Marokkoportal

Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote

Posted By: latino

Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 24/11/2014 17:59

Wegen den äusserst schweren Regenfälle der letzten Tage sind bisher 32 Tote sowie 6 Vermisste zu beklagen. 24 Tote Personen allein in der Vorsaharaprovinz Guelimim. Viele sollen in Hochwasser führenden Oueds ertrunken sein.
Gemäss dem nationalen Wetterdienst soll es nun wenige Tage ohne Regen abgehen, eine nächste Schlechtwetterfront ist aber bereits wieder für Ende dieser Woche angesagt!

http://www.aujourdhui.ma/une/actualite/i...90#.VHNjDsnWIaP

http://www.yabiladi.com/articles/details/31229/operations-secours-intemperies-systeme-guelmim.html
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 24/11/2014 19:34


Hallo Latino,

habe selbst mal schwere Regenfälle mit Überschwemmungen in Marokko erlebt.War auch im November und zwar 2O11.Eine ganze Woche in Essaouira,Umgebung und Marrakech.Knietief im Wasser,das Haus war nur über Stege zu verlassen,die Strassen ebenfalls überflutet.War aber wohl nur ein Klacks gegen das im Moment.

In den deutschen Nachrichten wurde auch darüber gesendet.

Schon in früheren Jahren war von solchen schweren Regenfällen mit Toten zu lesen.

LG Gaby
Posted By: TrekkingMarokko

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 24/11/2014 20:59

http://www.spiegel.de/panorama/marokko-t...-a-1004665.html

https://www.youtube.com/watch?v=fj9hcc3jbxs
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 24/11/2014 21:04

Agadir ist zum größten Teil verschont geblieben.
Eine Straße zwischen Anza und Taddart ist gebrochen...ansonsten haben manche Viertel am Sonntag den ganzen Tag kein Strom gehabt...was aber nichts im Vergleich zu anderen Regionen ist.

Heute blauer Himmel und Sonnenschein den ganzen Tag lang.

Grüße
Zora
Posted By: Daggi

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 25/11/2014 07:14

Ich hoffe sehr, niemand von euch ist da reingeraten und hat Schaden genommen.
Es ist traurig, zu sehen, wie die Menschen mit den Fluten nun kämpfen müssen, wo doch vor drei Wochen noch alles so trocken und ruhig war.
Da ich das wunderschöne Land mit den sehr netten Menschen nun kennengelernt habe, sehe ich solche Nachrichten mit ganz anderen Augen.
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 25/11/2014 11:30

....weitere, dramatische Bilder/Video

http://terriermichel.wordpress.com/
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 25/11/2014 12:24


Unglaublich - habe mir die Bilder angesehen - da kann man das erst in etwa ermessen!

Monatelang so trocken und jetzt die Katastrophe :-(

Für alle Reisenden und Betroffenen mehr Wetterglück in Zukunft.

Lg Gaby
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 26/11/2014 19:40

Für nächsten Freitag und Samstag hat der nationale Wetterdienst eine erneute Unwetterwarnung herausgegeben!
Betroffen ist ein grosser Teil des Landes, erneut soll der Süden nochmals schwer getroffen werden.
An der Küste werden zudem schwere Sturmboeen von gegen 100 Std/Km erwartet mit enorm hohem Wellengang von bis zu 8 Meter Höhe.

http://terriermichel.wordpress.com/
Posted By: Summach

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 26/11/2014 20:06

Original geschrieben von: latino
....weitere, dramatische Bilder/Video

http://terriermichel.wordpress.com/


Hallo Latino,

was denkst Du Dir dabei, wenn Du ein solches Video hierher verlinkst? Möchtest Du es nicht vielleicht auch noch auf Booking.com stellen und eine Bewertung abgeben? Derjenige, der die Kamera oder nur sein blödes iPhone hochhält, filmt einen Jungen, der am Ertrinken ist und um sein Leben kämpft, er folgt ihm mit dem iPhone wie er untertaucht, wie er es wieder schafft zwischen den Flutwellen nach oben zu kommen und immer länger und immer öfter mit dem Kopf unter den braunen Wassermassen bleibt. Und was denkst Du Dir, Mogador, dabei, wenn Du so ein Video hier auch noch kommentierst als ob das eine Touristeninformation wäre und man dann ahnungslos draufklickt und echt fassungslos dasitzt und es nicht glauben kann:

so etwas verlinkt ihr hierher?

Das ist Informationsporno von der schlimmsten Sorte und auch noch im Gewand des Mitgefühls - so als ob ein Mensch, ein Kind das stirbt und um sein Leben kämpft, keine Würde hätte: oder würdet ihr wollen, dass euer Kind so im Internet gezeigt wird, daß das das letzte Bild ist, was von ihm bleibt? Oder würdet ihr, wenn ihr am Ertrinken wäret, wollen, dass die ganze Welt ihre Daddelphones auf euch richten, um es anschliessend ins weltweite Netz zu posten und dazu einen verlogenen Kommentar abzugeben? Wer da mitmacht und so tut, als ob er das alles nicht sehen und nicht erkennen kann, obwohl er einen anderen Menschen mißbraucht, der sich nicht mehr wehren kann.

