in sein bild von ihr zu passen.

solange du dir überlegst, ein quad zu kaufen, um dieses zwecks urlaub nach ma zu verschiffen, fühlst du dich ganz wohl unter der amnerikanischen vorherrschaft und deine kritik setzt erst da an, wo es unwahrscheinlich ist, das du dir selbst damit weh tust.
ich behaupte mal, wäre der westen nicht so böse und blöd und angela merkel keine hure obamas, wie es im kritischen netztwerk so schön heisst, dann hättest du solche pläne sicher nicht.

gruss
Najib
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 17:45


@marocmineral

In einem gebe ich dir Recht, eine kriminelle Vereinigung wie Broko Haram geht gar nicht. Ab da scheiden sich unsere Geister wieder.

Es ist schon erstaunlich, dass es erst der Entführung und Tötung von Menschen benötigt, dass die Welt darauf aufmerksam wird. Wenn man sich ein klein wenig mit der Geschichte dieser Terroristen beschäftigt, weiß man, dass bereits in den Jahren 2002 bis 2004 Imame (Das sind Moslems!) vor der Gefährlichkeit dieser Verbrecher gewarnt haben. Dass es allerdings wieder mit der Religion vermischt wird, statt sich damit zu beschäftigen, um dann herauszubekommen, dass dieser Verein kriminell ist und das für einen ehrlichen Moslem haram ist, zeigt Kurzsichtigkeit.
Die Hauptfinanzierung dieser Mörder besteht aus kriminellen Machenschaften, wie Banküberfälle..
Von einigen Seiten wird spekuliert dass Kontakte zu al-Qaida, dem Iran und Saudiarabien gibt. Auch andere islamistische Splittergruppen wie al-Shabaab in Somalia oder Ansar Dine und Mujao in Mali sollen Boko Haram finanziell unterstützen. Diese Organisationen sind bekannt dafür, kriminelle Netzwerke über ihr Territorium hinaus zu pflegen und ihre Aktionen mit Drogen- oder Waffenhandel und mit Menschenschmuggel zu finanzieren.
Bisher lässt sich der Wahrheitsgehalt solcher Berichte nicht endgültig klären.

Terror und Mord hat nichts mit Religion zu tun, auch wenn diese Guerillas das behaupten (@maocmineral: Warum glaubst du den Verbrechern eigentlich?). Beim Lesen des von dir verlinkten Artikels ist mir ein weiterer Widerspruch aufgefallen. Man muss davon ausgehen, dass die Opfer nicht nur Christen sondern auch Moslems sind, die sich gegen diese Verbrecher auflehnen oder ganz einfach zufällig dort wohnen. (Das könnte möglich sein, weil im Nordosten überwiegend Moslems wohnen.) Aber die Religion der Opfer spielt nur dann eine Rolle, wenn man sie gegeneinander aufhetzen kann.

Weshalb bei Verbrechern das Wort Islam in den Mund genommen wird und bei Opfern nicht, ist eindeutig Demagogie. Bei Verbrechern, die in islamische Staaten einfallen und dort morden wird ja auch nicht das Wort Christen verwendet. Ist für mich auch in Ordnung, denn diese Menschen sind Verbrecher. Kein ehrlicher Christ oder Moslem möchte damit in Verbindung gebracht werden.

Was sich für mich eindeutig klären lässt ist, wo die Hauptproduktion und der Haupthandel von Waffen liegt. Und da haben wir sie wieder, die 10 größten Exporteure von Waffen und Waffensystemen.
Link Wikki



Original geschrieben von: marocmineral
PS. whatshername - ist auch nur Genörgle von mir.


Da sind wir uns plötzlich wieder einig.
Posted By: lodrice

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 20:09

Hallo Katrin,

ich stimme Dir im großen und ganzen zu. Nur bei diesem Punkt




Original geschrieben von: whatshername61

Weshalb bei Verbrechern das Wort Islam in den Mund genommen wird und bei Opfern nicht, ist eindeutig Demagogie. Bei Verbrechern, die in islamische Staaten einfallen und dort morden wird ja auch nicht das Wort Christen verwendet. Ist für mich auch in Ordnung, denn diese Menschen sind Verbrecher. Kein ehrlicher Christ oder Moslem möchte damit in Verbindung gebracht werden.


möchte ich zu bedenken geben, dass sich die islamistischen Verbrecher selbst ja immer wieder auf die Religion berufen bzw. vorgeben, im Sinne Allahs zu handeln. Das ist dann schon ein Problem, vor allem weil der gesamte Islam dadurch zu Unrecht in Misskredit gerät.

Liebe Grüße Lothar
Posted By: Summach

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 21:35

Ich habe mir dieses "kritische Netzwerk" mal angesehen:

Antwort auf:
Europa, Russland und China haben Moslem-Populationen und müssen sich nun sorgen, dass die Gewalt, die Washington entfesselt hat, jetzt Destabilisierung in Regionen wie Europa, Russland und China bringen wird.


Da muss ich ja echt lachen: also der gesamte Westen mit Obama hat nichts anderes im Sinn als Muslime zu mobilisieren, um DAMIT den Rest der Welt - China, Europa und Russland, kleiner geht's nicht - zu destabilisieren? Das ist ja mal eine steile These.

Wenn Du, lieber Bongofury noch selbst denken gelernt hast, dann aber ganz sicher nicht selbst lesen, sonst hättest Du dem Forum diese endgeilen Thesen doch irgendwie passend zusammengefasst? Immerhin hat Najib Dir den Gefallen getan und hat es gelesen und ich auch.

