Marokkoportal

Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten

Posted By: twikezora

Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 20/03/2014 22:02

Hallo zusammen,

wir sind uns alle einig, dass Marokko ein wunderbares Land ist.
Doch ist die Frage ob man wirklich vor allem die Augen schliessen sollte.

Wo bleibt in diesem Forum die politische Sachlage, aktuelle Zustände in Krankenhäuser bzw. Thema Bestechung usw?

Es sind alles keine angenehmen Themen, aber irgendwie gehören sie dazu, oder?

Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich schon abgehärtet bin, sprich schon halb Marokkanerin geworden, die sich an die Umstände hier gewöhnt.

Aufgerüttelt werde ich dann wieder in meiner Trance, wenn vor meiner Haustür die Polizei mit Schlagstock einen Betrunkenen zusammenschlägt...ach Marokko, diese Seite will ich doch gar nicht sehen...am liebsten wäre es mir, wenn diese Seite nicht existieren würde...aber egal wo man hinschaut oder hinhört, jeder Marokkaner hat seine eigenen Geschichten zu bieten...

Anbei eine kleine Anektode der Pistenkuh und das marokkanische Postgeheimnis.

http://www.pistenkuh.de/1/reiseberichte/marokko-post.html

Viel Spass

Zora
Posted By: Beldia

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/03/2014 11:50

Meines Wissens müssen Sendungen ins Ausland in MA bei der Abgabe offen sein und dürfen erst nach evtl. Check durch das Transportunternehmen verschlossen werden. Briefe nicht, aber bei dem Fall der Pistenkuh war es kein Brief. Pistenkuh wurde nach illegalen Inhalten der Daten gefragt - da würde ich mich nicht drüber Aufregen sondern Grinsen. An der Grenze fragt man doch auch nach Waffen, Drogen oder Pornos.

Auch in D gilt ja das Briefgeheimnis - aber nicht für Sendungen aus dem Ausland. So bekam ich mehr als eine derangierte Sendung mit dem Aufkleber: Für Zollzwecke geöffnet. Beim Wiederverschließen hatte man sich keine Mühe gegeben.......

Sicher gibt es Verbesserungswürdiges in MA - wie auch in D. Drüber Jammern nutzt wenig, wichtiger wären IMHO Lösungsansaätze und Tipps für den Umgang mit vorhandenen Problemen.

Grundsätzlich hat sich in MA in den letzten 35 Jahren (also seit ich es kenne) sehr viel zum Besseren gewandelt.

Viele Grüße
Barbara
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/03/2014 11:57

hallo

Antwort auf:
... wichtiger wären IMHO Lösungsansaätze und Tipps für den Umgang mit vorhandenen Problemen.


den postbeamten als wichser zu bezeichnen ist ja schonmal ein anfang.

gruss
Najib
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/03/2014 13:17

Die Geschichte von Pistenkuh ist für mich nicht representativ. Ich war schon häufig bei der Post, sowas habe ich noch nie erlebt. War immer alles seriös.
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 02:48

Nach meinen bisherigen Erfahrungen in Marokko kann auch ich es mir nicht vorstellen, daß sich diese Episode in der marokkanischen Postfiliale tatsächlich so abgespielt haben soll, jedenfalls nicht so wie es in der kleinen Anekdote geschildert wird! nixweiss1

Irgendwie scheint Silvia infolge des Tumults um das ihr offenbar nicht einsichtige Pfeffersprayverbot in Marokko jetzt irgendwie traumatisiert zu sein! crazy
Posted By: Thomas Friedrich

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 08:22

Hallo.

Es gibt gewisse Dinge, die die marok. Post nicht transportieren darf.
Neben pornografischen Materialien gehören dazu u.a. auch Drogen, Flüssigkeiten, leicht entflammbare Materialien u.s.w..
Schalterbedienstete sind angewiesen Postsendungen danach zu kontrollieren.
Bei Briefsendungen, wo offensichtlich nur Papier drin ist, entfällt diese Kontrolle.
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 12:26

kurze nachfrage.

wie werden denn solche potentiellen gefahrengueter bei der deutsche post kontrolliert?

wie kann in marokko ueberprueft werden welcher inhalt sich auf einer cd befindet?

nettes beispiel: in der "westsahara" wird man regelmaessig nach seiner beruflicher taetigkeit befragt...wuerde hier ein journalist bzw. spion/agent bzw. menschenrechtsorga tatsaechlich immer seine eigentliche taetigkeit nennen?

mmh, wer ist fuer einen kaputten postinhalt verantwortlich, wenn sich herausgestellt hat, dass dieser nicht wieder ordnungsgemaess verschlossen wurde?

zora
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 14:10

hallo

Antwort auf:
wie werden denn solche potentiellen gefahrengueter bei der deutsche post kontrolliert?


die deutsche post ist wohl der führende transporteur illegaler güter in deutschland.
soll man das gut finden?


Antwort auf:
wie kann in marokko ueberprueft werden welcher inhalt sich auf einer cd befindet?


mit einem computer.

Antwort auf:
nettes beispiel: in der "westsahara" wird man regelmaessig nach seiner beruflicher taetigkeit befragt...wuerde hier ein journalist bzw. spion/agent bzw. menschenrechtsorga tatsaechlich immer seine eigentliche taetigkeit nennen?


man wird manchmal an der grenze nach spanien befragt, ob ich drogen dabei hätte.
würde man ja sagen, wenn es so wäre?

gruss
Najib
Posted By: omar11

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 14:42

Original geschrieben von: Najib
man wird manchmal an der grenze nach spanien befragt, ob ich drogen dabei hätte. würde man ja sagen, wenn es so wäre?


Wenn der Hund des Zöllners unübersehbar mit dem Schwanz zu wedeln beginnt, würde man besser ja sagen tanz1
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 14:52

Antwort auf:
mmh, wer ist fuer einen kaputten postinhalt verantwortlich, wenn sich herausgestellt hat, dass dieser nicht wieder ordnungsgemaess verschlossen wurde?


@Silvia
Dies war doch in Bezug auf Marokko sicherlich mehr eine hypothetische Frage, oder suchst Du Probleme in Marokko?

Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 22:43

Liebe twikezora,

Hulk hat es schon ein wenig angedeutet, man könnte fast glauben, du seist etwas verbittert im Moment über Marokko.. Man hat ja auch hier im Forum über den Vorfall kurz gelesen, der auf einer FB-Seite geschildert wurde. Die Sache muss jetzt ja nicht breit diskutiert werden an dieser Stelle. Aber man könnte vielleicht die Vermutung bekommen, dass dein Blick auf die negativen Seiten durch ein persönliches negatives Erlebnis motiviert sei.

Wie dem auch sei, du eröffnest also einen Thread, in dem du mal auch die "negativen Seiten" Marokkos ansprichst und bringst das Beispiel mit einem Betrunkenem der von der Polizei geknüppelt wird.. Klar gibt es auch in Marokko unschöne Dinge, wie zB das Vorgehen der Polizei gegen Zivilpersonen. Dass man zB grob angepackt wird, Randalierende oder andere Querulanten niedergeprügelt werden, ja auch getötet werden, geschieht jedoch leider hier wie dort und man braucht nicht zu denken und so tun, als gäbe es im deutschen Staat nicht solche Vorfälle. Klar gibt es auch in Marokko unschöne Seiten, genauso wie anderswo auf der Welt. In einem Marokko Forum, sich dann aber vorzunehmen, all die schlechten Seiten in Marokko mal explizit aufzuzeigen, läuft der Gefahr, gewisse Dinge einseitig, kurzsichtig, stereotyp und auch irrational zu betrachten.

Es wäre auch schade, wenn jemand, der einen positiven Bezug zu Marokko hat, aufgrund eines persönlichen schlechten Erlebnisses, eine einseitig negative Sichtweise entwickelt. Denn obwohl ich ehrlich gesagt in deinen Beiträgen nie wirklich eine Art Zuneigung und richtige Hingabe für Marokkos Leute und Kultur spüren konnte, sondern mehr die sachliche Expertise und natürlich die Faszination für das twike sah, hatte ich dennoch den Eindruck, dass du insgesamt für Marokko eine positive Haltung hast. Es wäre schade, wenn man sich dann einseitig negativen Betrachtungen hingäbe..

Um zu der Geschichte mit dem marokkanischen Postgeheimnis zu kommen: Was meint denn diese Pistenkuh? Dass sie eine Ausnahme vom marokkanischen Postgesetz bekommt? Genauso, wie du dir wohl auch kein Päckchen aus Holland schicken lassen kannst, ohne dem Risiko, dass hineingeschaut wird, kontrolliert halt auch die marokkanische Post Auslandssendungen, und pornographisches Material fällt nun mal unter die gesetzlichen Bestimmungen. Von Primitivität zeugen eher die "Berichte" von dieser Pistenkuh, die einen bei der Post seiner Arbeit korrekt Nachgehenden als Wixer beschimpft.

Solche "Berichte" wie die der Pistenkuh finde ich eher abstoßend als amüsant. Sämtliche Reiseberichte von ihr in ihrem Blog triefen nur so vor neokolonial angehauchten rassistischen Phantasmen. Die gehört wohl zu all denen, die in ihrer Kindheit diese triviale Kolonialabenteueliteratur gelesen haben und sich als Erwachsene den Kick geben indem sie sich als Expediteure und große Abenteurer fantasieren, um wieder zurück zuhause im deutschen trauten Heim mit Fotos und Berichten über all den "primitiven Exoten" da draußen als Trophäen von ihren "Abenteuerurlauben" in ihrem spießigen Bekanntenkreis anzugeben, wo man dann gemütlich im trauten deutschen Heim, sich bei ein paar Gläschen Wein zuviel über rassistische Anekdoten amüsiert..

Liebe Silvia, wenn du dir einen positiven Bezug zu Marokko behalten willst, dann zieh dir doch bitte nicht solch einen billigen "Schund" rein. Ich finde sämtliche Beiträge von der Pistenkuh ziemlich primitiv und geschmacklos. Wäre ein Jammer, wenn man sich von solch einer Sichtweise "infizieren" lässt..

Schöne Grüße,
Jasmin

Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 22/03/2014 23:16

Hallo Jasmin

kurz zum Anfang des Threads:

"wir sind uns alle einig, dass Marokko ein wunderbares Land ist.
Doch ist die Frage ob man wirklich vor allem die Augen schliessen sollte."

Des Weiteren weiss ich nicht wie weit ihr über die Pistenkuh informiert seid. Ich bin begeistert! www.pistenkuh.de

Kurz zum TWIKE: Für das TWIKE kann man sich in jedem Erdteil der Welt begeistern. Um allerdings seit 6 Jahre in Marokko zu leben gehört mehr dazu als ein TWIKE. Ich bin von Beruf Geographin, auf Marokko spezialisiert.

Da gehört es sich schon mal, auch hinter die Kulissen zu schauen. Und nein, Marokko ist im Entwicklungsgrad noch nicht auf eine Linie mit Deutschland zu stellen, auch wenn es in Deutschland auch Probleme gibt.

P.S. Die Geschichte mit der Pistenkuh und dem Postgeheimnis wurde als Anektode dargestellt, und nichts anderes hatten die zwei bestimmt im Sinne gehabt. Ich geh mal davon aus, dass wenn man bereits fast 10 Jahre durch die Welt fährt, dass man global-erfahren ist, sich nicht wegen dieser "Banalität" aufhalten zu lassen.


"Anbei eine kleine Anektode der Pistenkuh und das marokkanische Postgeheimnis."

Grüße

Zora
Posted By: Thomas Friedrich

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 12:44

Antwort auf:
Solche "Berichte" wie die der Pistenkuh finde ich eher abstoßend als amüsant. Sämtliche Reiseberichte von ihr in ihrem Blog triefen nur so vor neokolonial angehauchten rassistischen Phantasmen. Die gehört wohl zu all denen, die in ihrer Kindheit diese triviale Kolonialabenteueliteratur gelesen haben und sich als Erwachsene den Kick geben indem sie sich als Expediteure und große Abenteurer fantasieren, um wieder zurück zuhause im deutschen trauten Heim mit Fotos und Berichten über all den "primitiven Exoten" da draußen als Trophäen von ihren "Abenteuerurlauben" in ihrem spießigen Bekanntenkreis anzugeben, wo man dann gemütlich im trauten deutschen Heim, sich bei ein paar Gläschen Wein zuviel über rassistische Anekdoten amüsiert.



Nein Jasmin,

die gehören zu jenen, die da draussen leben und im Gegensatz zu Dir, dort eigene Erfahrungen ausserhalb der Studentenbude und des aus einseitig politisch linksextremen Medien angelesenen machen konnten.
Posted By: Beldia

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 12:59

Hi Zora,

Original geschrieben von: twikezora

Ich bin von Beruf Geographin, auf Marokko spezialisiert.

Da gehört es sich schon mal, auch hinter die Kulissen zu schauen. Und nein, Marokko ist im Entwicklungsgrad noch nicht auf eine Linie mit Deutschland zu stellen, auch wenn es in Deutschland auch Probleme gibt.


Keine Ahnung von den Zollbestimmungen zu haben (und sich drüber aufzuregen) finde ich unpassend für Leute, die Geschäfte in MA machen. Für spezialisierte Akademiker umso mehr.

Es hat niemand behauptet, Marokko hätte einen infrastrukturellen Gleichstand mit D - zum Glück nicht, wenngleich es sich mit mich erschreckender Geschwindigkeit angleicht.

Da das Pfefferspray hier wieder auftauchte (das ja angeblich keines war, also vermutlich CS-Gas, was noch fieser ist): Abgesehen vom Verbot in MA finde ich es herzlos und feige, Hunde ohne medizinische Versorgung mit Giftgas zu Besprühen! Marokkaner brauchen jedenfalls kein Spray gegen Hunde - es reicht doch sich zu Bücken!

zur Pistenkuh-Anekdote: Die Ankündigung "Wir möchten eine DVD nach Deutschland senden und kriegen einen kleinen Einblick in die Denkweise." Pistenkuh ..... vielleicht bin ich ja ein Spießer, aber das klingt mir dann doch schon sehr nach hobbykolonialem Pauschalurteil. Die Anekdote in diesem Beitrag besteht für mich darin, daß sich jemand in Unkenntnis der örtlichen Bedingungen künstlich aufregt und dann noch eine Wortwahl ergreift, die den "Anfangsverdacht" des Postbüttels spiegelt.

Nach den Berufen zu fragen entspricht dem System der französischen Meldezettel und wird von den Jungs nur brav abgearbeitet. Bei Aufgriffen im militärischen Sperrgebiet kommt noch Name und Geburtsdatum der Eltern dazu, im Extremfall noch Name und Datum der Großeltern - so what?

Gefahrengüter, Blut und eine Menge anderer Dinge darf die deutsche Post nicht transportieren, das machen dann Kurierdienste. Und bei einem schlechten Wiederverschluss der Postzollstelle bleibe ich mit hoher Wahrscheinlichkeit einsam auf dem Schaden sitzen.

Mir scheint auch, Du durchläufst eine posttraumatische Verarbeitungsphase. Da kann man schon mal Frust schieben. Weiß ich gut genug, schließlich bin ich in den 7 Jahren, die ich Pfefferspray trug (um meinen Hund gegen böse Hunde in D zu verteidigen laugh ) 3 Mal überfallen worden, lag mit gebrochener Nase blutüberströmt in der Abenddämmerung in den einsamen Flußauen im Schnee.... (Und glaub man nicht, daß der Täter dafür Knast bekam, Körperverletzung wird in D milder bestraft als Finanzverbrechen)

Erst verlor ich ein Spray, 2004 auch noch das Nachgekaufte.... Seither wandle ich friedlich, unbelästigt und unbewaffnet in der selben Gegend. Und frage mich: ist vielleicht doch etwas an dieser esoterischen Idee, daß Waffen Gewalt anziehen? Denn ich wurde weder vor noch nach der Pfeffersprayzeit jemals überfallen....

Ein schöner, schwerer marokkanischer Silberarmreif ist dekorativer und als Schlagring über die Faust gezogen von erfahrungsgemäß abschreckender Wirkung. Die Waffen der Frau sozusagen wink

Ich wünsche Dir eine gute Verarbeitung der schlechten Erlebnisse und eine Versöhnung mit Marokko!

viele Grüße
Barbara
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 14:57

hallo

Antwort auf:
... des aus einseitig politisch linksextremen Medien angelesenen machen konnten.


sagen wir es mal so:
wenn jasmins lektüre, von ihren kommentaren her zu schliessen, extrem links ist, dann würde ich die von thomas etwa in der mitte einordnen.

Antwort auf:
Mir scheint auch, Du durchläufst eine posttraumatische Verarbeitungsphase. Da kann man schon mal Frust schieben.


kann aber auch die ganz allgemein eintretende phase des zweifels sein, ob man das richtige macht.
ich glaube die macht so ziemlich jeder durch, der merkt, dass das alles nicht so läuft, wie man sich das vorgestellt hat.
mir ging's genauso, nur gab's damals noch kein internet und man musste da alleine durch.
das, was anfangs faszinierte, wird alltäglich, genauso wie der alltag alltäglich wird.
da sitzt man dann da in einem doch noch fremden land und weis eigentlich nicht, wieso man nicht den einfacheren weg gewählt hat und in d geblieben ist, wo alles fast so läuft, wie geplant.
da muss man durch, oder man lässt es sein.
wenn man es sich aber zur lebensaufgabe macht, marokko nach seinen bedürfnissen hinzubiegen, dann wird man scheitern.
im schlimmsten fall endet sowas dann mit katzen retten in marrakesch. da kann man sich dann wenigstens einbilden, dass jemand dankbar dafür ist.
wenn man aber marokko akzeptiert, wie es ist, kann man dort ein besseres leben führen, als in deutschland. wobei, was besser ist, immer im auge des betrachters liegt.

gruss
Najib
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 15:10

Hallo Barbara,

kennen wir uns?

Ich kenne dich nicht. Mir geht es gut und ich brauche auch keine Versöhungsphase mit Marokko. Ich weiss sehr gut was ich hier tue und wie ich was zu handhaben habe.

Wer bist du, einfach irgendwas daher zu schreiben. Wer bin ich, auch noch drauf zu antworten???

Nochmals, die Geschichte mit dem Briefgeheimnis wurde als Anektode eingeführt, sie wurde einfach schön von der Pistenkuh geschrieben. Man kann auch schon am Schreibstil feststellen, dass auch diese sich darüber amüsiert haben.

Von was für einem Pfefferspray, sprich CS-Gas redest du? Wer besprüht hier irgendwelche Hunde mit Giftgas? Meinst du mich? Wo wir uns hier aktiv gegen die Vergiftung von Strassenhunden und uns für deren Sterilisation einsetzen? http://lecoeursurlapatteagadir.com/

Äh, es reicht sich nur zu bücken bei Strassenhunden? In welchem Touristengebiet wohnst du denn? Warst du mal im "richtigen" Marokko? Ich würde mich sehr zurückhalten mit deinen Aussagen, es sind hier nämlich schon bereits schwerwiegende Unfälle passiert, bin hin zu Tollwutübergriffen. MANN, Mädel, wach auf, nicht nur Reisekataloge blättern. Ja, es gibt Leute wie mich, die so oft im Nirgendwo in Marokko tätig sind, dass diese sich sogar die Tollwutspritze reinziehen. Nein, auch wenn das ganze hier unter der Rubrik Tourismus steht, reden wir hier nicht von typischen Touristengebieten. Marokko ist für Touristen ein super Land!

Äh, sorry, was weisst du denn über meine geschäftlichen Tätigkeiten in Marokko? Deshalb wälze ich Zollbestimmungsbücher? Ja, es ist richtig, ich kenne mich sehr gut mit den Zollbestimmungen aus, was Import und Export von Fahrzeugen angeht und auch Sonderbestimmungen. Wenn du hierzu mal eine Frage hast, antworte ich dir gerne.
Weisst du, dass ich noch nicht einmal einen Brief in Marokko aufgegeben habe? Warum auch???

Ich gehe mal davon aus, dass 1. du eine Marokkopendlerin bist und zweitens mit deinem Kommentar zu gar nichts hier beiträgst.

Zu den Meldezetteln der umstrittenen Sahara. Bitte nicht naiv sein!!! Oh mann, das erinnert mich an die Leute die der Waschmittelwerbung im Fersehen glauben!

Äh, by the way, ,du kennst mich wirklich nicht, ich gehöre nicht zu den Leuten die das Äussere mit irgendwelchen Schmuckgegenständen aufpeppeln müssen:-)

Dein Kommentar hätte nicht sein müssen, Barbara. Schade!!!

Kurze Anmerkung auch zu dir Jasmin. Ich kenne dich nicht aber ich frage mich ob ihr euch auch ausserhalb des Forums irgendwie mit Marokko beschäftigt? Ich gehöre zu den Personen, die keinen Marokkaner auf der Seite haben, gehe aber davon aus, dass die Mehrzahl hier im Forum ihre Verbindung zu Marokko fast nur über ihren Partner identifizieren.

Was ich sehr schön finde, ist das Marokko Erstreisende, hier sehr gute Informationen finden. Von Zeit zu Zeit treffe ich hier in Agadir deutsche Touristen, welche auch mal kurz im Forum vorab vorbeigeschaut haben...die Reaktionen waren ernüchtern. Hey, durch dieses Forum haben wir die Chance eine in Marokko vorhandene Lücke zu schliessen. Ja, ich bin im nachhaltigen Tourismusnetz hier aktiv und eines meiner dauerhaften Kommentare lautet, dass sich hier alle auf die franz. Touristen einstellen (Webseite auf franz. Werbung auf franz.). Marokko schafft es noch nicht sich im Deutschen Markt zu präsentieren, ausser über die großen Reiseanbieter oder mal ein Messeauftritt auf der ITB. Individualtouristen sind auf Reiseführer angewiesen, doch nicht jeder will den vorgegebenen Routen hinterhertrotten. Auch gibt es manchmal schnelllebige Änderungen, die durch ein tolles Forum schnell bekannt gemacht werden können (ist ja auch bereits zum Teil der Fall hier).

Also, dann lasst mal weiter an der Qualität hier arbeiten.

So, eigentlich halte ich mich ja aus solchen Diskussionen heraus...aber ja, auch von meiner Seite musste das angestaute mal rausgebracht werden, da ich eigentlich der Grundidee des Forums nichts entgegenzustellen habe.


Danke für die Kenntnisnahme

Zora
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 15:21

hallo


ähhhhmmm.....

Antwort auf:
Äh, es reicht sich nur zu bücken bei Strassenhunden? In welchem Touristengebiet wohnst du denn? Warst du mal im "richtigen" Marokko? Ich würde mich sehr zurückhalten mit deinen Aussagen, es sind hier nämlich schon bereits schwerwiegende Unfälle passiert, bin hin zu Tollwutübergriffen. MANN, Mädel, wach auf, nicht nur Reisekataloge blättern. Ja, es gibt Leute wie mich, die so oft im Nirgendwo in Marokko tätig sind, dass diese sich sogar die Tollwutspritze reinziehen. Nein, auch wenn das ganze hier unter der Rubrik Tourismus steht, reden wir hier nicht von typischen Touristengebieten. Marokko ist für Touristen ein super Land!


ich würde mich da nicht ganz soweit aus dem fenster hängen, besonders, da ich beldias profunden marokkokenntnissen auch schon mal nichts entgegen zu setzten hatte.

gruss
Najib
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 16:35

Hallo zusammen,

es tut mir leid wenn einige von euch in diesem Land postdraumatische Erfahrungen gemacht haben. Viele hier ansässigen Deutsche sind leider noch noch mal der französischen Sprache mächtig. Hut ab vor denjenigen, die sich hier wirklich integrieren!!! Und die gibt es!

Aber hey, es gibt in diesem Land zahlreiche aktive Deutsche, mit tollen Projekten. Aber...sind sind nicht in diesem Forum aktiv, warum?

Ich habe dem Forum noch nicht dem Rücken gekehrt, da ich das nicht als richtigen Weg sehe. Es wäre nur der einfachere Weg...

Anbei noch zwei marokkanische Fersehbeiträge über bisherige von mir initierte persönliche Projekte.

Biking Smara
http://www.youtube.com/watch?v=4W-LI-cJmTo

Twiking Sahara
http://www.youtube.com/watch?v=r7RPnzWiqMw

Ein schönes Land, probiert es doch einfach mal selber aus!!!

Zora
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 18:02

Hallo Zora,

Antwort auf:
Kurze Anmerkung auch zu dir Jasmin. Ich kenne dich nicht aber ich frage mich ob ihr euch auch ausserhalb des Forums irgendwie mit Marokko beschäftigt? Ich gehöre zu den Personen, die keinen Marokkaner auf der Seite haben, gehe aber davon aus, dass die Mehrzahl hier im Forum ihre Verbindung zu Marokko fast nur über ihren Partner identifizieren.


für dich bedeutet also, einen marokkanischen Partner zu haben, dass man keinen besonderen Bezug zu Marokko hat, und sich nur über den Partner identifiziert? Du lebst halt in Marokko und identifizierst dich mit deiner Rolle als Geographien.Andere hingegen verbringen zwar tatsächlich nur ab und an mal ein paar Wochen in Marokko, sind aber in marokkanische Familien eingebunden, was wiederum ganz andere Bezüge zu Marokko, Leute und Kultur eröffnet. Es geht nicht um eine Wertung der unterschiedlichen Bezüge zu Marokko, es muss nicht jeder in Marokko leben oder eine Geographien sein oder ein Unternehmen haben, wie ja auch Thomas immer wieder einwirft, dass man nicht mitreden kann, wenn man diesen Kriterien nicht entspricht. Ich würd mal sagen, dass ich einfach einen anderen Bezug zu Marokko habe als du oder jemand anderer. Davon abgesehen sagt das aber noch nicht alles über die eigene Sichtweise und die Haltung aus. Diese ist ja ganz unterschiedlich. Wenn ich mir zum Beispiel einen Thomas und den Najib anschaue, die in Marokko sesshaft sind, dann sind das ganz unterschiedliche Welten, wie die Marokko, "der" marokkanischen Kultur und Leuten begegnen. Und genauso wird man auch extreme Unterschiede finden können zwischen denen, die halt nur ab und an mal in Marokko sind oder "nur" eine marokkanische Schwiegerfamilie haben.

Und genau darum ging es mir bei der "Pistenkuh" - die eigenen Haltungen, die Sichtweisen, die Perspektiven, die in den Reiseberichten zum Vorschein kommen. Ganz gleich, ob du als Unternehmer, als Geographien, Ethnologien oder nur als Tourist in Marokko bist: die Bezüge sind sicher auch dadurch geprägt, aber der individuelle, persönliche Blickwinkel, sagt mehr über den Betrachter aus und spiegelt weniger Realitäten. In der Pistenkuh lese ich folgendes heraus:

Ein Paar, dass fasziniert ist von "Abenteurreisen" in "exotische" Länder und Kulturen. Mit viel Begeisterung schildern sie ihre gesammelten Erlebnisse. Ganz wichtig dabei die Pistenkuh. Erkennen kann ich dabei hauptsächlich die Liebe zu "Abenteuer" an sich: was sie dort alles erlebt haben, Aufregendes, Turbulenzen etc. So richtiges positive Interesse und Bezug zu den Leuten in den bereisten Ländern, erkenne ich aber nicht wirklich. In den Berichten erkenne ich die Faszination für das Abenteuer, die Erlebnisse, aber auch eine bestimmte distanzierte Haltung und teils negativen Blick auf die "Fremden". Und dieser sagt recht viel über jemanden und sein Weltbild aus. Gewiss man mag schon sehr aufmerksam lesen, und einigen Betrachtern fällt es schon gar nicht auf, weil ihnen vieles als Normal erscheint, selbst einen gewissen Blick internalisiert haben..

In ihren Geschichten erkenne ich, wie sie auch auf mehr oder weniger subtile Weise auch ein Bild von sich als "fortschrittlich" und "überlegen", und den "Fremden" als "unzivilisierten Unterlegenen" entwerfen:

Marokko
Die Einreise nach Marokko war völlig problemlos. Vorbei das Chaos, das vor einigen Jahren an der Grenze herrschte. Jetzt werden Marokkaner von den Touristen getrennt abgefertigt und alles geht schnell und zivilisiert – na ja, halbwegs - ab. Grosses Gedränge und Gehupe gibt es nur noch an dem Schalter, der für die Marokkaner reserviert ist.
Die Uhr stellen wir zwei Stunden zurück, mehr ein symbolischer Akt, denn eigentlich müssten wir die Zeit 200 Jahre und zwei Stunden zurückdrehe
n.


Sein überhobenes Selbst sieht man auf den Reisen sehr gern von den "Fremden" bestätigt:

Wir genießen überall hohes Ansehen. „Allemande, c´est bon“ und dazu den gehobenen Daumen.

Und denkt, man müsse ihnen dankbar sein, dass man für sie arbeiten darf:

Am späten Nachmittag sammelten wir sonst etwas Feuerholz am Strand, doch diese Arbeit lassen wir nun gegen geringe Gebühr von einem Marokkaner machen, der sich freut ein paar Dirham zu verdienen.

Wir brauchen Wasser, möchten ein paar Lebensmittel (Kartoffeln, Zwiebel, Cola) kaufen, uns den Ort ansehen und einen preiswerten Camping finden. Alles kein Problem. Wir könnten im Garten seiner Familie campen, Wasser bei seinem Haus bekommen, seine Familie könnte für uns kochen wie im Restaurant, er wäre so froh, wenn seine Familie etwas Geld verdienen könnte. Okay, die Chance sollen sie haben, zumal die Preise wirklich günstig sind


Ist ja echt sehr großzügig, dass der Marokkaner für sie arbeiten "darf", scheint ein richtiges Privileg zu sein für den reichen Europäer zu arbeiten..

Diese Stellung besitzt man dann natürlich von Haus aus in ganz Afrika, wo man dann auch zB mangelnde Hygiene allerorts beklagt ("die haben von Hygiene noch nie was gehört“) und Dorflehrer herbeizitiert, um das Volk aufzuklären, was natürlich nichts bringt und am Ende hinterlässt man wieder ein primitives, unhygienisches, unaufgeklärtes Volk.
An der eigenen Glaubwürdigkeit hat es wenigstens nicht gemangelt:

die Einheimischen glauben den Weißen einfach alles. Jetzt ist uns auch klar, warum so viele Missionare hier ihr Paradies gefunden haben.


Mit cleverem Intellekt ausgestattet, überwindet man dann auch alle möglichen Hindernisse auf den Reisen, ein richtiger Abenteurer weiß sich natürlich in allen Belangen zu helfen:

Die Grenzabfertigung Marokko – Mauretanien gab einen Vorgeschmack auf tiefstes Afrika, aber nach drei Stunden war der Budenzauber vorüber. Die Mauretanier kontrollierten ausgesprochen gründlich, viel gründlicher als ich es in Erinnerung hatte. Und das Ganze gleich vier Mal und jedes Mal mit Bettelei nach Uhr, Handy, Sonnenbrille, Jeans oder sonstigen Dingen verbunden, mit denen man bei den Kollegen Eindruck schindet.

Der Grenzübertritt von Mauretanien nach Senegal gestaltet sich schwierig.
Der Zöllner macht die Eintragung des Fahrzeuges in meinem Reisepass ungültig und will dafür eine Gebühr von 10,- Euro. Die gleiche Summe, die auch bei der Einreise gefordert wurde, die wir dort aber mit List und Tücke umgehen konnten.

Wir zahlen hier gar nichts mehr. Zero. Null. Dummerweise entwickelt sich aus der Verhandlung recht schnell ein Streit zwischen dem Zöllner und mir, mit dem Resultat, dass ich aus seinem Büro fliege, er den Laden abschließt und Feierabend macht. Mein Carnet liegt natürlich noch unbearbeitet auf seinem Schreibtisch.
Sabine ist etwas sauer. Sie hält nicht viel von meinem Verhandlungsgeschick: „Für knapp fünf Euro streitest du stundenlang mit dem Schwarzen rum und am Ende sind unsere Papiere weg und wir können an der Grenze übernachten. Dazu noch ohne Wasser und immer noch schlammverkrustet. Das ist doch nicht dein Ernst?


Der arme Burkhard, jetzt hat er doch so so wacker mit List und Tücke sich vor etlichen Zahlungen gedrückt und schon so viele "Euros" gespart und die Sabine wirft ihm vor, was er für 5 Euro mit dem "Schwarzen" herumhandelt.
Lustig, dass selbst in Afrika hinzugefügt werden muss, dass jemand ein "Schwarzer" ist. Scheint wohl für die auch in Afrika selbstverständlich, dass "der Schwarze" der "Andere" ist. Aber das dann übertrifft es fast noch:

Auffallend sind die vielen Schwarzafrikaner(innen). Wir fragen uns: „Was machen die ganzen negriden Menschen hier?

Die Sprache wie gewisse Vorstellungen hat er sicher aus seinen Kinheitsbüchern wie ich schon vermutete und was auch bei manch so einem anderen "Abenteurer" immer wieder erkennbar ist:

Afrika wie im Bilderbuch

Es sieht genau so aus wie in einem Bilderbuch, das ich als Kind hatte. Runde Lehmhütten mit Bast gedeckt, daneben ein paar Esel und Ziegen. Feuer, auf dem gekocht wird und Brunnen, aus denen mit Eimern das Wasser gezogen wird. Nur die Baströcke der Frauen sind durch bunte Tücher ersetzt. Und in meinem Kinderbuch stand nicht, dass alle nach Geschenken betteln.