Oder meint ihr allen Ernstes das wäre eine Information - obwohl es nichts anderes als Mittelalter ist, unzivilisiert, respektlos, böse, obszön: es ist das Zusehen wie jemand stirbt auf wirklich entsetzliche Weise in der sicheren Welt von Booking.com & Co.; wo man etwas Besseres als den Tod ohnehin nicht findet. Ihr seid der Marktplatz, auf dem die Menschen gerädert und gevierteilt werden und das, so findet ihr, eignet sich hier als Wetterbericht mit dem Kommentar: "ja wirklich schrecklich" - wo man so tut als wollte man die anderthalb Menschen, die hier noch mitlesen über das Wetter in Marokko informieren.

Und dann klickt man das an und sieht die am Ufer entlanghastenden, rennenden, schreienden Marokkaner, sieht, wie sie in ihren langen Gewändern, die nicht dafür gemacht sind im Wasser zu waten, versuchen mitzurennen, um das Kind vielleicht doch noch zu retten - wenn man so etwas in diesen absolut lächerlichen Kontext von Booking-com mit Routenplanern mit einfältigsten Reiseberichten, die dann auch noch wieder hierher verlinkt werden müssen, stellt, dann ist das mehr als obszön, es ist die reinste Pornografie, nicht anderes als ein Halsabschneidervideo - nur wohliger, angenehmer, weicher und reicher, weil es so schön ungefährlich ist, sich daran zu delektieren.

Merkwürdig, daß das hier keinem sonst hochkommt.

Josi

Posted By: Najib

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 26/11/2014 20:31

hallo

ich habe das video nicht gesehen und werde es jetzt auch nicht mehr anklicken.
ich denke da wie du, josi. videos in's netz stellen, die sterbende menschen zeigen und absolut keinen informationswert haben, ausser der information, dass es stark geregnet hat, finde ich auch pervers.
ich denke niemand wollte im netz ein video sehen, wie sein kind oder sonst jemand, der ihm nahesteht stirbt. deshalb sollte man solche videos auch nicht verlinken.
es verstösst zutiefst gegen die menschenwürde, einen so intimen moment, wie das sterben, ungefragt zu veröffentlichen oder weiter zu verbreiten.
das filmen an sich kann ja gerechtfertigt sein, es kann der beweissicherung dienen und was man selbst gesehen hat,kann man dann auch auf video haben.
aber das dann hinz und kunz zugänglich zu machen ist unter aller sau.
da bin ich mit dir einer meinung summach, du warst nur die von uns beiden, die das angeklickt hat. für mich hatte der link keinen informationswert. ich wusste schon, dass es geregnet hat.


gruss
Najib
Posted By: Thomas Friedrich

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 26/11/2014 21:33

@Josi,

teilweise kann ich nachvollziehen was Du schreibst aber andererseits ist es auch so, dass, wenn über Kriege berichtet würde ohne Verletzte, Tote und anderes Elend zu zeigen, der Eindruck entstehen könnte, dass Krieg gar nicht so schlimm ist.
Ähnlich ist es auch mit einem Unwetter. Das ganze Ausmaß einer Katastrophe wird meist erst deutlich, wenn es unbeschönt gezeigt wird.
Davon abgesehen war das im Film kein Kind sondern ein Erwachsener, der möglicherweise und hoffentlich überlebt hat.
Falls nicht, ist es natürlich unschön für die Hinterbliebenen, so etwas öffentlich zu zeigen aber deswegen darfst Du weder Latino, noch Gaby angriefen.
Posted By: Keela

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 05:19

Summach,
ich stimme dir zu. Ich klicke nicht auf solche Videos aus genau dem benannten Grund. (Ich stehe auch nicht als Gaffer bei Unfällen.)

Thomas,
ich glaube das Elend wäre auch deutlich geworden, wenn zerstörte Häuser oder leere Autos in den Fluten gezeigt worden wären. Was darüber hinaus geht ist in meinen Augen Sensationsgeilheit.
Ich kenne Menschen, die nicht in Länder wie Marokko fahren, weil sie dort die Armut deutlich sehen können - anders als in D. Das finde ich sehr schräg und verurteile an der Stelle das "Nicht-hinschauen-wollen". Für mich ist das jedoch ein Unterschied zum Zuschaustellen wie dann z.B. in solchen Videos.

Und da darf man nicht nur die Postenden "angreifen", das darf man im Gegenteil nicht unkommentiert lassen.

Gruß Keela
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 12:10

@ all

es war mit Sicherheit keine Absicht mit meinen Links Sensationslüsternheit auszulösen.Habe mir selbst die Videos garnicht bis ins Detail angeschaut,sondern nur einige Bilder.Wer mich kennt,weiss das es garnicht meine Art ist,sondern es war aus Erschrockenheit über das Ausmass des jetzigen Unwetters.