Hier mal die Themen, die dort angeblich angesprochen werden, wer den schwarzen Peter findet, darf ihn weitergeben, es war auch gar nicht schwer, ihn zu finden - man musste ja nur die ersten paar Sätze gelesen haben, den Rest konnte man mit ctrl F finden:

"Unsere Inhalte in einigen Schlagworten:

Gesellschaftskritik, Kapitalismuskritik, Neoliberalismus, Neokolonialismus, Oligarchie, Dezentralisierung, Konsumgesellschaft, Konsumkritik, Konsumismus, Konsumverweigerung, Obsoleszenz, Nachhaltigkeit, Wachstumswahn, Marktradikalismus, Staatsverschuldung, Wirtschaftsfeudalismus, Finanzmarkttransaktionssteuer, Ratingagenturen, Imperialismus, Geostrategie, Zionismus, Rassismus, Lobbyismus, Rüstungsexporte, Meinungsfreiheit, Gegenöffentlichkeit, Ungehorsam, Freidenker, Meinungsmanipulation, Mediokratie, Polizeistaat, Polizeibrutalität, Überwachungsstaat, Geheimdienste, Nachrichtendienste, Überwachungssysteme XKeyscore - Tempora - Prism, Internetüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Parteienplutokratie, Parteienverdrossenheit, Politische Philosophie, Systemwandel, Liberalismus, Sozialismus, Öko-Sozialismus, Anarchismus, Panokratie, Sozialethik, Humanismus, Sozialdarwinismus, homo oeconomicus, Menschenwürde, Soziale Inklusion, Menschenrechte, Kinderrechtskonvention, Demografischer Wandel, Solidarität, Sozialpsychologie etc."


Schön ist das "etc." am Schluss. Und ja, richtig:

das Zauberwort heisst: Zionismus.

Daher weht der Wind.
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 27/06/2014 23:08

Hallo Lothar,

das ist ungefähr das Selbe, wenn Obama meint, alles für die Demokratie zu tun. Die neue Religion des Westens! Dann müsste man erst einmal eine einheitliche Meinung zur Definition der Bedeutung dieses Wortes finden.

Hey Josi,

gelesen habe ich es zwar: darauf zu antworten: "dazu fällt mir nixxx ein" laugh


LG
Katrin

Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 28/06/2014 22:47

hallo

katrin,

Antwort auf:
In einem gebe ich dir Recht, eine kriminelle Vereinigung wie Broko Haram geht gar nicht. Ab da scheiden sich unsere Geister wieder.


wie soll man das verstehen?
ist es da recht, wenn die usa sich einmischen? militärberater sind ja schon dort.

das ganze gezerre, ob man da sagen darf, ob das jetzt islamischer oder moslemischer terror ist, ist ja für die katz.
islamisten ist ein knackiger begriff und als solcher wird er in der presse verwendet. da weiss jeder sofort um was es geht.
wäre da jedesmal der ursprung und der werdegang der bokon haram aufgezeigt aber die islamischen wurzeln nicht erwähnt würden, wäre das ja lächerlich.
die berufen sich auf den islam und können das auch machen, weil man, wenn man unbedingt will, den islam so auslegen kann wie sie.
diese auslegung ist aber nicht mehrheitsfähig, genauso wie die auslegung des christentums durch die zeugen jehovas mehrheitsfähig ist.
würden die zeugen jehovas ihr himmelreich mit gewalt durchsetzten wollen und sich so verhalten, wie die boko haram, könnte man durchaus von einem christlichen terrorismus sprechen.
als nordirland gebrannt hat, hat man in den nachrichten auch gehört, diese bombe käme von den katholiken und jener anschlag von den protestanten und da war auch klar, dass bombenanschläge nicht zum theologischen kern des katholizismus gehören.

bei solchen massenmorden, wie sie in letzter zeit immer wieder durch die geschichte ziehen ist weder wer sie verübt hat wichtig, noch wer sie verursacht hat, sondern einzig und allein, wer sie stoppt.

Antwort auf:
Was sich für mich eindeutig klären lässt ist, wo die Hauptproduktion und der Haupthandel von Waffen liegt. Und da haben wir sie wieder, die 10 größten Exporteure von Waffen und Waffensystemen.


in ruanda haben sie mit der machete einen genozid verübt.

es wäre interessant zu wissen, wie gross der anteil an kleinwaffen bei dem waffenexport ist.

da wo zur zeit geschlachtet wird läuft das nicht mit waffensystemen, sondern mit beweglichem low-tech-gerät ab.
ein pick-up und ein maschinengewhr auf die ladefläche montiert, das ist das was benutzt wird.
waffensysteme sind da überflüssig wie ein kropf und ich wette, dass es waffensysteme sind die ein grossteil der deutschen exporte ausmachen.
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 29/06/2014 00:24


Hallo Najib,

Original geschrieben von: Najib
wie soll man das verstehen?
ist es da recht, wenn die usa sich einmischen? militärberater sind ja schon dort.


Zur USA und ihrer Einmischung habe wir beide unterschiedliche Auffassungen und wir beide haben keinen realen Einfluss, auf deren Außenpolitik.
Der ganze Schlamassel dort, ist doch erst durch die Politik der USA entstanden, die ihre "Unterstützung" immer dem zusichert, der ihre Politik unterstützt. Das ist ein Bäumchen-Bäumchen-wechsle-dich-Spiel. Zuerst wir der Irak gegen den Iran unterstützt. Dann passt die Politik nicht mehr und man unterstützt den Iran gegen den Irak. Nun haben sich Banditen bewaffnet (Ich möchte nicht die Kanäle kennen, die die Waffen alle durchquert haben.) und man versucht mit Iran und Irak gegen diese vorzugehen. Verdient hat man an allem. Egal, was dort unten passiert, der Westen verdient immer mit. Mit Macheten ist dort auch keiner unterwegs. Alle anderen Waffen werden irgendwo produziert und weiter verkauft und wieder weiter verkauft und wieder... Ist doch ein gutes Geschäft. Ich denke, du weißt, dass Waffenproduktion ein zweiseitges Monopol ist.

Original geschrieben von: Najib
bei solchen massenmorden, wie sie in letzter zeit immer wieder durch die geschichte ziehen ist weder wer sie verübt hat wichtig, noch wer sie verursacht hat, sondern einzig und allein, wer sie stoppt.