Als großer Entdecker, hat er natürlich etwas darüberhinaus entdeckt: nämlich die lästigen bettelnden Menschen, in denen in sämtlichen Reiseberichten immer wieder hingewiesen wird. Nicht, dass sie schon unzivilisiert, unhygienisch sind, sondern auch noch betteln, ist ja echt eine Frechheit gegenüber dem weißen europäischen Mann..

Interessant ist, dass auch der "Müll, Dreck, schrottreife Autos und jede Menge Fliegen" immer wieder nachdrücklich erwähnt werden müssen. Ein Muster, das bei so manch einem beobachtbar ist. Was steckt dahinter? Die Faszination des Grauens??? Dass sogar in Foren Threads über Müll und Dreck eröffnet werden, weil es ein so spannendes Diskussionsthema ist.
Nicht, dass ich gegen eine Behandlung von Problematiken, wie Müll wäre. Nur ist es schon ein Unterschied, ob tatsächlich in einem professionellem Rahmen an Lösungen gearbeitet wird. Oder von mir aus auch mal erwähnt wird, dass Müll mancherorts schon ein zu berücksichtigendes Problem ist. Aber extra Müllthreads eröffnen, in denen man dann nur herumjammert und aufzeigt, wie schlimm das mit dem Müll in Marokko ist, sehe ich als genauso wenig konstruktiv, wie einen Thread zu eröffnen, in dem man mal explizit alles negative von Marokko aufzeigen will.

Dass du, Zora, Marokko gegenüber eine einseitige negative Sichtweise hast, habe ich nicht unterstellt, da hättest du nicht deinen Anfangssatz nochmal zitieren müssen, den hab ich schon bemerkt. Und genauso klar ist mir, dass du mit der Pistenkuh nur eine Anekdote hier reingestellt hast. Aber so wie die Anekdote über die Pistenkuh etwas über den Blick des Schreibers aussagt, sagt es auch etwas aus über mich, wenn ich einen Thread erstelle, um über Marokkos negative Seiten mal zu schreiben und die Anekdote hinzuziehe. Irgendetwas sagt man immer durch etwas Geschriebenes aus.

Nun aber habe ich dir nicht unterstellt, dass du Marokko jetzt einseitig durch eine negative Brille wahrnimmst. Sondern mir ist aufgefallen, dass das zu einem Zeitpunkt Thema wurde, kurz nach einem persönlichen negativen Erlebnis. Und habe mich gefragt, ob dieses vielleicht auch die eigene Wahrnehmung negativ prägen könnte, was schade wäre, weshalb ich meinen Beitrag verfasst habe, in dem ich auch äußerte, dass ich die Pistenkuh teils primitiv und rassistisch finde und nicht gerade Horizont erweiternd..

Nun sagst du, du bist eine in Marokko lebende und auf Marokko spezialisierte Geographien, und nicht eine, die ausschließlich über einen Partner einen Marokko-Bezug hat. Tja liebe Zora, manche hab nun andere Bezugsrahmen als du, und ich will dir deinen auch nicht schlechtreden. Geographie ist sicher auch was spannendes und du hast sicher von vielem eine Ahnung und auch einiges gesehen in Marokko. Für andere ist es halt nicht erstrebenswert, als Geopgraphe durch Marokko zu reisen, sondern haben andere Erfahrungen und Einbindungen. Denen aber zu sagen "ich bin Geographien" oder "Unternehmer" (wie ein Thomas) und "ihr habt eh alle nix zum erzählen" finde ich schon etwas überheblich.

Nun gut, du sagst, du schätzt Marokkos schöne Seiten und verschließt aber nicht die Augen vor den negativen und würdest einfach "hinter die Kulissen schauen", deshalb nun der Beitrag der auch mal Marokkos schlechte Seiten zeigen soll. Warum ich dies eher skeptisch sehe, habe ich erklärt, genauso weshalb ich im Blog der Pistenkuh neokolonialistisch angehaucht rassistische Erzählweisen sehe, was wiederum etwas aussagt über den Schreibenden als auch über begeisterte Leser dieser Erzählungen. Mir ging es rein um den Blick, und nicht, wer wie oft und wie lang und wo schon überall in Marokko oder sonstwo war. Und genau dieser Blick ist es, der unsere Erzählungen schreibt und wenn ich mir vornehme, über all das Negative in irgendeinem Land zu schreiben, dann wird es auch dieser Blick sein, der nicht nur objektiv etwas beschreibt, sondern auch in meiner Wahrnehmung und Darstellung eine Rolle spielt.

Grüße,
Jasmin




Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 19:10

Hallo zusammen,

zuerst will ich mich vor allen entschuldigen, dass sich diese "Soap" auch unter meinem Beitrag in die Länge zieht.
Die einen möchten es als nervig empfinden (bitte einfach Beiträge ignorieren) für die anderen mag es eine nette (?) Sonntagslektüre sein.

Normalerweise blättere ich solche Beiträge auch nur durch, doch finde ich, dass es hier um etwas essentielles geht. Unterschiedliche Sichtweisen, unterschiedliche Geschmäcker (?), aber vor allem der rote Faden der persönlichen Ankreidungen, welcher sich schon seit immer (?) durch dieses Forum zieht. Ich stehe eigentlich den meisten Forumsteilnehmer neutral gegenüber, da ich dieses Forum nicht benutze um Freundschaften bzw. Feindschaften zu pflegen, sondern es als informative Quelle nützlich finde.

Da es hier aber gerade hauptsächlich um meine Person geht, will ich gewisse Beitrage vielleicht verständlicherweise nicht im Raum stehen lassen (wäre es vernünftiger?).

Einen marokkanischen Partner zu haben, bedeutet nicht keinen Bezug zu Marokko zu haben. Ich schrieb dass ich davon ausgehe, dass die Mehrzahl hier im Forum ihre Verbindung zu Marokko FAST nur über ihren Partner identifizieren. Sprich, sie werden meist keine Erfahrungen ohne den Partner in Marokko gemacht haben, viele waren vielleicht nur kurz in Marokko hier und schlagen sich gerade durch Papierkram um ihre Heiratsambitionen under Dach und Fach zu bekommen. Ich rede hier von vielen, nicht allen im Forum. Und möchte nochmals betonen, die meissten mir bekanntn Deutschen, welche sich in Marokko positiv engagieren treffe ich nicht hier im Forum an!!!

Liebe Jasmin, es wäre traurig wenn ich mich nur mit meiner Rolle als Geographin in Marokko identifizieren würde...zuerst identifiziere ich mich nämlich mit meiner Person.

Jeder kann über Marokko mitreden, aber sinnvoll! Dazu muss man nicht in Marokko leben. Faktenmäßig habe ich auch während meines Studiums während meiner Masterarbeit sehr viel zu Marokko sagen können...habe aber auch bei der wissenschaftlichen Recherche feststellen müssen, das oftmals Alltag anders aussieht als in den Büchern beschrieben:-).
Oder zu einem bereits erwähnten Kommentar bezüglich Hunde und deren Abwehr. Da wird einfach mal dahergeredet...das ist natürlich auch eine Art über Marokko mitzureden...wenn auch keine konstruktive. Warum nicht einfach nur über eigene Erfahrungen erzählen anstatt über Erfahrungen anderer zu werten?

Auch wenn man wie du bereits erwähnt hast nur mal ab und zu in Marokko ist, bzw. zu den Schwiegereltern Kontakt hast, heisst dies nicht, dass sich die marokkanische Welt um deine "kleine" marokkanische Welt dreht. Es ist hier ein allgemeines Marokkoforum. Unter der Rubrik Tourismus und Reisen stelle ich mir nicht nur eine Art Reisekatalog vor sondern einen vernünftigen Tourismus. Eine Art von Tourismus, wo durchaus auch Probleme von x - y besprochen werden dürfen.

Es ist doch schön, wenn du eine Aussage über meine Person erhältst, wenn ich auch mal anfange die "dunklere" Seite von Marokko zu beleuchten (unter anderem wurde im Forum ja schön öfters über Sahara, Müll, Wasser, Bildung...geschrieben).
Es wäre schade, wenn du mich nur mit einem Elektrofahrzeug in Verbindung bringen würdest. Du meintest ja letztens, dass du keine anderen besonderen Zuneigung meiner Person zu Marokko zu erkennen vermagst...Wie bereits erwähnt, habe ich das Forum bisher einfach als sachliche Informationsquelle gesehen...und habe kein Interesse erst mal mich in Vordergrund zu stellen, es sei denn in meinem Bezug zu Marokko.

Zur Pistenkuh: Vorschlag. Wie wäre es mit einem neuen Thread? Denn wenn ich jetzt zu deinen Aussagen antworten würde, würde es das Forumthema sprengen. Ganz kurz: Genau, auch die beiden hat ihre Liebe zu Marokko und vor allem der unberührten Landschaft hierhergeführt. "Einfache" Marokkaner freuen sich in der Tat wenn sie sich etwas hinzuverdienen dürfen, sei es für einen Europaer oder einen Marokkaner. In deinem zitierten Abschnitt finde ich die Pistenkuh nur realistisch und ehrlich. Sorry for that. Auch zur Info, nicht alle Europäer sind reich und nicht alle Marokkaner arm, im Gegenteil! Ich bin mir darüber im Klaren, dass du das sicherlich weisst, aber dein Kommentar trifft es einfach nicht.

Was den "Blick" angeht. Lass es uns doch drauf einigen, dass es nicht ein "negativer" Blick ist sondern ein "aufmerksamer" Blick. Somit hätte ich dann laut dir keine subjektiv negative Wahrnehmung sondern eine aufmerksame Wahrnehmung. Damit könnte ich leben und du vielleicht auch?

So, meine Zeit heute am Schreibtisch ist vorbei. Jetzt geht es mit Doggi raus das wunderschöne Leben in Marokko geniessen. Die Sonne scheint noch, der Strand ruft für einen ausgiebigen Strandlauf.

Man soll versuchen alles positiv abzuschliessen.
Was könnten wir aus diesem Thread lernen:
- Forum bleibt Forum, es ist schwierig etwas über Menschen zu schreiben, welche man nur über ein paar Linien kennt, sprich eigentlich wäre es schöner Details zu diskutieren (Fluglinien, Taxipreise...)
- Genaues Lesen hilft und nicht zwischen den Zeilen interpetieren: Anektode bleibt Anektode, wunderbares Marokko bleibt wunderbares Marokko inklusive seiner Schattenseite
- jeder hat seine Erfahrungen gemacht, es sollten aber auch die Erfahrungen anderer respekiert werden. Sprich wenn jemand nur gute Erfahrung mit Hunden gemacht hat, warum dann einer anderen Person mit anderen Erfahrungen diese irgendwie zunichte machen wollen. Häh?
- Tatsachenverdrehung? Da werden auf einmal Hunde mit Giftgas angegriffen. Hallo? Wir sind doch nicht bei farbigen deutschen zeitungen hier, oder doch?
- Es gingen emails und PMs in der Zwischenzeit an mich. Warum nicht öffentlich? Verständlich, da diese Personen sich nicht mehr öffentlich dem Forum stellen wollen. Schade, aber nachvollziehbar.

Was lernen wir draus? Wir haben hier ein mittlerweile etabliertes Forum. Und es funktioniert auch in der Regel ganz gut als gegenseitige Hilfestellung als auch als informatives Netzwerk. Aber es gibt Ausnahmen, welche menschlich sind. Ein Soziologe würde das bisher geschriebene sicherlich als Futter für sämtliche Theorien sehen. Menschen haben unterschiedliche Niveaus, Bildungshintergründe, Einstellungen, subjektive Erfahrungen und ein Bedürfnis sich zu äußern. Ich kann hier nichts persönlich nehmen, da ich die meissten nicht persönlich kenne. Anders sieht es aus, wenn man die Personen kennt, die hinter einem Forumsbeitrag steht. Aber auch persönliche Bekanntschaften müssen ja nicht automatisch in einen persönlichen Freundeskreis aufgenommen werden.

Ein Forum bleibt ein Forum, ein technischer Meinungsaustausch.
Falls sich jemand persönlich angegriffen fühlt, sollte diese Personen es ebenfalls so handhaben.

Schönen Abend noch allerseits.

Zora
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 19:14

hallo,

jasmin,

ich muss mir jetzt auch mal die linksextreme literatur vornehmen.
vielleicht kann ich sowas nach ein paar jahren auch.
ich hatte noch nicht mal die geduld die erste seite von der marokkoreise durchzulesen, geschweige denn, es so treffend zu analysieren.
komplett, mit zitaten und allem pipapo.

gruss
Najib
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 21:11

Hallo Najib,

dafür brauchst du keine Jahre, nur etwas Spass daran, Texte auf gewisse Sichtweisen hin zu beleuchten. Ist wohl auch eine Art Faszination des Grauens oder so, die da dahintersteckt...
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 22:40

Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Hallo.

Es gibt gewisse Dinge, die die marok. Post nicht transportieren darf.
Neben pornografischen Materialien gehören dazu u.a. auch Drogen, Flüssigkeiten, leicht entflammbare Materialien u.s.w..
Schalterbedienstete sind angewiesen Postsendungen danach zu kontrollieren.
Bei Briefsendungen, wo offensichtlich nur Papier drin ist, entfällt diese Kontrolle.


Ich bin zwar öfters anderer Meinung als Thomas, aber auch hier hat er einen wirklich konstruktiven sachlichen Beitrag geleistet! daumen2
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 23/03/2014 23:51

Das Problem ist, dass wenn man nun Religion, Menschen oder Land kritisiert oder sagen wir, kritisch begutachtet, eigentlich nicht darin liegt, sondern dass es als respektlos empfunden wird, wenn eine nichtmarokkanische Person in einem Marokkoforum Kritik übt.

Aus eigener ( bitterer) Erfahrung und eigenen Fehlern ( die nicht so gemeint waren) habe auch ich das langsam begreifen müssen. Die Langjährigen hier können sich wohl noch erinnern.
Genauso würde es wohl in einem "Deutschlandforum" empfunden werden, wenn nichtdeutsche Personen das Land sehr kritisch beurteilen würden. Oder nicht? Ich weiß es nicht. Es mag sein, dass verschiedene Völker verschieden mit kritischen Sichtweisen umgehen. Vielleicht würde ein anderes Volk sich amüsieren, wenn sie kritisiert würden. Keine Ahnung.

Ich für meinen Teil habe sehr lange darüber nachgedacht und kann es nachvollziehen, dass sich mancher Marokkaner mit bestimmten Dingen angegriffen fühlt oder das Gefühl hat, sein Land oder seine Religion werde schlechtgemacht. Deshalb halte ich mich seither mit kritischen Kommentaren zurück.
Dabei denke ich nicht, dass einer, der im Marokkoforum etwas schreibt, vorsätzlich aus Antigefühlen Kritisches von sich gibt oder aus Gehässigkeit, sondern im Gegenteil denke ich, dass jemand, der sich mit dem Land Marokko, seiner Kultur, Tradition und seinen Menschen beschäftigt, auch eine Liebe zum Land hegt und etwas einfach so sagt, wie er denkt. Ohne einen böse gemeinten Hintergrund.
Mir ist natürlich auch klar, dass es eine deutsche Unart oder Gewohnheit ist, alles zu kritisieren, was anders als in Deutschland ist. Andererseits wird oft sehr empfindlich beim kleinsten Misston reagiert oder wenn man nicht von allem begeistert ist.

Ändern kann man das nicht. Nur jeder selbst.

Was ich persönlich grundsätzlich schade finde, nicht nur bezüglich Marokko, ist, dass keine freie Meinungsäußerung mehr stattfinden kann. Man besehe sich das Forum in den letzten Monaten, im letzten Jahr..... hatten wir wieder einmal eine interessante Diskussion? Finde ich nicht. Nichtssagende Threads und sich vorsichtig bewegen heißt die Devise.
Nebenbei gibt es noch viel Sarkasmus und Spott.

Das Bedauerlichste an allem finde ich aber, dass in diesem Forum leider in Fraktionen eingeteilt wird. Es ist schade, dass Beiträge von manchen Personen in Bausch und Bogen verdammt werden ( weil sie von der betreffenden Person sind, die zur "Böse-Fraktion gehören)und andere dürfen anderen die schlimmsten Namen geben und das scheint vollkommen in Ordnung zu sein.

Ich finde, eine konstruktive Auseinandersetzung kann so nicht stattfinden. Es erinnert an staatliche Zensur. Nicht alle Forumsteilnehmer können die gleiche Meinung haben, jeder Mensch hat einen anderen Hintergrund und ein anderes Leben hinter sich.
Was mich auch überrascht hat, ist die Freundlichkeit von früher. Wenn man heute Threads von vor etwa zehn Jahren liest, dann bin ich erstaunt, wie freundlich der Umgangston war. Es kommt mir vor, als sich alle in der Liebe zu Marokko einig waren. Vielleicht kann man sich auch in diesem gemeinsamen Nenner zusammenfinden.

Aber wie gesagt: in gewisser Weise kann ich es verstehen, wenn sich marokkanische Menschen oder welche mit solchen Wurzeln angegriffen fühlen, wenn man ihr Land, ihre Kultur oder ihre Religion kritisiert.
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 24/03/2014 00:29

Hallo Eva,

Antwort auf:
Was ich persönlich grundsätzlich schade finde, nicht nur bezüglich Marokko, ist, dass keine freie Meinungsäußerung mehr stattfinden kann



Antwort auf:
Ich finde, eine konstruktive Auseinandersetzung kann so nicht stattfinden. Es erinnert an staatliche Zensur. Nicht alle Forumsteilnehmer können die gleiche Meinung haben, jeder Mensch hat einen anderen Hintergrund und ein anderes Leben hinter sich.


Könntest du dies vielleicht bitte etwas näher erläutern? In welcher Form findet in diesem Forum Zensur statt und inwiefern wird freie Meinungsäußerung unterbunden?
Was ich hier beobachte ist eigentlich das Gegenteil, nämlich ein weitgehendes Recht aller auf freie Meinungsäußerung. Wenn ich mich dann nicht mehr zu sagen traue, was ich denke, aufgrund der Meinungen und Positionen anderer, ist das dann Zensur?

Grüße,
Jasmin
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 24/03/2014 01:06

Hallo Jasmin smile

bitte nimm das nicht persönlich. Ich werde mal sehen, ob ich mich damit ausführlicher beschäftigen möchte. Eigentlich ist mir meine Zeit zu schade, um wieder tausend alte Beiträge zu lesen. Ich werde versuchen, einige zu finden.

Ich finde einfach, dass vieles total falsch verstanden wird, je nachdem, wer es schreibt.
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 24/03/2014 15:50

hallo

koschla,

dass man es nicht gerne sieht, wenn das eigene land von einem aussenstehenden kritisiert wird, ist ja keine spezifisch marokkanische eigenschaft.
ich werde zb von schweizern als schweizerhasser bezeichnet, weil ich mal angemerkt habe, dass die schweiz durch hehlerei reich geworden ist.
und das, obwohl ich nix gegen die schweiz habe und sogar mal ein paar jahre gern dort gelebt habe.
wer die missstände in europa anprangert, muss sich heimlich linksextreme literatur geben und zensiert werden nie die anderen, sondern immer nur man selbst.
manche schreiben nicht mehr mit, weil sie es nicht vertragen können, so gesehen zu werden, wie sie sind.
dann heisst es man will andersdenkende fertigmachen.
selbst wenn das so wäre, ginge das ja nur, wenn es geht.
es wäre ja auch aufschlussreich, wenn zu den beschwerden, es werde zensiert, dazu geschrieben würde, wer jetzt genau gemoppt wird und wer schlimme worte ungeahndet verwenden darf.
so ist das immer ein "wasch mich, aber mach mich nicht nass".
das kann aber auch in die hosen gehen. wenn beide parteien das negative auf sich beziehen, dann hat man zwei "feinde", anstatt zwei "freunde", wie ursprünglich geplant (damit meine ich jetzt nicht dich, koschla, ich glaube du machst das ohne solche hintergedanken, weil du halt den frieden um des friedens willen liebst).

ich finde das forum in letzter zeit auch langweilig.
aber wenn es fetzt, dann sind gleich wieder die sensibelchen am pms verschicken und sich beschweren, die denken sie haben ein recht darauf, auch in der wildniss beschützt zu sein, wie in mamas schoss.
ich bin jetzt schon 10 jahre dabei und wenn eines sicher ist, dann das, dass die moderation es nie recht machen kann.

noch was zu den pn's, die immer mal wieder in postfächern landen, manchmal auch im verkehrten:

wer nicht die eier in den hosen oder stöcken hat, sich zu öffentlich diskutierten themen öffentlich zu äussern, sondern seine absicht im verborgenen vorantreiben will, hat was zu verbergen.
bevor man sowas irgendwelches gewicht verleiht, sollte man sehr gut darüber nachdenken, ob man nicht für eine intrige eingespannt werden soll. die chancen dafür sind wesentlich grösser, als bei einem öffentlichen posting.
der mitteextremeste intregant ist wohl der, bei dem es schon ein lobesposting wert ist, wenn er mal keinen blödsinn schreibt. das ist wahrscheinlich linksextreme sonderpädagogik, aber in dem fall perlen vor die säue geworfen.
Da landen, unter dem vorwand der nötigen aufklärung, dann schon links wie dieser CHEFCHAOUEN - ich war da! im postfach.

und, jetzt schliesst sich der kreis zum ursprünglichen thema wieder, wenn ich dann nachricht von sowas bekomme, dann beschwert sich der extreme mittelstand über den bruch des briefgeheimnises.

gruss
Najib
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 24/03/2014 21:51

Hallo Eva,

wenn du behauptest, es gehe hier im Forum ungerecht zu und von "staatlicher Zensur" redest, dann wirst du doch sicherlich wissen, wie du zu diesem Urteil kommst und es begruenden koennen, ohne dich durch "tausend" Beitraege durchwuehlen zu muessen. Ich habe nicht nach Beispielen, sondern nach einer naeheren Erlaeuterung gefragt. Wenn ich eine Meinung habe, kann ich die normalerweise auch argumentieren. Sofern es wirklich meine ist und auf einem rationalen, statt rein emotionalen Urteil beruht...
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 24/03/2014 22:35

dem schliesse ich mich ebenfalls an und ich bin noch länger als Najib dabei!
Antwort auf:
Najib schreibt: ...ich bin jetzt schon 10 jahre dabei und wenn eines sicher ist, dann das, dass die moderation es nie recht machen kann...
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 10:17

hallo Jasmin, hallo Najib,


mit Zensur meine ich weniger die Kontrolle von oben, sondern dass es hier im Forum Themen gibt, zu denen man sich nicht frei äußern kann, ohne eine Menge Prügel zu beziehen. Man könnte natürlich sagen, das sind einfach nur Gegenreaktionen. Ich selbst empfinde oder empfand es häufig ( gibt ja nicht mehr viele, weil das Forum eingeschlafen ist) als persönliche Angriffe und nicht nur als Gegenreaktionen.

Najib, Namen werde ich nicht nennen. Ich finde es nicht gut, x oder y zu benennen. Das hat was von öffentlicher Zurschaustellung.

Deine Haltung, alles öffentlich auszutragen, kann ich nur begrüßen. Wenn etwas geklärt werden soll, geht das auch nur öffentlich. Anscheinend gehen hier (und nicht nur hier) bei Auseinandersetzungen viele Mails hin und her, es wird kopiert und die Kopie dann dem Anderen zugespielt.... ich finde das seltsam und kontraproduktiv. Man sollte darauf nicht eingehen, da hast Du Recht, denn sehr häufig steckt eine Intrige dahinter. Gottseidank bin ich bis heute größtenteils von solchen Mails verschont geblieben, wenn auch leider nicht ganz.

Antwort auf:
dann heisst es man will andersdenkende fertigmachen.
selbst wenn das so wäre, ginge das ja nur, wenn es geht.


Das sehe ich anders. Diskussion und Fertigmachen sind zwei Paar Schuhe. Die Schmerzgrenze auszutesten, finde ich persönlich nicht niveauvoll, weil jeder Mensch unterschiedlich hart oder weich im Nehmen ist.

Ich finds halt einfach schade, wie langweilig alles geworden ist und ich denke, das hat schon damit zu tun, dass nicht jeder eine abweichende Meinung auch bei sensiblen Themen äußern mag ( obwohl er sie hat), weil nicht jeder die Prügel einstecken möchte. Was hier schon ablief in ganzen Verhöhnungsthreads, insbesondere in HALKA, ist zuviel. Dort kann man z.B. auch die Namen finden, die verlangt werden.
Ein Forum ist dann interessant, wenn keine persönlichen Beleidigungen verteilt werden. Vielleicht ist ein Weg dorhin wieder zu finden, ich hoffe es, auch wenn das Forum kein essenzieller Bestandteil meines Leben ist grin
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 11:55

Hallo Eva,

bevor ich nun vom hundertsten ins tausendste gehe, lasse ich das, dass du manche Gegenreaktionen als Prügel empfindest so mal stehen. Ich denk wir kommen da auf keinen grünen Zweig und besitzen diesbezüglich grundlegend verschiedene Ansichten.

Allerdings tut sich bei mir schon die Frage auf, warum du genau in diesem Thread hier nun dein Anliegen anbringst, dass keine freie Meinungsäußerung im Forum möglich wäre und Zensur in Form von Prügel ausgeübt würde? Denn ich könnte nicht erkennen, dass hier in diesem Thread auf twikezora "eingeprügelt" oder beleidigt worden wäre. Du hast doch bestimmt nicht wahllos diesen Thread zum Anlass genommen, über Zensuren in Form von Einprügeln und persönlichen Beleidigungen zu sprechen? Aber vielleicht meinst du ja auch einfach die Tatsache, dass man, wie Thomas Friedrich es pflegt, andere immer wieder als Linksextreme (oder an anderen Stellen als religiöse Fanatiker oder sonstwas) beschimpft..? Denn in diesem Thread hätte ich nur an dieser Stelle Beleidigungen erkannt (wenn man nicht so empfindlich ist und davon absieht, dass ernst gemeinte Antworten zu einem Thema als "Soap" abgetan werden).

LG,
Jasmin
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 17:23

Ich denke auch, dass wir da ganz verschiedene Ansichten haben und natürlich belassen wir es dabei. Ich führe hier keinen Kampf, sondern der Thread bot sich an. Im Grunde ist es mir egal, ich finde es nur schade. Jeder, dem es nicht gefällt, kann ja dem Forum fernbleiben, nicht wahr?

Ich habe den Faden deshalb ausgewählt oder besser gesagt lief er mir gerade über den Weg und ich fand es passend, dazu etwas zu sagen, weil Twikezora schon gleich wieder Dinge unterstellt wurden, z.B. dass sie "verbittert" sei ( konnte ich nicht feststellen), nur weil sie, die seit Jahren in Marokko lebt und es deshalb nahe liegt, dass sie das Land und alles andere daran liebt, ein einziges Mal etwas leicht kritisch gesehen hat. Das finde ich einfach übertrieben, auch wenn es diesmal keine Prügel waren.

Alte Threads grabe ich nicht gerne aus, weil es nicht mag, in den alten Dingern herumzuwühlen.

Aber bitte: lies mal in Halka. Findest Du das normal?

Titel: Andys Leben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=142015#Post142015

Ich kenne Andy oder Andreas nicht und man kann zu ihm stehen, wie man will. Aber gehört es sich, jemand so durch den Dreck zu ziehen?

oder das:

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=151796&page=3

Einen User, der sich noch niemals in irgendeiner Weise im Ton vergriffen hat ( Bhaloulia) so anzugreifen und zu veräppeln, Spottliedchen über ihn zu dichten und wie den letzten Dummkopf hinzustellen?
Und das sind nicht die einzigen Beispiele.

Das meine ich, wenn ich sage, manche User dürfen hier alles sagen. Das ist zweierlei Maß.

Aber wie gesagt- es ist nicht meine Sache, sondern die der Forumsmitglieder, aber auch die der Administration.

Aber wie gesagt: lassen wir das Thema. Ich wollte nur gerne mal das Thema anschneiden und darauf aufmerksam machen. Die schweigende Mehrheit wird dazu nichts sagen und nur den Kopf über manches hier schütteln. Aber eines ist doch auffällig: ich empfinde die Teilnahme hier schon lange nicht mehr als rege. Und da muss man sich doch fragen, warum das so ist.
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 17:32

hallo

koschla,

ich kann mit deinen erklärungen nichts anfangen, weil ich nicht weis, über wen du sprichst.
wer macht wen fertig.
bin vielleicht ich es, der fertig macht, oder werde ich eher fertig gemacht?
wen macht jasmin fertig? oder wird jasmin fertig gemacht?
soll ich mich ändern, oder soll das jemand anderes?

das problem ist, du willst niemanden ansprechen und sprichst damit alle an, auch die, die du nicht meinst.
du hast dich zwar gewaschen, bist aber die einzige, die dabei nicht nass wurde.

gruss
Najib
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 18:36

Beruhigt Euch doch mal wieder und kommt wieder runter, das Leben ist viel zu kurz um sich hier nur wegen ein paar Sticheleien so aufzuregen, zumal Ihr offensichtlich manchmal aneinerander vorbei redet!


@Eva
Antwort auf:
Aber bitte: lies mal in Halka. Findest Du das normal?

Titel: Andys Leben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=142015#Post142015

Ich kenne Andy oder Andreas nicht und man kann zu ihm stehen, wie man will. Aber gehört es sich, jemand so durch den Dreck zu ziehen?


Was findest Du liebe Eva in unserem Spaßforum an dieser Persiflage auf den wahrscheinlich noch nicht einmal ernst gemeinten Frauentausch Soap im TV denn so unnormal?

Wenn man es auf die goldene Schippe legen würde, wäre dann die wahrscheinlich ebenfalls nicht ernst gemeinte, bei Youtube eingestellte TV-Soap über "Nadine the Brain" (sowie deren Persiflagen) etwa tatsächlich als frauenfeindlich zu sehen?

Über Humor lässt sich trefflich streiten, aber solange solche Beiträge im Spaßforum abgelegt werden, wüsste ich nicht, was ich oder Andere tatsächlich substentiell dagegen sagen sollten! nixweiss1
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 18:36

Hallo,

vorab im Falle, dass die mittlerweile große Ausschweifung von dem einem oder anderem als störend empfunden wird, tut es mir leid. Jedoch halte ich nicht viel davon, Threads abzutrennen, da ich immer wieder erkenne, dass dadurch der Kontext verloren geht. Stattdessen halte ich es für sinnvoll, Diskussionen, auch wenn sie off topic sind in ihrer Eigendynamik zu belassen und an Ort und Stelle fortzuführen.

Eva,

Antwort auf:
Titel: Andys Leben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=142015#Post142015

Ich kenne Andy oder Andreas nicht und man kann zu ihm stehen, wie man will. Aber gehört es sich, jemand so durch den Dreck zu ziehen?


"Andy" war selbst ein Kobold, ich finde es nicht schlimm, wenn man einen trollenden User auf die Schaufel nimmt. Zudem hieß der ja nicht wirklich Andy sondern sein Nick war damit verwand. Man konnte sich also zwar schon zusammendenken, wer hier auf die Schaufel genommen wird, einer der selber trollt wird diese Art des Humors aber hoffentlich unbeschadet bestehen.

Zu dem anderen Thread: wenn man zu "Witzen" nichts sagt, heißt das ja nicht, dass man damit unbedingt einverstanden ist. Egal, ob Mod oder User, mir kann auch mal etwas nicht gefallen, und trotzdem mische ich mich nicht gleich ein. Weil ich denke, dass auch jeder bis zu einem gewissen Grad für sich sprechen und sich verteidigen kann. Und wie ich in dem Thread sehe, hat Bhaloulia das auch ganz gut hinbekommen und gewusst, wie sich wehren.
Ganz ehrlich: ich finde es etwas lächerlich, wenn man sich in jede kleine Streitigkeit einmischt, das sind alles erwachsene autonome Menschen - so behandle ich nicht mal Kinder. Wenns echt heftig wird und man merkt, dass jemand wirklich hilflos ist, dann schreitet man selbstverständlich ein, sowie es die "Gemeinschaft" insgesamt auch immer wieder tut bzw. tun sollte, und an gewissen Stellen auch regulierend wirkt.
Das ist der Sinn einer Gemeinschaft für mich, nicht nur die Verantwortung für das Funktionieren einer Instanz zuschreiben, sondern jeder sich selber als mitverantwortlich verstehen. Wenn mir auffällt, dass jemand ungerecht behandelt wird, kann ich den ja unterstützen. Die Haltung, dass man zwar in seinen Augen ungerechtes wahrnimmt, aber statt selbst dafür einzutreten, sich zurücklehnt und über die Untätigen jammert ist schon auch eine bequeme (und auch eine Art sich zu waschen ohne sich nass zu machen). Wenn ich mich nicht selbst zur Handlung verantwortlich sehe, dann muss ich aber damit leben, ab wo andere den Punkt für Handlungsbedarf setzen.

Deine angeführten Beispiele sind jedoch schon etwas entfernt vom (Forums)Alltags. Als ob täglich mittels Verarsche Videos andere niedergeknüppelt werden. Und ehrlich gesagt geht es dir glaub ich auch nicht vordergründig um diese, sondern um etwas, das du irgendwie nicht genau auf den Punkt bringen möchtest.