Da war ich etwas blauäugig !!! und habe nicht daran gedacht wie das andere aufnehmen könnten.Wohl das falsche Mittel :-(

Meine Absicht war auf die Schwere des jetzigen Unwetters,nämlich nicht nur ein wenig Regen,hinzuweisen.Viele Menschen sind die Leidtragenden und in ihrer Existenz bedroht.Die Schäden an Natur(Agrarwirtschaft),Strassen und Bauwerken sind je nach Region immens,mal von den Verunglückten abzusehen.Vom Tourismus abhängige, kleine Unternehmen, haben grosse Schwierigkeiten. Da ich laufend mit Personen(Betroffenen) die in diesen Regionen leben in Kontakt stehe,kann ich mir ein Bild machen.

Das Netz ist voll von Bildern und sogar die Nachrichten in D haben es aufgenommen.Auch in den Wettervorhersagen wird auf neuerliche Wettergefahren,Starkregen und Stürme, hingewiesen.

Ich fühle mich in keinster Weise angegriffen,jeder kann hier seine Meinung äussern.Ansonsten sollte man sich eher Gedanken machen ob man nicht vorort helfen kann.

Freundliche Grüsse

Gabriele

Posted By: Koschla

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 12:15

Hallo Gaby,

ich habe es auch genau so verstanden.

lg
Posted By: lodrice

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 13:03

Hallo,

ich hab es auch in diesem Sinne verstanden. Man sollte da auch denen keine böse Absicht, Sensationslüsternheit oder Aufgeilen am Leid anderer unterstellen, die Infos, Bilder, meinentwegen auch Filmchen dieser Katastrophe ins Netz stellen.

Und die Info ist, dass es eben nicht nur geregnet hat, sondern dass eine Welle der Zerstörung über Marokko hereingebrochen ist.

Bei mir jedenfalls wurden keine niederen Instinkte geweckt sondern eine größere Verbundenheit mit den betroffenen Menschen vor Ort erzeugt - verbunden freilich mit der frustrierenden Erkenntnis, nicht wirklich helfen zu können, außer vielleicht hier und da mal den Geldbeutel zu öffnen. Und diese größere Verbundenheit ist erst mal nichts Schlechtes - gerade in Zeiten wie diesen, in denen Menschen mit Islamhintergrund von der westlichen Welt mit höchst gemischten Gefühlen betrachtet werden.

LG Lothar



Posted By: Najib

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 13:48

hallo

Antwort auf:
Bei mir jedenfalls wurden keine niederen Instinkte geweckt sondern eine größere Verbundenheit mit den betroffenen Menschen vor Ort erzeugt - verbunden freilich mit der frustrierenden Erkenntnis, nicht wirklich helfen zu können, außer vielleicht hier und da mal den Geldbeutel zu öffnen. Und diese größere Verbundenheit ist erst mal nichts Schlechtes


es geht nicht darum, niedrige instinkte zu wecken, sondern darum, dass man den todeskampf eines menschen nicht öffentlich in's netz stellt und falls er doch im netz steht, den link dazu nicht teilt.
die betroffenheit sollte sich eigentlich auch einstellen, wenn man die zerstörung der fahrzeuge und häuser zeigt und dazu die information, dass 35 menschen um's leben gekommen sind, muss man dazu echt sehen, wie einer ersäuft?
in den nachrichten vom ersten geht das doch auch.


von tf:

Antwort auf:
aber andererseits ist es auch so, dass, wenn über Kriege berichtet würde ohne Verletzte, Tote und anderes Elend zu zeigen, der Eindruck entstehen könnte, dass Krieg gar nicht so schlimm ist.
Ähnlich ist es auch mit einem Unwetter.


ähnlich verhält es sich also mit einem unwetter?

Antwort auf:
Das ganze Ausmaß einer Katastrophe wird meist erst deutlich, wenn es unbeschönt gezeigt wird.


da bin ich mit keela einer meinung.leere, in den fluten treibende autos mit der angabe der todesopfer tun es auch. da kann sich jeder vorstellen, dass die nicht im bett gestorben sind.

Antwort auf:
Davon abgesehen war das im Film kein Kind sondern ein Erwachsener, der möglicherweise und hoffentlich überlebt hat.

thomas, das jetzt aber etwas, das du glaubst, nicht weist, oder?

Antwort auf:
Falls nicht, ist es natürlich unschön für die Hinterbliebenen, so etwas öffentlich zu zeigen aber deswegen darfst Du weder Latino, noch Gaby angriefen.


die gaby noch nicht mal. ich nehme es ihr voll ab, dass sie das gar nicht gemerkt oder wahrgenommen hatte. sie wollte halt informieren.

beim latino ist es etwas anderes. solche artikel und links sind genau sein stil.
bildzeitung für marokkointeressierte.
skandale und grauen, nur die titten fehlen.

ich denke mal, auch latino wollte keinen link auf ein video hier im ma-forum, das zeigt, wie ein naher verwandter von ihm ersäuft.
für mich würde da der einfacher grundsatz, "was du nicht willst, das man dir tut, das ...." gelten.