Du beschreibst genau, wie das Geschäft mit dem Krieg läuft. Der, der verdient, verursacht den Krieg und dann marschiert er ein, um ihn zu stoppen, während er bereits schon nächsten Krieg verursacht, um ihn dann wieder zu stoppen. Nebenbei läuft eine Riesenpropagandamaschine, die immer die anderen zu Tätern macht und man selbst spielt den Saubermann.
Ich finde schon, dass man die Ursachen beseitigen muss.

Hast du in der letzten Zeit mal die Bemerkungen der Politiker und westlichen Ökonomen verfolgt? Vermehrt wird mehr Krieg gefordert. Auf den Punkt bringt es der US Professor Tyler Cowen

"Kennen Sie Tyler Cowen? Nein? Ich bislang auch nicht. Tyler Cown ist ein US-Ökonom und Professor an der George Mason University. Und er fordert mehr Krieg zur Belebung der Wirtschaft."
Quelle
Der sagt genau, was die anderen propagieren und realisieren.

oder

Wenn man beginnt darüber nachzudenken:
"Autonome Waffen: Wie Roboter den Krieg menschlicher machen sollen"
Quelle
dazu fällt mir nixxx ein...

oder

"Merkel fordert mehr Mut zum Krieg"
Quelle
ein Oximoron, das mich schaudern lässt.

oder

"Gauck fordert Offenheit für Auslandseinsätze der Bundeswehr"
Quelle

Krieg bringt nur denen etwas, die Waffen produzieren und da hast du Recht, ob sie die Ursache, die Krieg führende oder die beendende Seite sind (Sie sind übrigens alle Seiten. Sie sind sogar die gegeneinander kämpfenden Seiten.), sie verdienen immer.

Original geschrieben von: Najib
es wäre interessant zu wissen, wie gross der anteil an kleinwaffen bei dem waffenexport ist.


Reicht dir das???

Diese Liste lässt sich unendlich fortsetzen...

Katrin
fassungslos, entsetzt, erschüttert, bestürzt, betroffen, besorgt, beunruhigt
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 01/07/2014 16:40


Original geschrieben von: whn
Krieg bringt nur denen etwas, die Waffen produzieren und da hast du Recht, ob sie die Ursache, die Krieg führende oder die beendende Seite sind (Sie sind übrigens alle Seiten. Sie sind sogar die gegeneinander kämpfenden Seiten.), sie verdienen immer.


US-Senator Rand Paul hat gegenüber CNN zugegeben, dass die USA die Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS) unterstützt haben als Teil von Washingtons Krieg gegen die syrische Regierung. In der Sendung "State of the Union" vom 22. Juni sagte er, "Wir haben uns mit ISIS in Syrien verbündet. Einer der Gründe, warum ISIS ermutigt wurde, ist, dass wir die Verbündeten dieser Gruppe in Syrien bewaffnet haben. ISIS konnte ihre Machtposition ausbauen, weil wir die Rebellen gegen Assad unterstützt und aufgerüstet haben. Jetzt haben wir eine chaotische Situation. Die ISIS-Kämpfer wechseln zwischen Syrien und dem Irak hin und her." Was Paul vergessen hat zu sagen, die US-Botschaft in Ankara fungiert als Hauptquartier der ISIS-Operationen und hinter dem Krieg zur Balkanisierung von Syrien und Irak steckt die Atlantic Council, dessen prominentes Mitglied die ehemalige Aussenministerin der USA Madleign Albright ist, die "Mutter" der Zerstückelung von Jugoslawien und anderen Ländern in Europa.

"Der sichere Hafen für ISIS ist Syrien. Sie wären nicht so stark im Irak wenn wir ihnen nicht einen sicheren Hafen in Syrien bieten würden in dem wir sie bewaffnen. Wir kämpfen zusammen mit Al-Kaida und mit ISIS in Syrien und ISIS kämpft jetzt auch im Irak. Die Absurdität ist, wir kämpfen mit ISIS in Syrien aber gegen ISIS im Irak." Paul betonte, die Zusammenarbeit mit den Terroristen um Regime zu stürzen hat nur die radikal islamischen Terroristen an die Macht gebracht. "Schauen wir uns Libyen an. Wir gingen in Libyen rein und entfernten diesen schlimmen Gaddafi. Jetzt ist es ein Dschihad-Wunderland. Wenn wir Assad entfernen würden, dann wäre Syrien ein Dschihad-Wunderland. Jetzt ist es ein Dschihad-Wunderland im Irak."
Aber nicht nur Amerika unterstützt und bewaffnet die Terrorgruppen der Al-Kaida und ISIS in Syrien, sondern Saudi-Arabien, Katar, Frankreich und die Türkei auch, zwecks Regierungswechsel in Damaskus. Die Waffen für die Terroristen kommen hauptsächlich über die Türkei nach Syrien und dann in den Irak.

Quelle

Jetzt fehlt nur noch das Stückchen im Kreis, woher Frankreich und die Türkei ihre Waffen beziehen. Beide sind Nato-Verbündete. Ein Verdacht kommt da hoch...

Original geschrieben von: whn
...ob sie die Ursache, die Krieg führende oder die beendende Seite sind..., sie verdienen immer.


...
dazu fällt mir nixxx ein
...

...to be continued
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 01/07/2014 19:39


Original geschrieben von: whn
Jetzt fehlt nur noch das Stückchen im Kreis,


Passt heute wie die Faust auf's Auge. Leicht sarkastisch, trotzdem inhaltsreich:

"Niemand, wirklich niemand zeigte sich heute von der Nachricht überrascht, dass der frühere Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) künftig als Lobbyist für den Rüstungskonzern Rheinmetall arbeiten wird."


Gefragt, welcher Beruf noch zum ehemaligen FDP-Politiker gepasst hätte, wurden besonders häufig "Al-Qaida-Sprecher", "Robbenschlächter" und "FIFA-Präsident" genannt.


Posted By: LOE140905

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 02/07/2014 09:35

Original geschrieben von: Najib
hallo

>du zeigst meiner meinung nach die züge eines fanatikers, >der sich die welt so zurecht bastelt, wie er sie braucht, >um in sein bild von ihr zu passen.