Dass nicht benannt wird, wen du konkret meinst, sehe ich ebenfalls wie Najib als wenig hilfreich. So kann man schwer über die Sache miteinander reden.
Wenn ich zu meine Arbeitskollegen gehe und mich beschwere, dass jemand von jemanden ungerecht behandelt wird und auf die Frage, wer von wem auf welche Weise ungerecht behandelt wird, ich sage, dass ich das nicht benennen will, dann werde ich vermutlich nicht viel Verständnis dafür erhalten, nicht viel bezwecken und vielleicht auch bei dem einen oder anderen Argwohn erzeugen. Miteinander offen über etwas reden kann man nur, wenn man auch offen etwas anspricht..

Grüße,
Jasmin

Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 18:46

Hallo,

ihr wollt immer etwas Bestimmtes hören von mir. Aber es gibt nichts Bestimmtes. Es ist einfach die Stimmung hier und wie häufig miteinander umgegangen wird. Wenn ihr das normal findet- hm ja, dann brauchen wir auch nicht darüber zu reden.

Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die das stört.

Und ich habe mal wieder was dazugelernt. Jeder sieht halt durch seine Brille.
Dass ich mich gewaschen hätte, mich aber nicht nass gemacht hätte, um das schöne und so beliebte Wort noch einmal zu verwenden, finde ich durchaus nicht, eher im Gegenteil. Sollte ich jetzt über alles, was mir so auffällt, ein Dossier verfassen haha? Wir sind ja nicht bei der Stasi, ich zumindest nicht.

Hulk, ich habe mich gar nicht aufgeregt. Ich schüttle nur manchmal den Kopf.

ich für meinen Teil beende den "Streit" und wünsche allen einen schönen Abend und Salam. Kann Streit nicht ausstehen.

liebe Grüße
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 18:50

Antwort auf:
Ich für meinen Teil beende den "Streit" und wünsche allen einen schönen Abend und Salam. Kann Streit nicht ausstehen.


Dito und Bravo; eigentlich könnte mit diesem netten Schlußwort von Eva dieser Thread von unserer Moderatorin abgeschlossen werden!
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 25/03/2014 19:06

Antwort auf:
ich für meinen Teil beende den "Streit" und wünsche allen einen schönen Abend und Salam. Kann Streit nicht ausstehen.


Liegt sicher an den unterschiedlichen Brillen, aber für mich war das kein Streit, sondern eine Diskussion, ich diskutier halt lieber Dinge aus, als darüber hinwegzuschweigen..

Aber ich schließe mich an und schließe auch für mich an diesem Punkt ab.

Jasmin
Posted By: Wadi235

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 08:29

Möge sich nie ein Psyschologe die Texte der Moderatorin vornehmen!
Posted By: Beldia

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 13:44

Original geschrieben von: twikezora
Hallo Barbara,

kennen wir uns?

Wer bist du, einfach irgendwas daher zu schreiben. Wer bin ich, auch noch drauf zu antworten???


Nein Zora, du kennst mich nicht. Ich schreib halt irgendwas daher, wie man das eben so macht, wenn man sich seit mehr als 25 Jahren fast ausschließlich in den peripheren Regionen Marokkos herumtreibt, gerne auch mit offizieller Forschungsgenehmigung des marokk. Innenministeriums, und dort auch gelebt hat.

Original geschrieben von: twikezora
Äh, es reicht sich nur zu bücken bei Strassenhunden? In welchem Touristengebiet wohnst du denn?


In einem deutschen Touristengebiet smile Und ja, bei Straßenhunden, auch Meuten, reicht angepasstes Verhalten, um Schlimmes zu verhindern. Mehr als einmal startete eine Meute einen Angriff auf mich - allerdings nie ohne Vorgeschichte. So etwas fällt nicht vom Himmel, das muß man sich "Verdienen"

Original geschrieben von: twikezora
Warst du mal im "richtigen" Marokko? Ich würde mich sehr zurückhalten mit deinen Aussagen, es sind hier nämlich schon bereits schwerwiegende Unfälle passiert, bin hin zu Tollwutübergriffen. MANN, Mädel, wach auf, nicht nur Reisekataloge blättern. Ja, es gibt Leute wie mich, die so oft im Nirgendwo in Marokko tätig sind, dass diese sich sogar die Tollwutspritze reinziehen.


Wenn du mit "richtigem" Marokko die Gegenden jenseits der Atlantikküste und der dicht besiedelten Regionen meinst, dann ist das der Raum, in dem ich mich meist aufhalte. Wie Du es schaffst im "Nirgendwo" unterwegs zu sein ohne Schlangen- und Skorpionerfahrung zu sammeln (wie du in einem anderen Thread schriebst)ist mir auch etwas rätselhaft. Ich verstehe auch nicht, wie Du jungen Wandergreenhorns schreiben kannst, in MA wäre noch niemand verdurstet - eine solche Falschinfo ist schon recht fahrlässig.
Ich weiß, daß in MA TW vorkommt. Dennoch bin ich nicht gegen TW geimpft - trotz häufigen Tierkontaktes. Eine Radtour durch Asien wäre für mich eine Indikation zum TW-Impfen, in MA ist das Risiko signifikant niedriger.

Original geschrieben von: twikezora
Äh, sorry, was weisst du denn über meine geschäftlichen Tätigkeiten in Marokko?


Daß du mit Elektrofahrzeugen und Tourismus Geschäfte machst - mehr nicht.

Original geschrieben von: twikezora
Zu den Meldezetteln der umstrittenen Sahara. Bitte nicht naiv sein!!! Oh mann, das erinnert mich an die Leute die der Waschmittelwerbung im Fersehen glauben!


Was ist naiv daran, Verständnis dafür zu haben, daß in einem Kriegsgebiet Personenbewegungen intensiver überwacht werden? Waschmittelwerbung ist für mich, wenn ich in einschlägigen Blogs lese, die Westsahara begänne in TanTan....

Ach ja, die marokkanischen Männer: ich denke schon, daß ein marokkanischer Partner noch einmal eine andere Sicht auf Land und Leute eröffnet. So wie man beim Plausch mit den Damen in der Küche mehr über das echte Leben erfahren kann als aus Medien. Bei mehr als einem Teilnehmer dieses Forums weiß ich auch sicher, daß zuerst der Lebensmittelpunkt nach MA verlegt wurde und erst später ein marokkanischer Partner dazukam. Bedenke bitte, daß auch viele ohne marokkanischen Partner sich nur für Wetter, Alkoholversorgung und Internetzugang in MA interessieren. Ist wohl mehr eine Frage der Persönlichkeit als der Partnerwahl.

@all: Kennt jemand ein Forum, dessen Moderation noch nie kritisiert wurde? Ich nicht.

Viele Grüße
Barbara
Posted By: Becklog

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 14:13

Eh was geht ihr euch so an könnt ihr euch nicht leiden
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 14:42

hallo

Antwort auf:
Ja, es gibt Leute wie mich, die so oft im Nirgendwo in Marokko tätig sind, dass diese sich sogar die Tollwutspritze reinziehen.

das erinnert mich an einen deutschen offroader, mit dem ich mal in die berge hier mitgefahren bin.
alles vom feinsten, aber letztendlich wurde er von einem total überladenen alten defender mit 2 sack zement auf der kühlerhaube gnadenlos eingeholt und dann überholt.

ich bin ja auch viel in der wildnis unterwegs, ohne plastik um mich herum, aber probleme mit hunden hatte ich auch noch nie.
ich fasse angebellt werden allerdings auch nicht als problem auf.

gruss
Najib
Posted By: lodrice

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 14:44

Original geschrieben von: Wadi235
Möge sich nie ein Psyschologe die Texte der Moderatorin vornehmen!



für einen Psychologen wäre das ganze Forum fachlich gesehen ein Wahnsinns-Schlaraffenland, ein Ozean menschlicher Abgründe, eine wahre Lebensaufgabe. Obwohl, ein Leben reicht wahrscheinlich gar nicht. Weiß gar nicht, wieso Du da nur auf die Moderation abstellst?
Gruß Lothar
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 15:07

Hallo zusammen,

nun wurde ich also doch nochmals herausgefordert...obwohl ich mir fest vorgenommen habe es mit Abstand zu "geniessen".

Liebe Barbara, wie kommst du eigentlich dazu, zu behaupten, dass ich Geschäfte mit Elektrofahrzeugen und Tourimus mache!
Beides eindeutig falsch!!!

Richtig ist: Ja, ich unterstütze hier den nachhaltigen Tourismus der Region Souss-Massa-Draa. Seit zwei Jahren sind wir dabei ein Netz für den nachhaltigen Tourismus aufzubauen. Das hat aber nichts mit Geschäft zu tun sondern eher was mit Leidenschaft. Geschäfte mit E-Mobilität? Hallo? Ja, ich arbeite für eine deutsche Firma, diese Tätigkeit bezieht sich jedoch auf Deutschland. TWIKE Maroc macht ebenfalls keine Geschäfte in Marokko, sondern präsentiert E-fahrzeuge auf offiziellen Veranstaltungen in Marokko und wir halten Vorträge an Universitäten und Schulen. Nebenbei können Interessierte Testfahrten unternehmen. Letzteres wird verbunden mit dem nachhaltigen Tourismus, da des den gleichen Sektor betrifft.

Und jetzt?

Zur Tollwutimpfung. Barbara, jeder muss selbst wissen wo er sich aufhält und welche Risiken er auf sich nimmt. Nur weil du keine Erfahrungen gemacht hast mit Tollwut heisst das jetzt dass das Risiko minimal ist? Was weisst du über meine Erfahrungen? Das gleiche gilt für dich Najib. Wer sagt denn, dass jemand ein Bellen als Angriff wertet? Könnt ihr jetzt leicht nachvollziehen, was Koschla vorab meinte?

Liebe Barbara, du meinst dich mit Skorpionen und verdursteten Leuten in Marokko auszukennen, und schiebst dabei die Tollwut unter den Tisch? Vielleicht weil sie in keinem Reiseführer besonders hervorgehoben wird? Mannoman. Gib doch einfach deine Meinung wieder oder starte eine aussagekräftige Umfrage, um dein Erlebnis zu verallgemeinern. Ich für meinen Part spreche von meinen Erfahrungen. Ich wüsste auch nicht, dass du schon mal auf meinen Spuren Marokko durchquert hast:-).

In der Hoffnung jetzt wieder für Gesprächsstoff gesorgt zu haben:-).

Kleine Info von der Pistenkuh: Sie hat sich sehr über die zahlreichen Kommentare gefreut und kann es kaum abwarten den nächsten Artikel zu schreiben:-)

Zora
Posted By: pistenkuh

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 22:20

Hallo
da bekomme ich vor ein paar Stunden zufällig den Link zu diesem tollen Forum und bin gleich begeistert. Endlich mal ein Forum, das sich durch Achtung und Respekt auszeichnet und in dem die - psychologisch sicherlich geschulten - Moderatoren dem Mobbing, der Beleidigung, der Ehrverletzung und der Hetze professionell entgegenwirken.
So muss ein Forum sein, ein Forum in dem man gerne schreibt. Ein Forum, wie man es nur selten findet. Gratulation zum Erfolg.
Ich werde sicher einige der besten Moderatoren-Beiträge als Zitat auf meiner Webseite verwenden.
Schöne Grüße
Burkhard
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 23:12

Hallo Burkhard,

schoen, dass du ganz "zufaellig" den Link zu unserem Forum erhalten hast.

Eine "psychologische Schulung" fuer den Mod-Job war finanziell leider nicht mehr drin..

Natuerlich darfst du mich auf deinem Blog zitieren, ist ja genauso oeffentlich wie dein Blog, der vielleicht sogar eine Inspiration fuer meine naechste wissenschaftliche Arbeit ist (Rassismus in Reiseberichten).

Schoenen Gruss,
Jasmin
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 23:18

hallo

Antwort auf:
da bekomme ich vor ein paar Stunden zufällig den Link zu diesem tollen Forum und bin gleich begeistert.


wahrscheinlich war das die ahnung einer meinung.

gruss
Najib
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 26/03/2014 23:42

Antwort auf:
...da bekomme ich vor ein paar Stunden zufällig den Link zu diesem tollen Forum...


Zufälle gibts, die gibts garnicht! hilfe

Bestimmt genauso zufällig ist heute das Interview mit dem "bekanntesten Deutschen in Marokko" (gefühlt oder per Eingebung?) entstanden: Thomas Friedrich

RICHTIGSTELLUNG: Ein Deutscher in Marokko
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 10:54

hallo


zitat aus dem interview der pk:

Antwort auf:
Was ist der wichtigste Rat, den du deinen Kindern mit auf ihren Lebensweg gibst?

Es ist mehr als nur ein Ratschlag, aber ganz wichtig ist Ehrlichkeit.


dieser ratschlag sollte nicht nur für kinder gelten, sondern gleichermassen für alle anderen zufälle.

das der kommentar der pk nicht aus zufall entstanden ist, sondern da vorher ganz schön abgesprochen wurde, sieht man ja ganz schön daran, dass direkt auf jasmin, thomas' nachfolgerin im amt des moderatoren, geschossen wird.
dass der mittelstreifen vom extrem linken rand mehr als ersetzt wird, ist ihm noch heute eine offene wunde, eine beschneidung, die nicht verheilt.

noch was:

"Hinweis zum Begriff "Wichser": Der Begriff ist nicht vulgär gemeint, sondern in seiner ursprünglichen Bedeutung. Im ersten Weltkrieg wurden die einfachen Soldaten, die den Offizieren die Stiefel putzen mussten, als Wichser bezeichnet."

aber nur vom pöpel.

noch was:

Antwort auf:
Der einzige Camping, immer noch völlig überteuert.


30dh pro peron und pro fahrzeug, wenn ich mich richtig erinnere, also ca. 8,50€ für euch.
euer fahrzeug dürfte das 10.000 fache davon gekostet haben.

der campingplatz hat jahrzehnte lang immer nur verluste eingefahren und alle paar jahre den besitzer gewechselt.
der jetztige besitzer macht das jetzt schon länger, weil er halt das verlangt, was wirtschaftlich gerechtfertigt ist und weil er da gut werbung für sein gîte machen kann.
es gibt also die alternative "überteuert", oder nix.
man kann natürlich als gewissenhafter reiseschriftsteller hingehen und ohne einen blassen schimmer schreiben, der campingplatz wäre überteuert, so dass manche in ähnlich befestigten fahrzeugen gleich garnicht dorthin gehen und dann auch nicht die herliche lage hoch über der stadt, geniesen können und letztendlich auch den derzeitigen besitzer zwingen aufzugeben oder noch teuerer zu werden. aber von durchblick zeugt das nicht und gutes tut man auch nur vordergründig. vom ersparten, im vergleich zum "normalen" preis, kauft geht der glückliche schwabe dann in spanien einmal essen.

"Am nächsten Tag durch die blaue Stadt. Lange Zeit war der Zutritt in die Stadt für Touristen oder korrekter gesagt, für Christen verboten. Heute lebt die Stadt vom Tourismus."

die stadt lebt sicher nicht vom tourismus, sonst wäre der camping billiger oder es gäbe zwei.



Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 12:04

Stimmt das, dass der Zutritt lange Zeit für Touristen oder Christen verboten war?
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 12:49

hallo

koschla,

das stimmt, die stadt war seit ihrer gründung bis ca. 1920 für christliche touristen verboten.
ca. 1920 fiel dieses verbot in kooperation mit dem spanischen fremdenverkehrsamt. die christlichen touristen, die damals kamen, haben die grundlage für den heutigen wohlstand der stadt geschaffen.
seitdem ist für christen nur noch der camping teuer, was ja auch schon fast einem verbot gleichkommt.

gruss
Najib
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 13:13

hallo najib,

ehrlich gesagt bin ich immer etwas genervt von den diversen Verboten für Andersgläubige. Nun ja, ist ja schon lange her.

Mit Camping kenne ich mich so aus, aber 30 DH- wie Du vorher geschrieben hast- finde ich jetzt nicht so viel. Sicher kosten doch auch andere Campingplätze in anderen Ländern mindestens so viel. Dafür kann man dann ja Dosenravioli essen grin *scherz* aber ich glaube, das machen viele.
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 13:31

hallo

Antwort auf:
ehrlich gesagt bin ich immer etwas genervt von den diversen Verboten für Andersgläubige. Nun ja, ist ja schon lange her.


das waren muslime und juden, die aus andalusien vertrieben wurden.
die hatten die schnautze voll von christen.
für juden galt das verbot nicht, die hatten hier schon immer ihr eigenes viertel.


gruss
Najib
Posted By: pistenkuh

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 18:40

Hallo,

nur kurz etwas zu den "Zufällen".
Wir bringen unseren USB-Stick in Erfoud zur Post, erleben die Geschichte und ich schreibe einen Artikel für meine Web-Seite.
Nächster Termin war Errachidia. Ein Treffen mit Thomas Friedrich und ein Interview war bereits länger geplant. Thomas kannte ich bis dahin nicht persönlich, vor drei Jahren haben wir uns bei einem Besuch auf seiner Plantage verpasst. Er hat jedoch vor ein paar Jahren mal einen Gastbeitrag für meine Pistenkuh-Seite geschrieben.
Ich stelle die Erfoud-Geschichte auf meine Seite und bekomme nach wenigen Tagen 8 Emails, dass die Moderatorin eines Marokko-Forums meine Texte rassistisch nennt und meine Freunde und Bekannte als Spießer bezeichnet. Dazu der Link hier ins Forum. Das Forum kannte ich bisher nicht.
Im Forum sehe ich den Eröffnungsthread von Zora.
Zora kenne ich nicht persönlich, wir hatten jedoch per Facebook mal ein Treffen zum Tee in Agadir geplant, falls es auf unserem weg liegen sollte. Auch Zora wäre als Interviewpartnerin in Frage gekommen, jedoch hat sich ein Treffen nicht ergeben.
Zeitgleich stelle ich das Interview mit Thomas auf meine Seite.
Ich kenne hier im Forum (außer Thomas Friedrich) niemanden, ich kenne keine Vorgeschichten oder wer mit wem, wann und warum aneinander geraten ist. Ich für meinen Teil kann sagen, ich schreibe und handele unabhängig, sowohl auf meiner Seite als auch in Foren.

Warum hier in einem Marokko-Forum Texte von meiner privaten Internetseite von der Moderatorin - nennen wir es mal - "analysiert" werden, weiß ich nicht. Ich kenne die Moderatorin nicht persönlich und hatte auch (wahrscheinlich) noch nie E-Mail Kontakt.
Bei denen, die sich durch das umgangssprachliche Wort "Wichser" in meiner Postgeschichte beleidigt oder in ihrer Ehre verletzt fühlen, entschuldige ich mich, es tut mir Leid. ich würde das Wort heute nicht mehr verwenden.

Zu den Rassismusvorwürfen schreibe ich getrennt, sollte ich dazu Lust haben.
Viele Grüße
Burkhard
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 18:54

hallo

Antwort auf:
Warum hier in einem Marokko-Forum Texte von meiner privaten Internetseite von der Moderatorin - nennen wir es mal - "analysiert" werden, weiß ich nicht. Ich kenne die Moderatorin nicht persönlich und hatte auch (wahrscheinlich) noch nie E-Mail Kontakt.


weil der bericht hier eingestellt wurde. und da das hier ein diskussionsforum ist, wird er diskutiert.

wäre der link nicht gewesen, hätte zb ich das nicht gelesen und mich deshalb auch nicht darüber geäussert.
manches ist gar nicht so kompliziert, wie es den ersten anschein hat.

gruss
Najib
Posted By: pistenkuh

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 19:02

Hallo Najib,
ich meine nicht den Link zur Postgeschichte, ich meine die Äußerungen der Moderatorin zu 10 Jahre alten Texten, die nicht Marokko betreffen. Mit einer Stellungnahme möchte ich noch etwas warten, bis ich mir sicher bin, dass das Forum hier eine respektvolle Diskussion zulässt.
Viele Grüße (ganz aus der Nähe)
Burkhard
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 20:43

Hallo Burkhard,

bis jetzt kannte ich dich ebenfalls nicht sowie du mich und das Forum nicht. Twikezora hatte einen Bericht von deinem Blog hineingestellt. Diesen habe ich gelesen und habe mir auch ein paar andere Reiseberichte angesehen. Mir fielen dabei zum Teil rassistische Denkweisen (ob gewollt oder eher unreflektiert)auf, die sich meiner Meinung nach in den Texten spiegeln.

Wenn man etwas öffentlich macht, sei es in Form von Blogs, Büchern, Artikel etc., dann stelle ich diese Werke in einen öffentlichen Raum. In dem Moment wo es öffentlich ist, mache ich es für die Öffentlichkeit auch zugänglich für Diskussion und Kritik.

Der Blog wurde in dem Forum hier verlinkt und ich habe geäußert, wie der Blog auf mich wirkt und was ich da (mitunter) raus lese. Es war mein Blick auf den Text und hat mit persönlicher Diffamierung nichts zu tun. Genauso handelt es sich nicht um einen Rassismus-Vorwurf, sondern um die Thematisierung von Textstellen,aus denen ich(explizite oder implizite) rassistische Haltungen herauslese.

Du darfst mich natürlich auf deinem Blog zitieren und auch hier argumentieren und Position beziehen, aber auf einen persönlichen Rosenkrieg habe ich keine Lust. Jemand der ein Buch veröffentlicht wird auch schlecht auf jeden persönlich losgehen, der sich gegenüber seinem Werk kritisch äußert.



Jasmin
Posted By: pistenkuh

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 22:56

Liebe Jasmin,

Rosenkrieg, das Wort gefällt mir.
Okay, dann lass es uns beenden.

Die Texte sind vor zehn Jahren entstanden. In der Zwischenzeit hat erfreulicherweise eine Sensibilisierung der Gesellschaft in Bezug auf Rassismus stattgefunden. Heute wird niemand mehr sein Kind Pippi Langstrumpf oder Jim Knopf sehen lassen. Die Diskussion um das Wort "Ziegeunerwurst" verdeutlicht die Veränderung in der Wahrnehmung. Man muss Texte immer im zeitlichen Kontext sehen, aber das ist dir als Gesellschaftswissenschaftlerin bekannt.

Die Problematik beim Schreiben möchte ich dir an einem kleinen Beispiel verdeutlichen und dann soll es auch gut sein:

Die Situation:

Wir stehen an einem abgelegenen Strand in Marokko, Treibgut liegt herum, ein Junge, vielleicht 14 oder 16 Jahre alt, bettelt nach Dirham.

Jetzt die Frage: Was soll ich in der Situation tun?
Ihm Dirham geben, wäre das Einfachste.
Aber ist das würdevoll. Er als Bettler, ich als großzügiger Gönner. In irgendeinem Forum würde man schnell als Gutmensch tituliert, der sich zufrieden und wohlgefällig schlafen legt, mit einem guten Gewissen, das ihm der Bettler für ein paar Dirham verkaufte.
Wie können wir uns auf Augenhöhe begegnen?
In meiner und auch in der Kultur der Marokkaner schändet Arbeit nicht. Er muss für die Dirham nicht betteln, er kann sie sich verdienen, erarbeiten.
Also offeriere ich ihm Arbeit, Feuerholz am Strand sammeln. Ich will eigentlich gar kein Feuer machen, aber es ist die Lösung. Natürlich werde ich jetzt in anderen Foren als Ausbeuter tituliert, der arme Marokkaner schafft für einen Stundenlohn, der weit entfernt von unserem Mindestlohn liegt.

Das Holz ist gesammelt. Er bedankt sich für die Dirham, nicht weil er das muss, sondern weil seine Eltern ihm die Worte "Bitte" und "Danke" beigebracht haben, so wie meine Eltern mir und ich mich bei ihm zuvor für seine Arbeit bedankt habe. In irgendeinem Forum werde ich mir dann anhören müssen: Sein überhobenes Selbst sieht man auf den Reisen bestätigt und denkt, man müsse ihnen dankbar sein, dass man für sie arbeiten darf. Ist ja echt sehr großzügig, dass der Marokkaner für sie arbeiten "darf", scheint ein richtiges Privileg zu sein für den reichen Europäer zu arbeiten.

Wir entfachen das Feuer, ich hole die Teekanne und wir trinken zusammen Tee. Anschließend verabschiedet er sich, kommt nach 20 Minuten zurück und schenkt mir einen Fisch.

Jetzt muss ich ihm klar machen, was in den Foren geschrieben wird, wenn ich als reicher Europäer, der ein Auto fährt das mehrfache 10.000 Euro kostet, seinen Fisch annehmen würde.
Was mache ich mit dem Fisch, um nicht an den Haaren in ein geisteswissenschaftliches Forum gezerrt und analysiert zu werden?
Ich lasse die Frage mal offen und verabschiede mich.

Viele Grüße vom Spießer ohne festen Wohnsitz.
Das traute Heim liegt zehn Jahre zurück.

Burkhard
www.pistenkuh.de

Posted By: Uschen

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 22:56

Hallo Pistenkalb,

ich dachte immer, dass REISEN bildet, aber nach der "Lektüre" des WICHSERS und Handwerkers der Pinstenkuh, der gerne Reiseschriftsteller sein will, muss ich als Marokkaner KOTZEN, und ich frage mich ehrlich, was haben solche LEUTE im AUSLAND überhaupt verloren?
Bleib doch in der Bauerschaft um Steinfurt oder fahr nach Holland, es ist besser für dich! Warum ist es besser für dich ?
Weil Du von der Bedeutung von REISEN absolut NICHTS verstanden hast!?

Im Grunde sagt er ALLES in einem SATZ, den er als DER AUSLÖSER und das MOTTO für seine bisherige Tätigkeit sieht:

In der Türkrei soll er eingeladen worden sein, ausgerechnet von einem Bürgermeister eines kleinen Dorfes, also er erhält in einem für ihn frenden Land ausgerechnet eine freundliche und tolle GESTE und von einem BÜRGERMEISTER, aber was macht er, er schlägt die EINLADUNG aus und sagt von nun an
" Da wurde uns klar: wenn wir Begegnungen mit Menschen in fernen Ländern suchen, müssen wir zeitlich ungebunden sein " ( Zitat )

Man sollte den SATZ genauer LESEN, den er ist nicht nur WIDERSPRÜCHLICH, sondern verrät etwas über den Pistenkalb!

Wenn man Begegnungen mit Menschen in fernen Ländern sucht, MUSS man ZEIT haben oder mitbringen! Denn BEGEGNUNGEN setzen GESPRÄCHE mit einem GEGENüber voraus. Und diese Gespräche brauchen ZEIT. Aber wenn man UNGEBUNDEN sein will, dann soll man in der Bauernschaft um Steinfurt bleiben, und nicht andere Menschen belästigen!

Hätte ich bloss seinen Müll nicht gelsen!

Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 23:26

Burkhard, mir scheint du verstehst nicht mein Anliegen. Es geht doch gar nicht darum, dass man Dienstleistungen von anderen in Anspruch nimmt, sondern um die Sprache in den Erzaehlungen und den verobjektivierenden Blick.
Dein Beitrag bestaetigt eigentlich meinen Eindruck von dem Blog. Werde ihn aber nun nicht wieder auseinanderklauben. Der Blick und die Sprache, die ich kritisiere, ziehen sich durch den gesamten Blog, auch zb beim Indienbericht, wo man Indern vorgaukelt, Wahrsager zu sein und auf dem Blog spoettisch sich darueber lustig macht. Aber "die Einheimischen glauben ja den Weißen alles"..

Uebel wird sicher nicht nur deutschsprachigen Marokkanern bei den Berichten, sondern vermutlich wuerden auch einige der Menschen die ihr getroffen habt auf euren Reisen nicht mehr so grosszuegig ihre Tueren oeffnen, wenn sie wuessten, wie man sie sieht und darstellt.
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 27/03/2014 23:48

hallo


pk,

Antwort auf:
Wir stehen an einem abgelegenen Strand in Marokko, Treibgut liegt herum, ein Junge, vielleicht 14 oder 16 Jahre alt, bettelt nach Dirham.

Jetzt die Frage: Was soll ich in der Situation tun?
Ihm Dirham geben, wäre das Einfachste.


ja, das wäre das einfachste und für beide seiten zufriedenstellend gewesen. vorausgesetzt, man kann geben, einfach so.

Antwort auf:
Aber ist das würdevoll. Er als Bettler, ich als großzügiger Gönner. In irgendeinem Forum würde man schnell als Gutmensch tituliert, der sich zufrieden und wohlgefällig schlafen legt, mit einem guten Gewissen, das ihm der Bettler für ein paar Dirham verkaufte.
Wie können wir uns auf Augenhöhe begegnen?
In meiner und auch in der Kultur der Marokkaner schändet Arbeit nicht. Er muss für die Dirham nicht betteln, er kann sie sich verdienen, erarbeiten.


wenn man es den foristen nicht recht machen kann, dann sollte man versuchen, es dem recht zu machen, mit dem man es zu tun hat.
betteln ist im islam nicht würdelos, bettler sind geradezu notwendig.
wenn man also jemandem einen dirham gibt, der danach fragt, dann raubt man dem nicht die ehre, sondern gibt sie ihm.

arbeit schändet zwar nicht, aber nicht arbeiten schändet in marokko auch nicht.

Antwort auf:
Also offeriere ich ihm Arbeit, Feuerholz am Strand sammeln. Ich will eigentlich gar kein Feuer machen, aber es ist die Lösung.


und was für eine. du hast feuerholz, dass du nicht brauchst und der junge hat seine zeit mit feuerholz sammeln vergeudet. der hätte lieber fussball gespielt, als feuerholz zu sammeln.

Antwort auf:
Wir entfachen das Feuer, ich hole die Teekanne und wir trinken zusammen Tee. Anschließend verabschiedet er sich, kommt nach 20 Minuten zurück und schenkt mir einen Fisch.

Jetzt muss ich ihm klar machen, was in den Foren geschrieben wird, wenn ich als reicher Europäer, der ein Auto fährt das mehrfache 10.000 Euro kostet, seinen Fisch annehmen würde.


nimm den fisch, nimm ihn aus und leg ihn auf die glut.
ablehnen ist ganz unhöflich und zeugt von einer schlechten kinderstube.

es ist übrigens ein unterschied, ob ich mich über ein oder zwei euros beim campingpreis mokiere, wenn das campinggut 10.000 mal mehr kostet als eine übernachtung oder ob ich einen geschenkten fisch annehme.
ein marokkaner mit so einem fahrzeug würde sich eher die zunge abbeissen, als sich öffentlich über 9 € übernachtungskosten zu zweit zu beschweren.
haben heisst hier auch abgeben. der islam erfordert das dringend.

ich würde sagen, deine sichtweise ist nicht unbedingt bewusst rassistisch. wahrscheinlich dürfen meine kinder deshalb auch pippi langstrumpf oder jim knopf lesen.
aber das was du schreibst zeigt doch die oberflächlichkeit des wissens, mit dem du deine reiseberichte verfasst und dann kommen halt so dicke hunde, wie die postgeschichte.
du legst deine spiessig deutschen massstäbe an, wo aber mit anderen massen gemessen wird.
arbeit schändet nicht, notwendig ist sie aber nur im protestantischen millieu, besonders in einem bogen von schwaben in die eifel.

gruss
Najib
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 28/03/2014 00:04

STOOOPPP Einspruch was das Geben von Dirham angeht!

Auch ich bin strikt dagegen Geld zu geben. Schöner wäre gewesen ein Bleistift etc. Oder wenn der Junge ein nettes Souvenir zum verkaufen hätte...ich finde Burkhard hat richtig gehandelt, meiner Meinung nach. Natürlich gibt es auch andere Meinungen dazu. Aus Erfahrung zeigt sich aber, dass wenn bereits Kinder Erfahrung drin haben, dass Betteln mehr bringt als z.B. zur Schule zu gehen etc., dass auch für das weitere Arbeitsleben der Schritt der "leichteren" Arbeit vorgezogen wird.

Ich verstehe, das alte Menschen ohne Familie betteln gehen müssen, ich verstehe, dass auch viele Behinderte oder auch rausgeworfene Mütter mit ihren Kindern betteln, aber bitte keine Halbwüchigen auf diese Idee bringen.

Viele Campingwagen nehmen bereits auf den Weg Richtung Süden Säcke von Bonbons mit, damit Kinder ja nicht auf die Idee kommen mit Steinen gegen die Windschutzscheibe zu werfen. Mitlerweise hat sich die "Bonbondrohung" soweit verbreitet, dass es schon an Halloween erinnert. Entweder geben oder die Steine fliegen.

Besonders in der Zeit des Ramadans fällt einem auf, dass die Marokkaner besonders spentabel Bettlern gegenüber sind. Ich finde das immer sehr schade und würde es begrüßen, dass viel mehr Geld das ganze Jahr über für Organisationen gespendet werden, welche sich gezielt auf Armutsbekämfung spezialisiert haben.

Fast jeden Tag in Agadir das gleiche Problem: Die Autofensterputzer vor den Ampeln. Hier wird jedoch wenigstens eine Dienstleistung, wenn auch meist unerwünscht, als Gegenzug zum Dirham angeboten. Vernünftig und praktisch finde ich wenn man sich ohne Job versucht irgendetwas zu verkaufen, sei es einzelne Zigaretten, Taschentücher etc. Es gilt das Motto in Marokko, wer wirklich arbeiten will findet auch etwas. Dabei gibt es sehr kreative Marokkaner, die sich die tollsten Sachen haben einfallen lassen. Oder sei es auch nur, sich eine gelbe Schutzweste überzuziehen und am Wochenende als "inoffizieller" Parkwächter zu arbeiten.