gruss
Najib
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 19:43

Ich habe die Bedenken von N und J an die Redaktion des grossen marokkanischen Newsportal YABILADI weitergeleitet. www.yabiladi.com hat die Bilder und Videos ins Netz gestellt...... Ich postete dies unter Quellenangabe hier.
Eine Nachfrage bei yabiladi ergab, dass niemand(!) gezwungen ist die Bilder und Videos anzuschauen. Yabiladi meinte in einer ersten Stellumngnahme, dass es in der heutigen Zeit von Youtube, Fernsehen und Internet(!!) etc einfach nur lächerlich ist sich darüber aufzuregen und keines weiteren Kommentares bedarf.
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 19:53

Vorboten des neuen aufziehenden stümischen Wetters haben heute dazu geführt, dass die beliebte Fährverbindung zwischen Tarifa und Tanger Ville eingestellt wurde. Port Tanger Ville bleibt einstweilen geschlossen.

http://www.bladi.net/
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 21:36

Der Regen ist mittlerweile in Agadir eingetroffen.
Schüler aus Agadir und Region haben morgen wegen des erwarteten Unwetters regenfrei.

Grüße
Zora
Posted By: Najib

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 27/11/2014 22:14

hallo

Antwort auf:
Eine Nachfrage bei yabiladi ergab, dass niemand(!) gezwungen ist die Bilder und Videos anzuschauen. Yabiladi meinte in einer ersten Stellumngnahme, dass es in der heutigen Zeit von Youtube, Fernsehen und Internet(!!) etc einfach nur lächerlich ist sich darüber aufzuregen und keines weiteren Kommentares bedarf.


gibt's das schriftlich oder hast du telefoniert?

ohne zweifel werden in youtube, fernsehen, internet und neuerdings yabiladi die grenzen des anstands und guten geschmacks oft überschritten.
das heisst aber noch lange nicht, dass man das gut finden muss und sowas dann auch noch postet.
man könnte ja sonst, wenn wiedermal von zwangsverheiratung die rede ist, ein vergewaltigungsvideo posten, um die ganze tragweite einer solchen hochzeit deutlich zu machen.
man muss sich ja nicht auf ein unterirdisches niveau begeben, weil es andere auch machen.


gruss
Najib
Posted By: Keela

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 06:30

Nicht nur weil es viel oder sogar "alle" machen wird es moralisch richtig. Es ist dann nur gesellschaftlich akzeptiert. Das ist nicht identisch.
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 12:51

Anbei eine Kurzmeldung wie es vor Ort aussieht.
Ich habe das Haus noch nicht verlassen, seit gestern Abend regnet es ununterbrochen...und mal wieder kein Strom (kleineres Übel).
Ich kann es mittlerweile sehr gut nachvollziehen, dass selbst die Schüler aus Agadir Stadt schulfrei bekommen haben...man will nicht wirklich auf die Straße gehen (selbst in der Stadt)...jetzt müssen die Hundies aber raus...und ich ärgere mich über die nichtvorhandenen Gummistiefel...

Ich hoffe zutiefst, dass die Bevölkerung durch letztes Wochenende gewarnt wurde und keine Taxis, Busse etc. heute mehr unterwegs sind. Es waren genug Schreckensmeldungen. Viele Marokkaner sagen, dass es zu den tragischen Unfällen kam, da das Wetter schlichtweg falsch eingeschätzt wurde. Taxifahrer hätten sich in die Fluten begeben, da sie das Ausmass nicht haben abschätzen können...es kommt immer mal wieder zu dieser Jahreszeit zu schweren Regenfällen, doch nicht wie dieses Jahr. Das gab es wohl bereits seit über 30ig Jahren nicht mehr...

Grüße aus dem Land unter
Zora
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 13:25

Strandprommenade in Agadir......

http://www.earthtv.com/de/kamerastandort/webcam-agadir-marokko/
Posted By: Eomanis

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 18:24

Hi zusammen,
seit 1981, als ich das erste mal Marokko besuchte,habe ich schon viele Autos verschiedener Marken schwimmen sehen.Auffälligerweise waren Taxen in der Mehrzahl.Zeigt dieses Taxivideo so oft und so lange,bis auch der letze Taxifahrer begreift,dass diese Baureihe nicht zur Ozeanüberquerung konstruiert wurde.
Aus dem regnerischen Agadir Rudi
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 19:03

Das Surferparadis Taghazout ist nun von der Aussenwelt abgeschnitten. Die Brücke zwischen Taghazout und Aourir ist nicht befahrbar.

Des Weiteren ist die Nationalstraße von Imintanout nach Agadir gesperrt. Während der heftigen Regenzeit dürfen somit alle kostenlos diesen Abschnitt der Autobahn benutzen...