Du zeigst meiner Meinung nach die Züge eines aus praktischen Érwägungen konvertierten, und somit heuchelnden Muslim, der hier in De einsam geblieben wäre.
So what?

Du kannst eben nicht verstehen das es mir darum geht Ansichten zu erweitern indem ich beständig auf weitere, alternative Informationsquellen hinweise die natürlich ebenso hinterfragt werden müssen wie die herkömmlichen Quellen mit denen Du Deinen trägen Verstand ausschließlich fütterst. Du frisst brav was man Dir gibt und sagst was man von Dir hören will. Du lebst und liebst diese geforderte Oberflächlichkeit die intellektuell mehr als fragwürdig ist... aber wunderbar leicht! Zwischen NTV und Stern TV bildet sich Deine flache, auschließlich konforme Meinung... fast wie von selbst. Aber mach Dir nix draus, das ist nix Besonderes. Respekt... ich habe mich bemüht! Letztlich scheinst Du doch nur ein weiterer deutscher Trottel zu sein der sich und sein verkorkstes Leben, seine Beziehung und seinen Glauben schön redet. Davon kenne ich in Ma und anderen Ländern schon genug... und schön ist das nie.

PS: Wo wir hier gerade sinnlos am beleidigen sind und dumme Vorurteile pflegen erschien mir das hier als angebracht.
Posted By: hulk1

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 02/07/2014 21:17

@Bongo
Realitätssinn ist auch nicht gerade das, was Dich auszeichnet!

Dabei denke ich nur alleine an die Kölner Hells Angels, die trotz zig eindeutiger Medienberichte nicht mehr in Deiner Stadt mit über 1 Million Einwohner sein können, weil nur Du sie da nicht mehr siehst oder sehen willst (Stand Ende Februar 2014)! lachen1

Zu Deiner Information: Der HA MC Rhine City hat sich erst am 26.05.2014 aufgelöst!

Quellen:
Rocker-Blog von Ende Mai 2014
und
BZ Artikel von Ende Mai 2014
Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 03/07/2014 06:52

hallo
da hat sich ja ganz schön was angesammelt.

katrin,

Antwort auf:
Der ganze Schlamassel dort, ist doch erst durch die Politik der USA entstanden, die ihre "Unterstützung" immer dem zusichert, der ihre Politik unterstützt.


naja, alles andere wäre ja daneben.
unterstützt du den, der gegen dich arbeitet?

nach dem einmarsch moskaus in afghanistan haben die usa die mujaheddin unterstützt und nach der revolution im iran haben sie saddam unterstützt und wahrscheinlich aufgehetzt.
ein amnerikanischer präsident kann da nicht anders handeln, da er zuerst den amis verpflichtet ist und danach erst dem rest der welt.
er musste die strasse von hormus sichern, auch wegen deinem benzin und deiner wohligen wärme im winter. und vor allem wegen deiner kaufkraft. davon lebte die usa damals noch. wir waren ihr markt und wenn wir kein geld gehabt hätten, weil die energiepreise durch's dach gehen, hätte das auch in amerika rezession bedeutet.
der amnerikanische präsident ist kein übervater, der für den weltfriedn verantwortlich ist, sondern der ist vor allem den amnerikanischen hillibillies verantwortlich und so handelt er auch.
das ist genau das gleiche, wie von merkel verlangt wird.
sie soll die deutschen interessen vertreten und nicht die amnerikanischen oder die von südeuropa. ttip, nsa und afd lassen grüssen.
um das zu ändern müsste man die demokratie abschaffen und auf einen guten diktator hoffen.

das mit dem nahen osten ist halt so eine sache.
das blutvergiessen dort ist halt wie eine geburt. man kann sie zwar noch etwas hinauszögern mit den richtigen hormonen, aber sie kommt.
da werden alte grenzen wieder hergestellt und nach 20 oder 30 jahren sieht's dort wieder so aus, wie vor der osmanischen expansion. die kurden leben in ihrem staat, die schiiten in ihrem und die sunniten auch in ihrem. wer verliert, sind die derzeitigen machthaber in der gegend und vor allem die türkei.

die isis ist ein übergang, der das morsche gebäude im irak und in syrien zum einstutz bringt, wenn der irak nicht massive unterstützung bekommt.
obama scheint das verstanden zu haben und den dingen nun mehr oder weniger ihren lauf zu lassen.
jetzt sind es russland und der iran, die erdkampfflugzeuge samt piloten an den irak liefern, weil man nur damit etwas gegen die isis auf sunnitischem gebiet ausrichten kann.
wenn man mich fragen würde, würde ich die ganze gegend dort zur flugverbotszone erklären, die auch durchgesetzt wird, und die das dann unter sich ausmachen zu lassen.
solange eine partei flugzeuge hat und die andere nicht gewinnt immer die , die aus der luft agieren kann und das heisst den status quo zu zementieren. man kann einen krieg aus der luft nicht gewinnen, aber man kann ihn auch fast nicht verlieren.

Antwort auf:
Du beschreibst genau, wie das Geschäft mit dem Krieg läuft. Der, der verdient, verursacht den Krieg und dann marschiert er ein, um ihn zu stoppen, während er bereits schon nächsten Krieg verursacht, um ihn dann wieder zu stoppen. Nebenbei läuft eine Riesenpropagandamaschine, die immer die anderen zu Tätern macht und man selbst spielt den Saubermann.
Ich finde schon, dass man die Ursachen beseitigen muss.


das ist ja das problem. wir sind es doch, die daran verdienen, du bongofury und in geringerem mass auch ich.
es ist doch die westliche wirtschaft, von der du auch ein teil bist, die, die daran verdient. das ganze geld geht doch nicht alles in die hände von einigen wenigen superreichen.
die belegschaft von h&k verdient auch mit und die krankenkasse damit auch. im prinzip alle. ihr habt versicherungen, die euer geld anlegen müssen und auch rendite erwirtschaften, sonst seid ihr nicht mehr sicher. dazu muss die wirtschaft laufen und dazu muss die energie fliessen. nichts läuft ohne energie.
wenn du also die ursachen beseitigen willst, musst du deinen eigenen lebensstil begraben und hoffen, dass die mehrheit der westlichen welt mitmacht.