Grüße

Zora
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 28/03/2014 00:22

hallo

auch wieder so eine deutsche eigenschaft, die ganz und gar nicht nach marokko passt. ursache- wirkung, kein rechts und kein links.

da fragt ein junge am strand nach einem dirham und wenn man ihm den einfach so gäbe, würde der dann daraus lernen, dass am strand betteln mehr bringt als schule oder arbeiten. eine erfolgreiche karriere wird gar nicht erst begonnen, weil man einem ikind einen dirham gibt.
kinder bekommen ständig dirhams von wildfremden und trotzdem sind die marokkaner kein bettlervolk.

meine kinder kommen auch manchmal strahlend heim. da haben sie zu einem deutschen "guten tag" gesagt und der hat ihnen einen dirham gegeben. muss ich jetzt angst haben, dass ihre zukunft dahin ist?
enden die jetzt auf dem bürgersteig mit offener hand?

man darf die anderen ja auch nicht für doof halten, nur weil sie anders sind.

oder wärst von den mitforisten hier jemand zum bettler geworden, wenn er als kind von jemanden einen groschen geschenkt bekömmen hätte?

gruss
Najib
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 28/03/2014 00:50

Hallo Najib,

Antwort auf:
betteln ist im islam nicht würdelos, bettler sind geradezu notwendig.
wenn man also jemandem einen dirham gibt, der danach fragt, dann raubt man dem nicht die ehre, sondern gibt sie ihm.


das mit dem "Betteln" hatte ich fast übersehen und irgendwie das Bild im Kopf gehabt, dass der Junge das Holzsammeln anbot... Ja, ich finde es auch würdevoller, einem Jungen die paar Dirham einfach und dezent zu geben, anstatt den erstmal mein Holz sammeln zu schicken, bevor ich ihm die paar Dirham gebe.

In Marokko wie in anderen islamischen Ländern sind Spenden eine sehr wichtige Stütze für arme Menschen. Nur weil man nicht spendet, entstehen auch nicht mehr Arbeitsplätze und auch nicht mehr Kinder können zur Schule gehen.

Antwort auf:
oder wärst von den mitforisten hier jemand zum bettler geworden, wenn er als kind von jemanden einen groschen geschenkt bekömmen hätte?


Als Kinder hatten wir in meiner Nachbarschaft auch die Gewohnheit, nach ein paar Groschen oder Schilling zu fragen/betteln, damit wir uns Süßigkeiten, später Zigaretten, kaufen konnten. Bin dadurch als Erwachsene auch nicht zur Bettlerin geworden.

Armut damit zu begründen, dass gebettelt wird, ist schon sehr kurzsichtig und eine Umkehrung von Ursache und Auswirkung. Genauso wie Armut nicht auf schlechte Bildung zurück zu führen ist, sondern mangelnde Bildung in der Regel auf Armut. Und auch Bleistifte nicht zu besserer Bildung führen..

Antwort auf:
ich würde sagen, deine sichtweise ist nicht unbedingt bewusst rassistisch.


Antwort auf:
du legst deine spiessig deutschen massstäbe an, wo aber mit anderen massen gemessen wird.


beides geht in meinen Augen oft Hand in Hand und erfolgt meist unbewusst. Entworfen wird dabei aber stets das Bild von sich selbst als überlegener und fortschrittlicher, was nur mittels dem Phantasma eines grundlegend "Anderen", der als Antipode zu seinem Selbst dient, gelingen kann.. (Nochmal: es geht dabei nicht um "die Rassisten", sondern um einen rassistischen, hegemonialen Blick - das Deutsche eben als Maßstab)
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 28/03/2014 05:10

Antwort auf:
Als Kinder hatten wir in meiner Nachbarschaft auch die Gewohnheit, nach ein paar Groschen oder Schilling zu fragen/betteln, damit wir uns Süßigkeiten, später Zigaretten, kaufen konnten.


Oh, da hätten wir Geschwister übelsten Ärger mit den Eltern bekommen. Uns war auch verboten, an Fasching um Krapfen oder Küchle an der Haustür zu fragen.

Meiner Erfahrung nach schimpfen marokkanische Eltern auch mit ihren Kindern, wenn sie mitbekommen, dass sie Touristen anbetteln. Jedenfalls habe ich das schon öfter gesehen.
Posted By: Baghia

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 17:17

Hallo an alle,

Ich bin zur Zeit gerade in Marrakech, und habe per Zufall Euer Forum gefunden. Es gibt hier soviele hilfreiche Beiträge und gut verfasste Kommentare!
Eine wahre Schatzgrube für Marokko-interessierte. DANKE hierfür!

Doch die Richtung dieses Threads zu Anfang mag ich gar nicht.
Und die vielen "Vermutungen" und Wertungen die teilweise in persönliche Maßregelungen ausarten, gehören gar nicht hierhin.

Zora hat ein Thema eröffnet, das sie beschäftigt. An dem ist nichts auszusetzen.
Auch nicht daran, dass es zu "kritisch" sei.
Ich bin weissgott nur Zaungast hier, doch angesichts der Polemik sträuben sich mir alle Nackenhaare!

Liebe Jasmin,
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
„Es wäre schade, wenn man sich dann einseitig negativen Betrachtungen hingäbe..


Da sind wir wohl alle bei Dir, doch umso mehr bin ich erstaunt, wie
Deine Ausführungen nur so vor Unterstellungen strotzen:

Original geschrieben von: Jasmin Hauser
man könnte fast glauben, du seist (...) verbittert (...) über Marokko.. . man könnte (...) die Vermutung bekommen, dass dein Blick auf die negativen Seiten durch ein persönliches negatives Erlebnis motiviert sei


"Man" bedeutet Deine subjektive Meinung, oder? Voller sehr wohl sehr eigener Sichtweisen, vor denen Du uns hiermit warnst??
Solche "Mutmaßungen" gehören einfach nicht hierhin. Eher lassen sie sich auf das zurückführen, was Dich selbst offenbar stört!
Oder warum wurde hier das Thema Pistenkuh dermaßen breit diskutiert?
War es etwa das THEMA des threads??

Auch ich gewann eindeutig den Eindruck, kritische Beiträge wären unangenehm und dass Du versuchst diese aus dem Forum zu bannen?
Dieses ist aber offen und ausdrücklich zum Austausch da.
Auch andere, wie KOSCHLA zuvor, haben die Tendenz bemängelt, kritische Themen auszuschließen und nur nettes + Mainstream zuzulassen. Und offenbar gibt es durchaus den Wunsch diese anzusprechen.

Schön finde ich, dass die threadEröffnerin noch etwas positives dieser "Diskussion" abringen kann, denn mir selbst wäre angesichts der versteckten Angriffe unwohl.

Übrigens:
Einem anderen User mangelnde „Zuneigung und richtige Hingabe“ für Marokkos Kultur vorzuwerfen, und negative Sichtweisen zu unterstellen ist ein haarsträubendes No-Go... Höchst unpassend und anmaßend! Und gerade für einen Moderator tabu!

Erschreckend auch, dass Deine eigene Sicht so voller negativer Überzeugungen steckt, die Du selbst am Anfang an den Pranger gestellt hast. Am 22.März schreibst Du z. B über die Pistenkuh:

Original geschrieben von: Jasmin Hauser

„Die gehört wohl zu all denen, die in ihrer Kindheit diese triviale Kolonialabenteueliteratur gelesen haben und sich (...) den Kick geben indem sie sich als (...) Abenteurer fantasieren, um zurück im deutschen trauten Heim (...) über all den "primitiven Exoten" da draußen als Trophäen von ihren "Abenteuerurlauben" in ihrem spießigen Bekanntenkreis anzugeben, wo man dann gemütlich , sich (...) über rassistische Anekdoten amüsiert


*seufz
Findet Ihr, daß dies etwas mit einer unvoreingenommenen ModeratorenÄußerung gemein hat?? Oder gar positivem Gedankengut?

Und anderer Menschen Beiträge als billigen "Schund" abzustempeln, entspricht ebensowenig einer ausgewogener Sichtweise?

Doch wie Frau Hauser selbst bereits erkennt:
Dieser
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
individuelle, persönliche Blickwinkel, sagt mehr über den Betrachter aus und spiegelt weniger Realitäten
.


Da ist es recht und richtig, wie Zora es versucht, das Forum lediglich für gegenseitige Hilfestellung & Austausch zu nutzen.
Und sachlich und ohne persönliches durcheinanderzubringen, einfach beim Thema bleiben...
Dazu sind wir hier.


Danke fürs zuhören &
Sonnige Grüße aus Marrakesch,

(Und allen eine hoffentlich entspanntere Sichtweise :-)
Aga
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 18:32

hallo

Antwort auf:
Ich bin zur Zeit gerade in Marrakech, und habe per Zufall Euer Forum gefunden.


ich glaube , es wäre besser diesen threat zu schliessen, sonst werden noch weltweit die zufälle knapp.

ich für meine person finde schon, dass die poststory vollkommen daneben ist, von ignoranz zeugt und auch von zora besser nicht eingestellt worden wäre.

der postbeamte hat NICHTS falsch gemacht.
dass ein marokkanischer postbeamter erröten müsste, wenn er fragen stellt, die er zu fragen verpflichtet ist, ist ein trugbild.
es steht im gestez, dass der transport von pornografischemmaterial verboten ist, deshalb darf man davon ausgehen, dass er angehalten ist, bei einem verdacht zu fragen.
wie der zöllner auf der autobahn von holland nach deutschland.
wenn der jemanden anhält, der besonders fröhlich ist, muss der fragen, ob da etwa drogen im spiel sind und vielleicht sogar mitgeführt werden. aber er muss nicht bei jedem fragen.
der postler muss das auch nicht bei jedem brief einer marokkanischen frau machen, sondern nur, wenn er einen verdacht hat oder auch nur meint es könne ein verdachtsgrund vorliegen.
eine europäische frau sticht halt hervor und wenn man fragt, ist man auch der sicheren seite.
wäre es dem ernst gewesen, dann hätte er auch die cd in den pc schieben können, aber das wäre ihm peinlich gewesen.
das er wegen dieser frage im internet als "wichser" bezeichnet wird, und sei es auch nur in der lesart von vor 1918, hätte er sich sicher nicht träumen lassen. dazu braucht es schon einen deutschen auf reisen, aber diese seite des deutschtums kennt ein durchschnittlicher marokkanischer postbeamte nicht.
der wollte nur, dass ihm niemand ans bein pinkeln kann, falls doch was ist.
das wollen hundertausende deutsche beamte auch.
auch welchem aufgeklärten geiste heraus der autor schreibt, wird ja schon dadurch klar, wie er die kleidung seiner frau beschreibt:
Sabines Kleidung ist für marokkanische Verhältnisse ordentlich; lange, weite Hose, geschlossenes langärmliges Shirt.
da ist ja schon alles gesagt.
meine frau zieht sich also für marokkanische verhältnisse unordentlich an, weil sie sich nicht an den talibankodex in afghanistan hält?
es ist kein rassismus, der aus den zeilen spricht, aber eine ganz schöne portion überheblichkeit, gespeist aus nichtwissen.
genau das, was jasmin vorher schon in refaratform beschrieben hat.

dass das thema jetzt hier behandelt wird, ist ja nur den vielen zufällen zu verdanken, die nach langer abstinenz besonders diesen threat als spielwiese ausgesucht zu haben scheinen.
und zora, die den link gar nicht heir eingestellt hätte, würde ihr, neben ihren projekten, auch was am gemeinen marokkaner liegen. es handelt sich in dem artikel nicht um eine romanfigur sondern um eine preson aus fleisch und blut, die ja vielleicht durch zufall, was bei diesem thema ziemlich wahrscheinlich ist, darauf stösst. das postamt in erfoud ist ja bildlich festgehalten und der mitte 40 am schalter ist der wichser.

Antwort auf:
Und allen eine hoffentlich entspanntere Sichtweise


klar, man ist ja nicht betroffen.

aber wärst du noch entspannt, wenn ich dich jetzt als "vxtzx" bezeichnen würde, letztendlich weil ich nicht verstanden habe, was du meinst?

gruss
Najib





Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 20:23



hallo Afulki


Original geschrieben von: afulki
Denn BEGEGNUNGEN setzen GESPRÄCHE mit einem GEGENüber voraus. Und diese Gespräche brauchen ZEIT. Aber wenn man UNGEBUNDEN sein will, dann soll man in der Bauernschaft um Steinfurt bleiben, und nicht andere Menschen belästigen!

Hätte ich bloss seinen Müll nicht gelesen!


deinen Ärger kann ich nachvollziehen. das mit den reisen nach marokko ist das selbe, wie mit den beiträgen hier im forum. man muss seine großkotzige art einfach auf alles abwälzen und merkt gar nicht, dass man in seiner deutschen soße schmort, alles nur mitseinenfürdieewigkeitgültigenmaßstäben misst. Hast du dich mal gefragt, warum immer wieder menschen wie tf, twiky, pistenkuh... solche dinge passieren?

ich habe diesen mist zum anfang auch nicht lesen wollen, dann fand ich es plötzlich auf eine andere art sehr amüsant....

LG
Katrin
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 20:42


@thomas friedrichs:

aus den interview pistenkuh-friedrichs
"Was ist der wichtigste Rat, den du deinen Kindern mit auf ihren Lebensweg gibst?
Es ist mehr als nur ein Ratschlag, aber ganz wichtig ist Ehrlichkeit."

alles klar thomas, wenn DU das sagst... wenn du zu deinen worten stehen würdest, warum hast du DAS hier noch nicht beantwortet? hat auch was mit ehrlichkeit zu tun.

genau das ist das Geschreie von Leuten die mehr Meinung als Ahnung haben.



@twiky

Original geschrieben von: twiky
Anbei eine kleine Anektode der Pistenkuh und das marokkanische Postgeheimnis.


hast du mal darüber nachgedacht, warum kein marokkaner hier im forum oder mit diesem forum zu tun haben möchte und alle nach und nach verschwinden?
sie sind finanziell unabhängig von übriggebleibenen altkleidern und kurzfristiger aufbesserung der familienkasse durch durchreisende pistenkühe.
die frage einfach beantwortet, mit "nein keine pornos auf den cd's" und ein freundliches lächeln hätte viel ärger auf beiden seiten gespart. und ja tf hat es treffend gesagt, es sind die gesetzlichkeiten eines landes, dem man zu folgen hat, wenn man touristisch oder geschäftlich mit diesem land zu tun hat.

und nein es war keine anekdote (das teil heißt A NEK DO TE nicht anektode, so was gibt es nicht. es gibt eine elektrode, aniode, kathode, Anode..- hab dir gern über die straße geholfen). es war überhebliche, wütende, neokolonialistische schreibweise. sie war weder lustig noch unrassistisch. aber das verstehen gutmenschen und übermenschen nicht.

http://www.dailymotion.com/video/x4bc3p_die-arzte-rock-n-roll-ubermensch_music

@ kistenpooh

Original geschrieben von: pk
Hallo
da bekomme ich vor ein paar Stunden zufällig den Link zu diesem tollen Forum ...


die rein zufälligen zufälle hier im forum häufen sich, da ich gebe dir recht,

auch wenn du es (sehr wahrscheinlich) nicht liest. jetzt verstehe ich richtig, was josi mit gutmenschen meint. du fühlst dich sooo toll und gut, wenn du ein paar abgelegte t-shirts an arme moros verteilst, bei ihnen mittag isst, was für dich billiger ist als in einem restaurant. natürlich wollen sie ein paar dhm`s dazu verdienen, weil ihr alltag schwer und einfach ist. hast du dich jemals gefragt, mit welchen recht du reicher bist als sie? oder steht es dir zu weil du ja sooo viel für deine kohle arbeitest?
oh, ich habe nichts dagegen, dass man dinge, die in d weggeworfen werden würden, denen gibt, die es benötigen, aber sich deshalb als großer helfer zu fühlen und lob zu erwarten von den "schwarzen"...?
tf manie!
ahhh ja klar, der ist ja dein freund, logo, passt schon.



@Baghia
ja wirklich so ein zufall. da bin ich baff erstaunt.

Original geschrieben von: baghira
Oder warum wurde hier das Thema Pistenkuh dermaßen breit diskutiert?
War es etwa das THEMA des threads??


ja es war der link im eröffnungsposting diese threads
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=153280&page=1
wirklich so viele zufälle

und man kommt auch gleich mit allen funktionen dieses forums klar. soooo ein zufall aber auch.

ah so, bedeutung-des-namens-baghira


Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 21:17

Hallo Kathy oder doch besser Katrin,

es wäre einfach sehr schön, wenn du die Leute mit richtigem Namen anreden würdest genauso wie es sich eigentlich gehört bei Abschluss einer Nachricht einen Namen zu hinterlassen.

Wer ist twiky und wer ist kistenpooh? Sicherlich würden dich mehr Leute hier seriös nehmen, wenn du auch andere respektierst. Es wirkt einfach komisch, wenn man auf der einen Seite ein Wort verbessert (danke nochmals!) dann aber gleich zwei Namen falsch wiedergibt.

Mmh, sind die Marokkaner denn im allgemeinen nicht kritikfähig? Wenn ich Marokkanern gegenüber erwähne, dass ich auf die Behörde muss wünscht man mir Gutes Durchaltevermögen. Ich habe den Eindrück, dass die meissten Marokkaner sehr gut über ihre eigenen Behörden Bescheid wissen...und nicht nur über die Behörden...und über viele Themen wird hier auch geredet aber auch oft mals mit den Worten beendet dass man hier halt nichts machen kann.

Glaube mir, was wir hier diskutieren wird von vielen Marokkanern belächelt werden. Vieles wird hier einfacher genommen. Des Weiteren würden sich doch auch nicht viele Deutsche aus dem Forum zurückziehen, nur weil sich z.B. jemand wieder beschwert, dass Deutschland einem Marokkaner kein Visum gibt. ???

Nee, ich glaube nicht, dass Marokkaner so sensibel sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Auch bin ich mir sicher, dass viele Marokkaner die Campingwagen nur belächeln...viele Marokkaner haben viel mehr Geld und haben es nicht nötig von Campingplatz zu Campingplatz zu ziehen und hier und da mal ein Süppchen einzunehmen.


Karin, mittlerweile sind ein paar schöne und konstruktive Beiträge hier eingegangen. Von einigen Seiten, auch von meiner Seite, wird der Wunsch geäussert ein Thema diskutieren zu können. Hierbei müssen aber auch alle Meinungen respektiert werden. Gerne respektiere ich deine Meinung, schliesslich wirst du auch einen Hintergrund haben, der dich diese Meinung äussern lässt. Aber Beschimpfungen und Beleidigungen haben in einem renommierten Forum leider nichts verloren.

Schade, dass du dich hier so negativ outen musstest. Einfach ein bisschen anders formuliert und man hätte dich ernst nehmen können.

Zora.
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 21:36


@koschla

Original geschrieben von: koschla
Das Problem ist, dass wenn man nun Religion, Menschen oder Land kritisiert oder sagen wir, kritisch begutachtet, eigentlich nicht darin liegt, sondern dass es als respektlos empfunden wird, wenn eine nichtmarokkanische Person in einem Marokkoforum Kritik übt.


nein, kritik wird nicht als respektlos empfunden, sondern besserwisserei, überheblichkeit, neokolonialismus, geringschätzen seines gegenübers...
marokkaner spüren sehr schnell, wessen geistes kind ihr gegenüber ist.

Original geschrieben von: koschla
Ich für meinen Teil habe sehr lange darüber nachgedacht und kann es nachvollziehen, dass sich mancher Marokkaner mit bestimmten Dingen angegriffen fühlt oder das Gefühl hat, sein Land oder seine Religion werde schlechtgemacht. Deshalb halte ich mich seither mit kritischen Kommentaren zurück.


quatsch, dinge nicht auszusprechen, heißt: sie trotzdem zu denken. man ist nicht besser, wenn man sie nur denkt, es bleibt ebenso respektlos.
es geht nicht um meinung sagen und sie so zu sagen, dass du dich damit in deiner kleinen welt wohl fühlst. wie man seine meinung sagt, sagt viel über einen selbst aus. jasmin hat das sehr gut erklärt in ihrer kleinen (begonnenen) analyse von pistenkuh. damit stellt man sich auf eine seite, ob man es will oder nicht.
früher war es in diesem forum auch nicht anders. marokkaner wurden auf genau diese art und weise vergrault, wie es heute passiert. es war genau so hart und böse gegen die marokkaner, wie es heute noch ist. nicht du sondern "die marokkaner" sind es, die dauerhaft hier angegriffen werden. genau das sagte ein (sicher sehr emotionaler) beitrag eines gerade kürzlich verschwundenen marokkaners aus.


Original geschrieben von: koschla
Dabei denke ich nicht, dass einer, der im Marokkoforum etwas schreibt, vorsätzlich aus Antigefühlen Kritisches von sich gibt oder aus Gehässigkeit, sondern im Gegenteil denke ich, dass jemand, der sich mit dem Land Marokko, seiner Kultur, Tradition und seinen Menschen beschäftigt, auch eine Liebe zum Land hegt und etwas einfach so sagt, wie er denkt. Ohne einen böse gemeinten Hintergrund.


genau das ist das schlimme, man erhebt sich über die dummen, rückschrittlichen marokkaner oder wie in pistenkuhs block "schwarzen", empfindet dabei nicht einmal ein schlechtes gewissen und stellt sich somit voll auf die seite der neokolonialisten. ja man sieht, wie lieb sie marokko und seine menschen haben.

Original geschrieben von: koschla
Was ich persönlich grundsätzlich schade finde, nicht nur bezüglich Marokko, ist, dass keine freie Meinungsäußerung mehr stattfinden kann. Man besehe sich das Forum in den letzten Monaten, im letzten Jahr..... hatten wir wieder einmal eine interessante Diskussion? Finde ich nicht. Nichtssagende Threads und sich vorsichtig bewegen heißt die Devise.
Nebenbei gibt es noch viel Sarkasmus und Spott.


darum schreibst du pausenlos, wenn es doch so langweilig ist?
und warum machst du keinen "interessanten" thead auf. wenn er für andere interessant ist, werden die schon schreiben.
und was heißt für dich freie meinungsäußerung? alle dürfen auf marokko/anern/Innen rumhacken und die dürfen sich nicht wehren? hast du dir schon mal überlegt, warum in diesem forum alle marokkaner, bis auf wenige ausnahmen verschwinden? die haben einfach keinen bock mehr, sich außerhalb ihres täglichen lebens auch hier noch mit den rassisten rumschlagen zu müssen.

Original geschrieben von: koschla
Ich finde, eine konstruktive Auseinandersetzung kann so nicht stattfinden. Es erinnert an staatliche Zensur. Nicht alle Forumsteilnehmer können die gleiche Meinung haben, jeder Mensch hat einen anderen Hintergrund und ein anderes Leben hinter sich.


ja genau! auch die, die nicht deiner meinung sind.

Original geschrieben von: koschla
Was mich auch überrascht hat, ist die Freundlichkeit von früher. Wenn man heute Threads von vor etwa zehn Jahren liest, dann bin ich erstaunt, wie freundlich der Umgangston war. Es kommt mir vor, als sich alle in der Liebe zu Marokko einig waren. Vielleicht kann man sich auch in diesem gemeinsamen Nenner zusammenfinden.


Das Wort zum Sonntag

Was für ein Zufall, heute ist Sonntag.

Früher, hör auf mit früher,
ich will es nicht mehr hör'n.
Damals war es auch nicht anders,
mich kann das alles nicht stör'n.

man liest was man lesen will, auch früher gab es hitzige duskussionen und sperrungen wegen rassistischer äußerungen, hetze gegen den islam, und missachtung der forenregen. und auch diese marokkaner von früher sind weg.


Original geschrieben von: koschla
mit Zensur meine ich weniger die Kontrolle von oben, sondern dass es hier im Forum Themen gibt, zu denen man sich nicht frei äußern kann, ohne eine Menge Prügel zu beziehen...
...Najib, Namen werde ich nicht nennen. Ich finde es nicht gut, x oder y zu benennen. Das hat was von öffentlicher Zurschaustellung.


warum willst du die namen nicht nennen? mach ruhig.

Original geschrieben von: koschla
Was hier schon ablief in ganzen Verhöhnungsthreads, insbesondere in HALKA, ist zuviel. Dort kann man z.B. auch die Namen finden, die verlangt werden.


so kommen wir der sache schon näher. der geübte leser weiß spätestens jetzt, worauf du hinaus willst.


Original geschrieben von: koschla
Aber bitte: lies mal in Halka. Findest Du das normal?

Titel: Andys Leben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=142015#Post142015

Ich kenne Andy oder Andreas nicht und man kann zu ihm stehen, wie man will. Aber gehört es sich, jemand so durch den Dreck zu ziehen?
oder das:
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=151796&page=3


also dafür, dass du keine namen nennst, habe ich folgende namen eindeutig identifiziert: najib, jasmin, josi, shakir, katrin.
ich bin natürlich auch nur "reinzufallig", also zufälle gibt's hier, die gibt's gar nicht, wenigstens in einem gebe ich kistenpooh recht, auf diesen postthread gestoßen...

und jetzt die frage nach dem zufall: dein ärger hat nicht "rein zufällig" etwas damit zu tun?

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post143036


oder damit?

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post135303

Original geschrieben von: josi
Gesperrt werden dann Phyton, Adam, Wasolls, Arakis, Ashraf, GerhartinGold, Samarska - in der Regel nachdem Koschla ihnen kurz zuvor argumentativ die Hand gereicht hat: daß sie mit ihrer Weltsicht im Grunde genommen ganz normal wären und nicht die Psychos sind als die sie hier angesehen werden und von mir und anderen Usern, die es nicht müde werden, sie zu beleidigen.



du wunderst dich, "dass in diesem Forum leider in Fraktionen eingeteilt wird."

ich wüde sagen, jeder ordnet sich selbst in eine bestimmte liga, durch seine aussagen und postings.

du verteidigst oben den wegen islamischer hetze und missachtung der forenregeln gesperrten user andreas 1
klar reiner zufall, du weißt ja nicht, wer er ist.

Orpheus XL empfindest du als "weit?"
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post144057
Original geschrieben von: ayoub
Aber immerhin fand ja Eva die Gedancken von diesem Irren (O666) als weit



Original geschrieben von: koschla
Ach und übrigens: Deine Worteverdreherei ist auch langweilig. Du weißt ganz genau, dass ich kein " Anhänger" von Sarrazin bin. Reißerisch, tendenziös und übertrieben sind höchstens Deine Postings. Ich habe einmal geschrieben, dass ich das Buch "Deutschland schafft sich ab" zur HÄLFTE gelesen habe und dass ich in dieser ersten Hälfte kein einziges negatives Wort über "Ausländer" ( dies in Anführungszeichen, da man überall irgendwie Ausländer ist) gelesen habe. UND SO IST ES. Vielleicht in der zweiten Buchhälfte. kann ich nicht sagen, denn ich habe sie nicht gelesen. Sarrazin im Allgemeinen begeistert mich nicht. Zu negativ für meinen Geschmack. Aber in den gesunden Volkszorn, bzw in den gesunden Forumszorn einfallen ist auch nicht nach meinem Geschmack.


so ist das, wenn man alles zur hälfte und dann nicht richtig liest und dann seinen senf dazugeben will. man wird sarazzinanhänger, natürlich nur zur hälfte und extreme mitte.

und ethomas magst du?:

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post143059

Original geschrieben von: koschla
Ich war mehr als zornig auf ethomas, und zwar deshalb, weil ich ihn eigentlich mochte,...


Original geschrieben von: koschla
Was mich am meisten hier nervt, ist der Fraktionszwang, man muss sich also für eine Seite entscheiden und darf nicht mal anderer Meinung als die Fraktion sein.


nein koschla, kein zwang, jeder bringt sich durch seine postings in die diskussionsposition, auf die sein gegenüber reagiert. es wird auch niemand gezwungen, hier zu schreiben. das ist sowas von freiwillig.
wenn du dann diese ignoranten, alle wegen hetze gegen den islam und verletzung der forenregeln gesperrten user magst und sie verteidigst, musst du dich nicht wundern, wenn es user gibt, die auf deine freundschaft/bekanntschaft gern verzichten und dich nicht mögen.
dazu deine art einen auf nett zu machen und von hinten mit der nadel mitten in die wunde zu stechen. (siehe josis post und deine arte "keine" namen zu nennen.)
jeder bekommt die "freunde" die zu ihm/ihr passen. und wenn man halt freunde hat, bei denen man das abendbrot bezahlen muss.

um noch einmal auf die einschätzung von shakir und josi zurückzukommen. du willst in der schleimspur von jemandem rutschen und nennst das freundschaft. über kritik denkst du nicht nach. alles was eine andere meinung als du hat, wird als fraktionszwang, links(extrem?) oder beleidigung aufgefasst. statt einmal drüber nachzudenken, warum der/die andere anders denkt. nein, versuche nur schön neutral zu bleiben. ich sage dir, neutralität gibt es nicht. selbst menschen, die nichts tun, stellen sich auf eine seite, durch ihre ignoranz. das einzige, was du entscheiden kannst ist, aktiv oder passiv auf deinen gegenüber zu wirken.


hey josi,
hoffe, du hast jetzt ein paar fragen beantwortet bekommen.
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 21:40

twiky,

mir ist schnurzegal, wie du mich nennst: Kathy, Katrin, Karin oder ein paar spielereien mit meinem nik.

du bleibst, was du bist.

pk unf tf passen zu dir

Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 21:40

Antwort auf:
...Schade, dass du dich hier so negativ outen musstest...

Silvia, spricht Du hier etwa von Dir selber? tanz2

Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung!
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 23:19

hallo kathrin,

du hast nicht verstanden, was ich meinte.
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 23:20

hallo

zora,

wir diskutieren in diesem threat den artikel der pistenkuh, den du zur diskussion gestellt hast.
genau dieser artikel ist aber der falsche, um das zu diskutieren, was dir auf den nägeln brennt. er beleidigt eine konkrete person aufgrund von unkenntnis.


Antwort auf:
Glaube mir, was wir hier diskutieren wird von vielen Marokkanern belächelt werden. Vieles wird hier einfacher genommen. Des Weiteren würden sich doch auch nicht viele Deutsche aus dem Forum zurückziehen, nur weil sich z.B. jemand wieder beschwert, dass Deutschland einem Marokkaner kein Visum gibt. ???

Nee, ich glaube nicht, dass Marokkaner so sensibel sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer.


glaubst du, dass der postler lächeln würde, wenn ihm das jemand übersetzen würde?
das hat ja nichts mit kritik an den lahmarschigen behörden zu tun. der war nicht lahmarschig, wollte kein trinkgeld, hat es nach der frage gut sein lassen und nicht die cd in den pc geschoben. ja, auch marokkanische postämte kennen schon windows xp.
das hätte der alles machen können, wenn er die pistenkuh hätte ficken wollen, anstatt immer nur zu wichsen. ficken meine ich natürlich im mittelhochdeutschen verständnis.
wenn man das also in betracht zieht, dann kommt einem die sprache schon von oben herab vor.

wie gesagt, wenn der link nicht hier im forum gewesen wäre hätte ich das wahrscheinlich gar nicht gelesen, und wenn doch, dann hätte ich mir meinen teil gedacht, aber sicher nicht das forum darüber informiert.
nun ist das kind in den brunnen gefallen und du musst damit leben, dass andere manches anders sehen als du.

katrin mnag zwar nicht die höflichste gewesen sein, aber sie ist nunmal eine wutbürgerin. im prinzip hat sie recht und so beleidigend wie die pistenkuh, im falle des postbeamten mit dem wichser und in unserem fall mit der beleidigung unserer intelligenz, ich sage nur zufälle gibt's und wichser war "natürlich" im wortsinne des gefreiten im 1. weltkrieg gemeint, wurde sie aber doch nicht. sie hat zu dir twiky gesagt, anstatt twikezora.
du gibst dich als protagonistin jemandes, der zu jemandem wichser gesagt hat anstatt si mohammed.
da verstehe ich echt nicht, weshalb du dich aufregst.

keiner will hier das wort verbieten, oder bestimmte themen unter den tisch kehren, aber wenn man etwas einstellt, sollte man auch kritik vertragen können.
claqueure kann man sich auf facebook kaufen, hier nicht.

und dann die kritik an jasmin, die nach kurzem überfliegen des threates geäussert wird.
das glaubt keiner, der bei verstand ist und die wahrheitsliebe unseres guten thomas kennt.


gruss
Najib
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 30/03/2014 23:30

Najib, danke - ich kann dir in jeder Hinsicht nur beipflichten! Das war nun wirklich das Wort zum Sonntag!
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 00:44

Es wird einem hier absolut nicht langweilig!!! Ich finde es aber interessant, gerade all die unterschiedliche Diskussionsarten! Scheint jetzt ein neues Hobby von mir zu werden:-).


@whatsyourname61 (61. Jahrgang?)

"mir ist schnurzegal, wie du mich nennst: Kathy, Katrin, Karin oder ein paar spielereien mit meinem nik."
Jaja, dir schon, aber anderen vielleicht nicht:-). Nein, warum sollte ich mit deinem Nik spielen? Ich weiss ja nicht wie es dir geht, aber ich empfinde das Forum nicht als Spielwiese für Erwachsene und es wäre sehr schön, wenn du es ebenfalls nicht so sehen würdest.