Es hört einfach nicht auf...dafür funktioniert aber der Strom wieder...Kerzen stehen parat:-)

Zora
Posted By: Eomanis

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 19:50

Hi,schlechtes Deal.Strom da,Wasser weg. Rudi
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 20:13

Hallo Rudi,

wie ihr habt kein Wasser? Draussen ist genug:-)

Zora
Posted By: sara79

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 20:32

Morgen und Sonntag haben wir eine Fahrt Casablanca-Marrakech-Agadir geplant, kann man davon ausgehen, dass die Autobahnen uneingeschränkt befahrbar sind ebenso wie die Hauptstrassen in Marrakech und Agadir?
Danke im Voraus.
PS: Hier an der Küste in Mohammedia war allerseits große Verunsicherung gestern was nun zu erwarten ist vom Wetter, heute war auch extra die Schule geschlossen. Allerdings war es den ganzen tag trocken und manchmal war auch ein Sonnenstrahl zu sehen. Was unsere Region betrifft also Entwarnung - allerdings sind viele dicke Wolken über unseren Köpfen hinweggezogen - die sich wohl am Gebirge dann abregnen werden...
Posted By: Eomanis

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 20:49

Hi Zora,wollte nicht meine Kamele tränken,dachte mehr an Duschen.
Meintest Du die Brücke zwischen Aourir und Tamhrakt.
Strassen in Agadir ohne Probleme befahrbar.Rudi
Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 28/11/2014 21:27

Ja, Brücke zwischen Agadir und Tamraght.

Wünsche dir baldigst eine warme Dusche...ansonsten mal im Hammam vorbeischauen?:-)

Zora
Posted By: Haedi63

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 29/11/2014 13:18

Hallo zusammen,
war bis gestern noch in Tamraght und habe leider mit ansehen müssen, wie die Verbindungsbrücke der Küstenstraße in Aourir auf einer Seite zusammengebrochen ist und die andere Seite ist nur für Fußgänger begehbar.
Also von Essaouira nach Agadir gibt es derzeit KEINE direkte Verbindung, die Verbindung über Idouargan ist auch nicht sicher.
Posted By: hulk1

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 29/11/2014 15:34


Unwetter: Strassen in Guelmim und in Provinz Agadir geschlossen



5 Strassen in Provinz Tata ebenfalls geschlossen


Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 29/11/2014 21:49

Ich frage mich, wie unter anderem die ganzen Surfer in Taghazout ihren Flug ab Agadir bekommen...
Viel schwerwiegender jedoch scheint die Versorgung von Taghazout und umliegende Dörfer mit Lebensmitteln etc zu sein.
Auch der Zugang zu den Krankenhäusern in Agadir etc. scheint nun erheblich erschwert...
Die Brücke hat eindeutig Priorität bei den Aufräumarbeiten ab hoffentlich Dienstag.

https://www.youtube.com/watch?v=OhHhL_sr3tA

(Vielleicht klappt es ja mit dem Link dieses Mal...)

Grüße

TWIKE ZORA

P.S: Die ersten Sonnenstrahlen machten sich heute bemerkbar
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 29/11/2014 22:23

Hallo,

der Link funktioniert.Vielleicht gibt es eine Möglichkeit mit dem Heli zu den Krankenhäusern zu kommen in dringenden Fällen.Zum Flug wahrscheinlich nur den Hunderte von Kilometer weiten Umweg über Essaouira und Marrakech :-( oder Urlaub verlängern...

Diese kleinen,bergigen Kurvenstrassen von Tamri aus rüber zur A7 werden wohl auch nicht passierbar sein....

Lebensmittel aus Tamri oder Essaouira?

Auf dem Video sieht man das ganze Ausmass.

Hoffentlich kann die Wiederherstellung und Befahrbarkeit der Brücke zügig bewerkstelligt werden...und die Sonne bringt einen Lichtblick.

Liebe Grüsse

Gaby

Posted By: AnnAmine2910

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 30/11/2014 13:12

Salamalykum! Weiss jemand ob fliege nach Agadir funktionieren? Finde keine Berichte im Internet!
Posted By: Gerald1954

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 30/11/2014 15:34

Ich erfuehr gerade aus Tahazout, dass die Bruecke in Aourir bei Agadir geoeffnet ist. Es gibt dort zwei Bruecken. Die aeltere ist gebrochen; die Neue ist befahrbar und hat keinen gravierenden Schaden erlitten. Transporte nach Agadir sind wie gehabt moeglich. Auch von Essaouira aus.
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 30/11/2014 17:17

Hallo Didier,

danke für die Info,das hört sich ja schon ganz anders an smile

Erfahre auch gerade aus Ait Benhaddou,das Gäste aus der Auberge Tiguami Khadija wieder über den Tizi N Tichka Pass und die N9 wohlbehalten nach Marrakech gelangt sind.Wohl mit PKW.Den die CTM Busgesellschaft verkauft bis auf absehbare Zeit keine Tickets z.B. von Mhamid nach Marrakech.

LG Gabriele

Posted By: twikezora

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 01/12/2014 00:17

Hallo Didier,

die zweite Brücke wurde glücklicherweise gestern zum Überqueren freigegeben.

