Marokkoportal

Marokko und Papierkram?

Posted By: Melik

Marokko und Papierkram? - 13/05/2010 15:16

Marhaba

ich möchte mich in Marokko länger aufhalten und arbeiten, wie ist hier der Ablauf?

1. EINREISE
Beantragung der "permis de sejour"
a) beim Konsulat in Frankfurt?
b) oder z.B. bei der Polizei in Casablanca?

Beantragung des "permis de travail"
a) beim Konsulat in Frankfurt?
b) oder z.B. bei der Polizei in Casablanca?

2. AUTO EINFUHR
Auf "http://www.douane.gov.ma/EDouane/DMCV/Menu_MCV1_New.htm" die Einfuhrgebühren für mein Auto ermitteln und bei Einreise an der Grenze beim Zoll entrichten.

3. BANKKONTO
Konto bei einer großen Bank eröffnen

4. WOHNUNG
Makler suchen und Wohnung kaufen. confused
Welche Kosten und wie hoch (Prozent vom Kaufpresi) kommen dabei auf mich zu:

a) Makler Courtage
b) Anwaltskosten
c) Notarkosten
d) Grunderwerbssteuer
e) "Überraschungskosten"

4.1 NEBENKOSTEN DER WOHNUNG
a) Strom
b) Wasser
c) Müll
d) Grundsteuer
e) "Überraschungskosten"

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. confused

Falls ja kann und soll die- oder derjenige Insider die Liste ergänzen. Je mehr Info desto besser. daumen1


Shukran und Ma’assalama

Melik
Posted By: plapperschlange

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 11:20

hallo,

ich schlage mich momentan mit den selben dingen herum und habe folgendes herausgefunden:

1. vor beantragung der cds, wenn Du einen arbeitgeber hast, muss derjenige folgendes tun:

1) l'employeur doit s'adresser à l'ANAPEC (agence pour l'emploi), pour enregistrer sa demande de recrutement,

2) Faire une annonce dans les journaux pour appel à candidature du profil recherché si celui-ci n'est pas disponible dans le fichier de l'ANAPEC,

3) attendre 4 à 5 semaines pour que l'ANAPEC reçoive d'éventuelle demande d'emploi ou de réponses à l'annonce,

4) Si profil recherché n'est pas disponible au Maroc, l'employeur est appelé à transmettre à celle ci la demande de l'étranger accompagnée de :
- CV
- Copies des diplômes certifiées conformes aux originaux,
Après vérification du dossier de l'étranger, l'Anapec délivre une attestation de non disponbilité sur le marché national,

5) l'employeur transmet le dossier du candidat au Ministère de l'Emploi à Rabat pour demande de Visa de Travail d'Etranger.

Quant à votre vséjour au Maroc (carte de séjour), il ne peut être autorisé ni accordé qu'après obtention du visa de travail.


2. hier im forum habe ich dann dies, den unmittelbaren antrag der cds betreffend, gefunden:

Dokumente, die der örtlichen Polizeistelle bei der Beantragung einer Aufenthalts-Genehmigung i.d.R. vorlegt
werden müssen:

Eine Kopie des Reisepasses
Informationsbogen (erhältlich bei der Polizeistelle)

6 Passbilder (besonderes Format)
Mietvertrag oder Eigentumsurkunde des Wohnsitzes
Arbeitsvertrag vom Arbeitsministerium beglaubigt
Für Studenten: Immatrikulationsbescheinigung
oder Stipendienbescheinigung
Eine Marke (Timbre) im Wert von 60DH
Gültigkeit: die Aufenthaltsgenehmigung ist 1 Jahr gültig.