Antwort auf:
"Kennen Sie Tyler Cowen? Nein? Ich bislang auch nicht. Tyler Cown ist ein US-Ökonom und Professor an der George Mason University. Und er fordert mehr Krieg zur Belebung der Wirtschaft."



was jetzt da ein amerikanischer professor fordert ist ja zweitrangig.
in amerika kann jeder professor fordern, was er will, ohne deshalb nachteile befüchten zu müssen.
die wirklichkeit sieht ja so aus, dass sich amnerika in letzter zeit ziemlich zurückhält.
wenn da jetzt ein professor was anderes fordert, dann sei es drum
in deutschland hat mal ein professor die steuererklärung auf einem bierdeckel gefordert.

Antwort auf:
"Autonome Waffen: Wie Roboter den Krieg menschlicher machen sollen"


das ist genauso wenig aufzuhalten, wie alles, was mit technik zu tun hat.

Antwort auf:
"Gauck fordert Offenheit für Auslandseinsätze der Bundeswehr"


wenn deutschland mitreden will, dann bleibt da nichts anderes übrig.
falls nicht, ist es das beste, es schafft die bundeswehr ganz ab. zur landesverteidigung ist sie nicht mehr geeignet und auslandseinsätze braucht's keine. wozu da noch die bundeswehr?
ohne bundeswehr ist auch die nato blödsinn.
ohne nato hat ein deutscher kanzler noch nicht einmal mehr die möglichkeit "nein" zu sagen, wie schröder damals. es fragt ihn niemand mehr.
mir persönlich wäre das wurscht, aber ich bezweifle , dass die mehrheit der deutschen das gut fände. ich bezweifle auch, dass blödheit, idiotie und die mainstreammedien die gründe dafür wären.

zu heckler&koch:

hab ich nicht gewusst, dass die so verbreitet sind, jedoch sagt das immer noch nichts aus über das verhältnis von kleinwaffen zu waffensystemen.

Antwort auf:
Wenige Kilometer vom Tagungszentrum in Villingen-Schwenningen entfernt, am Rand des Schwarzwaldes, produziert Heckler & Koch in Oberndorf Waffen. In der Region werde wenig über die Waffenproduktion gesprochen, stellt Helmut Lohrer von der IPPNW fest. "Wir wollen das Schweigen brechen."

das ist das eigentliche problem. die leben davon und das recht gut.
dem heckler&koch selbst wäre es ziemlich egal, wenn er in einem anderen land produzieren würde, weil er es in d nicht mehr darf.
du musst nur ein paar tausend schwarzwälder davon überzeugen, dass arbeitslosigkeit besser ist, als der scheck von h&k, dann hast du schon gewonnen.


bongfury,

Antwort auf:
Du zeigst meiner Meinung nach die Züge eines aus praktischen Érwägungen konvertierten, und somit heuchelnden Muslim, der hier in De einsam geblieben wäre.
So what?


was führt dich zur vermutung, dass ich in deutschland einsam geblieben wäre?
wäre ich in deutschland geblieben, wäre ich nie konvertiert, weil ich dann keinen zugang zum islam gefunden hätte.
ich wäre in glaubensfragen dann heute noch wie du.
wahrscheinlich hätte ich ein kind, wäre geschieden und mit den frauen würde es im alter weniger.
ich wäre nicht einsam geblieben, sondern wäre es geworden. das ist kein seltenes schicksal in de und soll besonders den urban citizen treffen.
ist aber alles spekulation.
ich habe eine junge frau, sechs kinder und vor allem angst, nur nicht vor der einsamkeit.
ob ich jetzt heuchlerisch bin, weil ich aus praktischen gründen amtlich konvertiert bin, sei dahin gestellt. ich habe vorher die shahada gesprochen, 3 mal den ramadan mitgemacht, war beschnitten, habe ein jahr zuvor gebetet und habe den schrieb halt gebraucht, um heiraten zu können. in meinem umfeld hat's das nicht gebraucht.
ich stehe zum islam, glaube an das was im koran steht, faste und manchmal bete ich eine weile und dann wieder nicht. das ist halt der hallodri in mir.
du kannst das gerne heuchlerisch nennen, das bestätigt meine obige einschätzung.

Antwort auf:
Du kannst eben nicht verstehen das es mir darum geht Ansichten zu erweitern indem ich beständig auf weitere, alternative Informationsquellen hinweise die natürlich ebenso hinterfragt werden müssen wie die herkömmlichen Quellen mit denen Du Deinen trägen Verstand ausschließlich fütterst.


ich kann das verstehen, aber du kannst nicht verstehen, dass ich von einem kritischen netzwerk, dessen sprache unter aller sau ist, nichts halte.
ich lese deine links immer, aber ich finde sie halt meistens zu verschwörungstheoretisch und vor allen dingen viel zu einseitig. es widerspricht aller erfahrung, dass die welt aus schwarz und weis, gut und böse, besteht.

Antwort auf:
Du frisst brav was man Dir gibt und sagst was man von Dir hören will. Du lebst und liebst diese geforderte Oberflächlichkeit die intellektuell mehr als fragwürdig ist... aber wunderbar leicht!


weil ich den nachdenkseiten misstraue?

würde ich sagen, was man von mir hören will, wäre ich fein aus dem schneider. dann würde ich dir und katrin sagen, dass ihr doch so recht habt und ich euerem kampf gegen windmühlen nur das beste wünsche und wir wären beste freunde.