Grüße
Zora
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 01/12/2014 08:06

Gemäss dem Marokkanischen Internetportal www.yabiladi.com von Sonntagabend ist die Südmarokkanische Hafenstadt Sidi Ifni völlig von der Umwelt abgeschnitten.
Die beiden Straßen, die von Guelmim und Tiznit, sind für den Verkehr aufgrund von starken Regenfällen geschlossen.
Strom und Wasser gibt es nur für einige wenige Stunden, auch die Internetverbindung ist zweitweise unterbrochen. Es habe enorme Schäden an Häusern und Einrichtungen gegeben.
Mit einem sit-in habe die Bevölkerung gegen die hilflosen Behörden protestiert und um Hilfe ersucht.

http://www.yabiladi.com/articles/details/31430/intemperies-sidi-ifni-isolee-fortes.html
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 01/12/2014 12:15

Es sieht ganz s c h l i m m aus in Sidi Ifni!!

http://voyageforum.com/discussion/terribles-intemperies-maroc-d6802071-3/
Posted By: sara79

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 00:54

An mich wurden Anfragen herangetragen, von Menschen aus Deutschland, die nach Möglichkeiten des Spendentransportes in die betroffene Regionen fragten.
Wir können in dieser Richtung zwar selbst nichts anbieten, aber mich würde allgemein interessieren, ob es hier staatlich oder von NGOs entsprechende Aktionen gibt, zumindest innerhalb Marokkos.
Mir ist seit Beginn der Überflutungen nichts begegnet, wo Spenden, Kleidung u.a. gesammelt werden um sie in den Süden zu den Menschen, die alles verloren haben zu transportieren.
Wenn man leute fragt, heisst es nur - "Der Staat kümmert sich um das".
Ich finde, dass zumindest in den Städten, wo auch viele wohlhabende Leute leben, es doch bei einer so schlimmen Katastrophe Spendensammlungen etc. aus der Bevölkerung geben müsste. Habe ich das nur nicht mitbekommen, oder ist nichts dergleichen am Laufen? Auch ich hätte einige Kartons mit Kinderkleidung, die ich gerne an die Bedürftigen der Flut geben würde, aber ich wüsste nicht an wen und wo???
Viele Grüsse

Sara
Posted By: JasminH

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 04:29

Hallo,

Original geschrieben von: Najib
hallo

ich habe das video nicht gesehen und werde es jetzt auch nicht mehr anklicken.
ich denke da wie du, josi. videos in's netz stellen, die sterbende menschen zeigen und absolut keinen informationswert haben, ausser der information, dass es stark geregnet hat, finde ich auch pervers.
ich denke niemand wollte im netz ein video sehen, wie sein kind oder sonst jemand, der ihm nahesteht stirbt. deshalb sollte man solche videos auch nicht verlinken.
es verstösst zutiefst gegen die menschenwürde, einen so intimen moment, wie das sterben, ungefragt zu veröffentlichen oder weiter zu verbreiten.
das filmen an sich kann ja gerechtfertigt sein, es kann der beweissicherung dienen und was man selbst gesehen hat,kann man dann auch auf video haben.
aber das dann hinz und kunz zugänglich zu machen ist unter aller sau.
da bin ich mit dir einer meinung summach, du warst nur die von uns beiden, die das angeklickt hat. für mich hatte der link keinen informationswert. ich wusste schon, dass es geregnet hat.


gruss
Najib



ich hatte das Video auch nicht gesehen sowie den ganzen Thread erst später gelesen.. Schlimm und geschmacklos finde ich ehrlich gesagt nicht das Video allein, sondern auch dass das zwischen den anderen oberflächlichen Äußerungen so ohne Ausdruck des Mitgefühls hineingeschmissen wird. Wenn schon manche moralisch und ethisch so bedenkenlos und tief sind, um Videos von ersaufenden Menschen im Netz zu teilen, dann hätte ich wenigstens Betroffenheit und Fassungslosigkeit, wenn schon nicht Empörung über die Zurschaustellung, erwartet.


Grüße, Jasmin
Posted By: Mogador52

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 09:02

Hallo Jasmin,

es geht nicht darum sich über den Sinn- und Unsinn der Zurschaustellung eines geschmacklosen Videos aufzuregen und damit Zeit zu verschwenden.Das ist müssig...Die kursieren überall im Netz,auch über die Kriege in Syrien und anderswo....sondern vielmehr darum sich um die Menschen vorort zu kümmern und wie man helfen kann,auch in den entlegenen Gebieten im Süden.Siehe z.B. Sara mit der Spende von Kinderkleidung.

Wir alle die mit Marokko und den Menschen dort direkt verbunden sind und es lieben,zeigen ihre Bestürzung und Fassungslosigkeit.Und zwar nicht über eine vielleicht verunglückte Berichterstattung hier,sondern über die Schäden an Mensch und Land,die für viele existenzbedrohlich sind.Durch private Kontakte in den Süden Marokkos,weis ich das tapfer gearbeitet wird und auch wieder Zuversicht herrscht.

Daher fände ich es besser Jasmin, wenn du selbst echtes Mitgefühl zeigen würdest, an der Katastrophe selbst,anstatt den hier üblichen Tenor einzuschlagen,den ich manchmal sehr hetzerisch empfinde und ebenfalls "Bildzeitungsniveau" ist.Dein echtes Mitgefühl fehlt in deinem Post auch.....Was soll den letztendlich Fassungslosigkeit und Empörung über einen Bericht bringen,oder seine Empörung über das Video hier zu äussern,rein garnichts.....