Bearbeitungszeit
Die Bearbeitungsdauer des Antrags und der Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung in Form eines Ausweises (Carte de Séjour) kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit erhält man jedoch i.d.R. binnen einer Woche eine amtliche Vorabbestätigung (Récépissé), die bei Vorlage unter anderem an der Grenze oder auf Behörden die gleiche Gültigkeit wie der endgültige Ausweis hat.

das ist im moment alles, was ich weiss.
was das auto angeht, kann man nicht vorsichtig genug sein, die zölle fallen unglaublich hoch aus, mein 29 jahre alter passat wurde wie ein 10 jähriger taxiert!!! und ich weiss noch nicht, wie ich ihn loswerde, habe nur noch bis 29.6. die erlaubnis, ihn in marokko zu lassen, mein eigenes visum läuft in 2 wochen aus...

rechne auf jeden fall mit langwierigen behördengängen!

ich wär jedenfalls froh, wenn wir weiterhin in kontakt bleiben könnten, um uns auszutauschen, da wir anscheinend ähnliches vorhaben Winken3

viele grüße und gutes vorwärtskommen!
Posted By: plapperschlange

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 11:27

hab noch was vergessen:

generell kann die überprüfung, ob nicht ein marokaner deinen job machen könnte, ewig dauern, kenne da eine psychologin, die 7 oder 9 monate gewartet hat für das 1. jahr der cds, die verlängerung hat dann auch nochmal 4 monate gedauert

es ist also am besten, du hast einen beruf, der hier nicht existiert, dann wirds leichter, oder man macht sich gleich selbständig, dann aber mit guten landes- und französischkenntnissen...

beim wohnungs / grundstückskauf muss man ganz schön aufpassen, dass es wirklich im grundbuch steht, da sind wohl einige schon ganz schön angegangen...

und beim auto muss man generell mit mehreren 1000 euro rechnen, es muss auch verzollt werden, wenn es schrottreif durch einen unfall oder gestohlen wurde, also kaum chancen, "zu tricksen"

wo willst du dich denn niederlassen und was möchtest du arbeiten?
Posted By: Melik

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 14:57

Hallo Plapperschlange,

nochmals vielen Dank für die Infos und Dein Engagement.

Anscheinend bist Du schon weiter gediegen als meine Wenigkeit.

Als Arbeitsorte käme für mich, aufgrund der Infrastruktur und des wirtschaftlichen Potenzials, Tanger oder Casablanca in Betracht.

Bei den „Strafzöllen“, als etwas anderes kann man das nicht bezeichnen, läge doch die Überlegung nahe ein Auto (Renault, DACIA, etc.) im Land zu erwerben. Oder gibt es da auch wieder „Ü-Eier“?

Dann wirft sich die Frage auf welchem der „30 Millionen Maklern“ in Marokko kann man vertrauern. Im Internet sind die Angebote oft lückenhaft, auf Marakesch abgestimmt und hochpreisig. Es muss doch jemand im Forum Erfahrungen mit seriösen Maklerbüros gemacht haben.

Das mit der Arbeitsstelleproblematik ist mir bereits von anderen Ländern hinlänglich bekannt. Hier zählt, wie überall auf der Welt "Vitamin B" bzw. Kontakte, Kontakte und nochmals Kontakte. Von daher ist dann eben eine Selbständigkeit der Vorzug zu geben. Aber ebenfalls kein leichtes Unterfangen. Meine Domänen sind IT und Design.
Posted By: wanderer

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 16:01

Hallo,

wenn möglich, würde ich ein Auto in Marokko kaufen.
Damit bist Du rechnerisch besser dran. Kein Transport, Schiff, Gebühren, etc.
Wenn Du eines einführst ist das für Dich "Strafzoll".
Wenn Du es im Land weiterverkaufst, bekommst Du dementsprechend mehr.(durch den Zoll gestiegener Marktwert). -
Für das Land "Schutzzoll". -
Wenn ich meine "Klapperkiste" hier verkaufe, dann bekomme ich dafür 3x mehr als in DE. wink gp
Posted By: Mogador52

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 16:50

Hallo Melik

Wenn du bei Google - Immobillier Maroc und den Ort eingibst
bekommst du die Seiten auch von Casablanca,Rabat,Tanger etc.

In Essaouira z.B. www.karimo.net

Ich glaube um die Metropolen herum ist wohl nichts mehr günstig...

Ausserdem solltest du einfach mal an die Makler schreiben,
im Internet sieht man ja nicht alle Angebote.

Vielleicht könntest du noch Kunta eine PM senden. Er kennt sich
auf diesen Gebieten gut aus, falls er im Moment Zeit haben
sollte!