Antwort auf:
Letztlich scheinst Du doch nur ein weiterer deutscher Trottel zu sein der sich und sein verkorkstes Leben, seine Beziehung und seinen Glauben schön redet. Davon kenne ich in Ma und anderen Ländern schon genug... und schön ist das nie.


und genau deswegen bist du in meinen augen nicht ernst zu nehmen. ich nehme an, auch deutsche in ma und anderen ländern kennen einen trottel aus köln.

gruss
Najib
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 03/07/2014 11:09

Najib,

dazu gibt es nicht mehr zu sagen.Du hast es auf den Punkt gebracht. daumen1

Gruß aus dem Bergischen Rheinland
Piet
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 03/07/2014 21:19



"Wenn unsere Erfahrungen in den internationalen Krisen der letzten Jahrzehnte eines gezeigt haben, dann das: Gegen böse bewaffnete Islamisten helfen oft nur noch bösere, noch bewaffnetere, noch islamistischere Islamisten", so der Pressesprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest. Deshalb sei man nun auf der Suche nach einer zuverlässigen und sympathischen Gruppierung, die die ISIS-Rebellen mindestens genauso gerne tot sehen will wie den dekadenten Westen. Anschließend stehe umfangreichen Waffenlieferungen in die Region nichts mehr im Wege.

Quelle
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 04/07/2014 14:25

Hi,

die Quelle: Der Postillon, ein Satire-Magazin.
Das Satire-Nachrichtenmagazin "Postillon24" sorgt mit seinen Veröffentlichungen getreu dem Motto "Wir berichten, bevor wir recherchieren!" für Verwirrung.

whatshername24: möchtest du jetzt hier auch Verwirrung stiften oder meinst du das tatsächlich ernst? Solltest du deine Infos aber tatsächlich aus solchen Quellen beziehen und dies verinnerlichen, so wundert mich deine Einstellung überhaupt nicht mehr.

Aber egal, wie du denkst, die Wirklichkeit ist noch schlimmer, als was alle Medien uns berichten, aber nicht nur aus amerikanischer Sicht, sondern auch auf der Seite der "Terroristen, Mörder, Diktatoren usw".
Die dauernde rumhackerei auf den USA hilft irgendwie nicht weiter, da die Menschheit unabhängig von Abstammung rund um die Welt weiterhin morden,foltern,verstümmeln und unterdrücken wird.
Ob Amis, Russen, Chinesen, Asiaten oder religiös fanatisch, ist kein Unterschied im Verhalten festzustellen.

Piet


Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 06/07/2014 22:26



Original geschrieben von: marocmineral
die Quelle: Der Postillon, ein Satire-Magazin.
Das Satire-Nachrichtenmagazin "Postillon24" sorgt mit seinen Veröffentlichungen getreu dem Motto "Wir berichten, bevor wir recherchieren!" für Verwirrung...
...Ausgebildet auf der Schule für angewandten Zynismus und Sarkasmus in Hilden


Lieber marocmineral,

Original geschrieben von: mm
die Quelle: Der Postillon, ein Satire-Magazin.

daumen3
Du hast richtig erkannt, dass der Postillon ein Satiremagazin ist. Das ist zwar sehr einfach zu erkennen, trotzdem bekommst du dafür heute ein ehrliches Lob von mir. Ich habe ihn bereits einige Male hier verlinkt, weil...

Original geschrieben von: mm
Das Satire-Nachrichtenmagazin "Postillon24" sorgt mit seinen Veröffentlichungen getreu dem Motto "Wir berichten, bevor wir recherchieren!" für Verwirrung...


...er die aktuellen Situationen gut analysiert. Darum liegst du mit deinen weiteren Ausführungen mal wieder falsch.

Ein bisschen Allgemeinwissen: Gute Satire ist eine spöttische in sprachlicher Form überspitzte Darstellung eines aktuellen Themas, das UNBEDINGT eine gute Recherche benötigt. Wie sonst sollte man Ereignisse oder Zustände verspotten oder anprangern, wenn man sie nicht vorher richtig verstanden hat.

Dazu habe ich für dich hier einen Link
US-Senator Rand Paul hat gegenüber CNN zugegeben, dass die USA die Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS) unterstützt haben als Teil von Washingtons Krieg gegen die syrische Regierung. In der Sendung "State of the Union" vom 22. Juni sagte er, "Wir haben uns mit ISIS in Syrien verbündet. Einer der Gründe, warum ISIS ermutigt wurde, ist, dass wir die Verbündeten dieser Gruppe in Syrien bewaffnet haben. ISIS konnte ihre Machtposition ausbauen, weil wir die Rebellen gegen Assad unterstützt und aufgerüstet haben. Jetzt haben wir eine chaotische Situation. Die ISIS-Kämpfer wechseln zwischen Syrien und dem Irak hin und her."

und hier noch einen Link
Der Feind meines Feindes ist mein Freund. So ungefähr könnte man die Situation beschreiben, wenn die US-Regierung für die militärische Ausbildung islamistischer Kräfte im Nahen Osten sorgt. Im gleichen Atemzug, wie die amerikanische Regierung die eigene Bevölkerung auf den "Kampf gegen den Terror" einstimmt und mit Drohnen Jagd auf angebliche Terroristen macht, sorgt sie in einem Trainingslager für entsprechenden Nachschub.

Aufgrund dessen, dass du in deiner Fußnote behauptest
Original geschrieben von: mm
...Ausgebildet auf der Schule für angewandten Zynismus und Sarkasmus in Hilden

zu sein, kann ich dir heute kein Bienchen geben.
Ich hoffe du hast bei deiner Schule eine Geld-zurück-Garantie oder ein Erfolgsversprechen bekommen. Dann hast du lt. BGB §437 ein Recht auf Gewährleistung, nach § 439 kannst du Nacherfüllung verlangen, nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
Was genau für dich zutrifft, musst du mit einem Rechtsanwalt klären.
Ich freue mich, dir in dieser Sache einen guten Rat mit Faktenwissen geben zu können.