"du bleibst, was du bist."
Das hoffe ich doch sehr:-). Ich danke dir, dass du ganz meiner Meinung bist. Ich kenne dich nicht, und weiss nicht ob ich dir das gleiche wünschen soll. Aber hey, eines weiss ich, versuche doch einfach in Zukunft die Forumsnamen richtig zu schreiben. Gerne darfst du dann auch weiterhin Rechtschreibfehler korrigieren:-).

"pk unf tf passen zu dir"
Jaja, habe ich mir ja schliesslich lange überlegt.

Respekt, seit 2011 kommst du auf fast 2000 Forumsbeiträge. Du scheinst dich besonders gut auszukennen, auf welche Art man konstruktiv zum Forum beiträgt.

@hulk1:

du musst doch nicht gleich zu tanzen anfangen:). Ich weiss zwar, dass meine positive Energie ansteckend ist...

"Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung!"
Welche Selbsterkenntnis?
Besserung zu was?

Lieber Hulk1, merkst du es auch langsam?:-)

Ich freue mich auf deine nächste Mitteilung. Doch hey, wenn es nicht zum Forum beiträgt, sende mir doch eine PM!:-)

Grüße
Zora
Posted By: Summach

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 18:17

Liebe Katrin, danke für Dein Forengedächtnis auf das immer Verlass ist - seitdem angeblich das Internet nichts vergisst, vergisst jeder alles oder anders gesagt: man muss schon auch wissen, wo man suchen muss, die Suchfunktion ist in dieser Hinsicht fürn Hintern. Besser sagt es Rilke:

Empfange nun von manchem Zweig ein Winken,
als sei`s ein Grüssen oder Wiedersehn;
und, wie die Schalen, draus die Vögel trinken,
lass selbst den Regen spiegelnd in dir stehn.

Nichts geht verloren, alles giebt sich weiter.
Wer es im Innersten begreift der steigt,
und oben ist das Ende seiner Leiter
ans Gleichgesinnte sicher angeneigt*.

Danke für Deinen Hinweis, allerdings verstehe ich manchmal rückblickend meinen eigenen Furor (tagelang diese Postings zurückzuverfolgen: da muss man schon ganz schön vernagelt sein) nicht mehr.

Nun zu Twikezora:

es ist tatsächlich extrem unangenehm immer wieder von Anektoden lesen zu müssen, immer und immer wieder gibt es massenweise Tode, die von Dir annektiert werden: das muss einem Akademiker (sorry Jasmin, das muss jetzt mal wieder sein, das ist mein ureigenstes Selfmadewoman-Trauma) doch schon alleine beim leise vor sich Hinsprechen der eigenen Postings (bevor man sie dann gourmethaft abgeschmeckt mit massenweisen "mmmmh's" versehen, abschickt) auffallen?

Besonders angetan hat es mir aber das "nicht wahr" an einem der Satzenden von Dir.

Ich lese gerade Eichmann vor Jerusalem (und nein, Koschla, das lese ich nicht, um Dich zu ärgern, es ist mir nur zufällig in die Hände gefallen), worin die gesamte deutsche Nazi-Nachkriegsgesellschaft akribisch kartografiert wird - nicht nur in Südamerika, sondern auch in Nordafrika*. Da staunt man nicht schlecht, wen man da alles mit Namen und Anschrift, Briefen, Interviews und Tonbandaufzeichnungen wiederfindet, was hier keinen interessieren muss, aber der Zusatz "nicht wahr" findet sich in zahlreichen Eichmann Interviews, die er in Argentinien zwischen 1956 und 1958 gegeben hat.

Das will nun gar nichts heissen, darauf bestehe ich!

Ich zitiere trotzdem mal so ein "nicht wahr" von Eichmann aus den sogenannten "Sassen-Interviews" nur um mein Sprachekelgefühl zu verdeutlichen, das in mir bei Postings von Twikezora unwillkürlich aufsteigt:

"…und bitte führen Sie mich nicht nach 12 Jahren aufs Glatteis, ob der Kaufmann oder Eichmann oder Sassen geheissen haben mag, oder Morgenthau, das ist Wurscht, es war da irgendetwas gewesen, wo ich mir sagte: gut, dann muss ich alle Bedenken fallen lassen, denn bevor mein Volk ins Gras beisst, da soll eher die ganze Welt ins Gras beissen, nicht wahr? Dann mein Volk, aber erst dann!

Das war ich.

Mich interessiert meine Laus unter meinem Kragen. Die zerquetsche ich. Das gilt für mein Volk. Was meinem Volke nützt, ist für mich heiliger Befehl und heiliges Gesetz. Jawohl.

Ich muss Ihnen ganz ehrlich sagen, hätten wir von den 10,3 Millionen Juden, die Korber ausgewiesen hat, 10,3 Millionen Juden getötet, dann wäre ich befriedigt und würde sagen, gut, wir haben einen Feind vernichtet, nicht wahr? Nun durch es Schicksals Tücke der Großteil dieser 10,3 Millionen am Leben geblieben sind, sage ich mir: Das Schicksal wollte es so. Ich bin nur ein kleiner Mensch und habe dagegen nicht anzustinken, ich kann's auch nicht, will es auch gar nicht. Und aus diesen Motivierungen heraus müssen Sie verstehen, wenn ich sage, wenn 10,3 Millionen dieser Gegner getötet worden wären, dann hätten wir unsere Aufgabe erfüllt, nicht wahr (Wirkungspause)."


Reiner Zufall, wenn so viele gleichzeitig diesen Thread hier lesen, reiner Zufall, dass ich gleichzeitig dieses Buch lese, nicht wahr?

Den Rest spare ich mir für heute, aber Zufälle müssen nunmal auch entsprechend gewürdigt werden - man sagt ja auch, dass wenn irgendwo ein Schmetterling umfällt es einem Jacke wie Hose wäre.

Josi

*Aus Nordafrika haben sich die meisten Nazi-Promi's aber frühzeitig wieder verabschiedet (wenn man von mehr als hundertjährigen Restbeständen absieht, die jeder in diesem Forum mehr als 10 Nicke besitzt)





*Aus: Die Gedichte 1922 bis 1926 (Ragaz, Mitte Juli 1924)
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 19:18

Hallo Josi,

schön dich hier zuhaben:-)

"es ist tatsächlich extrem unangenehm immer wieder von Anektoden lesen zu müssen, immer und immer wieder gibt es massenweise Tode, die von Dir annektiert werden:"

Hilf uns doch allem mal bitte auf die Sprünge! Die Suchfunktion hilft leider nicht.

Danke dir

Zora

P.S Danke für die korrekte Anrede.
Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 21:22

Antwort auf:
Hilf uns doch allem mal bitte auf die Sprünge! Die Suchfunktion hilft leider nicht.

@Josi
Es ist schade um die hier verlorene Zeit, aber egal was Du oder wir hier schreiben, anscheinend will uns eine bestimmte studierte (!?) Person einfach nicht verstehen oder tut scheinbar immer nur so, als wäre sie nicht angesprochen! frown


Antwort auf:
Lieber Hulk1, merkst du es auch langsam?:-)

@TwikeZora
Liebe Silvia, merkst DU eigentlich noch was? :-)
Posted By: Koschla

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 22:38

Ach Josi......

man sieht wirklich, dass Du mich nicht kennst. Nun bin ich schon eine Anhängerin von Eichmann. Ok. frown
Aber es hat wohl keinen Sinn und ich habe auch keine Lust und Energie, mich immer wieder rechtfertigen zu müssen.
Es ist ja auch nicht so wichtig.

@Twikezora:

Josi meint die falsche Rechtschreibung. Es heißt Anekdote, nicht Anektoden. Es ist mir aufgefallen, aber ich fand es auch nicht so wichtig. Hier vertippen sich ja viele.
Mit "Tode" meint sie sicherlich "Tote". Auch dies wird ja so häufig falsch geschrieben, dass ich manchmal selbst fast überlegen muss. Und das, obwohl Rechtschreibung eine Art Hobby von mir ist.
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 31/03/2014 23:40

Lieber Hulk1,

nochmal die dritte Aufforderung mir eine PM zu schreiben. Oder brauchst du die anderen?

Zora
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 01/04/2014 11:43

@twiky,

Original geschrieben von: twiky
Nein, warum sollte ich mit deinem Nik spielen? Ich weiss (weiß) ja nicht wie es dir geht, aber ich empfinde das Forum nicht als Spielwiese für Erwachsene und es wäre sehr schön, wenn du es ebenfalls nicht so sehen würdest...
... Gerne darfst du dann auch weiterhin Rechtschreibfehler korrigieren:-).


die verwechselung von anekdote und anektode ist eine totsünde. einem deutschlernenden marokkaner hättest du ohne meine hilfe falsches deutsch beigebracht. der denkt doch, dass du als reinrassige deutsche akademikerin richtiges deutsch kannst. woher soll er wissen, dass es nicht so ist. wenn ich dann komme und dich freundlich auf deinen fehler aufmerksam mache, dann solltest du auch erwachsen genug sein, mit dieser kritik umzugehen.
deine unreife zwingt mich leider, dich weiterhin „twiky“ zu nennen. das hat etwas mit sorgfaltspflicht zu tun. wenn du eines tages genug bienchen* gesammelt hast, dann bist du vielleicht erwachsen genug, dass ich dir keinen kosenamen mehr geben muss. für diesen thread über die pistenkuh bekommst du das erste bienchen und für deine freundschaft zum den berühmtesten deutschen marokkos das zweite.

Original geschrieben von: twiky
@whatsyourname61 (61. Jahrgang?)


61 steht für die zahl der bienchen, die du sammeln musst, bis ich dich als würdige diskussionspartnerin ernst nehme.


Original geschrieben von: twiky
Respekt, seit 2011 kommst du auf fast 2000 Forumsbeiträge. Du scheinst dich besonders gut auszukennen, auf welche Art man konstruktiv zum Forum beiträgt.


danke für deinen respekt. damit ist es wie mit neid. beides muss man sich hart erarbeiten. würde ich mich nicht gut auskennen, dann hätte man mich sicher längst gesperrt. so schließt sich der kreis.

du bist mit deinen 200 und ein paar zerquetschten forumsbeiträgen noch 'ne weile davon entfernt. aber wenn du dir wirklich mühe gibst, schaffst du noch ein paar. mal schauen, ob wir von dir noch 1800 weitere forumsbeiträge erleben. du bist ja als unternehmerin in marokko viel beansprucht und hast wenig zeit.

kathrin



ps:

Original geschrieben von: twiky
Lieber Hulk1,

nochmal die dritte Aufforderung mir eine PM zu schreiben. Oder brauchst du die anderen?

Zora


wirklich hulk, da bekommt man ja angst, dich als frau anzusprechen, wenn man so betteln muss um deine aufmerksamkeit. da werde ich dich wohl nicht bitten, mir eine pm zu schreiben.

lg
katrin


hallo josi,

ich hatte dir schon ein paar mal versucht, zu erklären, dass ich mich nicht lange mit langen recherchen beschäftige. dazu habe ich nicht die geduld.

lg
katrin

apropo ps: für das, was ich jetzt tue, entschuldige mich schon im voraus.



anm. katrin:
*

die gab's zu ddr-zeiten für gute leistungen in der unterstufe


Posted By: TrekkingMarokko

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 01/04/2014 13:25

Antwort auf:
deine unreife zwingt mich leider, dich weiterhin „twiky“ zu nennen. das hat etwas mit sorgfaltspflicht zu tun. wenn du eines tages genug bienchen* gesammelt hast, dann bist du vielleicht erwachsen genug, dass ich dir keinen kosenamen mehr geben muss.


Köstlich...
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 01/04/2014 22:42

Whatshername 61,

ich und reinrassige Deutsche??? Na, auf die Erklärung bin ich ja mal gespannt. Was würdest du denn sagen wenn mein Vater Marokkaner ist? Wärst du dann enttäuscht?

Machst du auch was beruflich?

Was ist dir denn eigentlich über die Leber gelaufen? Schlechter Tag heute gehabt? Dann lass es doch bitte nicht alle teilhaben. Nochmals, Bienchen sind hier vom Forumsbeitrag wirklich sehr weit entfernt und das Thema Reinrassigkeit ist geschichtlich wo ganz anders einzuordnen. Falls du das Thema Reinrassigkeit im Marokkoforum hervorheben möchstest eröffne doch bitte einen neuen Thread.

Was das Thema Rechtschreibung angeht, ist es mir unverzeihbar, dass durch mich eine Person nun eine falsches Wort gelernt hat. Es tut mir leid!!! Ist jetzt in der Hinsicht wieder alles gut? Ich trage gerne dazu bei, dass dein Tag heute noch gut ausgeht.

Hey, in Marokko wird unter anderem auch Wert auf eine korrekte Ansprache gelegt. Anscheinend wird von der Pistenkuh ein Marokkaner nicht korrekt mit Si Mohamed angeredet, sondern mit einem Schimpfwort. Willst du dich denn auf eine annähernd ähnliche Ebene stellen, indem du einfach mit Forumsnamen rumspielst?

Versuche doch mal mit einem guten Vorbild vorangehen und du wirst dann auch bestimmt keine Kommentare wie "köstlich" erhalten.

Versuche doch einfach cool und sachlich zu bleiben. Eigentlich will dir doch niemand was böses. Also warum um dich schlagen?

Grüße Zora
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 02/04/2014 02:17

Hallo,

Antwort auf:
Anscheinend wird von der Pistenkuh ein Marokkaner nicht korrekt mit Si Mohamed angeredet, sondern mit einem Schimpfwort. Willst du dich denn auf eine annähernd ähnliche Ebene stellen, indem du einfach mit Forumsnamen rumspielst?


Ist aber schon ein Unterschied, ob ich jemanden twiky und kistenpooh nenne oder Wichser, oder nicht? Während du letzteres nur als Anekdote siehst, die dich amüsiert, regst du dich über ersteres künstlich auf. Wenns einem selber anbelangt, ist man dann doch empfindlicher und besitzt nicht soviel Humor, oder?

Antwort auf:
Nochmals, Bienchen sind hier vom Forumsbeitrag wirklich sehr weit entfernt und das Thema Reinrassigkeit ist geschichtlich wo ganz anders einzuordnen


Mal davon abgesehen, dass Katrin "reinrassig" wohl sarkastisch gebraucht und nicht von der Existenz von "Rassen" in Bezug auf Menschen ausgeht, was du als Geographin hoffentlich auch nicht tust, sind wir schon lange vom Thema entfernt. Das begann damit, dass man das ins Forum gestellte Thema in Verbindung mit der "Anekdote" so diskutierte, wie es einem anscheinend nicht genehm war. Mir scheint es so, dass man sich nun persönlich beleidigt fühlt, weil das Thema und der verlinkte Blog nicht so diskutiert worden sind, wie man es erwartet hat. Gewiss sind die Antworten darauf sehr kritisch und zum Teil auch etwas provokativ ausgefallen, aber durchaus als ernst gemeinte Antworten zu verstehen. Ich empfinde es hingegen so, als ob du die bist, die uns hier nicht ganz ernst nimmt. Mühevoll erstellte Antworten auf deinen Beitrag werden schon zu Anfang an als "Soap" abgewertet, kaum auf der inhaltlichen Ebene reagiert und Antworten gar nicht erst ernst genommen und belächelt...

Katrins erster Beitrag war zwar provokativ (eben Wutbürgerin) hatte aber zumindest eine erkennbare inhaltliche Aussage. Wenn man ernst gemeinte Antworten und Reaktionen ins Lächerliche zieht und ständig so tut, als ob man es nicht versteht - und zwar nicht aufgrund eigener Dummheit, sondern aufgrund der, die man den anderen unterstellt - reagieren andere dann auch irgendwann nicht mehr ernsthaft. Und in diesem Licht sehe ich auch Katrins DDR-Bienchen-Thread. Einige Reaktionen von dir zuvor wirkten auf mich ehrlich gesagt auch schon kindisch - und etwas zynisch und provokativ wollte Katrin das vermutlich damit ausdrücken. Wie zynisch und spöttisch man selbst sein kann und anderen signalisiert, dass man sie nicht für ganz voll nimmt, übersieht man aber selbst oft ganz gern..

So wie man generell gern die Anderen gemein und böse sieht, wenn die Diskussion nicht so läuft wie ich mir das vorstelle. Neben den ständigen Einwürfen von einem Thomas Friedrich, der in gewissen Themen die Funktion übernommen hat, vor all den potentiellen Protagonisten zu warnen, die stets "mehr Ahnung als Wissen" haben, und in der Regel "religiös fanatisch" und/oder "linksextrem" sind, und so lieber das Thema gleich kaputt macht, bevor es die anderen tun, gibt es immer auch wieder welche, die ein hochinteressantes Thema für sich wittern, aber sich ärgern, dass das wieder einmal nicht so verläuft wie man es sich erhofft. Schuld daran ist dann natürlich eine Zensur in Form einer Gruppenbildung (die natürlich nicht existiert, sondern die man selber in Schubladen bildet), die bewirken, dass man nicht die Beiträge zu lesen bekommt, die man sich erhofft.
Vielleicht ist es das was Sarrazin so zu schaffen macht und als "Tugendterror" beschreibt: die anderen Meinungen sind schuld, dass man sich seine Ansichten und Meinungen nicht mehr frei sagen traut (tut es aber natürlich trotzdem) und hofft durch den Vorwurf des Terrors und Zensur die anderen Meinungen abschaffen zu können. Und nein, ich will mit dem Sarrazin hier auch keine konkreten Personen ärgern oder eine Anhängerschaft unterstellen. Aber das Schema dahinter erinnert mich an zum Teil sich hier wiederholende Reaktionen. Manche Meinungen passen einem nicht ins eigene Weltbild, sind unheimlich lästig und störend und man versucht sie zu beseitigen, indem man sie als terroristisch und zensierend ausgibt.

Nicht die Meinungen anderer unterdrücken andere Meinungen, sondern der Versuch, bestimmte Meinungen als (zer)störend darzustellen ist für mich der Punkt wo Unterdrückung angestrebt wird. Künstlich hergestellte Harmonie angesichts unterschiedlicher Weltsichten ist eine üble Utopie und eine zwanghafte Vermeidung von sich streitenden Positionen, indem sich nur mehr mit einer Sicht konforme Sichtweisen äußern dürfen, und alle anderen totgeschwiegen werden müssen, nur damit so etwas unschönes wie Streitthemen sich nicht entwickeln, ist eine tote Gesprächskultur. Freie Meinungsäußerung heißt, damit leben zu können, dass ich bei dessen Gebrauch mit Gegenmeinungen zu rechnen habe. Wenn sich daraus hitzige Streitthemen entwickeln, dann ist es wenigstens lebendig..

Und wenn dann auch die einen oder anderen kindischen Reaktionen kommen dann soll das halt auch sein, aber dann muss man selber den Humor besitzen, den man bei anderen erwartet.
Ansonsten glaub ich, dass sich jeder auch nicht immer selbst so wichtig und alles todernst nehmen soll, wovon ich mich auch selber gar nicht unbedingt ausnehmen möchte, aber es ist wohl auch menschlich, dass sich jeder manchmal etwas wichtiger nimmt, als die anderen einen sehen..

Grüße,
Jasmin

Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 02/04/2014 14:20

Liebe Jasmin,

du sagst es:

"Freie Meinungsäußerung heißt, damit leben zu können, dass ich bei dessen Gebrauch mit Gegenmeinungen zu rechnen habe. Wenn sich daraus hitzige Streitthemen entwickeln, dann ist es wenigstens lebendig.."

Natürlich sind Gegenmeinungen erlaubt. Aber um ein Thema lebendig zu halten, reicht es doch aus, wenn man sagt aus dem einen oder anderen Grund findet man den SACHVERHALT nicht gut. Werden denn jetzt Themen oder Personen diskutiert? Es reicht doch aus zu sagen, ja der Bericht der PISTENKUH (korrekt geschrieben) ist aus dem Grund oder dem Grund nicht ok oder vielleicht hat auch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Des weiteren wurde der Bericht als Anektode hineingestellt, sprich ich habe ja auch noch ein paar Sätze vorab geschrieben. Ich finde kritische Diskussionen gut, solange sie in einem Rahmen bleiben. Deswegen ist es auch interessant zu erfahren wie einige anscheinend kritische Forumsteilnehmer mit diversen Sachverhalten umgehen. Ich glaube die Diskussion hat vielen aufgezeigt (vor allen vielen stillen Mitleser)das nicht nur das eigentliche Thema wichtig genommen wurde, sonderen vor allem wem wer was antwortet. Keine Sorge, ich werde weiterhin neutral bleiben und mich nicht in Forumsparteien zwängen lassen. Sollte ein Thomas Friedrich etwas sagen mit dem ich nicht einverstanden bin, würde ich auch hierzu eine ohne ihn als Person treffende Antwort zurückschreiben. Das gleiche gilt für dich, oder Katrin oder Hulk1. Es sind doch weniger die Personen hier, die mich interessieren als deren Inhalte. Bei vielen bisher gelesenen Beiträge habe ich wie viele aktuell stille Mitleser ebenfalls nicht mitkommentiert, da mir der Stil nicht gefallen hat und oftmals auch das eigentliche Thema verlorengegangen schien. Diese Diskussion halte ich hier erstens aufrecht, da es um einen Thread geht, der von mir hineingestellt wurde und zweitens ich gerne der Masse hier als auch Herrn Filali aufzeigen würde wohin das Forum führen kann. Ich selber bewerbe es immer noch gerne und gebe auch die Adresse gerne weiter. Auch aus dem Grund ist es wichtig dieses Thema nicht fallenzulassen. Ich kann viele verstehen, die sich im Hintergrund halten weil sie bereits schonmal zwischen die Fronten gekommen sind. Ich habe viel mitgelesen und mir auch meinen Teil gedacht. Aber ich für meine Person bin zum Entschluss gekommen dass das nicht richtig ist. Ich finde dieses Forum sehr gut und etabliert und bis noch kein Alternativforum gefunden worden ist, finde ich es richtig diesen Thread hier auszutragen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle auch an die erhaltenen emails. Natürlich sollte man sich überlegen wo man seine Zeit hinsteckt, aber ehrlich gesagt schaue ich doch hier öfters mal vorbei und die Zeit die ich hier fürs Antworten reinstelle hält sich noch in Maßen.

Grüße aus einem regnerischen Agadir.

Zora
Posted By: Najib

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 02/04/2014 15:25

hallo

twikezora,


Antwort auf:
Natürlich sind Gegenmeinungen erlaubt. Aber um ein Thema lebendig zu halten, reicht es doch aus, wenn man sagt aus dem einen oder anderen Grund findet man den SACHVERHALT nicht gut. Werden denn jetzt Themen oder Personen diskutiert?


du hast das mit der post doch eingebracht.
hättest du eine andere anekdote verlinkt, die auf die von dir angesprochenen missstände (Wo bleibt in diesem Forum die politische Sachlage, aktuelle Zustände in Krankenhäuser bzw. Thema Bestechung usw?) bezug nimmt, hätte sich die diskussion vielleicht anders entwickelt.
der missstand in dem artikel von der post liegt halt mal nicht auf der marokkanischen seite und so kam es, dass das thema verrutscht ist. aus bestechlichen beamten wurden grosskotzige weltenbummler.
persönlich wurde als erster thomas, der jasmin in die nähe des linksextremismus rückte, was man ja noch als kompliment auffassen könnte, wenn man weis, wo bei thomas die mitte liegt.
aber dann kam deine antwort an beldia, die vor agressivität nur so strotzt und in deren zweiten teil du das forum neu definierst.
bis dahin hat es eigentlich jeder gut mit dir gemeint, du hast das aber nicht verstanden, genau so wenig, wie du verstehst, worum es uns in der postkundenkritik geht.

da ich es immer noch gut mit dir meine, warne ich dich noch einmal, den erhaltenen mails zuviel bedeutung zuzumessen.
wer nicht öffentlich zu dir stehen kann, hat gründe dafür.
zudem beeindruckt das niemanden mehr. die zustimmung per mail ist schon lange bäh, da die grössten hänger hier, immer wenn sie nicht weiter wussten, ein überwältigendes zustimmendes echo bekommen haben wollen, aber leider nur per mail.
aber was soll's? wenn's dem selbstbildnis wieder auf die füsse hilft.
übrigens, zum stillen mitleser.
es zwingt ihn niemand still zu sein.

gruss
Najib
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 04/04/2014 05:05


@tz

zum beitrag vom 01.04. 22:42

Original geschrieben von: twiky
Was würdest du denn sagen wenn mein Vater Marokkaner ist?


was würdest du sagen, wenn mein opa sozialdemokrat und im kz war?
ich beurteile menschen nicht nach ihrer herkunft, sondern nach ihrem handeln. mir ist für deine postings hier egal, wer dein vater ist. wie DU handelst/denkst/schreibst ist ausschlaggebend.
was würde dein (vllt.) marokkanischer vater dazu sagen, wenn ein beamter, der seinen dienst nach den gesetzen und der kultur seines landes (pornos und marokko) versieht (nein, keine korruption und keine bürokratie), als wichser bezeichnet wird und diejenige, die das schrieb, von dir verteidigt und ihre schreibereien als anekdote bezeichnet wird?

Original geschrieben von: twiky
Nochmals, Bienchen sind hier vom Forumsbeitrag wirklich sehr weit entfernt und das Thema Reinrassigkeit ist geschichtlich wo ganz anders einzuordnen.


du hast recht, reinrassigkeit hat nichts mit den genen zu tun. die hat man im kopf. ein reinrassiger deutscher hat das schon einmal 1000 jahre lang... jaja, ich weiß, den teil hast du begriffen.

Original geschrieben von: twiky
Anscheinend wird von der Pistenkuh ein Marokkaner nicht korrekt mit Si Mohamed angeredet, sondern mit einem Schimpfwort. Willst du dich denn auf eine annähernd ähnliche Ebene stellen, indem du einfach mit Forumsnamen rumspielst?


ein wichser ist ein schimpfwort und ein twiky eine verniedlichung, wie man es mit kindern/verwandten/freunden macht, um sie aufzumuntern. (beamter - wichser ; vater - papi) wenn du an deinen vater denkst, wie würdes du ihn eher rufen?
die pistenkuh war deine ebene, ich hätte solchen schund hier nicht gepostet.

Original geschrieben von: twiky
Was ist dir denn eigentlich über die Leber gelaufen? Schlechter Tag heute gehabt? Dann lass es doch bitte nicht alle teilhaben.

hat dich eins deiner bienchen gestochen?

Original geschrieben von: twiky
Was das Thema Rechtschreibung angeht, ist es mir unverzeihbar, dass durch mich eine Person nun eine falsches Wort gelernt hat. Es tut mir leid!!!


entschuldigung angenommen.


Original geschrieben von: twiky
Versuche doch mal mit einem guten Vorbild vorangehen und du wirst dann auch bestimmt keine Kommentare wie "köstlich" erhalten.


vielleicht hast du es falsch verstanden. na ja, humor ist unterschiedlich verteilt: köstlich

Original geschrieben von: twiky
Machst du auch was beruflich?


würde es einen unterschied für dich machen, wenn ich hier reinschreibe, ich wäre die leiterin des arbeitsamtes in bautzen oder putze das klo bei ibm in mannheim? wenn ja, dann denke mal ernstahft nach.

Original geschrieben von: twiky
Versuche doch einfach cool und sachlich zu bleiben. Eigentlich will dir doch niemand was böses. Also warum um dich schlagen?


ich vermisse deine smilies. ich borg dir eins:
:)))

nur so nebenbei, hast du nicht das gefühl, dass DU das thema jetzt in die halkas geführt hast?

zum beitrag vom 02.04. 14:20

Original geschrieben von: twiky
Des weiteren wurde der Bericht als Anektode hineingestellt...


du bist aber lernresistent...

noch mal, es ist keine anekdote.

ANEKDOTEN !!! :

sind kurze, meist witzige geschichten, die eine persönlichkeit, eine soziale schicht, eine epoche u. ä. treffend charakterisiert.
die geschichte von pistenkuh ist großkotzig. einige andere in ihrem block übrigens auch.

kathrin
Posted By: twikezora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 04/04/2014 15:10

Hallo Kathrin,

"ich beurteile menschen nicht nach ihrer herkunft, sondern nach ihrem handeln."

Ich versuche ja nur deine Aussage der Reinrassigkeit zu verstehen.
Also bezeichnest du jemand als reinrassig je nach Handeln einer Person. Ich hatte gedacht, du hast mich auf reinrassig bezeichnet, weil du dachtest ich wäre eine Deutsche mit zwei deutschen Elternteile,und es sozusagen keine Vermischung der Vorfahren gab. Da scheine ich mich getäuscht zu haben. Du beziehst dich anscheinend auf das Handeln einer Person um diese als reinrassig zu bezeichnen.

Welche Kriterien müssen hierbei bestehen? Und welche erfülle ich hierbei. Gibt es nach deiner Theorie weitere Forumsmitglieder die du als reinrassig bezeichnen würdest.

Es gibt bestimmt einige Personen auf der Welt, die wären stolz darauf als reinrassig bezeichnet zu werden...dabei habe ich noch nicht mal blonde Haare oder blaue Augen...und ehrlich gesagt bin ich auch froh drum so zu sein wie ich bin.

Zora

Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 05/04/2014 19:49


ich lach mich gerade weg

Posted By: hulk1

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 05/04/2014 20:22

Es ist hier mittlweile wirklich amüsant geworden, allerdings hat dies mit dem eigentlichen Thema Postgeheimnis längst überhaupt nichts mehr zu tun und wird es scheinbar auch nicht mehr!

Unsere Moderatorin sollte den gesamten Thread deshalb hiermit abschliessen!
Posted By: JasminH

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 05/04/2014 21:07

@ Hulk, wir können ja gern das Thema umbenennen..


"Zora",

du fragst also Katrin nach ihrem Verständnis von "Reinrassigkeit" und leitest davon ab, dass sie gesagt hat Menschen nach ihrem Handeln zu beurteilen, dass sie "Reinrassigkeit" mit Handeln einer Person gleichsetzt.

Gesagt hat sie aber etwas anderes:

Antwort auf:
du hast recht, reinrassigkeit hat nichts mit den genen zu tun. die hat man im kopf. ein reinrassiger deutscher hat das schon einmal 1000 jahre lang... jaja, ich weiß, den teil hast du begriffen.


die hat man im Kopf sagt sie, weil es keine genetischen Menschen-"Rassen" und schon gar keine "reinen" gibt.

Darf ich dich fragen, was du selber unter "Reinrassigkeit" verstehst? Etwa

Antwort auf:
eine Deutsche mit zwei deutschen Elternteile,und es sozusagen keine Vermischung der Vorfahren gab
?

Jetzt mal ehrlich zu dir als Geographien: gibt es deiner Meinungen nach Menschengruppen, die keine "Vermischung" der Vorfahren haben, wenn man sich die Bevölkerungswanderungen seit Beginn der Menschheit anschaut??

Und gibt es in deinen Augen tatsächlich Menschenrassen und wenn ja, wie definierst du "Rasse"* ?

Oder reicht als Ausschlusskriterium und gleichzeitiger Definition, dass man ..
Antwort auf:
dabei noch nicht mal blonde Haare oder blaue Augen [hat]
?

Hoffe auf eine sachliche Argumentation, da es mich interessieren würde, wie dein Verständnis von "Reinrassigkeit" aussieht, nachdem es darum anscheinend in den letzten Beiträgen geht..

Grüße,
Jasmin




* Zum Begriff der "Rasse" und dessen Gebrauch: es ist nicht das Wort als angeblich ursprünglich neutrales, das sozusagen erst negativ aufgeladen wurde - sondern die historische Bedeutung des Begriffs der "Rasse", was diesen Begriff so abscheulich sein lässt. Eine Historie voller Ausbeutung, Unterdrückung, Gewalt angefangen von brutaler Kolonisierung bis hin zum größten Massenmord in der Geschichte der Menschheit an der übrigens auch all die Wissenschaften (wie Biologie, Medizin, Ethnologie, Geographie etc.) an der Errichtung der Rassenideologien beteiligt waren und instrumentalisierten, um die schlimmsten Gräueltaten an die Menschheit zu begehen. Es geht nicht um die Banalität von Wörtern oder Abstreiten von menschlicher Vielfalt, sondern um die Geschichte in der die Idee der "Rasse" eingelagert ist, dass man im "Abendland" in aufklärerischer Tugend und im Namen der "Zivilisation" anhand von Ein- und Aufteilungen der Menschheit deren Ausbeutungen, Unterdrückung und Vernichtung vollzog. Und wie kann man da heute noch unbekümmert von "Rassen" reden? Gewiss ist dieser Begriff und seine Geschichte eine deutsche wie allgemein abendländische Erblast, aber eine die nicht weggewischt werden kann und die uns nicht unbekümmert von Rassen reden lassen kann. Und wozu soll uns heute ein solcher Begriff überhaupt dienen?
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 05/04/2014 21:46


Hallo Hulk,

falls dich mein letztes Posting zu deinem Beitrag animiert hat, werde ich an seinem Beispiel (nur heute und nur ein einziges Mal) erklären, dass es sehr wohl damit etwas zu tun hat.

Aufgrund des Eröffnungsbeitrages und der weiterführenden Diskussion ist in dem Blog ein Interview mit dem bekanntesten Deutschen in Marokko erschienen, der seinen Lieblingsspruch "Meinung - Ahnung" immer dann loslässt, wenn er implizieren will, dass irgendwer in der Runde dumm ist.

hier

hier

und hier: Frage 3

ich habe ihm dann versucht zu erklären, dass...