Gruss

Gabriele - Mogador 52
Posted By: Kunta

Re: Marokko und Papierkram? - 14/05/2010 23:51

Hallo Melik,

eines der UE Eier beim Autokauf wäre, das Du nur ein Auto anmelden kannst wenn Du die Carte de Sejour hast. Die Recipisse reicht nicht aus um ein Auto auf Deinen Namen anzumelden. Bis zum Erhalt der CdS kann es uU bis zu 6 Monaten dauern.

Im Falle das Du Dich selbständig machen möchtest (bietet sich an) bedarf es für die Antragstellung der CdS einen Nachweis darüber das Du mind. 3 Monate in Folge Geldüberweisungen aus dem Ausland von mindestens 1000€ monatl. erhälst. Der erste Schritt ist also ein Bankkonto zu eröffnen und Deiner Bank in De? einen Dauerauftrag zu erteilen.
Für den Fall das Du eine GmbH gründen möchtest (SARL) ist die Bedingung eine Mindesteinlage von 10000Dh plus etwa 7000Dh für den Steuerberater, der diese Firma für Dich gründet.

Zum Haus/ Wohnungskauf... am Besten ist es immer noch, Dich in der Wohngegend, die Dich interessiert, durch zu fragen... Ladenbesitzer, Hausmeister, Taxifahrer etc.... bedenke das dem Vermittler 2,5% Provision zustehen... doch Du so, Immobilien zu reellen Werten kaufen kannst...
Grob gerechnet hast Du etwa 10% Nebenerwerbskosten, die sich aufteilen in 5% Notar, 1% Katastereintragung, 1,5% Erwerbststeuer (im Falle der Selbstnutzung) und 2,5% Vermittlungsgebühr.
Soviel auf die Schnelle.

Wünsche Dir viel Glück... günter...
Posted By: Elvire

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 00:09

Hallo Melek,

in Deiner Aufzählung fehlt m. E. die Einkommenssteuer:

"L'Impôt Général sur le Revenu", kurz IGR genannt ist nach Einkommen gestaffelt.

Steuersätze für Gehaltsempfänger z.B. bei einem Jahresgehalt von
45.001 bis 60.000 DHS 35 %
60.001 bis 120.000 DHS 40 %
über 120.000 DHS 42 %

abzüglich eines gewissen "Freibetrages".

Die Zahlen wurden mir vor knapp einem Jahr genannt, ob sie noch verbindlich sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber ich wollte sie dir einfach mal als Anhaltspunkt nennen.

Immobilie: Kunta nannte dir schon die wichtigsten Daten.
Ich erlaube mir noch eine kleine Ergänzung: Lasse dir immer die Steuerbescheide des Vorbesitzers zeigen, denn es können Steuerrückstände bestehen und nicht alle Notare kümmern sich sorgfältig um dieses Detail. Der Rückstand muss vor dem Kauf durch den Ex-Besitzer getilgt sein.
Im übrigen würde ich persönlich mit einem Immo-Erwerb mir Zeit lassen und erst mal in Logis wohnen, um in Ruhe und ohne Hast mir ein Objekt zu suchen. So ist man nicht unter Zeitdruck und lässt die Preisverhandlungen à la maroccaine angehen. Ausserdem ist es auf dem Immo-Markt zur Zeit ziemlich ruhig......

Elvire
Posted By: wanderer

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 00:47

Hallo,

in Agadir reicht die Recepisse (vorläufiger Ausweis)aus, um eine Auto auf seinen Namen anzumelden, weil da schon die Nummer der nachfolgenden C.I.N. drauf ist. Ich nehme an, dass es dann überall so ist.