Auf eine Antwort von dir freue mich natürlich immer wieder.
Herzliche Grüße
bssssssssssssssssssssssssssst
Katrin

Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 00:56

hallo

katrin,

Antwort auf:
US-Senator Rand Paul hat gegenüber CNN zugegeben, dass die USA die Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS) unterstützt haben als Teil von Washingtons Krieg gegen die syrische Regierung. In der Sendung "State of the Union" vom 22. Juni sagte er, "Wir haben uns mit ISIS in Syrien verbündet. Einer der Gründe, warum ISIS ermutigt wurde, ist, dass wir die Verbündeten dieser Gruppe in Syrien bewaffnet haben. ISIS konnte ihre Machtposition ausbauen, weil wir die Rebellen gegen Assad unterstützt und aufgerüstet haben. Jetzt haben wir eine chaotische Situation. Die ISIS-Kämpfer wechseln zwischen Syrien und dem Irak hin und her."


was wäre die alternative gewesen?

der auslöser für das schlamassel in syrien war der tunesier, der sich verbrannt hat und damit den arabischen frühling in's rollen brachte.
während der in tunesien und ägypten relativ friedlich ablief, wollten die diktatoren in libyen und syrien halt das blutvergiessen.
es war assad, der auf demonstrationen mit waffengewalt geantwortet hat. erst dann wurde es zum krieg.
es waren auch keine islamisten, die als erste getötet wurden, sondern junge leute, die ihre lebensumstände satt hatten.

was hätte man also in libyen und syrien tun sollen?
dabei zusehen, wie jeder widerstand gegen die diktatur niedergebombt wird?

was hättest du getan an verantwortlicher stelle?

gruss
Najib
Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 04:21

hallo

nochwas, aus dem 2. link

Hussein und Gaddafi, einst US-Verbündete, können sie jedoch leider nicht mehr fragen

leider?


gruss
Najib
Posted By: marocmineral

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 14:30

whn,

Antwort auf:
Du hast richtig erkannt, dass der Postillon ein Satiremagazin ist. Das ist zwar sehr einfach zu erkennen......


Aus dem Post ist das nicht zu erkennen. Das steht erstmal da, als ob es eine tatsächliche Meldung wäre. Erst beim aufrufen des links kann man das erkennen. Derjenige, der deinen Post liest, steht erstmal da und sagt: boah...
Der Hinweis von mir ist eigentlich ein Tip für diejenigen, die das nicht unbedingt spitzkriegen. Es gibt auch Menschen, die den Postillon nicht kennen. Das hättest du eigentlich sehen können. Ist auch nicht unbedingt ein satirisches Lob an mich wert.

Antwort auf:
Ich habe ihn bereits einige Male hier verlinkt, weil er die aktuellen Situationen gut analysiert. Darum liegst du mit deinen weiteren Ausführungen mal wieder falsch.



Aha, na denn. Ich denke, eine weitere Diskussion erübrigt sich an dieser Stelle. Du lebst in deiner Welt, in langen Jahren farblich und in gut und böse unterteilt, das ein oder andere Bienchen dazwischen. (Ich hatte gerade eine Assoziation mit den Wörtern Bienchen und Drohne, hihihihi)

Was soll diese ganze Hühnerkacke mit Geld-zurück-Garantie und Gewährleistung?
Na ja, manchmal ist es ja ganz schön, nochmal zu lesen, was man geschrieben hat und sich dann verklärt in seinen eigene prosaischen Ergüssen zu suhlen, oder?

Eigentlich ist dieser ganze Schrieb schon wieder von mir vertane Zeit. Ich unterhalte mich dann in Zukunft doch lieber mit Menschen, die mir gegenüberstehen.
Deine Beiträge sind oft, nicht immer, typisches Politikerwischiwaschi, viel geschrieben, nichts gesagt, einfach überflüssig. Beiträge von anderen werden zerrupft, analysiert bis zum gehtnichtmehr.
Braucht die Welt so etwas?
Ich persönlich werde mit dir nicht mehr schwafeln, es fehlt mir die für mich nötige Seriösität.

Piet

Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 17:21


Original geschrieben von: mm
Aus dem Post ist das nicht zu erkennen. Das steht erstmal da, als ob es eine tatsächliche Meldung wäre. Erst beim aufrufen des links kann man das erkennen. Derjenige, der deinen Post liest, steht erstmal da und sagt: boah...


Darum der Tipp mit der Gewährleistung. Wenn du auf deiner Schule wirklich etwas gelernt hättest, wärst du in der Lage das zu erkennen.

Original geschrieben von: mm
Ich unterhalte mich dann in Zukunft doch lieber mit Menschen, die mir gegenüberstehen...Ich persönlich werde mit dir nicht mehr schwafeln...


Ist das ein Ver-sprechen?

Original geschrieben von: mm
Ich hatte gerade eine Assoziation mit den Wörtern Bienchen und Drohne...


Keine Angst, ich schieße nicht mit Kanonen auf Spatzen.
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 18:54



Original geschrieben von: Najib
was hättest du getan an verantwortlicher stelle?


Hallo Najib,

du willst von mir eine Entscheidung zwischen Cholera und Pest. Wobei Cholera erst Pest erschafft, um sie dann mit Malaria zu bekämpfen und danach Ebola einsetzt, um Malaria auszurotten..., um an allem zu verdienen.

Aber es gibt noch einen dritten Part: Das sind die Menschen, die weder Cholera und Pest, noch Malaria oder Ebola wollen und verdienen. Das sind die, die wirklich wichtig sind.

Im letzten Jahr hat in einem anderen Forum Said aus dem Irak gesagt, er würde keinen Ramadan feiern, weil er nicht wisse, ob er morgen noch lebt. In diesem Jahr hat Mohamed, auch aus dem Irak, geschrieben, dass er gerne nach Europa heiraten würde, weil er Angst hat, getötet zu werden und weil er nicht sterben möchte. Abdul, auch Irak, schrieb: Die Menschen leben schon 30 Jahre im Krieg frown
Von keinem habe ich jemals wieder gelesen :((
Said, Mohamed, Abdul und all die anderen sind die "Kollateralschäden", die Cholera, Pest, Malaria, Ebola und... hinterlassen. Daraus entstehen die Flüchtlingsströme überall auf der Welt, und daraus die Gründe, die Cholera braucht, um Pest, Malaria, Ebola und... den Menschen im Westen den Krieg schmackhaft zu machen. Nebenbei werden mit Waffen viel Geld gemacht, Ressourcen gesichert, Plätze für Abschussrampen geschaffen, die Pest, Malaria und Ebola in andere Länder bringt, ...