Viele nette,verantwortungsvolle Mitglieder des Forums möchten sich hier eh nicht mehr äussern,egal zu welchem Thema,weil ihnen der Umgangston nicht gefällt und vieles nur verzerrt wird.Es gibt noch andere Medien zur Kontakaufnahme.Für meine Begriffe möchte ich hier nur informieren und alle in meinem Umfeld sind bestürzt und äussern sich auch so darüber, möchten auch direkt helfen,z.B. auf den nächsten Reisen ins Land.

In diesem Sinne smile

Liebe Grüsse

Gaby

Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 14:46

...dann dürfen sog. Schönmenschen aber auch kein Internet, Youtube und v.a. gar kein Fernsehen mehr schauen!! Statt hier wieder mal rumzustänkern könnten ihr ja auch gerne materielle Hilfe geben....
Ein Redaktionsmitglied von Yabiladi hat hierzu einen treffenden Kommentar abgegeben, dem ist nichts weiter hinzuzufügen....
Posted By: Najib

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 16:52

hallo

man kann auch auf youtube clips finden, auf denen niemand in echt stirbt, auch sonst im internet stösst man da nicht oft drauf, wenn man nicht danach sucht. wer wie ich die öffentlich-rechtlichen tv-sender bevorzugt, wird umfassend über katastrophen informiert, sogar ohne die katastrophe zu einem event mit nervenkitzel zu machen.

ich finde jeder hat das recht auf die privatheit seines todes, auch jemand, der einer katastrophe zum opfer fällt.
dass man den, der da stirbt, nicht kennt, macht die sache nicht besser. wenn man gegen bilder von nackten kindern im internet ist, dann sollte man aus den gleichen gründen auch keine sterbenden im internet anklicken.
jeder mensch, unabhängig von seinem alter, geschlecht oider herkunft hat ein recht auf privatheit und eine katastrophe sollte es nicht nötig haben, mit bildern von sterbenden für sich zu werben. die nachricht, dass es 30 oder mehr tote gegeben hat sollte im zusammenspiel mit bildern von zerstörten brücken,häusern und fahrzeugen reichen, um einen eindruck zu bilden.
ich frage jetzt mal die, die das alles nicht so schlimm finden, ob sie ihren todeskampf auf youtube für ihre kinder oder eltern hinterlassen wollten und dazu einen link im ma-forum?
wäre das ok für dich, latino?

zu der steilen these, wer nicht materiell hilft, darf sich nicht beschweren, fällt einem ja gar nichts mehr ein.
heisst das im umkehrschluss, dass der, der seine abgelegten kleider spendet, über die opfer verfügen darf?

Antwort auf:
Ein Redaktionsmitglied von Yabiladi hat hierzu einen treffenden Kommentar abgegeben, dem ist nichts weiter hinzuzufügen....

aber trotzdem wurden 3 überflüssige punkte hinzugefügt.

ob ein kommentar treffend ist, bestimmt der bekommentierte.
meist findet man das treffend, was man selbst denkt.
wenn man keine achtung vor seinen mitmenschen hat, ist es natürlich ok, seine klickrate auf anderer leute kosten zu erhöhen. die bildzeitung macht es genauso und die haben auch für alles eine ausrede.
wenn ich es nicht mache, macht es ein anderer, also, was soll's?
das ist zwar nicht verboten, aber wer an andere eine so hohe messlatte anlegt, wie latino, der sollte selbst diese messlatte wenigstens tragen können, wenn er schon nicht bis an ihr ende reicht.
immer nur die massregeln, deren unmoralisches betätigungsfeld die eigenen möglichkeiten weit übersteigt, aber selbst den mitmenschen nicht achten, wenn der in einer schwächeren position ist, ist zwar ziemlich verkommen, aber leider häufig.

wenn das ein junge war, der da gestorben ist, dann gibt es eltern, denen es das herz zerreist.
ob ich die kenne, oder nicht, solche filme im internet herum zu reichen, ist in meinen augen unanständig, schon diesen eltern gegenüber.
da kann ein yabiladi-redakteur drauf sein, wie er will. es geht nicht darum, ob der morgens in den spiuegel schauen kann, sondern ob ich das kann.


gruss
Najib
Posted By: latino

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 20:59

Einige wenige hier machen sich nur noch lächerlich!!
Beim heutigen Multimedia mit Internet, Youtube, Fernsehen, etc..... Und den täglich zu hunderten(!) verhungerten Kinder v.a. in Afrika. Von den medialen Kriegsreportagen und abgeschlachteten Leuten in Afrika rede ich schon gar nicht.
Und ob die von yabiladi gezeigten Personen im Video überhaupt zu Tode gekommen sind, ist und bleibt unbewiesen.....
Posted By: Najib

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 03/12/2014 23:56

hallo

Antwort auf:
Einige wenige hier machen sich nur noch lächerlich!!


und einer zeigt, dass er keinen schimmer hat, um was es geht.