Er erhält dann für sein Fahrzeug ebenfalls eine
"Recepisse de Depot d´un Dossier D´Immatriculation d´un Vehicle valable 30 jours" , und fährt mit dem alten Kennzeichen weiter. Aber natürlich Marokkanisch versichert und versteuert.
Und holt sich alle 30 Tage einen neuen Stempel beim zuständigen Amt, so lange, bis er seine C.I.N. bekommt.
Anschließend bekommt er auch für sein Auto ein Marokkanisches Kennzeichen. gp
Posted By: Kunta

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 01:05

Hallo Wanderer...

hier in Essaouira ist es defintiv nicht möglich, auch nicht mit der C.I.N. auf der Recepisse. Auch in Marrakesh ist es nicht möglich, der Ausweg war, das Auto dann auf meinen Namen an zu melden.
Oft ist es aber so das es von Region zu Region anders gehandhabt wird oder vielmals Aemter über diese Möglichkeiten selber gar nicht Bescheid wissen...
Gruss Günter
Posted By: wanderer

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 01:27

Hallo Kunta,

am besten ist dann für ihn, dort wo er hinzieht, nachzufragen.
Wir sind hier in Agadir schon vortschrittlicher! laugh
Er hat ja ab Einreise 6 Monate Zeit für die Verzollung. Nur natürlich, je schneller - desto besser. Denn wenn er das Auto spät verzollt, dann entstehen ganz schöne Gebühren (Strassenmaut wink ) für das Ministere de Transport. gp
Posted By: Melik

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 10:04

Shukran an Alle!

Speziell an Kunta:

Die Option der Gründung einer GmbH klingt interessant. Dahingehend meine Fragen:

1. Wie hoch ist die Gesamteinlage einer SARL?

1.1. Ist die Haftung auf die Einlage begrenzt. Oder besteht die Möglichkeit der Durchgriffshaftung (also Haftung mit dem Privatvermögen)

1.2. In Spanien ist es von steuerlichem Vorteil eine Immobilie über eine spanische GmbH zu erwerben, gilt diese Konstellation auch in Marokko?

2. Gibt es auch die Möglichkeit der Gründung einer Ltd. ?


Melik
Posted By: Kunta

Re: Marokko und Papierkram? - 15/05/2010 16:24

Salam Melik...

Leider bin ich nicht allwissend und müsste in einigen Bereichen meinen Steuerberater fragen, doch dem gönne ich jetzt sein wohlverdientes Wochenende;-)
Von der Möglichkeit einer Ltd wüsste ich hier in Marokko nicht, ist auch eher ein englisches Geschäftsmodell. Hier richtet man sich nach der französischen Form, die da wäre eine SARL.
Die weitere Möglichkeit der Ltd, einer Aktiengesellschaft, entzieht sich meinem Wissen, vielleicht wissen dort andere User mehr.
Auch wüsste ich nicht von steuerlichen Vorteilen, eine Immobilie über die SARL zu kaufen, ausser das die Notarkosten wohlmöglich steuerlich absetzbar wären (ohne Gewähr)

Die Mindesteinlage für eine SARL beträgt 10.000Dh... die Haftbarkeit schliesst nicht das Privatvermögen mit ein, sehr wohl aber die Immobilie, sollte diese Deiner Firma gehören...

schönes Wochenende... günter...
Posted By: Melik

Re: Marokko und Papierkram? - 18/05/2010 10:14

Marhaba.

Kann noch jemand etwas ausführlicher zu Punkt 4. und 4.1 beitragen?

4. WOHNUNG
Welche Kosten und wie hoch (Prozent vom Kaufpreis) kommen dabei auf mich zu:

a) Makler Courtage
b) Anwaltskosten
c) Notarkosten
d) Grunderwerbssteuer
e) "Überraschungskosten"

4.1 NEBENKOSTEN DER WOHNUNG
a) Strom
b) Wasser
c) Müll
d) Grundsteuer
e) "Überraschungskosten"

Auf immobiliare maroc (Kirner) wird eine Courtage von 9% bei einem Objektwert von 100.000 Euro veranschlagt. Z.B. in Frankfurt a.M. sind dies ca. 5%!

Melik
Posted By: Melik

Re: Marokko und Papierkram? - 26/05/2010 11:02

Marhaba

Da es leider kein Feedback auf meine Immobilienfrage gibt, s.o., vielleicht zäumen wir das Pferd von hinten auf.