Wenn man tf liest, kommt man sich manchmal vor, wie in einem Asterix-Comic: Denktnix, Machtnix, Weißnix, Kannix und gehört dann selbst dazu als Erklärnix, weil das Bringtnix. Also gabs für das Interwiev nur ein Bildchen, dass ganz sicher viele hier im Forum richtig deuten.

Ich bin (im Allgemeinen) gegen schließen von Threads mit der Begründung "weil sie sich in eine andere Richtung bewegen". So ist das im wahren Leben doch auch: Man beginnt mit dem Wetter, regt sich über die Politik auf, kommt zu den Kindern, dann zur Arbeit... Ich jedenfalls habe aus diesem Thread viel über den/die eine oder andere/n User/in erkannt. Z.B. Diese Antwort an mich sagt was aus über die Userin selbst aus:

Original geschrieben von: TZ
Es gibt bestimmt einige Personen auf der Welt, die wären stolz darauf als reinrassig bezeichnet zu werden...dabei habe ich noch nicht mal blonde Haare oder blaue Augen...


Also dann Hulk, ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag
Katrin


Posted By: hulk1

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 05/04/2014 22:24

@Jasmin und Katrin
Obwohl ich scheinbar eine ähnliche Meinung wie Ihr über den Umgang mit TwikeZora vertrete, so wollte ich mit meinem Vorschlag zur Schließung des Threads nur vermeiden, daß das Thema nun vollkommen von jeglicher Sachlichkeit abdriftet.
Ich sehe aber ein, daß hier scheinbar erst noch einige Dinge klargestellt werden müssen!
Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 03:05

Anekdoten inspirieren. Sie gehören in eine Zirkusarena. Lassen Sie uns den Protagonisten Ehre zuteil werden.



Erleben Sie, wie Twiky und Kathrin um den Tod kämpfen. Seien Sie heute Abend dabei, wenn „Bienenwaths“ Premiere feiert.
Posted By: whatshername61

Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 06:52


Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 09:40

"Kurios" ist ja auch so ein Wort:

neulich hat mal jemand meine Familienverhältnisse "kurios" genannt: das war eine feine ältere Dame, die aussieht wie David Bowie, nur noch etwas mehr blond und blauäugig und blau-geädert unter der durchscheinenden Haut, besonders an den Schläfen fällt das auf: man ist dann immer geneigt, darüber zu streichen, damit sie wieder im Hirn verschwinden - denn so exponiert wie sie da pulsieren, so exponiert möchte nicht mal eine blaue Lebensader sein…Sicher war sie Zeit ihres Lebens eine Prinzessin auf der Erbse, die schon blaue Flecke vom zu genau Hingucken bekommen hat und noch sicherer, ruht darunter ein explosives Feuer: Liebesleid, und Liebesglück, Verwicklungen, Tragödien, Einsamkeit.

Und eine grosse Kuriosität.

Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten:

kurios finde ich beispielsweise, wenn man 6 Jahre in Marokko unterwegs ist und noch nie mit einem Marokkaner verheiratet war. Das ist nach menschlichem Ermessen eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit und wenn ich mich nicht irre liegt in dieser Kuriosität ein Schlüssel: Rolf beispielsweise war ja ein bekennender Schwuler, nie habe ich schönere Foto's von Marokko zu Gesicht bekommen (ausser die aus dem Gebirge von Najib natürlich) und selten so hübsche Vignetten, was man in Marokko so alles sehen und erleben kann. Dann aber nach 6 Jahren der volle Hass: der Liebhaber verschwunden und alle Marokkaner im Mackzen organisiert, verschlagen, verlogen und keiner einzigen Sprache wirklich mächtig, weshalb sie insgesamt Kinder geblieben wären - was letzten Endes dann dem Islam anzulasten ist, der weder eine eigene Sprache zulässt noch eigenes Denken.

Des Rätsels Lösung:

auch in Deutschland ist man als bekennender Schwuler noch immer nicht der volle Männerfreund für jeden und jede (da lauert der § 175 noch immer unter der Oberfläche), man hat sich aber abgehärtet, die Einsamkeit ertragen, ist offensiv damit umgegangen, hat Kälte zu spüren bekommen und Zurückweisungen, die ihre Wunden hinterlassen haben. Oft wird man dann rigoros queer, macht sich selbst zum Aussenseiter, wo man einfach nur ein bisschen die Szene wechseln müsste und schon wäre man zwar noch immer irgendwie kurios, aber nicht ganz so seltsam wie der mit dem Postler-Wichser, den Twikezora glaubte hierher zur Erleuchtung der Anwesenden verlinken zu müssen.

Vor dem in die richtige Szene wechseln, ist aber die (klein)bürgerliche Herkunft davor:

man hat ja studiert. Man ist ja Akademiker. Es soll etwas werden aus der Investition. Da steht hinter jeder kleinen Flucht die Mutter mit dem Nudelholz und der Vater mit den abgearbeiteten Händen und schneidet sie ab, schon bevor sie sich überhaupt vom Bauch in den Kopf bewegen konnte.

Dann fährt man mit einem kuriosen Gefährt nach dem kuriosen Marokko und plötzlich hat man alles auf dem Silbertablett: Anerkennung, Liebe, wohlig, warme Hammamworteinsalbungen, die Entgiftung beginnt ihren Lauf zu nehmen: Pickel, Aussatz, Pilze, Dünnpfif. Am Ende steht ein geläuterter Volldeutscher, der keinerlei Probleme hat, so zu tun als sei er im eigenen Land eine anerkannte moralische Grösse, die berufen ist, eigene moralische Maßstäbe zu entwickeln, ungetrübt von Geschichtsbewusstsein über die eigenen Defizite, von denen man glaubt, ein Marokkaner könne sie nicht googeln, weil er ohnehin selbst auch alles täte, was wir getan haben - wenn er nur könnte.

Der Schlüssel ist dennoch kein Sarrazin-Buch über die falschen Gene und auch keines über Eichmann (sie liegen nur in der Bahnhofsbuchhandlung nebeneinander, jeder nimmt halt was er kann), sondern ob man einen guten marokkanischen Liebhaber gefunden hat, ihn auch halten und behalten kann und es sich nicht um einen widerwillig sich hingebenden Nicht-Gleichgeschlechtler handelt, der es nur aus reinem Gewinnstreben macht und sich zu Hause reihenweise übergeben muss, wenn der Deutsche seine Arbeit erledigt hat: was ja an und für uns für sich für uns Deutsche kein Ausschlusskritierium sein muss.

Bloss noch dazu von allen Marokkanern auch noch geliebt werden zu wollen - das ist doch etwas kurios.
Josi
Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 09:43

Und Jasmin nehme ich davon aus (dem "Akademiker-Bashing" für dieses Mal): sie hat das Herz auf dem rechten Fleck, auch mit nur einem einzigen Marokkaner als Mann in ihren kuriosen Familienverhältnissen…

Josi
Posted By: Koschla

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 10:17

Original geschrieben von: Josi
Der Schlüssel ist dennoch....ob man einen guten marokkanischen Liebhaber gefunden hat, ihn auch halten und behalten kann.....


Abgesehen davon, dass der Satz menschlich abwertend klingt ( für die marokkanischen Männer), denke ich nicht, dass es so ist.
Rolf kenne und kannte ich nicht, habe einmal einen extrem beleidigenden Artikel von ihm gelesen. Ist er nicht schon verstorben?
Wenn sein Verhalten das gleiche war wie in dem besagten Artikel, so war er entweder ein gemeiner Mensch oder er befand sich auf dem Rachefeldzug. Der Schlüssel liegt nicht im Liebhaber/ der Liebhaberin ( ein so schönes Wort wird immer so entstellt empfunden, wie schade. Es sollte mehr LIEB-haber geben), sondern in den menschlichen Gefühlen. Enttäuschung, Frust, Wut, zerschmetterte Liebe, verratene Freundschaft etc.

Die europäische Arroganz im Ausland ist bekannt und eine schlechte Angewohnheit. Ich persönlich bin kein großer Freund von "Weltenbummlern", an und für sich schon nicht und von denen, die alles in einem schlechten Licht erscheinen lassen, schon gar nicht. In diesem Sinne finde ich auch den Artikel von "pistenkuh" sehr sehr negativ und abstoßend.

Trotzdem meine ich, sind wir gehalten, mehr Güte und Nachsicht walten zu lassen, insbesondere die unter uns, die sich zu einer Religion bekennen. Jeder kann Fehler machen und jeder Mensch macht Fehler. JEDER. Burkhard hat zugegeben, dass seine Wortwahl falsch war. Ob seine Sicht allgemein sich verändert hat, weiß ich nicht.

Wenn Menschen wirklich böse sind, gibt es wohl keine Hoffnung auf Besserung. Aber die meisten sind das nicht, sondern befinden sich auf dem Lebens- und Reifeweg und wenn man sich ihr Innenleben ansieht, dann ist es fast immer so, dass ihrem schlechten Verhalten eine innere Zerrissenheit, Bitternis, Traurigkeit oder ein ähnliches menschliches Gefühl zu Grunde liegt.
Das ist der Schlüssel.

Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 11:34

Live-Ticker aus dem Cirkus Roncali

Die Protagonisten sind eingetroffen und wärmen sich schon mal auf. Die Bienen sind dagegen spurlos verschwunden. Ob sie wieder rechtzeitig zurückkehren?


Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 11:52

Bin grade darauf hingewiesen worden, dass anscheinend Thomas Friedrich wieder oder immer noch Mails verschickt und auch auf dem Postler-Wichser Blog etwas stehen würde, was ich wissen und womöglich dann auch kommentieren sollte:

nein, mache ich nicht.

Thomas Friedrich habe ich einmal angezeigt, nachdem er meine Mailadresse gehackt und in meinem Namen Mails verschickt hat, aber das war mehr meiner damaligen Naivität geschuldet als einem Rachebedürfnis - wovon ich unstreitig ja völlig frei bin. Danke trotzdem für die Benachrichtigung, aber wer Eier(Stöcke) hat, der schreibt hier offen und zeigt sich so gut er eben kann. Und verschickt keine diffamierenden Mails hinter dem Rücken anderer Leute.

Verständnisfrage, war ja lange nicht hier:

Wird dieser Postler-Wichser-Blog jetzt das neue Konkurrenz-Forum? Wo alle Erniedrigten und Beleidigten aus dem Marokko-Forum posten dürfen?

Oder wie war das nochmal mit dem Momo-Forum, in dem Aisha mit der Sonnenuhr und Adam den Moderator Youssef Alami mit "Alami-Salami" tituliert haben, schon gleich morgens, wenn man reinkommt: "Alami-Salami werf Dein Haar herunter!" Nur um dann kleinlaut wieder hier im Forum vorzusprechen und zuckersüss zu flöten, man sei zurückgekommen, weil es nunmal kein besseres Marokko-Forum als das real existierende gäbe.

Sie kommen alle wieder - hat schon Rolf immer gesagt und der musste es ja wissen. Auch TF: was nach wie vor das ungelöste Hauptproblem dieses Forums darstellt, das man angesichts der nur ihre Spitzen zeigenden Untergrundorganisation gar nicht klein genug reden kann.

Josi
Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 11:56

Antwort auf:
aber wer Eier(Stöcke) hat, der schreibt hier offen


Damit ist Thomas Friedrich und seine Untergrundorganisation gemeint, nicht der, der mich benachrichtigt hat.

Dafür nochmal ein Dankeschön, ich weiss es zu schätzen.

Josi
Posted By: Najib

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:02

hallo


Antwort auf:
Burkhard hat zugegeben, dass seine Wortwahl falsch war.


er hat zugegeben, dass wir seine wortwahl falsch verstanden haben, da "wichser" selbstverständlich in der bedeutung von vor der lautverschiebung gemeint war.
damit beleidigt er nicht nur den postler, sondern auch noch seine leser.

nach brüderle, wulff und tve ist nun burkhard in diese falle getappt.

kurios, oder?

gruss
Najib
Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:12

Antwort auf:
Der Schlüssel ist dennoch....ob man einen guten marokkanischen Liebhaber gefunden hat, ihn auch halten und behalten kann.....


Nicht jeder, der verheiratet ist hat auch einen Liebhaber und nicht jeder, der einen Liebhaber hat, ist auch verheiratet, das ist auch kurios.

Das ist hohe Mathematik, nichts für mich also.

Josi
Posted By: Najib

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:13

hallo

Antwort auf:
das war eine feine ältere Dame, die aussieht wie David Bowie, nur noch etwas mehr blond und blauäugig und blau-geädert unter der durchscheinenden Haut, besonders an den Schläfen fällt das auf: man ist dann immer geneigt, darüber zu streichen, damit sie wieder im Hirn verschwinden - denn so exponiert wie sie da pulsieren, so exponiert möchte nicht mal eine blaue Lebensader sein…


josi, für sowas liebe ich dich.

im prinzip auch nix anderes als wichser, aber halt von einer dame ausgedrückt, die sich auszudrücken weis.

gruss
Najib
Posted By: whatshername61

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:14



Hallo Najib und Josi,

Der Blog von Rolf ist seit ein paar Tagen (wieder einer dieser Zufälle) vom Netz verschwunden.

LG
Katrin
Posted By: Najib

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:19

hallo

whn,

wahrscheinlich aus pietätsgründen.

gruss
Najib
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 12:20


Shakir!

Antwort auf:
Die Bienen sind dagegen spurlos verschwunden.


Das liegt daran, dass man als Hai wahrscheinlich über Wassser schlechter sieht als unter Wasser. Die Bienen sind auf Seite 4 zurückgeblieben, weil das Taxi sie nicht mitnehmen wollte. Ich bin jetzt auf der Suche nach einem geeigneten Transportunternehmen.
Posted By: whatshername61

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:23

Antwort auf:
wahrscheinlich aus pietätsgründen

habe noch nie erlebt, dass das im internet gründe sind, etwas zu löschen....
Posted By: twikezora

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:41

Hallo Jasmin,

nach Kathrin hat Reinrassigkeit durchaus etwas mit dem Handeln zu tun:

"ich beurteile menschen nicht nach ihrer herkunft, sondern nach ihrem handeln."

Sie hat anscheinend mein Handeln (ich kenne sie nicht, sprich sie muss sich Informationen über Sekundärquellen entnommen haben)als reinrassig bezeichnet. Deshalb war die Frage nach dem Warum? Es ist oftmals der Fall, dass sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt wird und dann hört man nichts mehr...schade, ich finde man sollte zu seinen Aussagen stehen und dann auch den "Mumm" haben diese zu begründen.

Ansonsten sieht das alles etwas seltsam aus...und lässt unter anderem bei mir einen bitteren Beigeschmack über diese Person stehen. Wenn Diskussionsforum dann bitte richtig. Es wurde das Thema der Reinrassigkeit von ihr in dieses Thread hineingeworfen (warum auch immer, vorher waren es Bienchen warum auch immer...). Ihr Verhalten wurde von anderen Forumsmitgliedern lediglich auf ihren Forumstitel "Wutbürgerin" reduziert...und damit soll es dann getan sein.

Schade!

Zora
Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 12:51

Original geschrieben von: Josi
Antwort auf:
Der Schlüssel ist dennoch....ob man einen guten marokkanischen Liebhaber gefunden hat, ihn auch halten und behalten kann.....


Nicht jeder, der verheiratet ist hat auch einen Liebhaber und nicht jeder, der einen Liebhaber hat, ist auch verheiratet, das ist auch kurios.

Das ist hohe Mathematik, nichts für mich also.

Josi


Da fehlt "guter marokkanischer Liebhaber" - der Drei-Satz sieht mit einem reinrassigen deutschen Liebhaber natürlich ganz anders aus. Das gebe ich zu.

Apropos Postler-Wichser-Blog:

interessant ist ja auch immer wieder dieser großspurige Moderatorentonfall, der sich unweigerlich nach dem Erhalt von massenweisen Zustimmungsmails bei Menschen einstellt, die den Durchblick in diesem Forum (noch) nicht haben. Da ist bisher noch jeder darauf hereingefallen, dem hier alles nicht passt so wie es ist, der nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er glaubt verdient zu haben oder der sich nicht - so wie Shakir, Najib, Katrin und so weiter - langsam aber stetig durch die Jahrhunderte nach unten arbeiten möchte.

Mit einem grossen Satz zeigen wie es geht und dann steht man dort vorne plötzlich ganz alleine, dreht sich um und hinter einem steht nichts ausser einem Postler-Wichser, alle anderen haben sich verkrümelt. Da können einige hier ein Lied davon singen, es lohnt sich auf sie nicht zu hören.

Josi
Posted By: whatshername61

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 13:04

Antwort auf:
sprich sie muss sich Informationen über Sekundärquellen entnommen haben


nein sie arbeitet im forum grundsätzlich nur mit primärquellen smile

katrin

Posted By: hulk1

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 14:10

Antwort auf:
twikezora schrieb: ...und lässt unter anderem bei mir einen bitteren Beigeschmack über diese Person stehen.

Der bleibt bei jemand wie Dir doch bestimmt öfters stehen, oder? hammer nixweiss1
Posted By: whatshername61

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 14:26


mich interessieren die beigeschmäcker von leuten die lernresistent sind nicht.
und damit meine ich nicht anektoden.
Posted By: JasminH

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 14:37

Liebe Josi,

Antwort auf:
neulich hat mal jemand meine Familienverhältnisse "kurios" genannt: das war eine feine ältere Dame, die aussieht wie David Bowie, nur noch etwas mehr blond und blauäugig und blau-geädert unter der durchscheinenden Haut [...] Sicher war sie Zeit ihres Lebens eine Prinzessin auf der Erbse, die schon blaue Flecke vom zu genau Hingucken bekommen hat [..]


Original geschrieben von: Josi
Und Jasmin nehme ich davon aus (dem "Akademiker-Bashing" für dieses Mal): sie hat das Herz auf dem rechten Fleck, auch mit nur einem einzigen Marokkaner als Mann in ihren kuriosen Familienverhältnissen…


vielleicht betrachte ich Akademiker gar nicht mal so in einem anderen Licht als du. Davon abgesehen, dass ich nicht zu den typischen Akademikern aus gutbürgerlichem Hause gehöre und wohl eines der unterprivilegiertesten Studien überhaupt verfolge, kann ich auch ein Lied vom Verhalten unterschiedlicher "Schichten" durch meine dreizehnjährige Tätigkeit im Verkauf (mein erlernter Beruf) singen. Da kommt einem über die Jahre so alles mögliche unter - und die widerlichsten, dümmsten und zugleich arrogantesten sind allgemein Akademiker (man erkennt sie gleich an ihrem großkotzigen Habitus), sodass ich mich immer wieder aufs neue frage, wie die überhaupt durch den Alltag kommen.
Aber Dummheit und Arroganz begegnen einem meistens in der teuersten Kleidung..

Und vielleicht sind es genau die kuriosen Familiensysteme nicht-gutbürgerlicher Häuser, die einen davor bewahren, weil dort Lebendigkeit und Wärme, statt Leistung und Distinktion gelebt werden.

Meinen kuriosen Familienverhältnissen entsprechend gönne ich mir nun mein "Frühstück" am Sonntag und erfreue mich der Beiträge, die aus diesem kuriosen Thread entstanden sind.

Liebe Grüße,
Jasmin
Posted By: marocmineral

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 18:10

Antwort auf:
geschrieben von Jasmin Hauser: und die widerlichsten, dümmsten und zugleich arrogantesten sind allgemein Akademiker


Na, dagegen ist ja der Wichser von der Post noch harmlos.
Bezieht sich das auch auf marokkanische Akademiker?
Hoffentlich zieht sich jetzt die bekannte Forenmafia nicht an dem Spruch hoch.
Wie war das nochmal mit der Krähe und den Augen?

Köstlich, sehr amüsant - dafür ca. 30 - 40 Bienchen

Piet
Posted By: Najib

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 18:51

hallo

Antwort auf:
geschrieben von Jasmin Hauser: und die widerlichsten, dümmsten und zugleich arrogantesten sind allgemein Akademiker

Na, dagegen ist ja der Wichser von der Post noch harmlos.


stimmt so nicht ganz.
der unterschied ist, dass der postwichser eine konkrete identifizierbare person anspricht, jasmins beschreibung, obwohl auch nicht nett, macht das nicht.
ist wie allgemein im leben. man kann zwar sagen, man wäre schon vielen wichsern unter den postbeamten begegnet, einen konkreten postbeamten als wichser bezeichnen, darf man aber nicht.

das ist nicht nur der guten kinderstube geschuldet, sondern auch der gesetzeslage.


gruss
Najib
Posted By: Summach

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 18:58

Oder vielen Wichsern unter Akademikern* - nur so als Beispiel.

Josi

* obwohl man konkret jetzt grad keinen vor Augen hat (haben möchte).
Posted By: Ally_So

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 19:44

Wieso werden hier eigentlich alle Akademiker gleich als arrogant, widerlich und dumm bezeichnet?
Sicherlich gibt es diese Kategorie unter Akademikern...doch ich ordne sie mal
der absoluten Minderheit zu...wie auch bei allen anderen...
hab auch schon arrogante Leute von der Müllabfuhr erlebt..

Arroganz hat absolut nichts mit dem Bildungsgrad zu tun..
mein Mann z.B hat auch studiert, und?
Posted By: JasminH

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 20:44

Hallo Ally,
ich habe aus meinen Erfahrungen als Verkaeuferin erzaehlt (koennte aber aehnliches aus meinen Erfahrungen als Studentin wiedergeben) Natuerlich sind nicht alle Akademiker grosskotzig und arrogant, es gibt aber einen bestimmten Typ des Bildungsbuergertums auf das aus meiner Sicht dies besonders zutrifft. Arrogante Menschen gibt es ueberall, Akademiker haben vielleicht dann nochmal eine eigene Art, diese zur Schau zu stellen... Ich kenne natuerlich selbst Akademiker, auf die das ganz und gar nicht zutrifft, aber treffe immer wieder auf Menschen, die in die von mir beschriebene Kategorie passen und glauben etwas besseres zu sein, weil sie aus einer bestimmten Schicht sind, und dies allseits heraushaengen lassen muessen.
Von einem Muellmann habe ich zb noch nie erlebt, dass er darauf hinweist, dass man selber Muellmann und das Gegenueber nur eine dumme Verkaueferin ist..
Und ja, auch Nicht-Akademiker sind grosskotzig und ueberheblich, besonders im Ausland - und jetzt bitte nicht unterstellen, dass ich alle deutschen Touristen und im Ausland Lebenden damit beleidige..

Posted By: Koschla

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 20:46

Original geschrieben von: Jasmin
und die widerlichsten, dümmsten und zugleich arrogantesten sind allgemein Akademiker (man erkennt sie gleich an ihrem großkotzigen Habitus), sodass ich mich immer wieder aufs neue frage, wie die überhaupt durch den Alltag kommen.
Aber Dummheit und Arroganz begegnen einem meistens in der teuersten Kleidung..


Akademiker und Menschen in der teuersten Kleidung sind doch zwei Paar Schuhe. Der zerstreute Professor und die neureiche Dame oder der großkotzige Herr müssen nicht alle unbedingt studiert haben. Außerdem würdest Du ja dann auch darunter fallen ( Akademikerin), aber das kann ich definitiv verneinen, dass Du widerlich, dumm und großkotzig bist.
Posted By: Ally_So

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 21:05

Ohh ja smile
Diese Art von (deutschen)
Touristen kenne ich auch zur genüge.. hammer
keine wirkliche Ahnung von Marokko und den Sitten dort aber
Reden schwingen und so tun als hätten sie die Weisheit mit den
Löffeln gegessen.
Frage mich dann auch immer, woher sich diese Sorte Mensch
dass Recht heraus nimmt über andere Menschen so zu urteilen
als könnten Marokkaner weder lesen und schreiben noch bis drei zählen nur weil
Marokko vielleicht nicht auf dem selben wirtschaftlichen Stand ist wie
Deutschland.

LG Alina
Posted By: marocmineral

Re: Marokko's Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 06/04/2014 21:08

Antwort auf:
geschrieben von Jasmin Hauser: Meinen kuriosen Familienverhältnissen entsprechend gönne ich mir nun mein "Frühstück" am Sonntag und erfreue mich der Beiträge, die aus diesem kuriosen Thread entstanden sind.


Und je mehr Leute verbal auf einen auserkorenen einschlagen, desto kurioser. Da kann man sich zuhause gemütlich hinsetzen und sich beim Lesen erfreuen. Der ganze Thread ist wirklich sehr erfreulich.
Wie immer: Nicht alle für einen, sondern alle auf einen.

Und immer wieder die Seitenhiebe auf TF. Höre ich da eine ganze Portion Neid heraus?

Schönen Abend

Piet
Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 21:11

Live-Ticker aus dem Cirkus Roncali

Die Diven lassen auf sich warten. Der Auftritt soll um ca. 22.45 Uhr beginnen. Das Drehbuch zur Aufführung wurde jedoch geleakt. Es steht uns zur Verfügung und wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.


1. Sequenz (00:01 – 00:57)

Von einem irren Lachen begleitet, kriecht die selbstbewusste Twiky aus einem Erdloch heraus und pulstert sich langsam auf, um Stärke zu demonstrieren. Sie erzählt von ihren Zielen und bedankt sich bei Pistenkuh – bevor sie Taten schreiten lässt.

Wortlaut:

Ich bin Twiky - richtig tricky.

Hallo liebes Forum,
meine Name ist Twiky-yyy
Ich suche den Tod.
Ich will ihn nämlich annektieren.

Danke Pisstenkuh
du hast mir den Weg geebnet.


2. Sequenz (00:58 – 01:22)

Mit dem Startschuss „So“ greif Twiky den ersten Forenteilnehmer an, um seinen Tod in den Besitz zu nehmen. Sie ist davon überzeugt, dass nur sie im Recht ist. Sie will sich holen, was ihr zusteht. Und es gelingt ihr, den Forenteilnehmer zu überwältigen und sich seinen Tod zu krallen. Anschließend schaut sie sich um und sucht das nächste Opfer.

Wortlaut:

Los.

Ja........ - das ist mein erster Tod.
Du bist hiermit annektiert.

Sooo. Du gehörst mir.

Nächste bitte.


3. Sequenz (01:23 – 01:52)

Twiky schaut nach weiteren Toden und erblickt Katrin mit „h“. Sie stürzt sich auf Kathrin, die sich in einem DDR-Umhang eingewickelt hat. Twiky versucht diese in den Schwitzkasten zu nehmen. Kathrin wehrt sich und es kommt zu einem unerbittlichen Kampf.

Wortlaut:

So - Kathrin mit H. Du bist die nächste.

Arghh....Ich kämpfe mit.....
Au. Au. Auf den Boden mit dir.
Nein.


Kathrin öffnet ihren Umhang und es fliegen tausende Bienen auf Twiky zu.

Autsch.
Aua. Die Bienen


Kathrin dirigiert die Bienen mit den Händen. Die Bienen summen wild mit den Flügeln während sie sich auf Twiky stürzen.

BSSSSSSSSSSSSSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSSSS



Twiky gibt nicht auf.

Ich kriege dich.
Ich kriege deinen Tod.
Auch deinen Tod werde ich annektieren.


4. Sequenz (01:53 – 02:09)

Twiky bekommt es mit der Angst zu tun, weil sie den übermächtigen Bienen nichts entgegensetzen kann und fordert für sich nun Fairness ein.

Katrin mit h - das ist nicht fair.

Nimm die bösen Bienen von mir...

Ich...habe Angst.


5. Sequenz (02:10 – 02:40)

Kathrin schmeckt ihren süßen Sieg und beugt sich zur zerstochenen Twiky und spricht mit ihrer schönsten Stimme.

Wenn dus mit mir aufnehmen willst
schicke ich dir die Bienen
sie stechen dich

meinen Tod kannst du nicht annektieren
das lasse ich nicht zu
denn ich bin DDR-Kämpferin
ich kämpfe bis zum umfallen...


6. Sequenz (02:41 – 03:20)

Plötzlich erscheint eine Forenteilnehmerin wie aus dem Nichts – der Special Effekt der Aufführung - und drängt sich zwischen Twiky und Kathrin. Sie bittet um Frieden und appelliert an die Vernunft. Dabei ist sie viel mehr mit sich beschäftigt.

Hallo
Ich bin
(Überraschungsgast)
hört bitte auf damit
das tut mir so weh
euch streiten zu sehen
ich will das nicht
ich will das nicht
ich bin doch harmoniesüchtig
aber
ich bin
eigentlich
ja..
ich weiß nicht wer ich bin
ich bin halt jemand
ja und bin ..ehm..ich
werd nicht verstanden


7. Sequenz (03:21 – 04:32)

Die Manege verdunkelt sich - während eine besorgte Stimme zum Forum spricht.

Liebe Forenteilnehmer und Teilnehmerinnen,
es werden schwere Zeiten auf uns zukommen
wir befinden uns momentan in einem Krieg: Twikezora und Whatshername 61.

Ich glaube, dass es viele Bienenleben kosten wird,
bis wir wieder Frieden haben.


--Ende--
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 21:39

Ich protestiere:

ich bin nicht harmoniumsüchtig.

Josi
Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 06/04/2014 22:09

Die Show beginnt. Weiter unten können Sie am Spektakel teilhaben. Sie werden live zugeschaltet.



__________________________

https://soundcloud.com/moro_shakir/bienenwhats


__________________________
Posted By: twikezora

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 00:43

Hallo Katrin,

weiteres Klärungsbedürfnis:

"ein wichser ist ein schimpfwort und ein twiky eine verniedlichung, wie man es mit kindern/verwandten/freunden macht, um sie aufzumuntern. (beamter - wichser ; vater - papi) wenn du an deinen vater denkst, wie würdes du ihn eher rufen? die pistenkuh war deine ebene, ich hätte solchen schund hier nicht gepostet."

Eine Verniedlichung wie man es bei Kindern/Verwandten/Freunden macht um sie aufzumuntern.
Mmh, bin ich jetzt Kind/Verwandte oder Freund von dir? Warum willst du mich aufmuntern? Wenn ich deine Beiträge lese geht es mir Bestens und ich ich nehme jedes "Gürtellinienüberschreiten" von dir mir Erstaunen zur Kenntnis. Schau du oder deine Kollegen doch bitte mal nach, ob ich dir jemals auf gleichem Niveau geantwortet habe.

Mmh, die Pistenkuh WAR also meine Ebene. Sicher, dass sie es nicht mehr IST?:-). (Stimmt, sie kann es ja nach der Entschuldigung bezüglich des angewandten Streitbegriffes nicht mehr sein. Woher kennst du denn meine Meinung hierzu?)

Danke!

Des Weiteren fehlt mir noch die Antwort welches "Handeln" (Schreiben?) meinerseits dich zur Aussage der "Reinrassigkeit" veranlasst hat. Schade, dass du solche "wutbürgerischen" Ausbrüche versuchst unter den Teppich zu kehren.
Ich hatte ja schon überlegt, ob du dich ausserhalb des Forums über mich kundig gemacht hast, da du vorgibst mich zu kenne. Aber anscheinend hast du ja nur "Primärliteratur" von mir vor dir liegen. Ich gehe mal davon aus, dass du die Forumsbeiträge hier meinst. Bist du sicher, dass du auch alle meine bisherigen Beiträge durchforstet hast? Oder reicht deine Menschenkenntnis aus um eine dir 100% unbekannte Person und 1! geposteten Beitrag gleich der Reinrassigkeit zuzuschreiben. Diese Person scheint auch noch lernresistent zu sein. Allgemein lernresistent oder nur bezogen auf bestimmte Begrifflichkeiten? Bitte nicht die Hand vorm Mund halten, gerade bei Wutbürgerinnen ist es wichtig, dass die eigene Unzufriedenheit (?, weiss ich leider nicht, kenne dich nicht) einen Ablasser findet. Gerne halte ich dafür hin, denn wie könnte ich solche "Ausbrüche" nur persönlich nehmen solange du mich nicht persönlich kennst.

Ich finde es jedoch sehr interessant dich auf diesem wenn auch unpersönlichem Weg kennenzulernen.


P.S. Ich bin ebenfalls zur Weiterführung des Threads und bedanke mich auch über die Umbenennung bzw. den Zusatz. Ein weiterer Vorschlag zum Threadüberbegriff: Forum intern.
Es wäre auch weiterhin schön, diesen Thread aufrecht zu erhalten um Forumsneulinge gleich einige Hauptdarsteller des Forums näher zu bringen. Auch ich finde es interessant (nicht schön) nun weitere Ansichten diverser Teilnehmer konsumieren zu dürfen. Die Ansichten zum Thema Akademiker hat mich besonders interessiert. Ich bin gespannt was noch folgen wird. Ich bin mir auch sicher, mit meinen "nur" fast 200 Beiträgen noch mehr interessante Verbindungen einiger "Deutsch-Marokko" Experten erfahren zu dürfen. Warum denn Seitenhiebe auf TF? Doch bitte nicht, weil TF sehr sachlich folgende Antwort niedergeschrieben hat?

"Hallo.
Es gibt gewisse Dinge, die die marok. Post nicht transportieren darf.
Neben pornografischen Materialien gehören dazu u.a. auch Drogen, Flüssigkeiten, leicht entflammbare Materialien u.s.w..
Schalterbedienstete sind angewiesen Postsendungen danach zu kontrollieren.
Bei Briefsendungen, wo offensichtlich nur Papier drin ist, entfällt diese Kontrolle."