Antwort auf:
Beim heutigen Multimedia mit Internet, Youtube, Fernsehen, etc..... Und den täglich zu hunderten(!) verhungerten Kinder v.a. in Afrika. Von den medialen Kriegsreportagen und abgeschlachteten Leuten in Afrika rede ich schon gar nicht.


man muss auf youtube nach solchen filmen suchen, vorgeschlagen werden sie nicht und zweitens sind in seriösen medien die bilder vom sterben verpixelt oder werden nicht gezeigt.
bei unfällen in deutschland und anderen teilen der welt werden die opfer mit decken vor den handykameras und den blutgeilen medien abgeschirmt. da braucht man zwei personen zusätzlich, um die decke zu spannen. das macht man ja nicht aus einer schnapslaune heraus, sondern man hat offensichtlich gründe dafür. die opfer wollen das nicht. der ertrinkende hatte niemanden, der ihn vor den kameras abgeschirmt hätte, deshalb ist es an uns das zu tun.
es geht darum, dass man die privatsphäre und die gefühle der betroffenen menschen achtet und keine videos in's netz stellt oder auf sie verlinkt, in denen menschen sterben.
bezeichnenderweise wurde meine frage, ob es ok wäre den früher oder später unausweichlich kommende todeskampf von latino filmen und in's netz stellen sollte, dazu ein link in's ma-forum, oder ob er das lieber nicht wollte. alternativ kann er sich auch überlegen, ob er den unfalltod eines nahen verwandten im netz sehen wollte.
wenn er das mit "ja" beantwortet, dann verstehe ich seinen standpunkt.
ich wollte das nicht und deswegen tu ich sowas auch nicht. ich finde sowas verwerflich.
ich versuche auf jeden fall meinen kindern bei zu bringen, dass man sowas nicht macht. aber anscheinend liege ich da nach latinos ansicht falsch. es scheint ok zu sein, weil es ja viele, bei weitem nicht alle, machen.
dann ist aber das verkaufen eines bausparvertrages an eine 90-jährige oma auch ok. das machen ja auch viele von denen, die die möglichkeit dazu haben. alles, was viele machen, muss ok sein.

Antwort auf:
Und ob die von yabiladi gezeigten Personen im Video überhaupt zu Tode gekommen sind, ist und bleibt unbewiesen.....

solange beweise nicht als beweise anerkannt werden, ist alles unbewiesen. ich nenne sowas jetzt mal putinieren.
wenn der tod unbewiesen ist, ist es das überleben aber auch.
ich habe es nicht gesehen, aber josi beschreibt den typischen ablauf, wenn man in einem fluss ertrinkt. man bleibt unter wasser und taucht wieder auf, man bleibt langer unter wasser und taucht kurz wieder auf, man bleibt unter wasser. von einer rettung war keine rede.
also selbst wenn der junge gerettet worden wäre, wüsste latino das nicht und dann müsste er in seinem handeln den worst-case unterstellen.

es ist nicht strafbar, was latino macht und seine verwindungen da raus zu kommen sind es leider auch nicht, aber er schlägt eine ganz schöne kante menschlichkeit von sich selbst ab. ein egoist halt.

nochmal meine frage an alle, die mitlesen:
wer würde gern ein video auf youtube und im ma-forum verewigt sehen, in dem gezeigt wird, wie er selbst oder eines seiner kinder ertrinkt? es wäre schön, wenn jemand antworten würde, vor allem aber, wenn latino darunter wäre.

gruss
Najib
Posted By: Nixe69

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 04/12/2014 10:04

Zu Deiner Frage Najib,ich möchte nicht einmal ein Video oder ein Foto im Internet sehen, wo ich oder jemand meiner Familie gesund und munter spazieren geht!!!!
Posted By: Beldia

Re: Schwere Unwetter v.a. im Süden - bisher 28 Tote - 04/12/2014 10:52

Original geschrieben von: Najib


nochmal meine frage an alle, die mitlesen:
wer würde gern ein video auf youtube und im ma-forum verewigt sehen, in dem gezeigt wird, wie er selbst oder eines seiner kinder ertrinkt? es wäre schön, wenn jemand antworten würde, vor allem aber, wenn latino darunter wäre.

gruss
Najib



Moin Najib,


grundsätzlich sehe ich das ja auch so wie Nixe.

Ich kann auch Deine wie Josis Einstellung verstehen und finde sie richtig.

Natürlich will ich kein Absauf-Video von mir oder meiner Familie sehen - aus dem schlichten Grund, daß ich nicht will, daß einer von uns absäuft.

Aber: wenn ich abgesoffen wäre und es existierte ein Video davon - also wenn ich wüßte, daß mit diesem Video auch nur ein Menschenleben gerettet würde - dann soll es bitte veröffentlicht werden!

Grundsätzlich teile ich Dein Unbehagen bei solchen Bildern. Ich frage mich aber auch, inwieweit gerade so grausam-realistische Aufnahmen wie diese Menschen vorsichtiger mit Gefahrensituationen umgehen läßt.

Die Bildrechte für die Fotos dieser Szene scheinen bei einem gewissen Mahdi/Mehdi zu liegen. Mag den nicht mal ein landessprachkundiger kontakten um in Erfahrung zu bringen, ob der junge Mann in dem Video zu den Todesopfern oder den Überlebenden gehört? Ich habe den Fehler gemacht, auf ein happy end hoffend, das Video bis zum Ende zu sehen...... und frag mich seither mehrmals täglich: was wurde aus dem Mann?

Viele Grüße
Barbara
© 2021 Marokko Information und Diskussion Archiv