Ich denke nicht, dass es eine kurzfristige Lösung gibt. Die Einzige, die ich anbringen könnte ist:

Westen! Höre endlich auf mit deiner "Entwicklungshilfe". Die braucht kein Mensch!

Nicht zu vergessen: All die Menschen in Afghanistan, Iran, Syrien, Kurden und Palästinenser, Sinti und Roma, Somalia und Eritrea, Kongo, Sudan und China...

Etwa 45,2 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. (Zahl von 2012. Inzwischen sind es sicher mehr.) Dann all die, die nicht fliehen können. Nicht zu zählen die vielen Toten und Verletzten. Dabei zu beachten, dass sie nirgendwo gern gesehen sind und zum Teil wie Verbrecher behandelt werden.
Inzwischen gibt es Menschen, die mit der Einordnung der Flüchtlinge in Binnenflüchtlinge, Klimaflüchtlinge, Kriegsflüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge... Kohle machen. Dabei wird suggeriert, dass die Menschen flüchten, weil sie arm sind: Aber es sind nicht die Ärmsten der Welt, die flüchten, sondern die untere Mittelschicht. Es ist eine Schande!

Nicht der Auslöser einer Situation ist der Grund, warum etwas passiert, sondern die Ökonomie der Dinge. Und solange man an dem Krieg da unten verdient, ist man an einer friedlichen Lösung nur mit dem Mund interessiert. Das ist es, was ich in diesem Thread zu beweisen versucht habe.
Ich kann nachvollziehen, warum der marocmineral den Amis nahe steht. Warum du sie verteidigst, ist mir zu hoch.
Sei mir nicht böse, aber wir drehen uns hier im Kreis. Ich werde nie akzeptieren, dass Menschen für Geld, Macht, Rohstoffe... getötet werden. Du kannst auf die Amis als Heilsbringer hoffen. Ich sage dir: Sie werden immer wieder neue Krankheiten finden, um Krieg mit lebenden Menschen zu spielen. Sie werden ihr Handwerk immer weiter vervollkommnen, damit der am Knöpfchen sitzt, nicht die vor Schmerz verzerrten Gesichter, von Giftgas verunstalteten Menschen, vor Trauer weinenden Mütter, mit abgerissenen Gliedmaßen Herumliegende, auf Kindergeburtstagen als Kollateralschaden getöteten Kinder, auf offener Straße zielgerichtet erschossener Menschen, von Folter zerstümmelter Leichen... ansehen müssen. Sie sind nicht interessiert, diese Kriege zu beenden.
Denn Krieg Ende --> bedeutet --> Profit sinkt!

Katrin
noch immer: fassungslos, entsetzt, erschüttert, bestürzt, betroffen, besorgt, beunruhigt
Posted By: Chadidscha

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 20:57

Hallo zusammen

a propos:

Antwort auf:
@Katrin: Westen! Höre endlich auf mit deiner "Entwicklungshilfe". Die braucht kein Mensch!


Jean Ziegler hat es auf den Punkt gebracht:

"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der Dritten Welt mehr zu geben, sondern ihnen weniger zu stehlen!" Jean Ziegler

Gruß aus Portugal
Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 07/07/2014 21:24

hallo

katrin,

wie ist denn nun die antwort auf meine frage?

ich meine heraus zu lesen, dass du nichts getan hättest.
liege ich da richtig?

gruss
Najib
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 21/07/2014 18:31


DIE VERDAMMTEN DIESER ERDE

IRAKS TRAGÖDIE - AMERIKAS SCHMACH

KAMPFDROHNEN?

AL QAIDA, ISIS UND DER IRAKISCHE WIDERSTAND

Drum schaut nie mehr weg. Schaut hin. Es hat einen Sinn.


Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 06/08/2014 06:28


hallo

Antwort auf:
katrin,

wie ist denn nun die antwort auf meine frage?

ich meine heraus zu lesen, dass du nichts getan hättest.
liege ich da richtig?

gruss
Najib



Najib,

ich denke nicht, dass Waffen liefern, Länder überfallen oder Ähnliches ein Lösung für diese Länder ist.
Gegenfrage: Was hältst du davon, dass die USA Israel angreift, um dem Terror dort Einhalt zu gebieten? Oder sollten das in diesem Falle die Russen übernehmen, damit die Amis nicht ihr Gesicht verlieren?

Katrin

Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 06/08/2014 06:32



Bundesregierung beschließt, deutsche Waffenexporte mit Warnhinweisen zu versehen.

Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 24/09/2014 23:53


Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 14/07/2015 20:50



Neues von der Terrorismusdefinitionsgarde



Taliban sind für die USA keine Terroristen mehr

Taliban not a terrorist group?

Wann werden die ersten diplomatischen Gespräche mit dem AIS (Anti-Islamischer-Staat) stattfinden?



IS-Söldner und Neo-Nazis kämpfen gemeinsam in Ukraine

Posted By: Najib

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 14/07/2015 23:45

Hallo

Katrin,

Die Politik von Großmächten ist kein Ponyhof.
Da war halt die Abwägung, ob man die Doktrin nicht mit Terroristen zu verhandeln, fallen lassen soll, um mit den Taliban in's schon sehr lange notwendige Gespräch zukommen, (was inoffiziel sicher schon lange stattfindet). Oder ob man diese Doktrin aufrecht erhalten soll und die Taliban dann halt entsprechend umdefiniert.
Immerhin wurden dadurch fünf Gefangene aus Guantanamo entlassen. Das ist das, was schon lange gefordert wird.
Man sieht die Taliban im Vergleich zum IS als das kleinere Übel und versucht sie einzubinden, bevor sich die beiden zusammenschließen.
Zugeständnis gegen Zugeständnis.
Ich fände es eher erschreckend, wenn sich die Politik nicht von Zeit zu Zeit neu orientieren würde.

Gruß
Najib
Posted By: whatshername61

Re: dazu fällt mir nixxx ein - 15/07/2015 05:19


1:15 - 1:19
Er ist auch gerade in der Neuorientierungsphase.
© 2021 Marokko Information und Diskussion Archiv