Ich kenne TF nicht und es ist schwer für mich nachzuvollziehen, warum er nach solch einer Aussage nun Seitenhiebe kassiert. Warum wird er überhaupt gerade wieder erwähnt? Ich gehe davon aus, weil die Pistenkuh mit ihm ein Interview geführt hat. Aber was ist daran schlimm? Gerne wird die Pistenkuh auch mit anderen ein Interview führen, falls erwünscht oder überhaupt interessant. Falls ihr TF persönlich kennen solltet und vielleicht einige negative Erlebnisse gehabt haben solltet (ihr mit ihm oder auch umgekehrt?) verstehe ich nicht, warum diese zwischen den Zeilen in einem Forumsbeitrag erwähnt werden. Gibt es denn keine andere Möglichkeit dass man solche Streitigkeiten versucht anders zu klären. Persönliches Gespräch?

Wenn es hier im Forum einige Personen gibt, die versuchen! über persönlich unbekannte Personen negativ zu schreiben ist das eine Sache. Solange es niemand persönlich nimmt, da ja keine persönliche Bekanntschaft vorhanden ist es vielleicht noch zu dulden. Aber anscheinend kennen manche Mitglieder hier TF und scheuen es nicht ihn persönlich anzugehen, deren Gründe mir und anderen Marokkointeressierten nicht nachvollziehbar erscheinen. Schade!



Liebe Grüße

Zora
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 07:23

Mal ganz was anderes Twikezora.

Antwort auf:
wenn du an deinen vater denkst, wie würdes du ihn eher rufen? die pistenkuh war deine ebene, ich hätte solchen schund hier nicht gepostet."


erinnere ich mich richtig, dass Du in einem Posting in diesem Thread geschrieben hast, was wir sagen würden, wenn Dein Vater Marokkaner wäre? Ist Dein Vater Marokkaner?

Ich frage das, damit ich mich nicht vergaloppiere mit meinen Sprachexekutionen, denn das wäre dann wirklich etwas ganz anderes. Grosse Dichter gehen ja davon aus, dass nicht sie durch die Sprache sprechen, sondern die Sprache durch sie. Das meine ich nicht ironisch, sondern zeige Dir jetzt mal an Deinem Text wie Deine Sprache Dich verrät. Deine Sprache verteilt massenweise hinter Deinem Rücken Wahlzettelchen für U-Boote - die jedoch nur für Dich unsichtbar sind, wir hier können sie alle sehen und sehr gut identifizieren.

Vielleicht redest Du mal ein ernstes Wörtchen mit ihr (Deiner Sprache).

Antwort auf:
Des Weiteren fehlt mir noch die Antwort


Antwort auf:
da du vorgibst mich zu kenne.


Antwort auf:
Bitte nicht die Hand vorm Mund halten, gerade bei Wutbürgerinnen ist es wichtig, dass die eigene Unzufriedenheit


Antwort auf:
Gerne halte ich dafür hin


Antwort auf:
wenn auch unpersönlichem Weg kennenzulernen.



Antwort auf:
Ein weiterer Vorschlag zum Threadüberbegriff: Forum intern.


Antwort auf:
nun weitere Ansichten diverser Teilnehmer konsumieren zu dürfen
.

Antwort auf:
Die Ansichten zum Thema Akademiker hat mich besonders interessiert. Ich bin gespannt was noch folgen wird.
I

Antwort auf:
Warum denn Seitenhiebe auf TF? Doch bitte nicht, weil TF sehr sachlich folgende Antwort niedergeschrieben hat?


I
Antwort auf:
ch kenne TF nicht


Antwort auf:
Warum wird er überhaupt gerade wieder erwähnt?


Antwort auf:
Falls ihr TF persönlich kennen solltet


Antwort auf:
die versuchen! über persönlich unbekannte Personen negativ zu schreiben ist das eine Sache.


Antwort auf:
Solange es niemand persönlich nimmt, da ja keine persönliche Bekanntschaft vorhanden ist es vielleicht noch zu dulden.


Antwort auf:
Liebe Grüße

Zora


Ich nehme mal an Du hast Deine Sprache für dieses Posting so vergewaltigt, dass es nun sie ist, die Rache nimmt. Nimm' es ihr nicht übel, Jasmin hat ja gezeigt wie gut es einem gehen kann, wenn man ihr einfach mal ein wenig Freigang ermöglicht, möglichst nur BARF füttert (Biologisch, Artgerecht, Roh, Futter) - dann sieht man wie ihr Fell zu glänzen beginnt, kaum noch Haare durch den Raum fliegen, die Allergien sich zurückziehen und man die Sprache als ein Geschöpf Gottes betrachten kann ohne sie dazu zwingen zu wollen, Dinge zu tun die sie verabscheut.

Josi
Posted By: twikezora

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 07:44

Hallo Josi,

vielleicht ist es einfach noch zu früh am morgen:-). Oder es herrschen kältere Temperaturen in Hannover.

Vergewaltigung der Sprache wenn sie nett gewählt wird?

Ist es denn falsch hier sich mit Liebe Grüße zu verabschieden?

Mmh, du scheinst es sehr genau zu nehmen in manchen Dingen. Finde ich schön! Aber wolltest du nicht noch ein paar andere Personen und Beispiele herausgreifen? Ich meinte, dass bisher nicht nur mit Bildern versucht wurde zu kommunizieren:-). Wirkt sonst etwas auffällig:-). Oder soll ich jetzt ebenfalls auf Spurensuche ausgeübter sprachlicher Vergewaltigung gehen?
Ich habe es ja zum Teil schon angedeutet gehabt, was dir als aufmerksamer Leser bestimmt schon aufgefallen ist. Korrekte Anrede, Reinrassigkeit...

Ich bin gerne offen für Kritik, solange sich konstruktiv geführt wird und ja, warum nur bestimmte Personen rausgepickt?

Ebenfalls schade aber auch sehr aufklärend.

Ich freue mich auf deine Antwort, aber jetzt erst mal schwupps zur Hannovermesse.

Liebe Grüße

Zora
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 08:20

Hallo Twikezora,

ja, ich nehme es sehr genau was die Sprache angeht, dafür bin ich in diesem Forum hier berühmt und selten bin ich enttäuscht worden, oft überholt mich sogar die Wirklichkeit, kaum habe ich mir verboten, gar zu radikal vorauszusagen, was als nächstes jetzt dann kommen wird.

Wer in einem sehr langen Posting an sehr vielen Stellen und in allen anderen Postings ebenfalls an sehr vielen Stellen darauf abhebt, man könne ihn gar nicht kennen, weil er einen ja auch nicht kenne und man sich persönlichen kennenlernen müsse, um sich kennenzulernen, dann darf man demjenigen schonmal freundlich sagen, dass man ihn sehr wohl erkennen kann: auch wenn der Kaiser meint, er hätte Kleider an, so steht doch jeder mit seiner Sprache hier ziemlich nackt da.

Und mit jeder, meine ich jeder.

Ist Dein Vater Marokkaner und bist Du stolz auf Deine Reinrassigkeit?

Das würde mich interessieren, denn das würde alles ändern.

Auch Deine Sprache.

Grüsse

Josi

P.S.: wer ist TF?
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 09:21



lieber shakir,

ich weiß, du hasst es. trotzdem:



&

standing ovation

kunst, genie und wahnsinn liegen bekanntlich nah beieinander. du hast wieder einmal bewiesen, dass du von allem in ausreichendem maße hast. danke. ich habe tränen gelacht. je öfter ich mir das anhöre, desdo genialer finde ich die idee. durch die bilder und die regieanweisungen entsteht kopfkino, wie es besser nicht geht. eine künstlerische analyse dieses threads.


liebe josi,

wie war das noch mit augen, die nicht sehen? dieser thread beinhaltet wirklich alles, um sich im forum zurechtzufinden, man muss es nur wollen und nicht mit einer vorgefertigten meinung herangehen. alle fragen, die zora stellt, wurden beantwortet. für mich gibt es kein klärungsbedürfnis. man muss auch nicht alle postings wiederholen, damit es verstanden wird.


lieber najib,

ich habe nun doch eine bitte. (ich sehe schon das grinsen in mindestens drei gesichtern) kannst du das wort wutbürgerin in zornbürgerin umbenennen. ich bin nicht wütend, sondern zornig. wut – zorn, eine kluge frau, die wichser wie eine dame ausdrücken kann, hat diese begriffe einmal sehr genau auseinander genommen. ich persönlich habe verstanden, was du sagen wolltest. anderen usern scheint das schwerer zu fallen.

lg
katrin

bin schon weg
bsssssssssssssssssssssssssssssss


TF ist ein Autokennzeichen aus dem Kreis Teltow-Flämig. Diese Kraftfahrer werden wegen ihrer rücksichtslosen Fahrweise bei uns "Tiefflieger" genannt.

Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 09:31


zora,

letzter versuch: lies dir den gesamten thread noch einmal durch. du bist nicht wichtig, ich auch nicht. falls deine fragen ehrlich gemeint sind und du dir eine meinung bilden kannst, ohne von pm’s beeinflusst zu werden, wirst du deine antworten bekommen. vertraue denen, die bereit sind, ihre meinung offen zu vertreten. sie haben nichts zu verbergen. und vertraue denen, die mehr wissen, das umfangreicher ist als meins oder deins, auf den entsprechenden gebieten haben(z.b. jasmin – rasissmus) rasissmus ist heute nicht mehr einfach auf nazis zu reduzieren. er durchzieht alle bereiche des gesellschaftlichen lebens, kaum jemand ist davon unbeeinflusst. auch deine fragen hinsichtlich der oft fremdlich wirkenden (scheinbaren) aggressionen, werden beantwortet.

grüße sind nur dann ehrlich, wenn sie von herzen kommen. ich persönlich lege wenig wert auf so etwas, wie auch auf fragen, wie es denn gehe, es sei denn, ich weiß, dass sie von herzen kommen. schon in der fragestellung verstecken sich lügen. aber das ist ein anderes Thema...

ernstmodus aus

solltest du weiter starrsinnig deine meinung vertreten, bleibt es bei twiky und (immer gut gemeinten) hinweisen in deiner fehlerhaften denk- oder auch ausdrucksweise. in diesem falle ändere ich (dir zur liebe) meine aussage:

Antwort auf:
die pistenkuh war ist deine ebene, ich hätte solchen schund hier nicht gepostet.


dann gehe ich einfach davon aus, dass du nur provoziern willst:

Antwort auf:
vielleicht ist es einfach noch zu früh am morgen:-). Oder es herrschen kältere Temperaturen in Hannover.


dann kannst du dir deine smilys klemmen, die zeigen nur deine unsicherheit.

und noch etwas:

Antwort auf:
Hallo Katrin,

weiteres Klärungsbedürfnis:


wie gesagt, ich habe keins. wie du zu deinen inputs kommst, ist dein problem. wie wäre es mit einer professionellen markt(forums) analyse?

katrin



Posted By: Najib

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 11:52

hallo

Antwort auf:
"Hallo.
Es gibt gewisse Dinge, die die marok. Post nicht transportieren darf.
Neben pornografischen Materialien gehören dazu u.a. auch Drogen, Flüssigkeiten, leicht entflammbare Materialien u.s.w..
Schalterbedienstete sind angewiesen Postsendungen danach zu kontrollieren.
Bei Briefsendungen, wo offensichtlich nur Papier drin ist, entfällt diese Kontrolle."


Ich kenne TF nicht und es ist schwer für mich nachzuvollziehen, warum er nach solch einer Aussage nun Seitenhiebe kassiert. Warum wird er überhaupt gerade wieder erwähnt?


kein mensch hat einen seitenhieb auf die obige aussage von tf verteilt. die aussage ist sachlich richtig und es gibt daran nichts aus zu setzen.
die seitenhiebe kamen auf den angelesenen linksextremismus von jasmin.
ganz ehrlich, twikezora, wie weit rechts muss man stehen, um hinter jasmins aussagen linksextremistische indoktrination zu vermuten? ist es da nicht so, dass eine durch nichts begründete ahnung für diese meinung verantwortlich ist?



Antwort auf:
Falls ihr TF persönlich kennen solltet und vielleicht einige negative Erlebnisse gehabt haben solltet (ihr mit ihm oder auch umgekehrt?) verstehe ich nicht, warum diese zwischen den Zeilen in einem Forumsbeitrag erwähnt werden.


weil er mimmer wieder damit anfängt.
wie gesagt, die ersten, die hier auf die persönliche ebene gegangen sind, warst du mit beldia und vorher noch tf mit jasmin.

gruss
Najib
Posted By: twikezora

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 12:01

hallo zusammen,

gerne stelle ich erneut einige unklarheiten zusammen.

@ josi: Das thema reinrassigkeit interessiert mich auch. Lass uns doch beide abwarten bis uns katrin hiezu eine antwort gibt. ich kann es leider immer noch nicht nachvollziehenwie sie auf grund des handelns auf diese schliesse kann und welche eigenschaft sie mit dieser begrifflichkeit verbindet. anscheinend ja eine negative, sonst haette sie diese hier als neue zornbuergerin nicht geaussert. Ich gehe davon aus, dass sich in diesem forum auch deutsche befinden, dessen familienhintergrund keine marokkanischen wurzeln enthaelt.

bezueglich sprache hast du leider meine frage zuvor nicht beantwortet. Analysierst du sprache allgemein oder suchst du dir einfach per zufallsprinzip jemanden heraus? Aus was laegst du wert bei sprache? Vielleicht koenntest du ja dem forum weiterhelfen wie einbe bessere Kommunikation ventstehen koennte., auch sprachlich. versuche doch mal ein paar tipps zungeben anstatt nur zu kritisieren. Und die Kritik koennstest du auch noch erlaeutern.

warum wuerde deiner Meinunt nach ein marokkanisches familienmitglied in der familie deine sprachkritik beeinflussen? zum positiven? das gleiche bitte auch erlaeutert an der reinrassigkeit.

was gehoert fuer dich alles zur sprache?

@Katrin

natuerlich bist du wichtig. Faende ich schade wenn du es nicht so sehe. wuerdest. ich weiss natuerlich nicht wie du wichtig definierst. ich hoffe nicht daran, ob jemand einen akademische. grad hat oder nicht. deine person ist in diesem thread alleine schon wichtig, da sie beitrage geschrieben hat. wenn dies person in ihrem sinne nichts wichtiges zum beitragen gehabt haette, haette sie bestimmt nichts niedergeschrieben.

mit den smileys versuche ich dir entgegenzukommen. schade, dass du schon wieder versuchst Personen aufgrund von smileys zu analysieren.
komm doch gerne nach Hannover. Vielleicht findest du dich dann bestaetigt und du koenntest etwas gelassener und frohbuergerischer durch die welt gehen.

ja, ich habe ein klaerungsbeduerfnis wie du auf grund von handeln auf reinrassigkeit schliessen kannst. Findest du es noch, wo du es niedergeschrieben hast?

gruesse von einem sehr interessanten e mobilitatstag in hannover. ich freue mich ueber die viele positive resonanz der hannoveraner ueber TWIKE Maroc.

ich habe leider gerade nur bedenken interessierte marokkoreisenden aur dieses forum weiterzuleiten. betrifft mich nur indirekt aber trotzdem schade.

zora
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 13:44

Zora,

wenn man Anekdoten in ein forum setzt und sich nicht mit den quellen und aussagen beschäftigt, wenn man aussagen des bekanntesten deutschen in Marokko folgt, der in dem wirklich bekanntesten marokkanisch-deutschem Forum als bekannter neokolonialist, charakter... (wie nennt man die leute, die andere belügen und heimlich oder unheimlich unfrieden stiften?) und selbstdarsteller entlarvt ist.
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post153412

wenn man den geposteten links (auch den links zu den links) nicht folgt,
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post153397

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post153286

wenn man ratschlägen nicht folgt (die dir zur genüge gegeben worden sind), man muss man sich nicht wundern, als rassistisch (sage mir, wer deine freunde sind und ich sage dir wer du bist) oder begriffsstutzig angesehen zu werden.

und wenn du sehr genau liest, war die aussage, reinrassige akademikerin. die deutsche, blonde, blauäugige hast du hineingedeutet. es ist deine denkweise, nicht meine. ich war nur der auslöser. jasmin war so freundlich, es dir zu erklären. erwartest du, dass ich ihren beitrag ein zweites mal ins forum kopiere? ich hätte mich schon gewehrt, wenn ich ihre aussage als falsch empfunden hätte.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post153396

ich könnte hier noch weiter schreiben, zum thema humor, (ich liebe den schwarzen marokkanischen humor),zum thema menschlichkeit oder emphatie (das bedeutet, sich in den gegenüber hineinzuversetzen und seinen gedanken und gefühlen zu folgen), aber es geht nicht um mich, ich empfinde mich im gegensatz zu dem bekanntesten deutschen im universum nicht als den nabel der welt.
ich nehme mir nicht heraus, über die lebensweise anderer zu urteilen, geschweige sie als wichser zu bezeichnen oder dieses als „lustig“ zu empfinden. und ich folge auch nicht jedem fingerzeig. du hast mehrmals meinen namen gewechselt ohne dich einmal vorher zu informieren, wie er richtig geschrieben wird (ist mir schnurz). nur dir und einer anderen userin (auch in diesem thread zu finden) scheinbar nicht. sie müsste wissen, wie er richtig geschrieben wird, du hättest es bei ehrlichem interesse (primärquellen) herausfinden können. aber dazu scheinst du zu faul zu sein. es ist ebend leichter anderen nachzuquatschen und alles vorgekaut zu bekommen.
warum also sollte ich dir eine frage beantworten, wenn du im gegensatz nicht bereit bist mitzudenken?
beginne nicht in einem Forum zu schreiben und zu urteilen, von dem du nichts weißt.
und jetzt noch einmal mein vorschlag: lies diesen thread von anfang an noch einmal aufmerksam durch, folge den links, stöbere ein wenig im forum, du wirst viel antworten finden und immer wieder neue fragen bekommen. ich spüre schon, dass es dich wurmt, als rassistisch angesehen zu werden. deine vorurteile kannst nur du selbst besiegen. hast du festgefahrene denkweisen, verändere sie, suche einen neuen blickwinkel zu finden.

so etwas,
Antwort auf:
komm doch gerne nach Hannover. Vielleicht findest du dich dann bestaetigt und du koenntest etwas gelassener und frohbuergerischer durch die welt gehen.
ist keine einladung, sondern eine provokation. und ja ich bin ab und zu mal in Hannover. und nein danke, ich möchte mich nicht mit dir treffen. dazu ist mir meine zeit zu schade.
zeit zu schade: nimm den ratschlag an oder lass es sein, das war der allerletzte versuch, dir etwas zu erklären. vorgekautes bis zum umfallen.

Katrin

Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 13:45


Hallo twikezora,
 
ich grüße dich ganz herzlich. Es freut mich sehr, dass wir beide nun in eine konstruktive Diskussion einsteigen können. Eine fruchtbare Diskussion lebt vom gegenseitigen Respekt, den wir uns zweifelsfrei entgegenbringen werden. Ich finde es beeindruckend, mit welcher Eloquenz du deine Texte zu verfassen weißt. Bevor wir in eine intensive Konversation einsteigen, habe ich einige Fragen an dich – deren Antworten wegweisend sind. Ich werde diese nummerieren – damit uns beiden der Frage-Antwort- Abgleich später einfacher fällt und folglich keine Frage unbeantwortet bleibt. Sicher wird diese Vorgehensweise in deinem Sinne sein und bei dir auf großes Interesse stoßen. Das freut mich jetzt schon.
 
Original geschrieben von: twikezora
hallo zusammen,

 
1)    Wen meinst du mit „zusammen“?
 
Original geschrieben von: twikezora
gerne stelle ich erneut einige unklarheiten zusammen.

 
2)    Gibt es eine Definition von „Unklarheiten zusammenstellen“?
 
Original geschrieben von: twikezora
Das thema reinrassigkeit interessiert mich auch.

 
3)    Warum interessiert es dich?
 
Original geschrieben von: twikezora
Lass uns doch beide abwarten bis uns katrin hiezu eine antwort gibt.

 
4)    Warum willst du warten bis Katrin hierzu eine Antwort gibt?
 
Original geschrieben von: twikezora
ich kann es leider immer noch nicht nachvollziehenwie sie auf grund des handelns auf diese schliesse kann und welche eigenschaft sie mit dieser begrifflichkeit verbindet.

 
5)    Warum kannst du es nicht nachvollziehen?
 
Original geschrieben von: twikezora
anscheinend ja eine negative, sonst haette sie diese hier als neue zornbuergerin nicht geaussert.

 
6)    Wie kommst du zu dieser Einschätzung?
 
Original geschrieben von: twikezora
Ich gehe davon aus, dass sich in diesem forum auch deutsche befinden, dessen familienhintergrund keine marokkanischen wurzeln enthaelt.

 
7a) Worauf stützt du diese Aussage?
7b) Was sind für dich marokkanische Wurzeln?
7c) Wen akzeptierst du als Deutschen?
7d) Muss er/sie hierfür reinrassig wie du sein?
 
Original geschrieben von: twikezora
bezueglich sprache hast du leider meine frage zuvor nicht beantwortet.

 
8)    Welche Antwort willst du hören?
 
Original geschrieben von: twikezora
Analysierst du sprache allgemein oder suchst du dir einfach per zufallsprinzip jemanden heraus?

 
9a) Was sind für dich Analysen?
9b) Was bedeutet für dich Zufallsprinzip?
9c) Und wer ist jemand?
 
Original geschrieben von: twikezora
Aus was laegst du wert bei sprache?

 
10 a) Was ist für dich ein Wert?
10 b) Und was verstehst du unter Sprache?
 
Original geschrieben von: twikezora
koenntest du ja dem forum weiterhelfen wie einbe bessere Kommunikation ventstehen koennte., auch sprachlich.

 
11)  Warum schreibst du „vielleicht“?
 
Original geschrieben von: twikezora
versuche doch mal ein paar tipps zungeben anstatt nur zu kritisieren. Und die Kritik koennstest du auch noch erlaeutern.

 
12a) Was ist für dich Kritik?
12b) An welcher Stelle hat Josi dich kritisiert?
12c) Wann ist eine Erläuterung für dich ausreichend/nachvollziehbar?
 
Original geschrieben von: twikezora
warum wuerde deiner Meinunt nach ein marokkanisches familienmitglied in der familie deine sprachkritik beeinflussen? zum positiven? das gleiche bitte auch erlaeutert an der reinrassigkeit.

 
13a) Hast du manchmal Aussetzer?
13b) Liest du deine Texte Korrektur bevor du sie in die Öffentlichkeit jagst?
13c) Warum soll sich Josi zu deiner Reinrassigkeit äußern, wenn du ihr doch bereits oben den Vorschlag machtest, auf Katrins Erläuterung zu warten?
13d) Bist du dir unschlüssig?
 
Original geschrieben von: twikezora
was gehoert fuer dich alles zur sprache?

 
14) Was ist für dich Sprache?
 
Original geschrieben von: twikezora
natuerlich bist du wichtig.

 
15) Wie definierst du „wichtig“?
 
Original geschrieben von: twikezora
Faende ich schade wenn du es nicht so sehe

 
16) Warum würdest du es schade finden?
 
Original geschrieben von: twikezora
ich hoffe nicht daran, ob jemand einen akademische. grad hat oder nicht.

 
17) Warum hoffst du das?
 
Original geschrieben von: twikezora
deine person ist in diesem thread alleine schon wichtig, da sie beitrage geschrieben hat.

 
18a) Unter welchen Umständen wäre Katrins Person denn noch wichtiger, wenn sie entsprechend deiner Aussage hier im „Thread alleine schon wichtig“ ist?
18b)Was ist für dich eine Person?
 
Original geschrieben von: twikezora
wenn dies person in ihrem sinne nichts wichtiges zum beitragen gehabt haette, haette sie bestimmt nichts niedergeschrieben.

 
19a) Wieso schreibst du plötzlich über Katrins Person in einer „dritten“ Form?
19b) Besteht Katrin aus sich selbst und einer weiteren Person?
19c) Auch hier: Was ist für dich eine Person?
 
Original geschrieben von: twikezora
mit den smileys versuche ich dir entgegenzukommen.

 
20 a) Wirst du es versuchen?
20 b)Oder hast du es dir fest vorgenommen?
 
Original geschrieben von: twikezora
komm doch gerne nach Hannover.

 
21 a) Was sollte Katrin in Hannover?
21 b) Hast du sie gerade eingeladen?
21 c) Und wenn ja – wohin?
21d) In die Stadt?
21e) Zu dir nach Hause?
 
Original geschrieben von: twikezora
Vielleicht findest du dich dann bestaetigt und du koenntest etwas gelassener und frohbuergerischer durch die welt gehen.

 
22) Kannst du dies näher erläutern, was du damit meinst?
 
Original geschrieben von: twikezora
ja, ich habe ein klaerungsbeduerfnis wie du auf grund von handeln auf reinrassigkeit schliessen kannst. Findest du es noch, wo du es niedergeschrieben hast?

 
23) Bist du es nicht gewesen, die sich hier als reinrassig bezeichnet hat?
 
Original geschrieben von: twikezora
gruesse von einem sehr interessanten e mobilitatstag in hannover. ich freue mich ueber die viele positive resonanz der hannoveraner ueber TWIKE Maroc.

 
24)Wie sieht bei dir Freude aus?
 
Original geschrieben von: twikezora
ich habe leider gerade nur bedenken interessierte marokkoreisenden aur dieses forum weiterzuleiten. betrifft mich nur indirekt aber trotzdem schade.

 
25 a) Bist du ein Bedenkenträger?
25 b) Bist du ein Pessimist?
25 c) Leidest du unter Schwarzmalerei?
 
Ich freue mich auf deine Antworten. ;-)
Und natürlich freue ich mich über deinen Erfolg auf dem "mobilitatstag" in Hannover. Weiter so. 
Mit besten Grüßen nach Hannover
Shakir.
Posted By: Najib

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 14:02

hallo

Antwort auf:
ich habe leider gerade nur bedenken interessierte marokkoreisenden aur dieses forum weiterzuleiten. betrifft mich nur indirekt aber trotzdem schade.


mach dir nix draus. es gibt ja google, da findet man das alles auch.


gruss
Najib
Posted By: twikezora

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 15:08

Hallo Zusammen,

anbei noch kurz anmerkungen zu einigen wenigen ausgewaehlten vorherigen kommentare.

katrin, antworte doch nochmals kurz darauf, warum du reinrassigkeit mit handeln verknuepfst.

shakir, du schaffst es bestimmt die richtige stelle rauszusuchen wo das thema reinrassigkeit zum ersten mal erwaehnt wird.

josi: Was haelst du den von der verbindung reinrassigkeit und handeln? sprachlich alles ok?

najib: im internet muessen schon bestimmte suchbegriffe eingegeben werden um zum forum zu finden.

sonnige gruesse und weiterhin eine schoene zeit euch allen.
zora

Posted By: whatshername61

Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 07/04/2014 15:42


Antwort auf:
im internet muessen schon bestimmte suchbegriffe eingegeben werden um zum forum zu finden.


marokko tourist information

da steht es auf seite 1. so hab ich es auch gefunden grin

Antwort auf:
sprachlich alles ok?


nein, aber wir stellen uns hier auf das niveau der anderen user ein. whistle


Posted By: Najib

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 15:53

hallo


Antwort auf:
najib: im internet muessen schon bestimmte suchbegriffe eingegeben werden um zum forum zu finden.


google->marokko . bei mir kommt marokko.com dann an zweiter stelle
nach wikipedia und vor dem auswärtigen amt.
bei denen, die nicht "marokko" in die suchmaske eingeben können, hilft einen link weitergeben dann auch nix mehr.

gruss
Najib
Posted By: Shakir.

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 16:04

hallo liebe twikezora,

vielen dank für deine schnelle Antwort. und obwohl du nicht so viel Zeit hast, antwortest du mir unverzüglich. dafür meine Anerkennung.

jetzt sei bitte so lieb und beantworte mir meine fragen, um mit dir in eine Diskussion eintreten zu können.

ich habe nur die stellen finden können, in denen du dich als reinrassig markierst.

beste grüße
shakir.
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 16:59

Original geschrieben von: twikezora
@ josi:

warum wuerde deiner Meinunt nach ein marokkanisches familienmitglied in der familie deine sprachkritik beeinflussen? zum positiven? das gleiche bitte auch erlaeutert an der reinrassigkeit.


Liebe Twikezora,

auf jeden Fall bist Du ein reinrassiger Troll: und dass jetzt bloss hier keiner auf die Idee kommt, Dich hier nicht richtig gut zu füttern ("niederschreiben" ist auch so ein Wort das Du verwendest, hübsch, nicht wahr?).

Nun zu Deiner Frage (auch Trolle gehen auf den Leim):

wenn Du keine reinrassige Deutsche wärest, die auf reinrassige Blogs verlinkt mit reinrassigen Weltenbummlern (oh diese Weltenbummler! Wie ich sie hasse! Besonders, wenn sie weiblich, gegerbt und mit Staub im Schritt durch die Wüste eilen), sondern einen marokkanischen Vater hättest, also wurzelmässig weit nach Nordafrika hinübergreifen könntest und trotzdem so vernagelt wärest wie Du es bist, dann hättest Du dieses typische - meistens bei weiblichen Nachkommen marokkanischer Väter anzutreffende Identitätsverwirrung, die sich darin äussert, die eigenen Landsleute und das Herkunftsland schlechtzureden, einfach weil man auf Teufel komm' raus nicht so sein will "wie die". Habe selten so radikale Ansichten gehört über Kopftücher, marokkanische Männer, Mütter, den Islam und die Notwendigkeit alles in die Luft zu sprengen wie von solchen weiblichen Nachkommen kiffender Marokkanerväter aus der Hippiegeneration, gut ausgebildet und ohne Kompass, aber mit viel Hass.

Also eher tragisch als komisch.

Und nicht besonders positiv. Klischees funktionieren nur unter Deinesgleichen - Unseresgleichen ist fundamental individualistisch.

Josi

P.S.: haben sie jetzt in Hannover auch schon die ö's und ä's abgeschafft oder schickst Du Deine Posting durch den Windkanal von Thomas Friedrich?
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 17:05

Man hätte es schon merken können als sie auf der Seite 3 oder 4 dieses Threads geschrieben hat, dass sie das Forum nur nebenbei liest, gar nicht daran teilnehmen möchte, jetzt aber halt mal doch so mitschreibt, weil man ja nicht alles so stehen lassen kann, aber letzten Endes sich nicht einmischen will, weil sie ja ganz neutral da draussen steht und so viele wichtigere, spannendere und niedlichere Dinge (Twiken) zu tun hat, als hier sich aufzuhalten:

da hätte man es schon merken müssen.

Josi
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 07/04/2014 17:12

Dein Posting hier ist astrein (das ellenlange).

Es fängt ziemlich kontrollgestört an (als Spiegelbild von Zora), dann nimmt es Fahrt auf, hat dann in der Mitte diesen typischen Shakir Schlenker, bei dem man völlig unvorbereitet vor dem Rechner sitzt und plötzlich laut losprusten muss, nicht mehr aufhören kann zu lachen, weil es so wahnsinnig komisch ist und dann wird es akribisch, säuberst gearbeitet, auf den Punkt hinkomponiert und zum Schluss sitzt die Maus in der Falle.

Sprachlich 1 A.

Josi
Posted By: viel_farah

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 07/04/2014 19:13

ich weiß nicht, soll ich lachen oder weinen?

unglaublich, wieviel gefragt wird, ohne selbst antworten zu geben! funktioniert so ein austausch?

es ist ein wahnsinn, ich will diesen thread gar nicht lesen, weil ich ihn so arg finde (bzw. die ignoranz oder dummheit mancher aussagen)- aber ihr habt meinen sozialvoyeurismus blut lecken lassen und ich freue mich immer wieder auf die neuen verstrickungen!
ich schreibe extra keine PM's und melde mich jetzt so!

und prinzipiell:
wäre ich reflektierter, wenn ich mit meinem klarnamen soviel im netz poste.

in diesem sinne:
LIEBE GRÜSSE!
wink
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 07/04/2014 20:23



Original geschrieben von: viel_farah
ich will diesen thread gar nicht lesen, weil ich ihn so arg finde (bzw. die ignoranz oder dummheit mancher aussagen)


nixweiss1



Original geschrieben von: twiky,02.04.
Ich bedanke mich an dieser Stelle auch an die erhaltenen emails.


so funktioniert manipulation. und twiky fällt drauf rein.
t'schuldigung wollt' sagen, ist allein.

bsssssssssssssssssssss

ich hab mir die aussage von twiky noch einmal durch gelesen. hat sie sich bei den e-mails bedankt? upps.



Posted By: viel_farah

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 07/04/2014 20:52

ich wollte mich eigentlich bei ein paar leuten bedanken, dass sie die nerven, klarheit, ruhe und den humor behalten in diesem thread.
und ich habe in diesem forum noch niemanden eine PM oder mail geschickt!
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 07/04/2014 21:00


viel-farah,

das ist ja nett, dass du dich bedankst. des besseren verständnisses wegen möchte ich trotzdem noch einmal nachfragen. wen meinst du mit ein paar leuten?
Posted By: viel_farah

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 08/04/2014 00:27

Original geschrieben von: Shakir.