Kennt jemand seriöse Immobilienmakler (oder hat Erfahrungen gemacht) in Tanger oder Casablanca, also mehr außerhalb wegen den hohen Preisen, wo man zu bezahlbaren Preisen (im Bereich 100.000 Euro, mehr oder weniger) etwas erwerben kann?

Also kein Berberzelt mit Kühlschrank grin


Shukran

Melik, der Wartende schlafen


P.S. Rachida Azercane hat im Forum etwas über einen Stammtisch in Tanger geschrieben. Leider versuche ich seit über 3 Wochen vergebens sie über das Forum zu kontaktieren. Weis jemand mehr?
Posted By: Najib

Re: Marokko und Papierkram? - 26/05/2010 12:32

hallo

melik,
für 100.000,- € bekommst du vielleicht ein appartment ausserhalb von tanger oder casa.
für ein haus mit grundstück musst du mehr locker machen.

deine fragen kann dir am besten ein makler beantworten, da die kosten von stadt zu stadt verschieden sind. da musst du halt in den sauren apfel beissen und was dafür bezahlen.


gruss
Najib
Posted By: Mogador52

Re: Marokko und Papierkram? - 26/05/2010 12:40

Hallo

Ich schliesse mich da Najibs Meinung an. Hier über das Forum kannst du da keine verbindlichen Auskünfte bekommen.

Rachida A. beteiligt sich im Moment nicht mehr am Forum.Ich weiss
ja auch nicht wie alt das Posting über den Stammtisch in Tanger
war.In Marokko kann sich schnell mal was ändern.Der Stammtisch
existiert glaube ich nicht mehr.

Du mussst dich an Ort und Stelle rechtsverbindlich erkundigen.
Auch können sich in Marokko Gesetze und Bestimmungen ändern - auch was den Kauf von Immobilien ausländischer Bürger
betrifft.

Pauschalisieren geht nicht.

Gruss

Gabriele
Posted By: Mogador52

Re: Marokko und Papierkram? - 26/05/2010 13:08


Ich kenne zwar keine Makler persönlich aber hier mal einer

der ein Apa für 100.000 Euro anbietet - In Casa!

[url=]http://www.carre-immobilier-maroc.com/[/url]

LG Gabriele
Posted By: Melik

Re: Marokko und Papierkram? - 27/05/2010 10:33

Hallo Najib,

verstehe ich Dich richtig, ich muss dem Makler Geld geben, wenn ich eine Frage an ihn stelle? confused
Posted By: Najib

Re: Marokko und Papierkram? - 27/05/2010 13:12

hallo

Antwort auf:
verstehe ich Dich richtig, ich muss dem Makler Geld geben, wenn ich eine Frage an ihn stelle?


du kannst es ja mal per email oder skype versuchen.
alles andere kostet was.

gruss
Najib
Posted By: Rachida Azercane

Re: Marokko und Papierkram? - 03/06/2010 01:13

Hallo Melek
es gibt Immobilien am besten versuchts du es privat denn ein Makler verlangt was er will und er kann sogar den Eigentümrer dazu nringen den Preis zu erhöhen um seine Provision zu erhöhen
alos am besten durch Propaganda suchen
in tanger kann ich dir gern ein paar Apparts vermitteln
kl wohng.so um 70000€ in der Stadt, grosse ab 140000 in der Satdt gute lage
ein freund von mir hat mir gerade Wohnungen angeboten á 1200€ das qm bei 100qm bist du schon über 12000 €
Miete: eine kleine Wohnung in guter Viertel ab 6000dh/600€
für deine firma, kann dir ein Audit büro kann ich dir auch zeigen helfen 10000 dh/1000€mindestens
Contrat de bail: Miet oder kauf Vertrag der Bureauräume sind die wichtigen Dokumente.Falls du selbst die Gründung machst sparst du dir 200-4000Dh Auditbüro
dauert in der Regel so 1 monat, dann hats du dein certificat negatif, erst dann kannst ein konto für die Firma öffnen
viele tipps kann ich dir zukommen lassen
ich war selbst die ganze Zeit arg beschäftigt mit der Gründung meiner Firma deshalb habe ich hier kaum geschrieben
rachida
© 2019 Marokko Information und Diskussion Archiv