Plötzlich erscheint eine Forenteilnehmerin wie aus dem Nichts – der Special Effekt der Aufführung - und drängt sich zwischen Twiky und Kathrin. Sie bittet um Frieden und appelliert an die Vernunft. Dabei ist sie viel mehr mit sich beschäftigt.

[color:#999999]Hallo
Ich bin
(Überraschungsgast)
hört bitte auf damit
das tut mir so weh
euch streiten zu sehen
ich will das nicht
ich will das nicht
ich bin doch harmoniesüchtig
aber
ich bin
eigentlich
ja..
ich weiß nicht wer ich bin
ich bin halt jemand
ja und bin ..ehm..ich
werd nicht verstanden


7. Sequenz (03:21 – 04:32)

Die Manege verdunkelt sich - während eine besorgte Stimme zum Forum spricht.

Liebe Forenteilnehmer und Teilnehmerinnen,
es werden schwere Zeiten auf uns zukommen
wir befinden uns momentan in einem Krieg: Twikezora und Whatshername 61.

Ich glaube, dass es viele Bienenleben kosten wird,
bis wir wieder Frieden haben.


[size:14pt]--Ende--



ups, shakir.,
hab dein posting erst jetzt gelesen.
find mich gerade in der rolle des überraschungsgastes wieder!

werd mich jetzt doch nicht weiter einmischen!

nicht schlecht shakir.
!
Posted By: viel_farah

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 08/04/2014 00:35

ps:
und zum karma-ausgleich:
ein sehr tolles und unterstützenswertes projekt:
[url=http://www.rentabee.eu/][/url] http://www.rentabee.eu/
Posted By: hulk1

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 08/04/2014 01:04

ebenfalls zum karma-ausgleich: Winken3















Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 08/04/2014 16:21

Das ist ja lustig.

Vor allem deshalb, weil es seit 10:45 Uhr der letzte Beitrag in diesem grössten deutschen Marokko-Forum ist.

Früher gab es so ein lautes Schweigen nach einer Sperrung und kurz vor einem Tsunami - wieviele Neuanmeldungen von völlig neuen Usern gibt es denn seitdem hier Schweigen im Walde ist?

Denn Energie verpufft ja nicht, sie nimmt nur andere Zustände an.

Josi
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 08/04/2014 18:40



Antwort auf:


hahaha, das hab ich jetzt erst gesehen, die ist aus dem rif.
Posted By: Summach

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 09/04/2014 10:29

Das erstemal, dass ich seit langem wieder ein herumfliegendes Etwas von Dir gepostet sehe! Macht nix, darf nach so vielen langen und interessanten Postings, die mir Dich sehr viel näher gebracht haben als herumfliegende Untertassen, auch mal wieder sein - wir sind ja alle Süchtige, irgendwie.

Nun noch etwas zu der Generosität der sogenannten "Geberländer"* in nackten Zahlen.

Heute früh in auf der ersten Seite des Feuilleton in der heutigen SZ.

Da geht es um Briefkastenfirmen. Leider (noch) nicht online. Zitat:

Antwort auf:
"Die Summen, die unterentwickelten Ländern durch Steuerhinterziehung, Gewinnverlagerung der Rohstoffkonzerne, Unterschlagung und Bestechung verloren gehen, übertreffen jede Finanzhilfe um ein Vielfaches. Die OECD hat für das Jahr 2010 errechnet, dass diesen Ländern insgesamt 131 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern zugeflossen, aber 859 Milliarden entzogen worden sind."


Das sind ja so in etwa die Zahlen, die ich mal hierher gepostet habe, die sich aus dem Schaden ergeben, den Sextouristen dem Land Marokko und seinen Kindern zufügt: das kommt hier noch oben drauf - dafür wäre sich die SZ zu fein, so etwas zu thematisieren, erst wenn Abgeordnete in Kanada von ihrem Ministerbüro aus Bilder anfordern, regt sich was.

Und dann lag gestern der Süddeutschen die April-Ausgabe von Chrismon - Das evangelische Magazin bei. Darin gibt es ein Interview mit Werner Ruf, er ist pensionierter Professor für Internationale Beziehungen und Außenpolitik. Schwerpunkt seiner Forschung ist Nordafrika.

Antwort auf:
"Will die deutsche Bundesregierung nicht gerade im Rahmen einer europäischen Außenpolitik Afrika aufhelfen?

Ich habe eher den Verdacht, dass sie eigene Interessen verfolgt. Ende 2013 haben die Stiftung Wissenschaft und Politik und der German Marshall Fund eine Studie herausgebracht. Darin stehen Sätze wie: „Deutschland braucht die Nachfrage aus anderen Märkten sowie den Zugang zu internationalen Handelswegen und Rohstoffen."

Der Koalitionsvertrag folgt diesem Geist.

Im selben Papier steht auch, bei der Fortentwicklung der internationalen Ordnung müsse sich Deutschland an Menschenrechten orientieren.

Menschenrechtsfragen stehen in jedem Dokument vorne. Jesus von Nazareth hat gesagt: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen." Man muss sich genau ansehen, ob dem auch Taten folgen. Mir hat ein deutscher Botschafter in einem afrikanischen Land gesagt: „Die Menschenrechtslage hier ist fürchterlich, unbeschreiblich und unsäglich. Aber wir haben hier Interessen. Das mit den Menschenrechten können doch die Skandinavier machen."


Der komplette Artikel wird sicher demnächst auch online sein.

Josi

* als deren selbsternannte Repräsentanten (ähnlich wie Bankbeamte, die auch immer so tun als gäben sie ihr eigenes Geld aus), sich ja viele hier sehen, was man schon dem anmassenden Tonfall entnehmen kann, in dem ein Drittwelt-Postler hier abgemahnt wird - der damit kurz vor der fristlosen Kündigung der EU-Gelder steht, die er privat verfrühstückt auf Kosten von Pistenkühen.
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 09/04/2014 11:00

Antwort auf:

das erstemal, dass ich seit langem wieder ein herumfliegendes Etwas von Dir gepostet sehe! Macht nix, darf nach so vielen langen und interessanten Postings, die mir Dich sehr viel näher gebracht haben als herumfliegende Untertassen, auch mal wieder sein - wir sind ja alle Süchtige, irgendwie.


hallo josi,

ursache --> wirkung!

hulk --> Katrin

ist doch befreiend, wenn ein krieg mal wieder für eine weile aufgeschoben wird.

Antwort auf:
Nun noch etwas zu der Generosität der sogenannten "Geberländer"* in nackten Zahlen.



ich komme bis heute mit wortverdrehungen nicht so richtig klar. z.b. arbeitgeber --> arbeitnehmer

arbeit ist der teil, den ein mensch aufbringt, um eine dienstleistung, ein produkt... zu erwirtschaften.
ergo ist der, der die arbeit gibt, der mensch, der arbeitet --> der arbeiter.
derjenige, der sich das ergebnis dieser arbeit aneignet, müsste dem zur folge der arbeitnehmer sein, denn er nimmt ja was andere erwirtschaftet haben.

also!!!
arbeitgeber --> arbeiter
arbeitnehmer --> unternehmer

natürlich gibt der unternehmer (arbeitnehmer) demjenigen, der für die erwirtschaftung seine arbeitskraft zur verfügung stellt, auch einen bruchteil davon ab (lohn). der wäre ja sonst blöd, seine arbeitskraft (seine arbeit) für nichts wegzugeben. (würde allerdings den klassenkampf ungemein erleichtern.)
trotzdem bleibt es eine wortverdrehung.

rückblende zu "geberländern"

natürlich gibt derjenige demjenigen, der für die erwirtschaftung seiner gewinne sein land, seine Ressourcen... zur verfügung stellt, auch einen bruchteil davon ab (entwicklungshilfe). der wäre ja sonst blöd, sein land, die reccourcen, menschen... für nichts wegzugeben.

würden die geberländer plötzlich die nehmerländer sein, würden die mainstreamdenker möglicherweise erkennen, was-wo-wie abläuft.

obwohl es eigentlich auch ohne wortverdrehungen für mitdenkende klar ist.

lg
katrin





Posted By: Koschla

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 09/04/2014 11:15

Selbstverständlich ist die Lage in den so genannten Dritte-Welt-Ländern unsäglich und unerträglich und ja, man kann sich als so genannter Erste-Welt-Bürger ( allein das Wort ist unsäglich) schämen, dass wirtschaftliche Interessen schwerer wiegen als Menschenrechte. Was kann man ändern? Der Einzelne? Anders kaufen? Vielleicht. Ich weiß es auch nicht.

@whatshername,

es ist teilweise richtig, was Du sagst. Der Chef nimmt Arbeit vom Arbeiter und profitiert davon. Trotzdem ist diese Darstellung zu einseitig. Du gehst nämlich davon aus, dass die Firma/ der Chef/ die Chefs Gewinn machen. Das ist häufig nicht die Realität, besonders nicht in kleineren und mittelständischen Betrieben. Wenn ein Betrieb bankrott geht, interessiert das keinen Angestellten oder Arbeiter. Keiner würde auf die Idee kommen, sich am Verlust zu beteiligen ( ich spreche jetzt nicht von zeitweisem Lohnverzicht, wie es vorbildlich die Belegschaft von VW seinerzeit praktiziert hat. Ich glaube es war VW).
Eine Beteiligung am Gewinn fände ich korrekt für alle Arbeiter/ Angestellten. Dann müsste aber auch eine Beteiligung am Verlust stattfinden. Wie stehst Du dazu?

Ich denke seit längerem darüber nach, wie ein Modell hierfür aussehen könnte, ganz praktisch im Leben.
Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 09/04/2014 17:53


@koschla

Original geschrieben von: koschla
Du gehst nämlich davon aus, dass die Firma/ der Chef/ die Chefs Gewinn machen. Das ist häufig nicht die Realität, besonders nicht in kleineren und mittelständischen Betrieben.


falsch, du gehst davon aus, dass ich davon ausgehen würde. es ist deine denkweise.
dass unternehmen neu entstehen und wieder insovent gehen, liegt in der ökonomie des kapitalismusses. (entwicklung vom einfachen kapitalismus zum imperialismus / monopolkapitalismus, genau das vollzieht sich im moment über die globalisierung des absatzmarktes immer stärker)


@ alle mitlesenden

ohne personenbezogen zu sein, hier ein beispiel:
Original geschrieben von: nuralsbeispiel
Selbstverständlich ist die Lage in den so genannten Dritte-Welt-Ländern unsäglich und unerträglich...
...dass wirtschaftliche Interessen schwerer wiegen als Menschenrechte... ...Was kann man ändern? Der Einzelne? Anders kaufen? Vielleicht. Ich weiß es auch nicht.


genau das ist die meinung des mainstreams. bedauern, dass es den menschen sooo schlecht geht, aber selbst den widerspruch zwischen ursache und wirkung für ein kleines "gesichertes einkommen" in kauf nehmen.

antagonistische widersprüche:
in gesellschaft, natur, philosophie... bestehen antagonistische widersprüche:

kapitalismus: das erwirtschaften von gewinnen <--> menschliche, soziale, umweltfreundliche... bedürfnisse
diese zu lösen funktioniert nur durch revolutionäre veränderungen.

(auch der kapitalismus ist durch eine solche revolutionäre veränderung entstanden:
unfreie feudalbauern <--> benötigte lohnarbeiter für die beginnenden entstehenden fabriken)

es ist also heuchlerei, wenn man auf der einen seite die "armen" menschen und die verletzung von"(menschen)rechten" bedauert, aber auf der anderen seite nichts dagegen unternimmt.


was also kann man in der heutigen entwicklungsphase des kapitalismus unternehmen? (nein, eine revolution ist noch nicht dran. gesellschaftliche entwicklungen dauern viel länger. wenn ich mich recht entsinne, habe ich in einer diskussion mit najib einmal spaßenshalber 10000 jahre genannt, um sich dann wiederzutreffen und meine hypothese zu beweisen.)

die einzige möglichkeit, real etwas zu tun, ist, diese widersprüche wieder und immer wieder zu erklären und wenn es die zeit und der geldbeutel erlaubt, erste hilfe an besonders brenzligen stellen zu leisten. (dazu gehört u.a. für mich auch die hilfe die z. b. viele marokkaner ihren familien in den marokko zu kommen lassen. diese wird natürlich vom staat nicht honoriert oder anerkannt. aber das wäre ein neues diskussionsthema.)
auch die, in der heutigen zeit sich vollziehenden veränderungen in den arabischen staaten, sind ein weg, der erste einmal die durchsetzung kapitalistischer verhältnisse zur folge haben wird. "arabischer frühling, arabische revolution?" nein, es waren keine revolutionen, denn es erfolgten keine veränderungen der produktionsverhältnisse. diese waren auch nicht angestrebt. sie sind einfach nur ausdruck des klassenkampfes in der heutigen zeit.

um hier weiterzudiskutieren, müsste man u. a. auch das thema, welches josi ansprach, verstehen.

katrin

wer es genau wissen möchte, müsste sich mit dialektik und materialismus beschäftigen. wer das über wikki versucht, hat gleich mal -zig denkfehler an der backe.


Posted By: marocmineral

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 09/04/2014 21:12

Antwort auf:
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.


Genau, deshalb erübrigt sich auch jede Diskussion mit dir.

Antwort auf:
kapitalismus: das erwirtschaften von gewinnen <--> menschliche, soziale, umweltfreundliche... bedürfnisse
diese zu lösen funktioniert nur durch revolutionäre veränderungen.


Jaaa, da wars in der DDR besser, gelle? Dann revoltiere mal schön.

Antwort auf:
es ist also heuchlerei, wenn man auf der einen seite die "armen" menschen und die verletzung von"(menschen)rechten" bedauert, aber auf der anderen seite nichts dagegen unternimmt.


Schonmal gehört, das jeder Mensch frei entscheiden kann, was er tut. Ob jemand irgendwen bedauert und was er unternimmt, hat dich nicht zu interessieren.

Was sollen diese pseudorevoluzzersprüche. Mach doch mal konstruktive Vorschläge. Wieviel Prozent deines Einkommens gehen denn an Bedürftige oder helfende Projekte?

Antwort auf:
ich komme bis heute mit wortverdrehungen nicht so richtig klar. z.b. arbeitgeber --> arbeitnehmer


Ja, nee, is klar


Kopfschüttel

Piet

P.S. Hab gesehen, das du nach Kernreaktor umgezogen bist. Das ist sehr ungesund, weil dort viele verstrahlte Bienchen umherfliegen.



Posted By: JasminH

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 10/04/2014 00:04

Hallo Katrin,

ein etwas eigener Versuch mit der Wortverdrehung, aber ja, Wörter muss man manchmal auseinanderklauben um die verdrehten Realitäten zu erkennen.Und das mit dem Arbeitgeber und -nehmer zeigt das zum Beispiel und der Sprung zu Imperialismus ist gar nicht so verdreht oder die Aufdeckung der Verdrehung stimmt: Da gibt man "Entwickungshilfe" die nur einen Bruchteil von dem ausmacht, was man den Ländern beraubt an Ressourcen. Die "Entwicklungshilfe" ist nur ein moralischer Deckmantel, um über den eigenen Imperialismus hinwegzutäuschen und "Entwicklungshelfer" und "Missionare", bevorzugt im Rahmen von christlichen Schulprojekten, merken oft nicht mal, wie scheinheilig das Prinzip dahinter ist.

Und ja auch der Kapitalismus hat etwas damit zu tun, wobei der Begriff selber zu übergeordnet und damit zu schwammig ist, um so komplexe globale Zusammenhänge von Kapitalismus und Imperialismus in der Postmoderne zu erklären.

Was gemeinsam ist, ist die ausbeuterische "Natur" des Machtstreben von Menschen. Es geht immer um Ressourcen und Kapital in unterschiedlichen Formen und um Macht, ohne die alles gar nicht realisierbar ist!

Auf die Frage, was dagegen tun, gibt es unterschiedliche Antworten, von bewussterem, nachhaltigerem Konsum über Tauschbörsen bis hin zum resignierten wegschauen ist alles dabei. Ändern tut sich ja so oder so nicht wirklich was daran.

Also was dann? Warten auf Revolution? Und setzen Revolutionen unbedingt Rebellion voraus? Wenn Deutsche Kapitalismus und Revolution hören fällt ihnen gleich DDR und Kommunismus ein - die einen im negativen (nie wieder, besser alles beim jetzigen belassen) und die anderen im positiven, von der kommunistischen (Grund)Idee überzeugt. Zeitgemäß ist das meiner Meinung nach beides nicht mehr, sondern es braucht eine an die Postmoderne angepasste Kritik wirtschaftspolitischer Systeme! Und nur so kann man auch der globalen Zusammenhänge gerecht werden.

Ich denke, dass wir nicht auf Bürgerrebellionen warten müssen. Die Staatssysteme wirtschaften sich schon selbst herunter, weil sie nicht einsehen wollen, wie das derzeitige neoliberalistische System alles in den Abgrund reißt. Und ja, die Massen an Bürger (sind ja heute nicht mehr nur Arbeiter/ die Proletarier die ausgebeutet werden) werden immer mehr klagen. Aber irgendwann werden halt die nationalstaatlichen Systeme dermaßen heruntergewirtschaftet sein, dass ihnen nichts anderes übrigbleiben wird, als komplett neu umzudenken und bei Null (in dem Fall Minus, totale Verschuldungen) anfangen. Eine Revolution im Sinne einer totalen Neuerung wäre für mich etwas, das es vorher nie gab, also weder Kommunismus noch Kapitalismus oder Neoliberalismus. Die Zukunft wirds zeigen.

Global gesehen ist das eine sehr komplexe Angelegenheit, fest steht aber, dass auf globaler Ebene ausgebeutet wird und die wirtschaftlich Schwächsten am meisten drunter leiden. Fest steht aber auch, dass es nicht nur ein personenloses Macht-System ist, sondern auch Wirtschaftswissenschaftler, Politologen, Geographen usw. involviert sind und spezifische Interessen verfolgen.


Koschla,

Antwort auf:
Was kann man ändern? Der Einzelne? Anders kaufen? Vielleicht. Ich weiß es auch nicht.


Eine Frage, die einen immer wieder an den selben Punkt zu bringen scheint, nämlich, dass nachhaltiger Konsum zwar ganz in und schick ist, aber im Prinzip ja nix bringt - also kann man sich auch beruhigt wieder dem Nichtstun und Nicht darüber Nachdenken widmen.
Ich zitier ja den Kant eigentlich nicht gern, aber der hätte es nicht geglaubt, dass man nach all der "Aufklärung" kein räsonierendes Volk vorfindet, sondern Schwärme von zusammenhangslosen Massen, die ihre Mündigkeit auf Online-Petitionen, Personen-Bashing, Like-Buttons reduziert haben und beim ganzen Rest, wo man selber nichts tun kann, aufhört nachzudenken, weil es sich eh nichts bringt und man nur auf seine eigene persönliche kleine Welt schauen kann. Ist ja schließlich alles nur Zeitverschwendung, da Utopie - aber vielleicht ist es genau das Fehlen dieser, die uns nicht mehr über den eigenen Tellerrand schauen lässt und in einen kleinen, eigenen Mikrokosmos einzwängt.

Oder man reist durch die halbe Weltgeschichte, erkort sich selbst zum Weltverbesserer und setzt mal bei den kleinen Dingen an, und seien es nur Anekdoten über Postler-Wichser..

Grüße,
Jasmin
Posted By: Koschla

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 10/04/2014 11:47

hallo Jasmin,

Antwort auf:
Eine Frage, die einen immer wieder an den selben Punkt zu bringen scheint, nämlich, dass nachhaltiger Konsum zwar ganz in und schick ist, aber im Prinzip ja nix bringt - also kann man sich auch beruhigt wieder dem Nichtstun und Nicht darüber Nachdenken widmen.


Das klingt so, als es den meisten Menschen egal ist, wie es ihren Mitmenschen geht. Ich denke nicht, dass es so ist.

Was könnte man nun konkret tun? Wir hatten mal einen Thread, da sprach ich davon, dass ich die persönliche, "kleine" Hilfe vor Ort sinnvoll finde. Für mich ist es sinnvoll, Armen vor Ort zu helfen, sei es mit Geld, das z.B. für eine Operation benötigt wird ( hier sammeln öfter mal Leute dafür), sei es, dass man einen oder mehrere Hammel für Aid kebir spendet, sei es mit Kleidern, Decken oder sonstiger Hilfe. Dieser mein Gedanke wurde übrigens verspottet. Macht aber nix.

Weiterhin kann man sein Einkaufsverhalten bearbeiten, sein Konsumverhalten allgemein. Man kann sich auch politisch engagieren, wobei ich ja da immer Zweifel habe, ob es etwas bringt.

Jeder kann selber entscheiden, wo er anpackt.

Der Weg zu einer gerechteren Gesellschaft dauert sicher noch lang, das denke ich auch. Leider.
Posted By: JasminH

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 10/04/2014 13:51

Nein Eva, Hilfe und Spenden für Mitmenschen in der nahen Umgebung verspotte ich ganz und gar nicht. Und auch im Islam ist die Fürsorge für seine Mitmenschen verankert und ein Hadith überliefert folgendes: "Der Beste unter den Menschen ist derjenige, der seinen Mitmenschen am nützlichsten ist.“

Deine Ansätze sind auf die nahe Umgebung beschränkt, wie man konkret Mitmenschen helfen kann, und ich sehe das auch als Pflicht eines jeden, aber hinsichtlich globaler Zusammenhänge bleibt man dann doch ratlos, wie du ja selbst zum Ausdruck brachtest:
Antwort auf:
"Was kann man ändern? Der Einzelne? Anders kaufen? Vielleicht. Ich weiß es auch nicht."
Und darauf bezog sich meine Antwort und ich denke, dass viele an dem Punkt in Resignation fallen bzw. sich darauf beschränken, was sie selber in ihrem Umfeld machen können (Hilfe in der Nachbarschaft, nachhaltiger Konsum), was nicht zu verspotten ist, aber am Grundproblem der globalen Ausbeutung und Ungleichheit im Prinzip nichts ändert. Es braucht eben einen grundlegenden Wandel auf globaler Ebene, ohne Bewusstseinsbildung und breiter Thematisierung der globalen Ausbeutung durch den Westen, seinen scheinheiligen "Hilfen" für die "Dritte Welt", mit denen er seine imperialistischen Interessen verdeckt, sind wir davon noch weit entfernt. Und der Fair Trade Kaffee beruhigt ja auch nur mein schlechtes Gewissen, dass Menschen ausgebeutet werden, damit ich mir mein Handy, meinen PC und meine Klamotten leisten kann.
Posted By: Koschla

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 10/04/2014 14:31

Ja, da stimme ich Dir schon zu! Vieles ist nur ein Ansatz, die globale Umsetzung ein Problem. Ratlos trifft es sehr gut.

Ich sah kürzlich einen schrecklichen Film auf Arte. Er hieß: "Hunger". Eventuell kann man ihn in der Mediathek ansehen, er ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen, aber wahrlich deprimierend.
Posted By: JasminH

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 11/04/2014 00:44

Hallo Katrin,

zwar etwas O.T. aber das sind wir ja schon lange und lassen dem Thread seinen Freigang: also, was mir noch einfiel zwecks dem "arabischen Frühling" in deinem Beitrag, ist, dass ich das auch so sehe, dass das keine Revolution war, und auch kein Frühling,


Antwort auf:
nein, es waren keine revolutionen, denn es erfolgten keine veränderungen der produktionsverhältnisse. diese waren auch nicht angestrebt. sie sind einfach nur ausdruck des klassenkampfes in der heutigen zeit.


aber die Frage tut sich mir auf, inwiefern du für die unterschiedlichen Konflikte im arabischen Raum Produktionsverhältnisse für relevant hältst? Warum wäre eine Revolution nur eine, wenn sich die Produktionsverhältnisse ändern und Veränderung in welche Richtung?

Arabische Konflikt- und Krisenherde sind kein Ausdruck von Klassenkämpfen, da kämpfen nicht unterschiedliche Klassen gegeneinander, sondern Menschen unterschiedlicher "Klassen", "Schichten" strebten den Sturz von Diktaturen an, was mit Gewalt wieder zerschlagen und unterdrückt wurde. Mit Klassenkämpfen und Produktionsverhältnissen hat das wenig zu tun, schau mal z.B. Syrien an: die Syrer sagen, dass es ihnen wohlstandsmäßig gut ging, sie gut lebten, zufrieden waren - das war kein Klassenkampf, sondern ein politischer, der im Krieg mündete, weil grössenwahnsinnige Diktatoren lieber ihr Volk ausrotten, als ihre Macht abzugeben.



LG, Jasmin



Posted By: whatshername61

Re: Marokko und sein Postgeheimnis - 16/04/2014 16:17

Original geschrieben von: JasminH
...aber die Frage tut sich mir auf, inwiefern du für die unterschiedlichen Konflikte im arabischen Raum Produktionsverhältnisse für relevant hältst? Warum wäre eine Revolution nur eine, wenn sich die Produktionsverhältnisse ändern und Veränderung in welche Richtung?


Hallo Jasmin,

das zu beantworten, würde zu umfangreich werden, um es genau zu tun. Es ist natürlich viel komplizierter.
Der Konkurrenzkampf findet auf vielen Ebenen statt:

• zwischen den Kapitalisten
• zwischen den Arbeitern
• zwischen Kapitalisten und Arbeitern

Dieses geschieht auf allen möglichen Ebenen, dazu die Erklärung, wer alles zum Proletariart (Lohnarbeiter) gehört...

Hier habe ich schon einmal versucht zu erklären.

Original geschrieben von: JasminH
Arabische Konflikt- und Krisenherde sind kein Ausdruck von Klassenkämpfen, da kämpfen nicht unterschiedliche Klassen gegeneinander, sondern Menschen unterschiedlicher "Klassen", "Schichten" strebten den Sturz von Diktaturen an, was mit Gewalt wieder zerschlagen und unterdrückt wurde. Mit Klassenkämpfen und Produktionsverhältnissen hat das wenig zu tun,


Wenn du es dir durchliest, wirst du verstehen, dass genau dort der Kampf tobt, der oben beschrieben wurde. Klassenkampf vom Feinsten, im dem die Bourgeois den Konkurrenzkampf der Arbeiter untereinander nutzen, um Macht, Einfluss, Absatzmärkte, Bodenschätze... zu gewinnen.
Jetzt müsste ich über Negationen der Negationen, antagonistische Widersprüche und vieles mehr schreiben.
Es ist am Ende wirklich auf den Gegensatz von Wenigen, die die Produktionsmittel besitzen und Vielen, die diese nicht besitzen, zurückzuführen. (Besitz ist als Eigentum von Produktionsmitteln zu sehen nicht als persönliches Eigentum.)

Wenn es einfach durchschaubar wäre, würden auch reinrassige Akademiker es verstehen.

Es ist ja in der Tat so, dass hier im Forum niemand ist, der nicht auch ein Prolet ist. Nur einige wollen es nicht wahr haben und kämpfen gegen die eigene Klasse.


Hahaha, habe mir gerade die Diskussion in "Leben nach dem Tod" durchgelesen. =kopfschüttel=


Posted By: Deroua

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/07/2015 16:44

Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Antwort auf:
Solche "Berichte" wie die der Pistenkuh finde ich eher abstoßend als amüsant. Sämtliche Reiseberichte von ihr in ihrem Blog triefen nur so vor neokolonial angehauchten rassistischen Phantasmen. Die gehört wohl zu all denen, die in ihrer Kindheit diese triviale Kolonialabenteueliteratur gelesen haben und sich als Erwachsene den Kick geben indem sie sich als Expediteure und große Abenteurer fantasieren, um wieder zurück zuhause im deutschen trauten Heim mit Fotos und Berichten über all den "primitiven Exoten" da draußen als Trophäen von ihren "Abenteuerurlauben" in ihrem spießigen Bekanntenkreis anzugeben, wo man dann gemütlich im trauten deutschen Heim, sich bei ein paar Gläschen Wein zuviel über rassistische Anekdoten amüsiert.



Nein Jasmin,

die gehören zu jenen, die da draussen leben und im Gegensatz zu Dir, dort eigene Erfahrungen ausserhalb der Studentenbude und des aus einseitig politisch linksextremen Medien angelesenen machen konnten.









Soviel Rauch gibt es nicht, um in diesem substanzlosen Halbgaren
was auch immer zu finden...


Hamdullah hab ich heute, wie es in meiner Familie üblich ist, noch
Feiertag und freu mich über die verbalen verhornten Ballungen aus den Friedrichschen Niederungen...



...und damit sich katrin freut, trau ich mich mal an ein emotional gefärbtes zeichen heran... tanz3


pssssst - csi aicha ermittelt
Posted By: Deroua

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/07/2015 16:57

Original geschrieben von: twikezora



Wer bist du, einfach irgendwas daher zu schreiben. Wer bin ich, auch noch drauf zu antworten???


Ich gehe mal davon aus, dass 1. du eine Marokkopendlerin bist und zweitens mit deinem Kommentar zu gar nichts hier beiträgst.

Zu den Meldezetteln der umstrittenen Sahara. Bitte nicht naiv sein!!! Oh mann, das erinnert mich an die Leute die der Waschmittelwerbung im Fersehen glauben!

Äh, by the way, ,du kennst mich wirklich nicht, ich gehöre nicht zu den Leuten die das Äussere mit irgendwelchen Schmuckgegenständen aufpeppeln müssen:-)






Dein Kommentar hätte nicht sein müssen, Barbara. Schade!!!














Kurze Anmerkung auch zu dir Jasmin. Ich kenne dich nicht aber ich frage mich ob ihr euch auch ausserhalb des Forums irgendwie mit Marokko beschäftigt? Ich gehöre zu den Personen, die keinen Marokkaner auf der Seite haben, gehe aber davon aus, dass die Mehrzahl hier im Forum ihre Verbindung zu Marokko fast nur über ihren Partner identifizieren.





Also, dann lasst mal weiter an der Qualität hier arbeiten.







So, eigentlich halte ich mich ja aus solchen Diskussionen heraus...aber ja, auch von meiner Seite musste das angestaute mal rausgebracht werden, da ich eigentlich der Grundidee des Forums nichts entgegenzustellen habe.



Zora









....wo ist denn das mädel hin, dessen twikereien ich so bewundert folgen durfte?
........wo ist sie - die so unbekümmert & authentisch schien in ihrer getwikedheit mit marokko...
.............wo ist die klug anmutend & anmutige wissenschaftlerin geblieben?













Im Fußball gibts für 'Nachgetreten' eine Karte... mad
Posted By: Deroua

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 21/07/2015 17:07

Original geschrieben von: twikezora
Hallo zusammen,



Was könnten wir aus diesem Thread lernen:
- Forum bleibt Forum, es ist schwierig etwas über Menschen zu schreiben, welche man nur über ein paar Linien kennt, sprich eigentlich wäre es schöner Details zu diskutieren (Fluglinien, Taxipreise...)
- Genaues Lesen hilft und nicht zwischen den Zeilen interpetieren: Anektode bleibt Anektode, wunderbares Marokko bleibt wunderbares Marokko inklusive seiner Schattenseite
- jeder hat seine Erfahrungen gemacht, es sollten aber auch die Erfahrungen anderer respekiert werden. Sprich wenn jemand nur gute Erfahrung mit Hunden gemacht hat, warum dann einer anderen Person mit anderen Erfahrungen diese irgendwie zunichte machen wollen. Häh?
- Tatsachenverdrehung? Da werden auf einmal Hunde mit Giftgas angegriffen. Hallo? Wir sind doch nicht bei farbigen deutschen zeitungen hier, oder doch?
- Es gingen emails und PMs in der Zwischenzeit an mich. Warum nicht öffentlich? Verständlich, da diese Personen sich nicht mehr öffentlich dem Forum stellen wollen. Schade, aber nachvollziehbar.


Zora


















Die fünf Säulen der Sylvia Twiky Zora



...das ist wirklich nur mit viel rauch zu erarbeiten... cool, keine angst - csi aicha bleibt dran.



Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 04/02/2016 19:20


Twikys Offtopics

Antwort auf:
Jemanden an das Bein zu pinkeln gehört zu jenen Ausdrücken, welche ich eigentlich hier nicht im Forum lesen möchte.





Hallo auseinander,

jetzt hab ich mich zum 2. Mal eingeloggt und endlich auch deinen Beitrag gelesen. Hätte ich mir auch klemmen können.
Mir persönlich ist die Ausdrucksweise unwichtiger als der Inhalt eines Beitrages. Beiträge,
Antwort auf:
welche ich eigentlich hier nicht im Forum lesen möchte
, sind all die Neokolonialies mit ihren überheblichen Beiträgen über Marokko und seine Menschen. Aber, sie existieren leider auch. Man kriegt oft nicht, was man will.




Tausche
Warnung! Spoiler!
ans Bein pinkeln
gegen
Warnung! Spoiler!
Postwixxxer


Katrin

Posted By: marocmineral

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 04/02/2016 20:04

Aha, Super,

whn61 ist wieder auf Stänkertour. Ist der häusliche Frieden wiede r gestört, das man sich hier abreagieren muß?

Bitte weiter so. Hier gibts zu selten was zu lachen.

Piet
Posted By: whatshername61

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 05/02/2016 09:59



KLICK lachen5
Posted By: marocmineral

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten - 05/02/2016 14:28

Gehen dir hier im Forum die Freundschaften aus, das du solche ollen Kamellen irgendeines Möchtegernintelektuellen ausgräbst?

Piet
© 2021 Marokko Information und Diskussion Archiv